Startseite / Low-Carb-Rezepte / Low-Carb-Rezepte für Snacks

Low-Carb-Rezepte für Snacks

Natürlich wird immer angeraten, sich auf drei Mahlzeiten pro Tag zu beschränken. Doch was ist, wenn einen der Heißhunger packt und man das Gefühl hat, dass man unbedingt und sofort etwas essen muss? An solchen Tagen ist es wichtig, auch zwischendurch einen sättigenden, wohlschmeckenden Snack zur Hand zu haben bzw. schnell zubereiten zu können. Nur so werden Heißhungerattacken vermieden und die Versuchung, doch mal schnell zu einem Muffin oder einem Stück Kuchen zu greifen, ist geringer. Die folgende Liste gibt Dir einen Überblick, was Du zwischendurch naschen darfst, ohne ein schlechtes Gewissen zu haben.

Die besten süßen Low-Carb-Snacks für unterwegs:

  • Chia-Pudding
  • Erdbeerquark
  • Früchte mit einem geringen bis mittleren Fructosegehalt (eine Liste findest du hier)
  • Götterspeise, zuckerfrei
  • Green Smoothies
  • Hüttenkäse mit Himbeeren/Blaubeeren/Brombeeren
  • Magerquark mit frischem Obst
  • Riccotta mit Früchten oder Nüssen
  • Schoko/Vanille-Eiweißdrink mit Wasser oder Sojamilch

 

Herzhafte Low-Carb-Snacks für unterwegs:

  • Avocado (1/2) mit etwas Salz und Pfeffer
  • Babybel
  • Bacon-Chips (z.B. zum Knabbern vor dem Fernseher)
  • Buttermilch
  • Cabanossi
  • Chicken Nuggets
  • Gekochter Schinken
  • Gemüsesticks aus Rettich, Kohlrabi, Gurke und Paprika
  • Gouda-Würfel
  • Grünkohl-Chips
  • Hackbällchen
  • Hartgekochte Eier
  • Honigmelone mit Schinken
  • Käsechips
  • Leinsamen-Knäckebrot
  • Mandeln, gesalzen
  • Nüsse, eine Hand voll
  • Oliven
  • Salami, abgepackt
  • Salatblatt, groß, als Brötchenersatz, nach Wunsch belegen, zusammenrollen, fertig!
  • Saure Gurken
  • Schinkenchips
  • Sellerie-Chips
  • Sonnenblumenkerne
  • Speckschwarten- oder Schweinekrustenchips
  • Steak, kalt mit etwas Magerquark
  • Tomaten-Mozzarella-Salat
  • Tomatensaft
  • Thunfisch aus der Dose
  • Thunfischsalat
  • Trockenfleisch

Low-Carb-Rezepte für Snacks: 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
3,84 von 5 Punkten, basieren auf 187 abgegebenen Stimmen.
Loading...

Mandeln - ideale Low-Carb-Snacks
Mandeln – ideale Low-Carb-Snacks

Hier einige weitere Low-Carb-Snackideen:

Süße Low-Carb-Snacks:

 

Herzhafte Low-Carb-Snacks:

Das solltest Du Dir auch anschauen!

Low-Carb-Rezepte für das Dessert

Low-Carb-Rezepte für Desserts

Natürlich spielt Süßes bei einer Low-Carb-Ernährung eine untergeordnete Rolle und sollte – wenn möglich – die …

Putenbrustfilet mit Gemüse - ein ideales Low-Carb-Gericht

Low-Carb-Rezepte für Fleischgerichte

Dass Fleischliebhaber bei einer Low-Carb-Ernährung voll auf ihre Kosten kommen, ist kein Geheimnis. Statt Kalorien …

52 Kommentare

  1. Hallo Max,

    unsere Webseite ist problemlos auf mobilen Endgeräten zu lesen. Eine Datei muss dafür nicht heruntergeladen werden.

    Viele Grüße
    Dein Low-Carb-Team

  2. Hey ich bin 1,66m groß und wiege ca 85kg. Wieviele kacl darf ich denn täglich überhaupt zu mir nehmen und wieviele kh um auch wie die anderen abzunehmen ??

