Startseite / Einführung Low Carb / Lebensmittel ohne Kohlenhydrate

Lebensmittel ohne Kohlenhydrate

Bei Low Carb sind Lebensmittel ohne Kohlenhydrate natürlich das A und O. Und natürlich kommt im Supermarkt immer wieder die Frage auf: „Was hat keine Kohlenhydrate?“ Damit Ihr Euch im Alltag einen schnellen Überblick über die Lebensmittel ohne Kohlenhydrate verschaffen könnt, haben wir Euch eine umfangreiche Liste zusammengestellt. Denn gerade im Rahmen einer ketogenen Ernährung sind Lebensmittel ohne Kohlenhydrate natürlich von zentraler Bedeutung. Die Liste stellt eine gute Orientierungshilfe dar, um schnell und verlässlich einschätzen zu können, ob sich ein Lebensmittel für Low Carb eignet oder eben nicht.

Lebensmittel mit wenig oder ohne Kohlenhydrate

Zu den Lebensmitteln ohne Kohlenhydrate zählen Fleisch, Fisch, Meeresfrüchte, bestimmte Gemüsesorten, Eier, bestimmte Wurst- und Käsesorten sowie Kräuter und Öle. Die untenstehende Liste zeigt alle Lebensmittel ohne Kohlenhydrate (0g Kohlenhydrate pro 100g) oder mit sehr wenig Kohlenhydraten (1g Kohlenhydrate pro 100g). Dabei soll Euch die Liste eine kleine Hilfestellung geben bei der Frage: „Was hat keine Kohlenhydrate?“ und „Was soll ich heute essen?“.

Wichtig an dieser Stelle: Eine Low Carb Diät bedeutet natürlich nicht, dass ihr nur noch Lebensmittel essen sollt, die komplett kohlenhydratfrei sind. Je nach Low Carb Ansatz habt ihr pro Tag bis zu 150g Kohlenhydrate, die ihr essen dürft (hier findest du mehr zu der Frage, wie viele Kohlenhydrate du bei Low Carb essen darfst).

Mageres Fleisch - perfektes Lebensmittel ohne Kohlenhydrate
Nahrungsmittel ohne Kohlenhydrate, was hat keine Kohlenhydrate?

Liste der Nahrungsmittel ohne Kohlenhydrate: 

