Startseite / Einführung Low Carb / Wie effektiv ist Low Carb?

Wie effektiv ist Low Carb?

Kohlenhydratarme Diäten führen bei Ernährungswissenschaftlern und Ärzten immer wieder zu Kontroversen. Selbst bei der Interpretation von Tests und Forschungsergebnissen kommt es zu Diskussionen, da eine objektive Beurteilung schwer erscheint. Einige Forschungsarbeiten haben sich bereits vor den 1990ern mit Low Carb beschäftigt, doch wurde ein Großteil der relevanten Studien erst Anfang 2000 durchgeführt. Experten und Forscher haben sich mit dem Phänomen Low Carb beschäftigt, um zu beurteilen, wie effektiv Low Carb ist. Anschließend haben sie ihre Ergebnisse in Fachzeitschriften zusammengefasst. Die Ergebnisse reichen von der Bestätigung der Effizienz dieser Ernährungsweise bis hin zur strikten Ablehnung aufgrund der noch unklaren Langzeitfolgen. Einige Ärzte sprechen sich klar gegen Low Carb aus und sprechen von einer Fehl- bzw. Mangelernährung, die gefährlich sei. Erst wenn Langzeitergebnisse vorliegen, wird eine objektive Beurteilung möglich sein.

Wie effektiv ist Low Carb?: 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
3,53 von 5 Punkten, basieren auf 154 abgegebenen Stimmen.
Loading...

Noch keine Langzeitstudien über Low Carb

Ein Kritikpunkt der Ärzte, die sich gegen Low Carb aussprechen ist, dass bis jetzt noch keine Studien die Effizienz von Low Carb für einen Zeitraum von mehr als zwei Jahren bewertet haben. Doch bald wird dies der Vergangenheit angehören, da sich wissenschaftliche Forschungen und Studien nun zum Ziel gesetzt haben, Probanden für mehrere Jahre, teilweise sogar für zwei Jahrzehnte, zu untersuchen.

Low Carb mindestens so effektiv wie Low Fat

Eine im Jahre 2002 von der internationalen Organisation „Cochrane Collaboration“ initiierte Metaanalyse ergab, dass fettreduzierte Diäten mindestens genauso effektiv wie kalorienreduzierte Diäten sind, um einen langfristigen Gewichtsverlust bei übergewichtigen oder fettleibigen Personen zu erzielen. Eine 2003 durchgeführte Studie konzentrierte sich schließlich – und da wird es für uns interessant – auf die Langzeitwirkung von Low Carb und ergab, dass eine kohlenhydratreduzierte Kost mindestens so effektiv ist wie eine fettreduzierte Diät. Im Praxistest zeigt sich in der Regel, dass man mit Low Carb schneller abnehmen kann als mit Low Fat. Wie Untersuchungen und Studien ergaben, holte die Gruppe, die sich fettreduziert ernährte aber nach einer Weile auf, so dass beide Gruppen – Low Carb und Low Fat – nach etwa einem Jahr ungefähr denselben Gewichtsverlust verzeichnen konnten. Mit Low Carb ging es halt eben nur ein bisschen schneller.

US-Ärztevereinigung: Low Carb effektiver als Low Fat

Auch eine 2007 von der amerikanischen Ärztevereinigung „American Medical Association“ durchgeführte Studie beschäftigte sich mit Low-Carb-Diäten, im Speziellen mit der Atkins-Diät, die diversen anderen Diäten gegenübergestellt und mit diesen verglichen wurden. In der Studie verfolgten fettleibige und übergewichtige Frauen die Atkins-Diät und verloren über zwölf Monate mehr Gewicht als Frauen, die fettreduzierte oder kalorienreduzierte Diäten verfolgten. Heute weiß man, dass nicht Fett das Problem ist, sondern einfache Kohlenhydrate und Zucker.

Hier findet Ihr einen Low-Carb-Erfahrungsbericht.

Das solltest Du Dir auch anschauen!

Wie die Ketose beim Abnehmerfolg unterstützt

Wie kann ich mit Intervallfasten abnehmen?

Es gibt verschiedene unzählige Arten, wie man abnehmen kann. Eine sehr effektive Ernährungsform zum Abnehmen, …

Hilft Low Carb dabei, eine schönere Haut zu bekommen?

Bessere Haut durch die Low-Carb-Ernährung?