    Vielen Dank für eure Antworten! Eure Yasi

  3. Hallo!
    Ich fange jetzt grade erst mit Low Carb an und finde eure Seite klasse!

    Allerdings habe ich auch eine Frage:
    ich bin Studentin und häufig viele Stunden am Stück in der Uni.
    Nach sehr inforeichen Vorlesungen habe ich fast immer Hunger und bin somit auf Snacks angewiesen…allerdings waren viele Snacks, die ich hier gefunden habe, eher unpraktisch, um sie den ganzen Tag ungekühlt mit mir rumzuschleppen.
    Habt ihr vielleicht ein paar Tipps für geeignete Snacks oder wie ich den Hunger zwischen den Vorlesungen vermeiden kann?

    Vielen Dank schonmal und liebe Grüße
    Alice :]

    • PS: Vielleicht auch nicht unbedingt Snacks, sondern sättigende transportable Mahlzeiten, damit ich nicht auf die Brötchen in der Cafeteria zurückgreifen muss.

    • Hallo Alice,

      Gerade unter den herzhaften Snackideen finden sich einige Möglichkeiten, um unterwegs über die Runden zu kommen. Folgende Snacks müssen nicht gekühlt werden und eignen sich hervorragend für den Hunger zwischendurch:

      Hartgekochte Eier
      (Gesalzene) Mandeln
      Thunfisch aus der Dose
      Abgepackte Salami
      Cabanossi
      Käsechips
      Tomatensaft
      Trockenfleisch
      Leinsamen-Knäckebrot
      Kaltes Steak
      Babybel
      Gemüsesticks

      Außerdem eignen sich natürlich auch Früchte mit einem niedrigen Fructosegehalt: http://www.lowcarb-ernaehrung.info/obst-gemuese/

      Viele Grüße
      Dein Low-Carb-Team

  4. Hallo liebes Team,

    ich wollte mal fragen wie es als abendlichen Snack mit den salzig eingelegten Lupin- Samen/Bohnen aus dem türkischen Lebensmittalladen aussieht. Sind die Abens O.K.?

    Liebe Grüße

    • Hallo Peter,

      da Lupinensamen und Bohnen als Hülsenfrüchte bei Low Carb eher eine untergeordnete Rolle spielen sollten, würden wir empfehlen, diese insbesondere abends zu vermeiden.

      Viele Grüße
      Dein Low-Carb-Team

  5. Das ist eine super Seite! Echt Klasse.

  6. Hallo,

    ist es okay, wenn ich Mozerella esse?
    So als Snack finde ich das mit Tomaten gar nicht so verkehrt.

    Liebe Grüße

    • Hallo Jasmin,

      Mozzarella mit Tomaten sind bei Low Carb vollkommen unproblematisch.

      Lass es Dir schmecken und viele Grüße
      Dein Low-Carb-Team

  7. Hallo Liebes Team,

    ist es wirkungsvoll am Abend vor dem Schlafen gehen ein paar Nüsse zu essen, da diese ja die Fettverbrennung ankurbeln und teilweise viel Eiweiß enthalten?
    Und wenn ja welche Nüsse sind da am besten geeignet, Erdnüsse/Walnüsse ?

    freue mich auf eine Antwort
    lieben Gruß Katrin

    • Hallo Katrin,

      vielen Dank für Deine Nachricht.

      Wir würden Dir eher davon abraten. Denn Nüsse enthalten zwar Eiweiß, in erster Linie allerdings Fett. Tagsüber stellen Nüsse einen wichtigen Bestandteil der Low-Carb-Ernährung dar. Abends solltest Du allerdings eher auf folgende Eiweißquellen bauen: http://www.lowcarb-ernaehrung.info/rezepte-abendessen/

      Viele Grüße
      Dein Low-Carb-Team

  8. Gibt es mittlerweile dieses Buch? Gruß

    • Hallo Dominique,

      leider noch nicht – wir werden dies gerne an dieser Stelle publik machen, sobald wir soweit sind.