Kategorie Lebensmittel Kohlenhydrate in g (pro 100g) Kalorien in kcal (pro 100g)
Fleisch Bratwurst 1g 263 kcal
Ente 0g 248 kcal
Hackfleisch, gemischt 0,1g 234 kcal
Hackfleisch, Rind 0g 208 kcal
Hackfleisch, Schwein og 256 kcal
Hase 0g 124 kcal
Hähnchen 0g 102 kcal
Gans 0g 253 kcal
Kalbfleisch 0g 146 kcal
Lamm 0g 186 kcal
Pute 0g 112 kcal
Reh 0g 107 kcal
Rind 0g 121 kcal
Schweinefleisch 0g 107 kcal
Wildschwein 0g 109 kcal
Wurst Bierschinken 1g 202 kcal
Kochschinken 0,9g 99 kcal
Kassler Aufschnitt 1g 111 kcal
Lachsschinken 0,9g 116 kcal
Leberwurst 0,9g 327 kcal
Mortadella 0 g 310 kcal
Putenbrust 0g 105 kcal
Putenschinken 1g 100 kcal
Mettwurst 1g 428 kcal
Teewurst 0,5g 429 kcal
Fisch Aal 0g 287 kcal
Barsch 0g 121 kcal
Bückling, geräuchert 0g 224 kcal
Dorade 0,2g 96 kcal
Flunder 0g 117 kcal
Forelle, geräuchert 0,5g 144 kcal
Hecht 0g 113 kcal
Heilbutt 0g 101 kcal
Hering 1,5g 200 kcal
Kabeljau 0g 90 kcal
Karpfen 0g 127 kcal
Lachs 0g 224 kcal
Makrele, geräuchert 0g 335 kcal
Matjes 0g 267 kcal
Rotbarsch 0g 91 kcal
Saibling 0g 96 kcal
Sardellen 0g 102 kcal
Sardinen 0,5g 196 kcal
Schellfisch 0g 77 kcal
Scholle 0g 84 kcal
Schwertfisch 0g 116 kcal
Seelachs 0g 73 kcal
Seezunge 0g 83 kcal
Sprotten, geräuchert 0g 249 kcal
Steinbutt 0g 82 kcal
Thunfisch 0,1g 92 kcal
Zander 0g 84 kcal
Meeresfrüchte Flusskrebse 0g 85 kcal
Garnelen 0g 71 kcal
Hummer 0,3g 90 kcal
Krabben 0g 87 kcal
Scampi 0g 69 kcal
Shrimps 1g 69 kcal
Beilagen Konjak-Reis 0g 6 kcal
Shiratake-Nudeln 0g 8 kcal
Tofu 0,4g 143 kcal
Gemüse Bambussprossen 0,3g 11 kcal
Champignons 0,6g 16 kcal
Chinakohl 1,2g 16 kcal
Eisbergsalat 1,6g 13 kcal
Feldsalat 0,8g 18 kcal
Kopfsalat 1,1g 14 kcal
Kresse 1,8g 38 kcal
Mangold 0,7g 21 kcal
Morcheln 0,5g 12 kcal
Oliven, grün 1,8g 143 kcal
Pfifferlinge 0,2g 11 kcal
Salatgurke 1,8g 12 kcal
Sauerkraut 0,8g 21 kcal
Spargel, weiß 1,1g 13 kcal
Spinat 1,4g 23 kcal
Waldpilze 0,1g 15 kcal
Käse Appenzeller  0g 375 kcal
Bauernkäse 0g 337 kcal
Bergkäse 0g 394 kcal
Brie 0,4g 334 kcal
Butterkäse 0,1g 335 kcal
Camembert 0,1g 278 kcal
Cheddar 1,3g 402 kcal
Edamer 0g 354 kcal
Emmentaler 0g 397 kcal
Feta 1g 273 kcal
Gorgonzola 0,4g 358 kcal
Gouda 1g 331 kcal
Hirtenkäse 1g 209 kcal
Limburger 0g 270 kcal
Maasdamer 0g 347 kcal
Mozzarella 1,8g 263 kcal
Parmesan 0g 374 kcal
Provolone 0g 353 kcal
Raclette-Käse 0g 354 kcal
Tilsiter 0,1g 334 kcal
Ziegenkäse 0g 385 kcal
Eier Ei 1,5g 150 kcal
Eigelb 0,3g 348 kcal
Eiweiß 0,7g 48 kcal
Öl/Essig Arganöl 0g 819 kcal
Erdnussöl 0g 879 kcal
Hanföl 0g 900 kcal
Haselnussöl 0g 828 kcal
Olivenöl, nativ 0g 857 kcal
Kürbiskernöl 0g 879 kcal
Macadamia-Öl 0g 900 kcal
Trüffelöl 0g 900 kcal
Rapsöl 0g 819 kcal
Kokosöl, kalt gepresst 0g 828 kcal
Weißweinessig 0,1g 21 kcal
Apfelessig 0,6g 20 kcal
Sonstiges Leinsamen, geschrotet 0g 471 kcal
Flohsamen 1,7g 190 kcal
Getränke Cola Light 0g 0 kcal
Cola Zero 0g 0 kcal
Eistee Zero 0,4g 3 kcal
Fanta Zero 0,4g 3 kcal
Früchtetee 0,7g 3 kcal
Grüner Tee 0,1g 1 kcal
Kaffee 0,3g 2 kcal
Kräutertee, ungesüßt 0g 0 kcal
Sprite Light 0g 1 kcal
Wasser 0g o kcal