Ernährung hat Einfluss auf eine bessere Haut, das ist mittlerweile weithin bekannt. Doch wie kann …

72 Kommentare

  1. Hallo liebes Low-Carb-Team,
    Ich beschäftige mich jetzt schon seit einigen Tagen mit dem Thema Low-Carb und bin auf eure Seite gestoßen (Ich finde die wirklich super, hier ist alles so toll beschrieben). Ich muss für die Schule ein Referat über dieses Thema machen und komme bei einer Frage einfach nicht weiter:
    Wie lange kann man Low-Carb denn machen?
    Ich habe den Text „Noch keine Langzeitstudien über Low Carb“ gelesen verstehe aber jetzt trotzdem nicht wie lange man Low-Carb jetzt machen kann.
    Würde mich über eine Antwort freuen.
    Liebe Grüße
    und
    einen guten Rutsch
    Rebekka

    • Hallo reb123,

      vielen Dank für deine Nachricht. Natürlich helfen wir dir gerne weiter.

      Low Carb ist streng genommen gar keine Diät, sondern eine Ernährungsumstellung. Das heißt, dass man – im Gegensatz zu kurzfristigen Kohlsuppendiäten, die man nur 1 oder 2 Wochen macht – Low Carb sehr langfristig macht.

      Es gibt unterschiedliche Diätformen bei Low Carb (https://www.lowcarb-ernaehrung.info/low-carb-diaeten/), aber fast allen ist gemein, dass sie aus 3 Phasen bestehen. In der letzten Phase (Phase 3) spricht man von der Dauerernährung (hier ein Beispiel: https://www.lowcarb-ernaehrung.info/atkins-diaet/). Diese Ernährung versucht man dann idealerweise sein Leben lang durchzuführen. Das hört sich anstrengend an, wenn man sich aber einmal daran gewöhnt hat, macht es Spaß und durch den Cheat Day (https://www.lowcarb-ernaehrung.info/cheat-day-vor-und-nachteile/) darf man nichtsdestotrotz hin und wieder Pizza, Nudeln und Kartoffeln essen.

      Wir wünschen dir viel Erfolg bei dem Referat. Lass uns gern wissen, wenn wir dir weiterhelfen können.

      Viele Grüße
      Dein Low-Carb-Team

      • Liebes Low-Carb-Team,
        erstmal vielen lieben Dank für eure sehr hilfreiche Antwort, ihr habt mir super weitergeholfen.
        Wenn ich nochmal Fragen habe, werde ich mich nochmal melden.
        Eure Seite ist super und ich werde mich weiterhin an eurer Seite orientieren.

        Also nochmals vielen lieben Dank für die tolle Hilfe.
        Viele liebe Grüße
        Rebekka

        P.s.: jetzt werde ich erstmal mein Referat weiter machen.;)

        • Hallo reb123,

          lieb, dass du dich nochmals gemeldet hast.

          Wir drücken die Daumen für’s Referat!

          Viele Grüße
          Dein Low-Carb-Team

  2. Hallo liebes Low-Carb-Team,

    ich bin jetzt seit fast zwei Wochen dabei und finde es klasse! Ich habe schon viele tolle Rezepte entdeckt. Bisher war ich immer ein echter Kochmuffel und es gab immer nur schnelle Sachen, wie da mal ein Milchreis, Grießbrei, Nudeln mit Soße etc. Habe aber festgestellt, dass auch gesundes Kochen echt super schnell gehen kann und dabei auch noch verdammt lecker ist. Ob sich bei mir schon eine Veränderung eingestellt hat, kann ich so genau nicht sagen, da ich noch keine Waage zuhause habe *Hände vor die Augen halt*. Allerdings fühle ich mich wesentlich wohler, habe mehr Freude im Alltag und genieße meine Mahlzeiten.

    Aber jetzt zu meiner Frage:
    Ich habe von einer Arbeitskollegin erfahren, dass das nur etwas bringt, wenn man nur 3 Mahlzeiten isst und dazwischen einige Stunden Pause macht. Hierbei ist mein Problem, ich fange um 7 Uhr morgens an zu arbeiten und mache oftmals keine richtige Mittagspause, sodass ich nebenbei nur etwas naschen kann. Morgens esse ich Naturjoghurt mit ein paar Haferflocken, frischen Himmbeeren (4-5 Stück) und einen kleinen Kleks Marmelade für den Geschmack. Da ich nicht vollständig auf Milchzucker verzichten möchte, ist das Frühstück denke ich ok, oder was sagt ihr?

