Startseite / Low-Carb-Tipps / Leckere Rezepte für ein Low Carb Müsli

Leckere Rezepte für ein Low Carb Müsli

Low Carb Müsli? Das kann nicht funktionieren werden viele nun denken. Diese Skepsis kommt natürlich nicht von ungefähr, denn meist stellen Haferflocken die Hauptzutat vieler Müsli-Mischungen dar. Haferflocken sättigen zwar gut, allerdings kommen 100g Haferflocken auf einen Kohlenhydratgehalt von 58,6g. Das ist natürlich alles andere als Low Carb. Doch es ist nicht nur der hohe Getreideanteil, der beim Müsli ein Problem darstellt. Denn abgepackte Müslis haben häufig einen Zuckeranteil von 20 bis 25 Prozent. Der hohe Zuckeranteil kann einerseits auf die enthaltenen Trockenfrüchte zurückgeführt werden. In vielen Fällen wird dem Müsli aber auch einfach nur purer Industriezucker hinzugefügt. Dass es auch anders geht und wir bei einer Low-Carb-Diät nicht auf unser heiß geliebtes Müsli verzichten müssen, das möchten wir Euch hiermit zeigen. Los geht’s…

Low Carb Müsli – kaufen oder selber machen?

Eines vorneweg: Wer morgens gerne mit einem Müsli in den Tag starten möchte, der sollte sein Müsli selbst anrühren, anstatt auf das im Supermarkt erhältliche Müsli zurückzugreifen. Warum? Ganz einfach – die Müslis aus dem Supermarkt enthalten in der Regel jede Menge Zucker und sind eine wahre Kalorien- und Kohlenhydratbombe.

Natürlich gibt es mittlerweile auch viele Low-Carb-Müslis im Supermarkt. Dabei sollte man sich unbedingt die Mühe machen, einmal die Nährwerte und Zutaten der unterschiedlichen Produkte miteinander zu vergleichen. Denn bei dem ein oder anderen Produkt wird man feststellen, dass der Kohlenhydratgehalt gar nicht so niedrig ist. Auch verblüfft in einigen Fällen die Zutatenliste, da häufig Haferflocken und Trockenfrüchte wie getrocknete Datteln oder Feigen, teilweise aber auch zugesetzter Industriezucker enthalten ist. Was daran Low Carb ist, das verstehen wir bis heute nicht. Wer sein Müsli selbst macht, umgeht die Zucker- und Kohlenhydratfallen und kann sich sicher sein, dass der Insulinspiegel nach dem Essen keine Achterbahn fährt.

 

Low Carb Müsli – so geht’s!

Müsli selbst zu machen, das ist kein Hexenwerk. Es geht wirklich ganz einfach! Und das zeigen wir dir hier! Es gibt einige Grundzutaten, aus denen du dir dein getreide- und zuckerfreies Müsli ganz einfach selbst zusammenstellen kannst. Gleichzeitig bedeutet das aber auch, dass du mit den Grundzutaten immer mal wieder nach Lust und Laune variieren kannst.

Diese Zutaten kommen ins Low-Carb-Müsli:

Milchprodukte Quark, Sojamilch, Mandelmilch, Skyr, griechischer Joghurt
Samen Chia-Samen, Leinsamen, Flohsamen, Sesam, Hanfnüsse
Nüsse Walnüsse, Paranüsse, Pekannüsse, Mandeln, Kokoschips, Kokosflocken
Kerne Sonnenblumenkerne, Kürbiskerne
Obst Obst mit einem geringen Zuckergehalt (z.B. Himbeeren, Erdbeeren)
Zuckerersatz Birkenzucker, Erythrit, Stevia
Gewürze Zimt, Muskatnuss, Vanille, Kardamom
Sonstiges Sojaflocken, Kakaonips, Kakaopulver, Erdnussmus, zuckerfreie Schokolade, Mohn

Diese Zutaten kommen nicht ins Low-Carb-Müsli: 

Milchprodukte Kuhmilch, Joghurt, Fruchtjoghurt sind nicht Low Carb
Getreide Cornflakes, Dinkelflocken, Haferflocken, Haferkleie, Amaranth, Quinoa, Buchweizen, Hirseflocken, Weizenpuffer
Nüsse Cashews
Zucker Rohrzucker, Honig, Agavendicksaft, Ahornsirup etc.
Obst Obst mit einem hohen Zuckergehalt (z.B. Bananen, Granatapfel) sowie Trockenfrüchte, Rosinen und Bananen-Chips
Sonstiges Zuckerhaltige Schokolade