      Viele Grüße
      Dein Low-Carb-Team

  9. Also meine Erfahrung ist das man hier sehr gute Tipps und rezepte und co finden kann.
    Persoenlich habe ich jetzt in einer Woche bereits 2,5kg verloren.
    Ja es ist anfangs schwer den inneren Schweinehund zu überwinden…..aber lohnenswert.
    Noch anzumerken ist….ich habe das ohne Sport hinbekommen da dIe Bandscheibenvorfaelle den Sport sehr beschraenken.

  10. Hey,
    ich bin auf eure tolle Seite gestoßen,ich würde gerne all diese tollen Tipps auch gerne in einem Buch zusammengefasst haben… Habt ihr schon ein Buch heraus gebracht?

    LG

    • Hallo faria,

      vielen Dank für Deine Nachricht.

      Wir tragen uns in der Tat mit dem Gedanken, ein Buch zu schreiben. Dies wir allerdings noch etwas Zeit in Anspruch nehmen. Sobald es veröffentlicht ist, werden wir es auf dieser Seite posten.

      Herzlichen Dank für Euer Interesse.

      Viele Grüße
      Dein Low-Carb-Team

  11. Hallö’Chen 🙂

    Ich hätte gerne mal eure Meinung zu folgenden „Snacks“:
    – Pistazien
    – Sonnenblumen-/ oder Kürbiskerne

    ..

    außerdem wollte ich fragen ob man auch z.B. Buttermilch mit Himberrgeschmack oder ähnlichem zu sich nehmen kann oder wirklich nur die ganz einfache.

    Liebe Grüße 🙂

    • Hallo Jasmin,

      Pistazien, Nüsse und Sonnenblumen- oder Kürbiskerne sind (in Maßen) erlaubt.

      Buttermilch mit Geschmack enthält meist versteckte Kohlenhydrate. Wir raten daher dazu, zuckerfreie Himbeeren aus der Tiefkühlung leicht aufkühlen zu lassen und dann mit Buttermilch und – je nach Gusto – etwas Süßstoff zu mixen.

      Schmeckt mindestens genauso gut und Du weißt genau, was drin ist 🙂

      Viele Grüße
      Dein Low-Carb-Team

  12. Was sagt ihr zu Reiswaffeln? Ich liebe reiswaffeln. Natürlich ohne Schoko und dem ganzen Zeug.

    Danke im voraus

    • Hallo Karo,

      Reiswaffeln haben pro 100g sage und schreibe 84g Kohlenhydrate und sind daher alles andere als Low Carb. Zumal es sich bei den Reiswaffeln um leere Kohlenhydrate handelt, die den Insulinspiegel auf Achterbahnfahrt schicken und sehr schnell wieder neuen Appetit aufkommen lassen.

      Wir raten dringend dazu, auf Reiswaffeln zu verzichten.

      Viele Grüße
      Dein Low-Carb-Team

  13. nimm stevia, schützt nebenbei noch vor karies.

  14. Hallo,
    erstmal großes Lob an euch, dass ihr so eine tolle Seite auf die Beine gestellt habt. Ich habe sie noch nicht komplett durch, aber bin bisher begeistert!

    Ich habe jedoch auch das Problem, dass ich gern meine Ernährung umstellen möchte, da ich bei fast 80 Kilo mit 168cm bin. Für mich ist es allerdings auch des Öfteren problematisch die Süßigkeiten weg zu lassen. Gerade dabei denke ich dann eher in die Richtung was ich weglassen muss und nicht was ich noch essen darf, wie ihr das hier auf der Seite vorgeschlagen habt. Ich habe mein Brot sowieso schon auf Lowcarb umgestellt, was mir sogar besser als jegliches anderes Brot schmeckt, aber wenn ich dann total Lust auf etwas Süßes darauf habe, dann bekomme ich ein schlechtes Gewissen und das ist irgendwie nciht so förderlich.

