Startseite / Low-Carb-Rezepte / Low-Carb-Rezept für Himbeermuffins

Low-Carb-Rezept für Himbeermuffins

Wer sich nach dem Low-Carb-Prinzip ernährt, wird bei Muffins zunächst an eine kleine, süße Kalorienbombe denken. Das ist auch grundsätzlich nicht falsch. Mit ein wenig Kreativität und alternativen Zutaten kann man die Kohlenhydratmenge bei Low Carb aber geschickt auf ein Minimum reduzieren. So können unsere zuckerfreien Himbeermuffins (fast) ohne schlechtes Gewissen verspeist werden.

 

Himbeer-Muffins
Unsere zuckerfreien Low-Carb-Himbeermuffins


 

Rezept für kohlenhydratarme Himbeer-Muffins

Low-Carb-Rezept für Himbeermuffins

Vorbereitungszeit: 15 Minuten
Zubereitungszeit: 15 Minuten
Arbeitszeit: 30 Minuten
Portionen: 6 Muffins
Kalorien: 73 kcal
Autor: Low-Carb-Team
Drucken

Zutaten

  • 3 Eier Raumtemperatur – wichtig!
  • 40 g Kokosmehl
  • 60 g geschmolzene Butter
  • 2 EL Himbeeren
  • 2 EL Zuckerersatz Xylit, Erythrit o.ä.
  • 0,5 TL Vanille-Aroma
  • 0,5 TL Backpulver
  • 0,25 TL Salz
  • 2 – 5 TL Wasser

Anleitungen

  1. Den Backofen auf 190°C vorheizen.
  2. Die Eier mit einem Handrührgerät mit der Butter verrühren, bis eine homogene Masse entsteht
  3. Nun Salz, Vanille, Backpulver, Kokosmehl und Zuckerersatz hinzufügen.
  4. Anschließend löffelweise das Wasser hinzugeben. Der Teig sollte eine halbwegs feste Konsistenz aufweisen.
  5. Nun die Himbeeren unterheben und den Teig auf 6 Muffinförmchen aufteilen und 15 bis 18 Minuten backen, bis die Oberfläche der Himbeermuffins goldbraun ist.
Nutrition Facts
Low-Carb-Rezept für Himbeermuffins
Amount Per Serving
Calories 73 Calories from Fat 105
% Daily Value*
Total Fat 11.7g 18%
Total Carbohydrates 1.8g 1%
Protein 4.8g 10%
* Percent Daily Values are based on a 2000 calorie diet.

Das solltest Du Dir auch anschauen!

Leckere Low-Carb-Vorspeise: Omelette-Röllchen mit Lachs

Rezept für Omelette-Röllchen mit Lachs und Frischkäse

Ob als leichte, kohlenhydratarme Vorspeise oder als kleines, aber feines Abendessen – die kleinen Omelette-Röllchen …

Low-Carb-Pfannkuchen ohne Zucker und Auszugsmehl

Low Carb Pfannkuchen nach Omas Rezept

Pfannkuchen, Pfannekuchen, Palatschinken oder Eierkuchen – für die aus Eiern, Mehl und Milch hergestellte Eierspeise …

17 Kommentare

  1. Hallo.

    Also erstmal danke für das Rezept. Ich finde aber leider von den Mehlarten nirgends etwas zu kaufen …. Ich war in 4 Supermärkten und einem Gewürz und Spezialitätenladen.
    Ich habe zu Hause noch Johannisbrotkernmehl. Ginge das auch ?

    Gruß Werner

    • Hallo Werner,

      100g Johannisbrotkernmehl haben 7,3g Kohlenhydrate – daher ist das Mehl gut für Low Carb geeignet.

      Viele Grüße und viel Spaß beim Backen
      Dein Low-Carb-Team

      P.S. Im Reformhaus könntest Du gegebenenfalls noch fündig werden.

  2. Habe die Muffins gebacken und solange sie im Backofen waren, sahen sie auch wirklich wie Muffins aus. Doch als sie erkalteten, fielen sie in sich zusammen. Ist das anderen auch passiert? Geschmacklich fein, v.a. wegen der leichten Säure der Himbeeren.