    Über den Tag hinweg, gibt es kleine Knabbereien, wie gekochte Eier, Paprika, Gurke, Tomaten und kleine Wiener Würstchen oder ähnliches. Abends koche ich dann ein schönes Low-Carb Rezept (das schmeckt sogar meinem Freund :-)).

    Wenn ich totalen Heißhunger habe, greife ich zu 70% Schokolade.

    Also, nun die Hauptfrage: kann man das so machen, oder ist das so völlig umsonst?

    Ich bin ca. 1,63 m groß und bringe 66 KG auf die Waage, da müssen also dauerhaft einige Kilos weg!

    Lieben Dank schon mal für Eure Antwort und viele Grüße
    Mogli

    • Hallo Mogli,

      schön, dass du mit so großer Motivation dabei bist und dich mit Low Carb so viel wohler in deiner Haut fühlst. Das hört sich doch schon mal super an! Wenn du keine Waage hast, könntest du – falls vorhanden – einfach mal mit einem Maßband deinen Bein-, Brust- und Baumumfang messen. Das ist sowieso viel aussagekräftiger als die Waage. Ansonsten beobachtest du einfach, ob deine Hosen etwas lockerer sitzen etc.

      Zu deiner Frage: Idealerweise hälst du dich natürlich an unsere Goldenen Low-Carb-Regeln (https://www.lowcarb-ernaehrung.info/regeln-low-carb/). Da steht zum Beispiel auch, dass man drei Mahlzeiten pro Tag essen sollte. Wenn das aber für dich nicht machbar ist, weil es einfach nicht in deinen Alltag passt, sind wir der Meinung, dass sich deine Ernährung an dich und deinen Rhythmus anpassen muss, und nicht andersrum. Daher: Mach‘ einfach mal so weiter wie bisher und beobachte kritisch, wie sich dein Körper verändert. Deine Ernährung, die du beschreibst, hört sich grundsätzlich gut an.

      Viele Grüße
      Dein Low-Carb-Team

  3. Hallo ihr Lieben!
    Also ich mache seit 26.10.2015 exzessiv LCHF.
    Mit einem Ergebnis das sich sehen lassen kann…34 kg sind schon runter
    Ich bin 38 Jahre alt und war schon immer übergewichtig… habe einen unsagbaren Kinderwunsch…2008 hatte ich eine Fehlgeburt im 5.Monat…danach ging es Bergab…ich futterte mir fast 45 kg drauf.Zu allem Elend wurde bei mir dann PCOS diagnostiziert…also MUSSTE etwas passieren…Da bin ich auf LCHF und somit auf eure Seite gestoßen
    Ich hab mit Nordic Walking und Therabändern angefangen…immer abwechselnd(den einen Tag
    30 min.walken,den nächsten dann 30 min. Gymnastik mit Therabändern…)mittlerweile gehe ich
    1- 1 1/2 Std walken.
    Ich backe mir mein Brot ,Kuchen ja mache mir sogar leckere Torten und „Nutella“selber…
    Mein Mann unterstützt mich in allen bereichen!Er ist so stolz auf mich!
    Ich hatte auch seitdem ich angefangen hab KEINE Heißhunger Attacke mehr ….trinke am Tag 3 Liter Wasser /Kräutertee…(kleiner Tip:trinkt mit einem Strohhalm…man trinkt einfach mehr weil man zieht und zieht….)
    Also ich möchte euch motivieren,es geht,glaubt mir…Fangt einfach an…ihr könnt nichts falsch machen!
    Ich bin auf jeden Fall überglücklich,mal sehen vielleicht geht jetzt mein größter Wunsch in Erfüllung…
    Ganz liebe Grüße
    Karina

    • Hallo Karina,

      vielen Dank für deine Nachricht. Wir freuen uns sehr über Nachrichten wie deine und ziehen unseren Hut vor so viel Motivation, Lebenslust und sportlichem Ehrgeiz! Wirklich toll! Und natürlich drücken wir dir feste die Daumen, dass dein Wunsch in Erfüllung geht!

