Startseite / Low-Carb-Rezepte / Low-Carb-Rezept für Vanille-Kekse

Low-Carb-Rezept für Vanille-Kekse

Diese super-leckeren Vanille-Kekse sind schnell zubereitet. Da sich die Kekse bereits für Phase 1 der Atkins-Diät eignen und gerade mal 1,2 Kohlenhydrate pro Keks haben, steht dem Backvergnügen bei Low Carb absolut nichts mehr im Wege. Viel Spaß beim Ausprobieren!

 

Vanille-Kekse
Leckere Vanille-Kekse in der Low Carb Variante

 

Zuckerfrei und kohlenhydratarm: unser leckeres Rezept für Vanille-Kekse

Low-Carb-Rezept für Vanille-Kekse

Vorbereitungszeit: 10 Minuten
Zubereitungszeit: 15 Minuten
Arbeitszeit: 25 Minuten
Portionen: 7 -8 Kekse
Kalorien: 124 kcal
Autor: Low-Carb-Team
Drucken

Zutaten

  • 50 g Butter
  • 2 Eier
  • 100 g Eiweißpulver neutral oder Vanille
  • 2 EL Vanille-Aroma
  • 1,5 EL Sahne
  • 1 Brise Natron
  • Süße Erythrit oder Xylit

Anleitungen

  1. Backofen auf etwa 200 °C vorheizen.
  2. Alle Zutaten in eine Rührschüssel geben und verkneten, bis eine feste Teigmasse entsteht.
  3. Nun am besten anhand von 2 Teelöffeln kleine Kügelchen aus dem Teig formen und auf dem mit Backpapier ausgelegten Backblech platzieren.
  4. Die Kekse etwa 15 bis 20 Minuten goldgelb im Ofen backen.
Nutrition Facts
Low-Carb-Rezept für Vanille-Kekse
Amount Per Serving
Calories 124 Calories from Fat 76
% Daily Value*
Total Fat 8.4g 13%
Total Carbohydrates 1.2g 0%
Protein 11g 22%
* Percent Daily Values are based on a 2000 calorie diet.

 

Das solltest Du Dir auch anschauen!

Osterküken - aus gefüllten Eiern

Rezept für gefüllte Eier in Form von Osterküken

Wenn es für den bevorstehenden Osterbrunch etwas Besonderes sein soll, sind gefüllte Eier in Form …

Leckere Low-Carb-Vorspeise: Omelette-Röllchen mit Lachs

Rezept für Omelette-Röllchen mit Lachs und Frischkäse

Ob als leichte, kohlenhydratarme Vorspeise oder als kleines, aber feines Abendessen – die kleinen Omelette-Röllchen …

10 Kommentare

  1. Hey 🙂 kann ich auch 50 g eiweisspulver und 50 g Kokosmehl nehmen ? LG

    • Hallo Justine,

      das haben wir selbst noch nicht versucht, können uns aber gut vorstellen, dass es funktioniert. Gegebenenfalls musst du dann etwas mehr Sahne hinzufügen. Lass uns wissen, wie das Ergebnis geworden ist.

      Viele Grüße
      Dein Low-Carb-Team

  2. Hallo liebes Low Carb Team, kann ich bei den Keksen auch Laktose freie Milch nehmen oder muss es unbedingt Schlagsahne sein? Wieviele Kekse bekomme ich den aus diesen Rezept heraus und wie verdoppel ich die Mengen angaben ?

    liebe Grüße, freu mich auf die Antwort

    • Low-Carb-Team

      Hallo Jennifer,

      laktosefreie Milch ist bei Low Carb keine wirklich gute Alternative. Falls Du Sahne vermeiden möchtest, könntest Du es eventuell mit Mandel- oder Sojamilch versuchen.

      Das Rezept ergibt 7-8 Kekse. Die Mengenangaben verdoppelst Du, indem Du alles einfach mal 2 nimmst.

      Viele Grüße
      Dein Low-Carb-Team

  3. Gutes Rezept, ich habe Vanille-Eiweiß genommen und dadurch das Aroma und den Süßstoff weg gelassen. Schmecken super

  4. Hallo, hab 2 kleine Fragen: a) wie bewahrt man die Kekse am Besten auf und b) wie lange halten sie sich in etwa? 🙂

  5. hallo … wie sind denn die nährwerte davon?

    • Die Nährwerte kann man sich doch recht leicht selbst ausrechnen.
      …jetzt mal so überflogen, würd ich sagen, dass in der Sahne KH (etwa 1) und in den Eiern(pro Stk. 0,5) KH stecken….
      Und Fett sollt auch nicht so schlimm sein,.. Außerdem…es sind Kekse, die müssen schon einwenig sündig sein.. 😉

  6. Hab die Kekse heute zum ersten Mal gebacken – war überrascht, dass sie so gut schmecken; sie könnten zwar etwas knuspriger sein, aber ansonsten genial!

  7. Hab die Kekse eben gebacken, schmecken sehr gut. Habe dazu noch Kokosraspeln gemischt.

    Hätte nicht gedacht dass sie so lecker sind, wobei man sagen muss, dass der Geschmack ungewohnt ist, wenn man sie das erste Mal isst.

    Trotzdem TOP! 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.