    Ich habe auch mit einem Freund geredet, der sich in der Ernährung auch etwas auskennt und er meinte zu mir, dass es eher wichtig sei viele kleine Mahlzeiten am Tag zu essen, damit der Stoffwechsel nicht heruntergefahren wird, weil der Körper Angst in den großen zeitlichen Abständen bekäme. Das klingt für mich sehr plausibel, allerdings kenne ich auch das Schlank-im-Schlaf-Prinzip, das eher eure Meinung vertritt und bin nun etwas hin und her geschlagen.
    Auch weiß ich nicht so ganz wie ich an Geburtstagen oder Festtagen,Weihnachten rückt näher, damit umgehen soll. Immerhin ist eine Low-Carb-Ernährung noch nicht so etabliert wie eine vegane oä. Ich weiß nicht wie ich das meiner Familie beibringen soll, wenn ich dies und das nicht esse ohne dass sie sich über mich lustig machen.
    Vielleicht hat schon jemand von euch diesbezüglich Erfahrungen damit gesammelt?!

    Vielen Dank schon mal im Voraus für eure Antwort 🙂

  15. Hallo,

    ein großes Lob an eure Seite! Ich finde sie wirklich klasse und ich bin sehr zuversichtlich, dass mir damit die langzeitige Ernährungsumstellung gelingen wird.
    Eine Frage hätte ich: drei normale Mahlzeiten am Tag sind mir oft wegen der Arbeit nicht möglich. Kann man das Mittagessen auch durch eine Kleinigkeit ersetzen wie z.B. einen Soja-Joghurt mit Leinsamen und Früchten?

    Liebe Grüße

    Kaddi

    • Hallo Kaddi,

      natürlich sind die drei Mahlzeiten pro Tag nur eine Empfehlung. Wenn Dir mittags nicht nach einer großen Mahlzeit ist bzw. Du dafür keine Zeit hast, kannst Du die Mahlzeit natürlich aussetzen bzw. durch eine Kleinigkeit ersetzen. Hauptsache ist, dass Du Deinem Körper zwischen den Mahlzeiten ausreichend Zeit für die Verdauung gibst.

      Viele Grüße
      Dein Low-Carb-Team

  16. Kann ich auch zB mit Agavensirup oder Honig süßen? Oder lässt der den Insulinspiegel ansteigen? Ich habe eher schlechtes über Süßstoffe gehört..krebserregend etc

  17. Hallo,

    tolle Tipps habt ihr hier. Ich habe eine Frage zum Insulinspiegel. Oben ist von Lola angegeben, dass Süssstoffe nicht „Insulinverwertet“ werden. Da ich vor allem auf diesen Spiegel zum abnehmen achte, möchte ich gerne wissen, ob dies auch so stimmt. Wenn ich also den Milchkaffe mit Assugrin süsse, dann steigt mein Spiegel nicht an, wie wenn ich Zucker nehme?

    Danke sehr für eure Hilfe.

    • Hallo Patrizia,

      vielen Dank für Deine Nachricht.

      Süßstoffe führen lediglich zu einem minimalem Anstieg des Insulinspiegels. Daher kannst Du Deinen Kaffee unbedenklich damit süßen.

      Viele Grüße
      Dein Low-Carb-Team

  18. Hey Leute, mal ne „kurze“ Frage:
    Ich bin 1.90, 25 Jahre alt, endomorph, habe 92kg, bin durchaus muskulös und überdurchschnittlich sportlich (fahre wirklich täglich Rad, zwischen 8 und 14 Kilometer bei 30er Schnitt (Uni oder Arbeit), täglich vorm Schlafen gehen eine halbe bis dreiviertel Stunde WorkOut, Bauch, Bi- und Trizeps, Beine, Rücken; 3 mal die Woche Laufen, durchschnittlich 6-9 Kilometer [wenn mehr Zeit bleibt auch gerne mehr], fange am Montag mit Freeletics Cardio&Strength an), habe eine, so glaube ich sehr gesunde Ernährung (3x wöchentlich Pute oder Hähnchen, Obst, Gemüse [fast täglich Vogerlsalat], Hülsenfrüchte, Tee oder Wasser, SELTEN Mal ein Snickers oder Eis), nehme jedoch nicht ab.
    Aufgrund meiner Laktose-Intoleranz kann ich sowieso keine Milchprodukte zu mir nehmen, genau so wie mit meiner Histermin-Unverträglichkeit (was mir wegen der „guten“ Fette in den Nüssen aber relativ egal ist). Ich trinke selten Alkohol und habe vor gut 2 Monaten mit dem Rauchen aufgehört.
    Das Radfahren mache ich seit einem Jahr fast, Kraftsport seit 8 Monaten, Laufen seit 5 Monaten und das Training Abends seit 2 Monaten, meine Ernährung war eigentlich immer schon sehr gesund und abwechslungsreich …
    Ich nehme aber nicht ab, ich habe meine Fettpölsterchen und dümpel konstant bei einem Kfa von 17% herum und das liegt nicht an meiner Gynäkomastie!
    Also warum zum Teufel werde ich nicht schlank??? Frühstücken tu ich selten und wenn, dann Kohlenhydrate-lastig, eigentlich hauptsächlich Obst, zu trinken gibts Tee oder Mineralwasser, Mittags (sofern ich nicht Uni bin – dann meistens einen mitgenommenen Apfel oder Nektarinen) dann Pute oder einen leichten und schnellen Salat, dazwischen immer mal wieder Nüsse (was aber auch nichts machen dürfte, da diese mehrkettige Fette haben und mehr als die Hälfte sowieso durchflutscht und nicht gesammelt werden – fürs Verständnis aber insgesamt ca 150g Wall-, Haselnüsse und Mandeln), Abends dann Vogerl- oder Ruccolasalat mit Puten- oder Hähnchenstreifen, 3 Tomaten, Dressing und das wars dann meistens auch schon…