      Da du so einen tollen Gewichtsverlust erzielt hast: Hättest du eventuell Lust, dein Wissen mit der Low-Carb-Community zu teilen? Ob anonym, mit Namen, Foto oder sogar mit Vorher-/Nachher-Foto ist uns egal. Uns interessiert, wie es dir mit Low Carb ergangen ist, wie viel Kilos du abgenommen hast, wie die Umwelt auf deine Ernährungsumstellung reagiert hat, welche Tipps und Tricks dich durch den Alltag gebracht haben und wo für dich persönlich die Knackpunkte von Low Carb liegen. Wie gesagt, ob das Interview anonym oder mit Namen/Foto verläuft, entscheidest ganz allein du. Die Low-Carb-Community (wir sind mittlerweile knapp 30.000) wäre mit Sicherheit sehr dankbar, aus erster Hand ein paar Tipps und Tricks zu hören.

      Wenn du Interesse hast, schreib uns gern auf mail(at)lowcarb-ernaehrung.info

      Wir würden uns wahnsinnig freuen!

      Viele Grüße
      Dein Low-Carb-Team

    • Hallo Karina,
      ersteinmal meine volle Hochachtung!!! Klasse!!! Mein Problem liegt am herrichten der Speisen. Da ich im H<ndel tätig bin und spät abends nach Hause komme. Ja und wie bzw. wann machst du den Sport? Alleine oder in Begleitung???
      Liebe Grüße
      Moni

      • Karina Weindl

        Hallo Moni!
        Sorry das ich jetzt erst antworte…Also ich nehme mir meistens mein Essen mit zur Arbeit,oder esse nach 21.00 h einfach noch einen Quark 40% mit TK Himbeeren,Chiasamen(die sättigen unwahrscheinlich) und streue mir ein Paar gehobelte Mandeln drüber oder mach mir noch einen Salat(da ist mir auch die Uhrzeit egal 😉 )…Sport mache ich 3×die Woche (Nordic Walking) ich mache am liebsten alleine Sport weil,ehrlich gesagt,will ich mich auspowern und kein Kaffeekränzchen halten 🙂 … Also bei mir funktioniert es wunderbar,mittlerweile sind es 37 kg
        Was mir ganz wichtig ist,alles zu verinnerlichen und vieles als „Ritual“ in meinen Alltag einzubauen z.B: 3l trinken , viel Gemüse zu essen…usw…um nicht wieder in alte Gewohnheiten zurück zu fallen…ich will niiiie wieder so viel wiegen…

        Ich drück dir die Daumen das es dir genauso leicht fällt wie mir…

        Liebe Grüße
        Karina

  4. Hallo, liebes Low Carb team,
    in der Frühschicht schaffe ich es einigermaßen mit Low carb durchzuhalten. Aber in der Spätschicht schaffe ich es nicht, da ich auf Arbeit nicht die Möglichkeit habe etwas zu essen, bin ich dann zu hause sehr hungrig. Leider hat dann mein Mann schon die Friteuse an mit pommes, weil es ja schnell geht. ich bekomme das aus ihm nicht raus. Habt Ihr einen Vorschla, wie ich das ändern könnte?

    • Hallo Heike,

      vielen Dank für Deine Nachricht.

      Wir könnten uns vorstellen, dass eine gute Vorbereitung die halbe Miete ist. Denn wenn Du abends nach Hause kommst, muss es schnell gehen. Lange Vorbereitungen und Zubereitungszeiten sind dann fehl am Platze. Daher kannst Du vermutlich auch nicht Nein sagen, wenn Dein Mann die Friteuse mit den Pommes anschmeißt (wie Du sicher weißt, alles andere als Low Carb!!!) Wir würden Dir raten, Dich am Wochenende einmal gemütlich hinzusetzen, um die kommende Woche zu planen. Auf welche Speisen habe ich Lust, was muss ich dafür einkaufen? Wie und wann kann ich die Gerichte vorbereiten bzw. vorkochen, so dass ich Low Carb gut in meinen Alltag einbinden kann? Und wann kann ich Sport treiben / Wann ist Zeit für Bewegung. All diese Fragen, solltest Du bereits am Wochenende für Dich beantwortet haben.

      Wenn sich schließlich etwas mehr Routine breit gemacht hat, wirst Du gar nicht mehr lange überlegen müssen, wie Du Low Carb am besten für Dich umsetzt. Aber am Anfang ist etwas Planung und Struktur gar nicht schlecht!