 

Rezepte für’s Low Carb Müsli

Hier zeigen Euch ein paar einfache und alltagstaugliche Müslirezepte, die getreidefrei und zuckerfrei sind, aber trotzdem richtig, richtig lecker sind:

Hier findest du unsere Rezeptwelt für Low-Carb-Müslis

 

Rezepte für Low Carb Müsli

Das solltest Du Dir auch anschauen!

Ein tolles Rezept für ein schokoladiges Low-Carb-Müsli.

Low Carb Alternativen zu Müsli

Die meisten Cerealien, Müslis und Frühstücksflocken in den Supermarktregalen stecken voller Zucker. Zuckerfreie Varianten schmecken …

Ein No Carb Rezept für den Start in den Tag: Eiweiß-Omelette mit Pilzen

Unsere 6 besten Rezepte für Low Carb Omelettes

Eierspeisen wie Omelettes eignen sich ganz hervorragend für eine Low Carb Diät. Sie glänzen durch …

43 Kommentare

  1. Liebes Low-Carb-Team,

    leider funktioniert der Link für das Low-Carb-Knusper Müsli nicht… ich würde es sehr gerne machen und freue mich, wenn das Rezept wieder auftaucht 🙂

    • Hallo Carolin,

      vielen Dank für deine Nachricht.

      Komisch, dass der Link nicht funktioniert. Wir kopieren ihn dir direkt in diese Nachricht und hoffen, dass es dann funktioniert: https://www.lowcarb-ernaehrung.info/low-carb-knusper-muesli/

      Solltest du den Link weiterhin nicht öffnen können, melde dich gerne noch einmal bei uns.

      Viele Grüße und natürlich viel Spaß beim Nachbacken!
      Dein Low-Carb-Team

  2. Hallo,

    bin auf eure Seite gestoßen und werde das Knuspermüsli mit zubereiten.

    Wie viel ist eine Portion und mit was kann ich es mir zubereiten (Milch)

  3. Hallo!

    Ein großes Kompliment erst mal an euch. Eure Homepage ist echt klasse. Hab mich dazu entschlossen mein Gewicht ein wenig zu reduzieren und da kommt mir das ganz gelegen. Einfach super!!!

    Ich muss Sandy leider auch recht geben, zum Low Carb-Knuspermüsli ist kein Rezept vorhanden. Jeder schreibt hier was von Kokosflocken und Stevia…bekomm aber leider kein Rezept dazu. Wo ist dies zu finden?

    • Hallo Sigi,

      das Rezept zum Knuspermüsli ist hier zu finden: https://www.lowcarb-ernaehrung.info/rezepte-low-carb-muesli/

      Viel Spaß bei der Zubereitung.

      Viele Grüße
      Dein Low-Carb-Team

  4. Mir wird hier kein Rezept angezeigt, nur das Bild vom Müsli …

    • Hallo Sandy,

      auf dieser Seite siehst du kein konkretes Rezept, sondern vielmehr die Links zu verschiedenen Low-Carb-Müslis.

      Viele Grüße
      Dein Low-Carb-Team

  5. Hallo Low-Carb-Team.
    Kann ich auch Haselnussmilch nehmen anstatt Mandel oder Sojamilch…?
    Und ich habe ein Low-Carb Frühstücksrezept mit Quinoa, eben Mandelmich, Himbeeren und Kokosflocken, und Mandeln.
    KH: 56g , EW: 11g, F: 19 g.
    Ist das ok als Frühstück? Bin Neueinsteiger und noch unsicher.

    • Hallo Anja,

      zunächst einmal herzlich Willkommen bei Low Carb. Schön, dass du zu uns gefunden hast.

      Haselnussmilch hat mit 3,1g Kohlenhydraten pro 100g einen niedrigen Kohlenhydratgehalt und ist damit für Low Carb geeignet.

