Startseite / Low-Carb-Rezepte / Low-Carb-Rezept für Low-Carb-Cracker

Low-Carb-Rezept für Low-Carb-Cracker

Ob zum Dippen, als abendlicher Snack vor dem Fernseher oder pur – wir sind absolut begeistert von den Low-Carb-Crackern. Und das Schönste daran: durch Gewürze wie Oregano, Rosmarin, Knoblauch, Chili werden die Cracker nach Lust und Laune variiert. Mit diesem Rezept kommt garantiert bei einer Low-Carb-Ernährung keine Langweile auf.

 

Low-Carb-Rezept für Low-Carb-Cracker
Low-Carb-Cracker: perfekt zum Dippen

 

 

Low-Carb-Cracker - perfekt zum Dippen

Rezept für Low-Carb-Cracker

Zubereitungszeit: 8 Minuten
Arbeitszeit: 8 Minuten
Portionen: 1 Blech
Kalorien: 874 kcal
Autor: Low-Carb-Team
Drucken

Zutaten

  • 200 Gramm Mandelmehl
  • 1 Eiweiß
  • 0,5 TL Salz
  • 3 TL Olivenöl
  • 1 TL Meersalz
  • Gewürze nach Wahl Oregano, Rosmarin, Chili
  • Nach Bedarf: Chia-Samen Sesam, Sonneblumenkerne, geriebener Käse, Mohn

Anleitungen

  1. Backofen auf 190 Grad vorheizen.
  2. Mandelmehl, Eiweiß, Salz (nicht das Meersalz!), die Gewürze und 2 TL Olivenöl verkneten, zwischen zwei Lagen Backpapier zu einem dünnen Teig ausrollen und auf ein Backblech legen.
  3. Die obere Lage Backpapier entfernen und den Teig in kleine Cracker vorschneiden.
  4. Das restliche Olivenöl über den Teig träufeln und das Meersalz darüber geben.
  5. Nun für 8-10 Minuten in den Ofen geben, den Backofen ausstellen, die Cracker weitere 10 Minuten im Ofen auskühlen lassen und fertig mit einem schnellen und leckeren Low-Carb-Rezept : )
Nutrition Facts
Rezept für Low-Carb-Cracker
Amount Per Serving
Calories 874 Calories from Fat 581
% Daily Value*
Total Fat 64.5g 99%
Total Carbohydrates 7g 2%
Protein 86.5g 173%
* Percent Daily Values are based on a 2000 calorie diet.

Das solltest Du Dir auch anschauen!

Roher Brokkolisalat mit Apfel

Low Carb Rezept für einen Brokkolisalat mit Apfel und Walnüssen

Jeder von uns kennt Brokkoli in gekochter oder angebratener Form. Aber nur die wenigsten von …

Osterküken - aus gefüllten Eiern

Rezept für gefüllte Eier in Form von Osterküken

Wenn es für den bevorstehenden Osterbrunch etwas Besonderes sein soll, sind gefüllte Eier in Form …

4 Kommentare

  1. Danke für diese superleckere und flotte Rezept. Es ist auf Anhieb in meiner Lieblingsrezept Hitliste gelandet.
    Es ist herrlich schnell und supereinfach zu machen und außerdem so wunderbar variabel.
    Die 200g Mandelmehl (gerade keines zuhause) hab ich ersetzt mit Hanf+Leinsamen+kokosmehl, geriebene Mandeln, Kürbis+ Sonnenblumenkernen und Parmesan.
    Die Kekse waren nur knapp 24 Stunden haltbar, weil sie einfach so furchtbar lecker waren 😀

  2. Verzeihung, ich habe diese Webseite heute erst entdeckt, aber was ist mit „1 Eiweiß“ gemeint ?
    Das Eiweiß von einem Ei oder Eiweißpulver, oder gibt es einen 100%Protein Rohstoff der hier verwendet wird ?
    Dieser Snack klingt unglaublich gut, und ich würde ihn gern am Wochenende nachahmen.

    Was hat es eigentlich mit dem Meersalz auf sich ?

    Und letzte Frage: sind die Cracker auch ohne Gewürze und Extras lecker ?
    Bin pragmatisch und mag es unkompliziert und ohne Extras im Leben

    • Hallo Amadeusz,

      mit einem Eiweiß ist gemeint, dass du ein Ei trennst und nur das Eiweiß weiterverwendest.

      Meersalz ist grundsätzlich etwas grobkörniger und eignet sich daher super für die Cracker.

      Wir fanden bzw. finden die Cracker auch ohne zusätzliche Gewürze lecker, da wir sie sowieso begleitend zu einem Dip nehmen. Aber über Geschmack lässt sich bekanntlicherweise ja nicht streiten. Versuchs einfach aus!

      Viel Spaß beim Nachbacken.

      Viele Grüße
      Dein Low-Carb-Team

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.