      Viel Erfolg und viele Grüße
      Dein Low-Carb-Team

  5. Hallo liebes Low-Carb-Team!
    Eine tolle und informative Seite, die ihr entwickelt habt. Habe sie schon einigen Leuten weiter empfohlen, die etwas an ihrer Ernährung ändern oder meine Ernährung verstehen wollten. Mittlerweile habe ich auch schon etlich von euren Rezepten ausprobiert und sie sind immer gelungen und kommen auch bei Normalessern gut an.
    Ich ernähre mich nach Trennkost, was aber mittags und abends Low Carb beinhaltet. Diese Ernährungsform praktiziere ich schon seit 2,5 Jahren und ich kann mir nichts anderes mehr vorstellen. In dieser Zeit habe ich 45kg verloren und halte mein Normalgewicht seit etwa einem Jahr. Auch habe ich keine Probleme mit vegetarischer Ernährung. Die meisten Rezepte lassen sich problemlos umwandeln und die Auswahl an Ersatzprodukten ist ja mittlerweile riesig. Nebeneffekt: durch den Fleischverzicht und das Ersetzen anderer tierischer Produkte (Nuss- oder Sojamilch) hat sich der Zustand meiner Haut sehr verbessert.
    Da ich aus gesundheitlichen Gründen meine Ernährung umgestellt habe, hatte ich auch nicht diesen hohen Erwartungsdruck ans Abnehmen. Vermutlich ging es daher wie von selbst und ich habe mir keine Sorgen gemacht, wenn es mal einen Stillstand gab, alles andere war ja im Normalbereich. Daher auch mein Tip: Nicht unter Druck setzen, die Kilos waren nicht in drei Wochen da, also werden sie nicht in drei Wochen verschwinden…
    Liebe Grüße und viel Erfolg für alle,
    Michaela

    • Hallo Michaela,

      herzlichen Dank, dass Du Deine Erfahrungen mit uns geteilt hast.

      Viele Grüße
      Dein Low-Carb-Team

  6. hallo ich bin die Angelica möchte gerne die low carb Diät anfangen und meine frage lautet was für käse darf man essen vegen der kohlehidrate?sorri villeicht ist es eine blöde frage

  7. Hallo, ich mache seit 12 Tagen eine Ernährungsumstellung nach law carb. Ich bin 23 Jahre alte und bin 165 groß und wiege 82.2 Kilo. Ich nehme nicht mehr wie 25 KH zu mir und nicht mehr wie 1200 Kalorien . Aber ich nehme einfach nicht mehr ab. Ich esse viel Fisch und Fleisch. Und natürlich Käse und Räucherlachs alles in Abwechslung. Morgens erlaube ich mir eine Orange weil mir immer schlecht ist. Ansonsten esse ich eher Gemüse mit wenig KH. Ich esse überhaupt keine Süßigkeiten. Und zuhause mach ich 25 Minuten Übungen.
    Ich bin am verzweifeln und ich denke das bringt bei mir nix.
    Liebe Grüße

    • Hallo Maroua,

      bei Low Carb geht es darum, sich bei den drei Mahlzeiten pro Tag satt zu essen. Wenn Du pro Tag 1200 Kalorien und 25 g Kohlenhydrate zu Dir nimmst, klingt das nach einer sehr extremen Ernährungsform. Dabei ist fraglich, wie lange Du diese sehr strenge Diät durchhalten kannst. Wir vertreten eher einen moderaten Ansatz, der sich auch langfristig gut im Alltag umsetzen lässt.

      Bei der von Dir gewählten Ernährungsform ist zu berücksichtigen, dass der Körper in den Hungermodus schaltet und sogar Kohlenhydrate als Fett einlagert, wenn man zu wenige Kalorien zu sich nimmt. Wir empfehlen Dir, Deinen Energieumsatz auszurechnen. Für eine Gewichtsabnahme solltest Du pro Tag etwa 500 Kalorien unter Deinem Energieumsatz liegen. Auch bei der Kohlenhydratzufuhr solltest Du noch einmal überdenken, ob Du den Wert nicht auch ein bisschen hochschraubst, denn schließlich ist Low Carb eine Ernährungsumstellung und keine Diät.

      Wir hoffen, wir konnten Dir weiterhelfen.