    Tja, soviel dazu; schonmal danke fürs Lesen (ist ja das auch schon ne Herausforderung) und ich bin auf die Antwort und die Tipps gespannt…

    Liebe Grüße,
    Thomas

    • Kein Frühstück, und wenn doch, dann (fruktosehaltiges) Obst, mittags erneut, zwischendurch mal einen 500kcal-Schokoriegel – ein Auf und Ab des Insulinspiegels.
      150g Nüsse oder Mandeln: gute Fette, aber auch mal eben rund 550 – 590kcal.
      Kcal pro Tag?
      Gesamtbedarf berechnen, 300 – 500kcal abziehen, obige Variablen überdenken, wäre meine Empfehlung.
      Viel Erfolg
      Lowcarber

    • Hallo Thomas,

      vielen Dank für Deine Nachricht.

      Deine Ernährung hört sich aus Low-Carb-Sicht gut und abwechslungsreich an. Auch die sportlichen Einheiten sind ideal. Zwei Tipps hätten wir für Dich.

      1. Gerade zu Beginn einer Ernährungsumstellung bzw. wenn das Gewicht einfach nicht runter will, bietet es sich an, einen Ernährungs- oder Wochenplan zu erstellen. Halte darin Deine 3 Mahlzeiten und die Sporteinheiten fest und versuche Dich konsequent daran zu halten.

      2. Errechne Deinen Grund- und Gesamtenergiebedarf und zähle konsequent Kalorien. Wenn täglich ein Defizit erzielt wird, ist es nur noch eine Frage der Zeit, bis Du die ersten Pfunde verlierst.

      Viele Grüße
      Dein Low-Carb-Team

  19. Hey ihr Liebe,

    ich habe eine Frage sowie eine Bitte an euch, ich bin stark am verzweifeln, ich bin 1,65 cm und wiege 80 kg mit fällt es super schwer gegen meine Zuckersucht wie Schokoladen gegen an zu kommen, ich bin schon einige male an einer Diät gescheitert. Könnt ihr mir ein paar Tipps geben wie ich relativ effektiv abnehmen kann? Und welchen Ersatz ich für die Schokolade einnehmen kann? In meiner Freizeit Reite ich Professionell Dressur, trotzdem reicht dieser Sport nicht mal aus um mein Gewicht zu halten. 🙁

    Ich wäre euch sehr Dankbar

    Liebe Grüße

    Charlyy

    • Hallo Charly,

      vielen Dank für Deine Nachricht.

      Wie bei jeder Ernährungsumstellung sind Konsequenz, Durchhaltevermögen, Spaß an der Sache und natürlich regelmäßige Bewegung von zentraler Bedeutung.