      In Bezug zu deiner Frage zu Quinoa, empfehlen wir Unterpunkt 4 des folgenden Links: https://www.lowcarb-ernaehrung.info/low-carb-im-alltag/

      Wir hoffen, wir konnten dir weiterhelfen. Ansonsten stehen wir selbstverständlich für weitere Fragen zur Verfügung.

      Viele Grüße
      Dein Low-Carb-Team

  6. Hallo Low carb Team, ich bin begeistert von eurem Müsli, es klappt wunderbar, wenn man alles genau nach diesem Rezept macht.Grosses Lob

  7. Halo liebes Low-Carb-Team,

    Eure Seite ist wirklich toll und sehr hilfsreich!
    Bei dem Knuspermüsli bin ich bzgl. der Kohlenhydrat-Angabe etwas verwirrt.
    Die Menge soll 25 Portionen ergeben und eine Portion davon hat 11,3 KH???
    Das wäre ja schon eine ganze Menge.
    Ich würde mich über eine Antwort sehr freuen.

    Liebe Grüße

    Isabelle

    • Hallo Isabelle,

      wenn man die moderate Low-Carb-Diät verfolgt, darf man bis zu 150g Kohlenhydrate pro Tag zu sich nehmen. Daher denken wir nicht, dass 11,3 Kohlenhydrate für das Knuspermüsli viel sind.

      Viele Grüße
      Dein Low-Carb-Team

  8. Sehr verehrtes Low-Carb-Team, erst mal: Hammer-Seite….danke hierfür! Ich möchte gerne dieses Low-Carb-Knuspermüsli machen. Hier gebt ihr Nährwerte dafür an: 589,4 kcal, Kohlenhydrate 6,4 g…ist das für das komplette Müsli? Oder für 100 Gramm? Danke für eine baldige Antwort, Grüße Martina.

  9. Hallo Laurent,

    deine Nährwertangaben, sind diese auf die komplette Menge bezogen die ‚hergestellt‘ wird oder sind die Angaben pro Portion oder 100 g ?

    MfG,
    Ulrike

  10. Hier steht (irgendwo), dass an Milch die Lactose, also der Milchzucker das „doofe“ ist. Kann ich einfach lactosefreie Milch nehmen oder ist das nicht Low carb?
    LG kathi

  11. Danke für das Rezept!
    Habe es beim ersten mal nach Rezept gemacht und beim zweiten mal anstatt Sonnenblumen- und Kürbiskernen 2 Packungen gehackte Mandeln, 1 Packung Haselnüsse und eine Packung gemahlene Mandeln genommen. Es schmeckt so lecker! Esse es auch oft einfach pur 🙂

  12. Wie lange kann man das müsli lagern ?
    Bzw wie sollte ich es lagern ?

    Mfg jürgen

    • Hallo Jürgen,

      bei uns wird das Müsli immer in luftdichte Müsliboxen gefüllt. Da von dem Knuspermüsli in der Regel innerhalb von spätestens 2 Wochen nichts mehr da ist, können wir Dir versichern, dass es mindestens 14 Tage hält. Aber auch darüber hinaus sollte das Müsli problemlos zu verzehren sein.

      Viele Grüße
      Dein Low-Carb-Team

  13. ich esse auch gerne mal Quark am Abend! Ist es dann ratsame den Quark nur mit Obst zu essen? Weil das Müsli doch ein paar Kohlenhydrate hat oder?!
    Lg

    • Hallo Sarah,

      auch Obst hat Kohlenhydrate, insofern solltest Du aufgrund des Fructosegehalts abends vielleicht auch eher auf Obst verzichten. Quark mit Gemüse ist beispielsweise ideal für das Abendessen.

      Viele Grüße
      Dein Low-Carb-Team

  14. Hallo,

    euer Müsli ist eckt klasse. Ich esse es total gerne.
    Mich interessiert es sehr, ob es dazu auch Nährwerte gibt?

    Danke im Vorfeld 🙂

  15. Liebes Low-Carb-Team,

    ich freue mich darauf, dieses Müsli auszuprobieren. Da ich mich momentan (Fastenzeit bis Ostern) vegan ernähre, werde ich das Eiweiß weglassen (und evtl. eine Prise Zimt hinzufügen).

    Aber eigentlich wollte ich nur sagen: Respekt, dass Ihr die ganzen (oft mehrfach gestellten) Fragen hier immer so nett, geduldig und ausführlich beantwortet. Daumen hoch!