      Viele Grüße
      Dein Low-Carb-Team

  8. Hallo ich heiße Serkan und mache Low-Carb seit 2 Wochen und nebenbei Jogge ich 3 mal die Woche jeweils ca. 8-10 km aber abgenommen habe ich bis jetzt fast garnichts kann das sein das mein Körper evtl. Länger braucht für die Umstellung?! Und zuletzt ist das normal das man öfters Wasser(Pippi) lassen muß als üblich bei Low-Carb. Mfg

    • Hallo Serkan,

      vielen Dank für Deine Nachricht.

      Ob man mit Low Carb schnell Gewicht verliert, ist nicht nur von Mensch zu Mensch unterschiedlich, es hängt natürlich auch vom Ausgangsgewicht ab. Wenn großes Übergewicht besteht, sind die Abnehmerfolge gerade zu Beginn enorm. Wenn es nur um ein paar Pfunde geht, die man gerne verlieren möchte, stellt sich der Abnehmerfolg in der Regel (leider) nicht so schnell ein.

      Wenn Du drei Mal pro Woche Sport treibst und konsequent Low Carb betreibst, ist es nur eine Frage der Zeit, bis Dein Stoffwechsel sich umstellt und die Pfunde purzeln. Daher möchten wir Dich ermutigen, nicht aufzugeben! Bleib‘ dran – der Erfolg stellt sich bald mit Sicherheit ein.

      Zu Deiner zweiten Frage: Uns ist bis jetzt nicht bekannt, dass man bei Low Carb öfter Wasser lassen muss. Gegebenenfalls ernährst Du Dich durch Low Carb weniger salzhaltig, so dass Dein Körper vermehrt Wasser ausscheidet?

      Viele Grüße
      Dein Low-Carb-Team

  9. Hallo liebes Team

    Ich habe vor sieben Wochen mit low carb begonnen und habe 8 kg (von 85 auf 77) verloren, obwohl ich noch nie eine Diät gemacht habe und nicht wirklich an einen Erfolg geglaubt hatte. Ich bin ab der 5. Woche dreimal wöchentlich einen Stunde Rad gefahren und habe gestern mit dem Zumba 10 Tage Programm für den schnellen Fettabbau begonnen. Die Hosen Grösse 44 und jetzt schon Grösse 42 musste ich schon in Keller bringen und habe mir so glücklich eine neue Traumjeans gekauft. Ich fühle mich um viele Jahre jünger, so attraktiv wie seit Jahren nicht mehr und der nette Nebeneffekt ist die superreine und schöne Haut im Gesicht und am ganzen Körper. Von meinen geplanten 20 Wochen habe ich schon 7 erleben dürfen und ich bin hoch motiviert, mein Ziel, 20 Kilo Gewichtsreduktion auf insgesamt 65 Kilo zu erreichen. Eure Webseite hat mir so häufig sehr geholfen. Vielen Dank für alles.
    Jetzt heisst es für mich dran bleiben und weiter machen.

    Liebe Grüsse
    Nina

    • Hallo Nina,

      wir freuen uns sehr für und mit Dir! Was für ein toller Erfolg in so kurzer Zeit.

      Wir drücken die Daumen, dass es genauso weiter geht und Du Dein Ziel weiterhin so motiviert verfolgst.

      Viele Grüße und weiterhin viel, viel Erfolg!!!
      Dein Low-Carb-Team

  10. Hallo zusammen
    Erstmal Kompliment für eure Seite. Die Rezepte finde ich super.
    Ich habe vor 6 Tagen mit Low Carb angefangen, bin aber ziemlich frustriert, da ich bis jetzt nur 1 kg abgenommen habe. Bin 1,57 groß und habe vorher 57 kg gewogen. Jetzt wiege ich 56. Habekkomplett auf Kh verzichtet, allerdings esse ich nur 2 mal am Tag, weil ich nicht so viel essen kann. War schon immer so. Ich trinke daher ein Eiweißshake als dritte Mahlzeit. Ich habe bis jetzt nur zweimal mittags 2 Stücke von dieser dunkle Schokolade gegessen (85% Kakao). Mein Chef macht auch diese Diät und hat in den ersten 2 Wochen 5 kg abgenommen. Er hat aber um die 120 kg gehabt. Liegt es vielleicht daß ich nicht so viel Übergewicht habe bei meiner Größe? Oder dass ich nicht genug Kalorien zu mir nehme. Ich esse morgens Sojajoghurt mit Himbeeren und Heidelbeeren und Weizenkleie. Mittags Eiweißshake. Abends Fisch oder Fleisch mit Salat. Manchmal ein Omelett oder Spiegelei. Habe auch ein paar fragen: Darf ich abends rohe Karotten essen? Ich ess oft Feldsalat mit Karotten und Sellerie ( geraspelt). Gekochte Karotten darf man nicht essen, oder? Im Eintöpfe z.b. Ich habe auch ein Walnussbrot nach eurem Rezept gebacken, allerdings hat ein süßlichen Geschmack gehabt. Es war schon gewöhnungsbedürftig. Kommt es vielleicht von der Speisekleie? Wenn ja kann ich diese vielleicht durch Sojamehl ersetzen? Und darf man das Brot nur morgens essen oder auch abends.
    Liebe Grüße, Monica.