      Als Einstieg in Low Carb und als kleine Zusammenfassung der wichtigsten Grundsätze können Dir folgende Artikel weiterhelfen:

      http://www.lowcarb-ernaehrung.info/vorbereitungen-low-carb/
      http://www.lowcarb-ernaehrung.info/regeln-low-carb/

      Vielleicht motiviert Dich auch folgender Erfahrungsbericht:
      http://www.lowcarb-ernaehrung.info/low-carb-erfahrungsbericht/

      Viel Erfolg, Charly, und halt durch!!!

      Viele Grüße
      Dein Low-Carb-Team

    • nun charly,
      low carb ist eine ernährungsform.
      ich beginne immer mit no carb nach atkins. dann gehts zu low carb, am ende hab ich einen mix von low carb und trennkost. allerdings mit vollwertigen kohlehydraten in mäßiger menge.
      kein zucker, weisses mehl, geschälter reis usw.
      viel erfolg.

    • Hallo Charly,
      Bin ein wenig spät dran mit einer Antwort aber ich hab erst heute diese Website entdeckt. Ich esse seit einer Woche keine Kohlenhydrate bzw. so wenige wie möglich und habe 2,2 kg bzw. ganze 3% Fettanteil verloren.

      Ich hab bei meinen 1,64 cm 81 kg also kann mir gut vorstellen, wie du aussiehst und bei mir war auch das abendliche Naschen vor dem Fernseher das größte Problem. Nur muss ich ehrlich sagen, dass ich seit ich angefangen habe, noch kein einziges Mal diesen extremen Heißhunger auf Süßes hatte – und das obwohl mein Mann immer noch sein Eis und Schokolade mampft! Wenn zwischendurch der Hunger kommt (was aber kaum vorkommt), knabbere ich ein paar Nüsse oder esse ein wenig Schinken oder ein gekochtes Ei (das kann man auch problemlos im Büro machen).
      Ich esse türkisches Joghurt mit einem EL Leinsamen und Heidelbeeren (seit zwei Tagen auch mit Kokosraspeln) zum Frühstück, esse das Kantinenessen wobei ich den halben Teller mit Salat vollmache, und die andere Hälfte mit der Hauptspeise (Fleisch oder Fisch) aber eben ohne Beilagen und ca. um 15 Uhr mein gekochtes Ei und daheim koche ich „normal“ aber eben mit Gemüse anstatt von Reis, Pasta oder Kartoffel & Co.
      Zwei mal in dieser ersten Woche war mir ein wenig schwindlig und am Wochenende war ich hundemüde… ich wär am liebsten den ganzen Tag im Bett geblieben. Stattdessen hab ich mich aufgerafft und bin mit Mann und Hund 11 km spazieren gegangen wobei ich anfangs wirklich dachte, dass ich das nieeee schaffe obwohl ich immer viel gehe und wandere. Aber da fühlte ich mich echt total schlapp. Aber nach dem ersten Viertel war die Erschöpfung weg und es ging mir wieder gut.
      Diese Woche, also die zweite Woche, geht es mir total gut und mir fällt auch auf, dass ich keine Blähungen mehr habe, die ich früher fast täglich hatte.

      Wie gesagt, ich mach die Low Carb Ernährungsumstellung (ich sehe das nicht als Diät) seit 9 Tagen und ich fühl mich total gut damit. Dass ich so viel abgenommen habe, motiviert total und mit den 3% weniger Körperfett hatte ich überhaupt nicht gerechnet!

      Ich ärgere mich eigentlich, dass ich das nicht schon viel viel früher probiert habe denn gelesen habe ich davon schon lange. 🙂

      LG und viel Erfolg
      Claudia

    • Hallo Charly,
      Süsses, egal was, esse ich nur noch direkt nach dem Mittagessen. Ansonsten halte ich die 5-Std.-nix dazwischen-essen-Regel ein, trinke viiieeel Wasser und Tee und esse abends null Kohlenhydrate und nichts Salziges – das bindet einfach Wasser.Bei mir funktionierts nur so. Hab lange rumprobiert, aber es hilft ja nix. Ich komme auf zwei Mahlzeiten am Tag – morgens die Budwigcreme, mittags normal, auch mit KH. Zusätzlich gehe ich ins Pilates und Yoga und versuche wenigstens 2x pro Woche zu walken oder zu schwimmen.
      LG und nicht aufgeben! Natascha

  20. @ Isabel

    Soweit ich weiß, werden mehrwertige Alkohole nicht insulinabhängig verstoffwechselt und daher nicht verwertbar und müssen nicht angerechnet werden! Ich benutze zum Süßen immer Xylit (Xucker) und der besteht auch aus diesen mehrwertigen Zuckeralkoholen.