    • Hallo Ellen,

      vielen Dank für Deine Nachricht.

      Das wichtigste zuerst: Schön, dass die Muffins Deinen Geschmack treffen!

      Unsere Muffins sind nach dem Backen nicht zusammengefallen. Vielleicht lässt Du sie das nächste Mal einfach im Backofen auskühlen? Das könnte gegebenenfalls des Rätsels Lösung sein.

      Viele Grüße und weiterhin viel Spaß mit Low Carb
      Dein Low-Carb-Team

  3. Hallo,
    Ich ernähre mich noch nicht so lange nach dem Low-carb-Ernährungskonzept. Leider fällt mir das Essen nach Low-carb manchmal noch schwer und ich bekomme Heißhunger. Vielleicht kann mir da jemand einen Tipp geben wie ich das bekämpfen kann? Wäre echt nett, danke im Voraus.

    • Hallo Mia,

      schau mal unter dem folgenden Link: https://www.lowcarb-ernaehrung.info/low-carb-im-alltag/ Dort haben wir uns dem Thema Heißhunger bei Low Carb gewidmet. Vielleicht helfen Dir einige der dort genannten Tipps weiter.

      Viele Grüße
      Dein Low-Carb-Team

  4. Hallo,
    finde die Seite und Rezepte auch gut. Leider fehlen die Nährwertangaben, die für mich sehr wichtig sind, da ich am Abnehmen bin und eine Alternative zu Süßigkeiten suche. Auch würde ich mir wünschen, dass die Angaben in g oder ml sind, damit die Rezepte auch wirklich gut gelingen.
    Viele Grüße von der Nordsee
    Heike

    • Liebe Heike,

      vielen Dank für Deine Nachricht.

      Aufgrund der Vielzahl der Rezepte und unserem Anspruch, alle Fragen und Anmerkungen auf dieser Seite individuell zu beantworten, fehlt uns leider die Zeit, die Nährwerte für die einzelnen Rezepte zu berechnen. Falls Du für einzelne Rezepte bereits die Nährwerte berechnet hast, würden wir und die Low-Carb-Community uns natürlich sehr freuen, wenn Du diese mit uns teilst.

      Viele Grüße
      Dein Low-Carb-Team

  5. Hallo 🙂 ersteinmal – die Seite ist echt top!!!!!! Ich habe schon so oft nach Alternativen gesucht um mich low carb noch besser „entfalten“ zu können, ihr bietet mir diese Möglichkeit.

    Nun zu meiner frage: kann ich das Mehl durch mandelmehl ersetzen? Wenn ja, brauche ich da mehr Flüssigkeit?

    Frage zwei 🙂 , wie sieht es dann mit den nahrwertangaben aus?

    Beste grüsse <3 Ina

  6. Hallo hab mal eine Frage – die Messeinheit Tasse wieviel ml sind das denn ? Danke für die Antwort schonmal =)

    • Hallo Tina,

      schau mal unter folgendem Link: https://www.lowcarb-ernaehrung.info/low-carb-im-alltag/

      Viele Grüße
      Dein Low-Carb-Team

  7. Was ist denn mit Vanille gemeint ? 🙂
    Vanillezucker, vanillepudding, vanilleschote ? ^^

  8. Hallo,
    Leider habe ich in der Gegend kein Kokosnussmehl gefunden.. wie könnte ich es am besten ersetzen? Wo finde ich Kokosnussmehl?
    Danke für eine Antwort 🙂

    • Hallo Chrizzlybear,

      schau mal unter folgendem Artikel: https://www.lowcarb-ernaehrung.info/rezepte-zum-backen/

      Da haben wir mehrere Alternativen aufgelistet 🙂

      Viele Grüße
      Dein Low-Carb-Team

  9. Hallo,
    angesichts dessen, dass es ja um die Ernährung geht wären Nährwertangaben für die Rezepte eine echt gute und brauchbare Sache 🙂
    Ansonsten top Seite mit vielen Anregungen um selber neue Rezepte zu entwickeln, hilft bei der Low Carb Ernährung sehr gut.

    LG

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.