  16. Hallo Patrick,

    unter folgendem Link haben wir uns bereits mit Deiner Frage beschäftigt: https://www.lowcarb-ernaehrung.info/low-carb-im-alltag/

    Zu den Kokosflocken: hier nehmen wir in der Regel drei Packungen à 200g, also insgesamt 600g Kokosflocken. Wir haben unsere Antwort auf den vorherigen Post entsprechend angepasst.

    Viel Spaß beim Nachbacken – es lohnt sich wirklich!

    Viele Grüße
    Dein Low-Carb-Team

  17. Stevia hat doch auch ziemlich viele kh oder gibt es da unterschieliches?!?

  18. Hallo zusammen.
    Ich habe vor 4 tagen mit der low carb-Diät angefangen und schon 1 kilo abgenommen. Ich bin von euren rezepten total begeistert, so fällt es mir super einfach!
    jetzt meine frage…hat mir jemand einen tip, was ich aus 8 Eigelb machen kann die bei diesem rezept übrig bleiben?
    Vielen dank im.voraus

  19. Hallo Sarah,

    schau mal unter folgendem Link: https://www.lowcarb-ernaehrung.info/low-carb-im-alltag/

    Viele Grüße
    Dein Low-Carb-Team

  20. Hallo, eine kurze Frage. Ich mag nicht so gerne süßes, schmeckt das Müsli auch ohne stevia?
    LG

  21. Eine Frage noch, welches Stevia muss ich nehmen? Pulver? Steviosid-Extrakt? Flüssiges? Das weiße oder braune Pulver?

  22. Wieviel Stevia muss man nehmen? Gibt es eine Alternative zu Kürbiskernen? Vielleicht Haselnüsse? Liebe Grüße 🙂

  23. Super easy, super lecker! Tolles Rezept. Vielen Dank dafuer:)

  24. Stefanie Weber

    Wie lange ist dieses Müsli haltbar? Aufgrunddessen, dass das Eiweiß ja gebacken wird, dürfte es doch eigentlich nicht so schnell verderben oder?

    • Hallo Stefanie,

      vielen Dank für Deine Nachricht.

      Wir haben vor vier Wochen das letzte Mal eine große Portion Knuspermüsli zubereitet, verwahren dieses in einer luftdichten Tupperdose und essen immernoch davon. Einen Monat oder länger also auf jeden Fall.

      Viele Grüße
      Dein Low-Carb-Team

  25. Hallo Kajo,

    vielen Dank für Deine Nachricht.

    Als Alternative zu Milch bietet sich Quark an (mit Wasser verdünnt), oder eben Mandel- oder Sojamilch.

    Viele Grüße
    Dein Low-Carb-Team

  26. Hallo Nico,

    Nüsse und Kokosflocken sind sehr gesund und darum geht es bei einer Low-Carb-Ernährung neben dem geringen Kohlenhydratanteil ja maßgeblich. Was hier entscheidend ist, ist die Menge. Also in Maßen genießen und Du wirst sehen, die Pfunde werden weiter purzeln.

    Viele Grüße
    Dein Low-Carb-Team

  27. Ich habe die Hälfte der Kokosflocken durch Sojaflocken ersetzt.. Einfach lecker! Bin eigentlich kein Müsli Fan, aber das hier ist top!!

  28. Habe das Müsli gestrn hergestellt- mit Sojamehl- Mandelmehl war nicht zu bekommen.
    Es ist superlecker und ich musste mich zusammenreißen nicht schon zuviel vom Backblech.
    Habe es heute als „Einlage“ in meinen Frühstücksjoghurt genossen-wunderbar!

  29. Hallo Bianca,

    vielen Dank für Deine Nachricht.

    Alternativen zu Mandelmehl sind Leinsamenmehl, Kokosnussmehl, Haselnussmehl, Walnussmehl oder Sojamehl.

    Viele Grüße
    Dein Low-Carb-Team

  30. Hallo Nicole,

    schau mal unter folgendem Link: https://www.lowcarb-ernaehrung.info/rezepte-zum-backen/ Dort haben wir uns dem Thema Backen im Allgemeinen, Süßstoffe sowie Alternativen zu Mehl gewidmet.

    Viele Grüße
    Dein Low-Carb-Team

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.