    Liebe Grüße!

  21. Hallo,
    ich hätte da mal eine Frage bezüglich den „mehrwertigen Alkoholen“.
    Ich ernähre mich schon seit längerem low carb und habe mir gestern zuckerfreie Bonbons gekauft und zu Hause erst auf die KH geschaut und festgestellt, dass die Packung 75g KH, aufgrund der mehrwertigen Alkoholen, haben.
    Nun meine Frage: Sind diese auch mit anzurechnen? Da die Bonbons eigentlich zuckerfrei sind?

    Dankeschön schon mal im Vorraus 🙂

    • Hallo Isabel,

      vielen Dank für Deine Nachricht.

      Da bei Low Carb der Kohlenhydratgehalt zählt, bitte mitanrechnen.

      Viele Grüße
      Dein Low-Carb-Team

  22. Es sind ja echt ein paar interessante und sicherlich auch hilfreiche Rezeptideen auf dieser Seite vorhanden, was mich allerdings stark wundert und auch eigentlich auch stört ist, dass gerade bei den Snacks, aber auch bei anderen Rezepten wirklich nur auf den Anteil der Carbs geachtet wird und auf keine anderen Bestandteile. Z.B. bei den Snacks … Welcher rational denkende Mensch der abnehmen möchte isst den Bacon, Salami oder Cabanossi, die alle mehr oder weniger vor Fett triefen ? Eine gewisse Zunahme an Fetten ist sehr wichtig, aber ich denke doch das die Menge an Fett die in einigen der Snacks und Rezepten enthalten ist mehr als zu viel ist.

    Und ganz wichtig, hört auf @Jenny ! Um wirklich gute Resultate zu erzielen und vor allem um das Gewicht zu halten ist Sport das A und O. Und nicht nur das Cardiotraining ( wobei ein HighIntervallTraining deutlich effektiver ist als immer mit der selben Geschwindigkeit zu joggen, schwimmen, Rad zu fahren etc. ), sondern auch der Aufbau von Muskeln, wie Jenny bereits richtig gesagt hat. Euer Ruheumsatz steigt je mehr Muskeln ihr habt, ihr fühlt euch besser und es fördert eure Gesundheit und Abnahme. Was will man mehr ?

    • Hallo Maxi,

      Du hast natürlich Recht – ohne sportliche Betätigung geht es nicht!

      Zu Deiner ersten Frage möchten wir uns natürlich auch äußern. Grundsätzlich möchten wir über unsere Webseite alle erreichen, die Low Carb für sich entdeckt haben. Da es bei Low Carb ganz unterschiedliche Ansätze gibt, sind unsere Rezepte ganz unterschiedlich. So kann jemand, der den Low Carb High Fat-Ansatz verfolgt genauso fündig werden wie jemand, der bei Low Carb auf die Kalorienmenge achtet.

      Viele Grüße
      Dein Low-Carb-Team

    • sorry aber da muss ich widersprechen…ich habe mit der Umstellung 10 kg abgenommen und zwar ganz ohne Sport. Dieser ist natürlich gesund 😉 aber zum Abnehmen braucht es ihn nicht. Ich hatte bei Grösse 1.64 72 kg und nach der Umstellung 62 kg. Habe angefangen mit 17g KH pro Tag und diese nach drei bis vier Wochen langsam gesteigert.

  23. Als Sportlerin, die sich mit dem Thema Ernährung natürlich viel beschäftigt, weiß ich eine Lösung: Sport! Absolut unverzichtbar für das Vorhaben, abzuspecken ist definitiv Sport.
    Wenn du deinen Körper nicht mit Kardiotraining forderst, wie z.B. Joggen, Schwimmen oder Radfahren, wird das Abnehmen selbst mit Low Carb schwierig.
    Jeder Ernährungsberater predigt, dass jede Diät ohne Sport niemals ausreichen wird.
    Außerdem solltest du Muskeln aufbaunen, da Muskeln mehr Energie verbrennen und das die Gewichtsabnahme unterstützt. Außerdem führt ein definierter Körper zu schöneren Ergebnissen und auch hängenden Hautlappen kann so etwas vorgebeut werden.