    • Hallo Monica,

      da wir diese Webseite kostenfrei betreiben und uns tagtäglich zahlreiche Zuschriften erreichen, die wir gerne individuell und ausführlich beantworten möchten, finden wir es schade, dass Du so wenig Geduld aufbringst.

      Nun aber zu Deinen Fragen. Der Thematik: „Warum funktioniert Low Carb bei mir nicht?“ haben wir unter folgendem Link gewidmet: hhttps://www.lowcarb-ernaehrung.info/low-carb-im-alltag/ Hier haben wir diverse Gründe aufgelistet, an denen es vielleicht liegen könnte, dass Du keinen Gewichtsverlust verzeichnest. Auch haben wir einige Empfehlungen zusammengetragen, die vielleicht helfen könnten, erfolgreich abzunehmen.

      Natürlich wird Dein Chef bei einem deutlichen Übergewicht von 120 kg schneller Abnehmerfolge verzeichnen als Du. Aber mit etwas Durchhaltevermögen und Geduld (idealerweise kombiniert mit einem regelmäßigen Sportprogramm) wirst Du die Pfunde purzeln sehen.

      Dein Speiseplan klingt gut. Eiweißshakes, Fisch, Salat, Fleisch. Zu den Karotten: Der GI einer gekochten Karotte ist höher als der einer rohen. Die Kohlenhydrate können besser verwertet werden und der Blutzucker steigt schneller an. Daher sollte man Karotten lieber roh essen.

      Wir hoffen, wir konnten Dir weiterhelfen.

      Viele Grüße und weiterhin viel Erfolg.

      Dein Low-Carb-Team

      • Hallo liebes Team

        Erstmal möchte ich mich dafür entschuldigen, dass ich so ungeduldig war und mich für Eure Antwort bedanken.

        Liebe Grüße,
        Monica

  11. Hallo zusammen,

    Entgegen jeglicher Vorstellung, wie um Himmels Willen ich mit dieser Ernährungsumstellung, binnen recht kurzer Zeit, eine Veränderungen schaffen soll , hab ich mich völlig an eure Rezepte gehalten und innerhalb einer Woche, drei Kilo verloren.

    • Hallo Annika,

      das freut uns sehr!

      Weiterhin viel Erfolg und natürlich viel Spaß beim Nachkochen.

      Viele Grüße
      Dein Low-Carb-Team

  12. Liebe Leute,

    ich habe mir viele Kommentare durchgelesen und ich kann sehr gut nachvollziehen, dass man irgendwann nicht mehr weiß, was man essen soll, da man ja auch irgendwie immer das Gleiche isst.
    Ich kann euch was sagen: Ich habe innerhalb von 3 Monaten 12 Kilo abgenommen und dabei habe ich NUR ABENDS auf Kohlenhydrate verzichtet und bin 3 Mal die Woche nur ca. 15 Minuten auf dem Crosstrainer gewesen (Sportmuffel 😉 ).
    Morgens ist es wichtig, ausgewogen zu frühstücken, da kann man sich ruhig 2 Brötchen gönnen. Mittags auch normal essen, aber vielleicht, um die Diät noch etwas mehr anzukurbeln, darauf achten, dass man die Portionen kleiner hält, als normalerweise.

    Ich habe vor 3 Monaten bei einer Größe von 1,72 m 70 Kg gewogen und bin jetzt bei 58 Kg. Weniger möchte ich nicht, aber das Halten ist ja bekanntlich am Schwierigsten 😀

    Dies war nur ein kleiner Tipp für euch, dass mein sein Wunschgewicht auch erreichen kann, wenn man sich nicht NUR Low carb ernährt.

    Viel Erfolg euch!

    LG Mila

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.