    Daher mein Rat: Mach Sport! Und zwar min. 3 Mal pro Woche. Sonst kannst du dir die Ernährungsumstellung auch gleich sparen.

  24. Ich bin 2Wochen dabei keine Kohlenhydrate zu essen. Das klappt auch gut , naschen tue ich gar nicht mehr, aber ich nehme nichts ab. Mein Gewicht ist 75 kg und 178 cm groß. Es ist ein normales Gewicht, aber ich merke das ich am Bauch einen Speckring bekomme.
    Zum Frühstück esse ich Eiweiß Brot mit Aufschnitt, Mittags gedünstetes Gemüse mit Fisch oder Fleisch und Abends esse ich Salat . Ich gehen täglich mit meinem Hund und eh oft in Bewegung. Was ich mir nur gönne ist mein Früchtetee , eine Kanne am Tag und sonst nur Wasser . 1l Tee süße ich mit einem Eßlöffel Honig, das ist die einzige Süße die ich am Tag mir erlaube. Süßstoff darf ich nicht , da ich schwer allergisch auf Süßstoffe bin.
    Was mache ich falsch ? Ich habe noch nichts abgenommen !!!

    • Hallo Diana,

      vielen Dank für Deine Nachricht.

      Deine Verunsicherung können wir natürlich sehr gut nachvollziehen. Deine Ernährung hört sich gut an – hier haben wir keine Änderungsvorschläge oder Verbesserungspotentiale erkennen können. Leider!

      Wir können Dir daher nur raten, etwas mehr Geduld zu haben. Wenn Du nach zwei, drei Wochen noch immer nichts abgenommen haben solltest, könntest Du übergangsweise auf den etwas radikaleren No-Carb-Ansatz umsteigen, und dann langsam Schritt für Schritt wieder ein paar Kohlenhydrate einführen. Zunächst würden wir Dir aber tatsächlich raten, noch etwas an dem oben beschriebenen Ansatz festzuhalten.

      Wir hoffen, wir konnten Dir weiterhelfen und wünschen Dir einen guten Start ins Wochenende.

      Viele Grüße
      Dein Low-Carb-Team

    • Hallo.
      Dann machst du etwas falsch, denn ich bin jetzt in der 4 Woche der metabolen Diät bzw. Der Low carb Ernährung und habe schon 7 Kilo abgenommen. Esse frühs 2 Vollkorntoast mit Marmelade ohne Margarine dazu einen Eiweißshake. mittags ne Bockwurst oder etwas das von Abends übrig geblieben ist wie Fleisch, Fisch, Omelett! Dazu mache ich 2 mal in der Woche cardio Training 40min und meine Pfunde purzeln. Habe es nach dem Buch „Die metabole Diät“ gemacht. Klappt Super

    • Lass mal den Honig weg und ersetze diesen durch Xucker (Xylith)

  25. Kann man Ihre Tipps und Rezepte auch als Buch bestellen?
    Ich hätte Interesse.
    Mit freundlichen Grüßen
    Ulrike Peschke

    • Liebe Ulrike,

      vielen Dank für Deine Nachricht.

      Der Wunsch, die Tipps und Rezepte in einem Buch zu veröffentlichen wurde schon von verschiedensten Seiten geäußert. Wir werden versuchen, diesem Wunsch mittelfristig nachzukommen und werden dies dann natürlich an dieser Stelle veröffentlichen bzw. Dir eine E-Mail zukommen lassen.

      In der Zwischenzeit wünschen wir Dir viel Spaß beim Stöbern.

      Viele Grüße
      Dein Low-Carb-Team

      • Ich finde eure Seite echt Super, ich habe persönlich mir einen eigenen Lowcarb Ernährungsplan erstellt und habe satte 😉 14,7 kg abgenommen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.