Die Liste der Lebensmittel ohne Kohlenhydrate macht deutlich, dass es so viele Nahrungsmittel ohne Kohlenhydrate gibt, dass man sich bei einer kohlenhydratarmen Ernährung nicht einschränken muss. Wie du aus den kohlenhydratfreien Lebensmitteln leckere Low-Carb-Gerichte zauberst, das zeigen wir dir in unserer Rezeptwelt:

Hier findest du unsere Rezeptwelt für Low-Carb-Rezepte

Nahrungsmittel ohne Kohlenhydrate unter der Low Carb Lupe

Fleisch

Viele Fleischsorten sind kohlenhydratfrei. Egal ob Schweinefleisch, Rindfleisch oder Geflügel – ihnen allen ist es gemein, dass sie 0g Kohlenhydrate auf 100g haben. Fleisch dient uns als wichtige Proteinquelle und liefert uns hochwertiges Eiweiß. Außerdem versorgt es unseren Körper mit Eisen und den B-Vitaminen, die für ein gesundes Zellwachstum sorgen.

Allerdings kann die Art der Weiterverarbeitung den Kohlenhydrat- und Kaloriengehalt verändern. Wurstwaren enthalten zum Beispiel häufig Zucker. Auch gesättigte Fettsäuren spielen hier eine Rolle. Daher sollte man ein mageres Stück Putenbrust in jedem Fall der fetten Bratwurst vorziehen.

Wer bei Low Carb nicht nur einen Blick auf die Kohlenhydrate wirft, sondern auch die Kalorien berücksichtigt, der sollte das Fleisch am besten garen, grillen oder kochen. Die fettreichste Zubereitungsweise ist naturgemäß das Anbraten.

Fisch

Fisch ist ebenfalls komplett kohlenhydratfrei. Doch das ist nicht der einzige Grund, warum man bei einer Low Carb Diät regelmäßig Fisch essen sollte. Fisch ist auch sehr gesund. Er enthält hochwertiges Eiweiß, lebensnotwendige Omega-3-Fettsäuren sowie wertvolle Vitamine, Mineralstoffe und Jod.

Auch beim Fisch spielt natürlich die Zubereitungsart eine Rolle. Fischstäbchen, deren Panade aus Stärke und Mehl besteht, die sich beim Braten mit Fett vollsaugt, sind natürlich alles andere als Low Carb.

Meeresfrüchte

Muscheln, Scampi und Krabben gehören zu den Meeresfrüchten. Einzelne Meeresfrüchte wie die Austern kommen jedoch nicht ganz so kohlenhydratarm daher wie der Fisch. So bringen es Austern beispielsweise auf 4,8g Kohlenhydrate pro 100g.

Für Meeresfrüchte spricht natürlich grundsätzlich der geringe Kaloriengehalt, in vielen Fällen auch der geringe Kohlenhydratgehalt. Da allerdings viele Bestände mittlerweile als überfischt gelten, sollte man bei seiner Einkaufsentscheidung den WWF-Fischführer berücksichtigen und im Supermarkt Ausschau nach dem MSC-Siegel halten.

Beilagen

Natürlich fallen viele klassische Beilagen bei einer Low Carb Diät weg. Nudeln aus Hartweizengries, Kartoffeln oder Reis sollten bei einer kohlenhydratarmen Diät eher die Ausnahme als die Regel darstellen. Wie die obige Liste der Nahrungsmittel ohne Kohlenhydrate deutlich macht, gibt es mittlerweile leckere Alternativen, die sich prima für Low Carb eignen. So zum Beispiel Shiratake-Nudeln oder Shiratake-Reis.

Wer wissen möchte, welche Alternativen es für Reis, Nudeln und Kartoffeln gibt, der findet hier weitere Informationen:

Gemüse

Viele Gemüsesorten haben einen extrem geringen Kohlenhydratgehalt. Bambussprossen, Champignons, Feldsalat, Mangold, Morcheln und Sauerkraut gehören zu den Nahrungsmitteln ohne Kohlenhydrate. Sie haben sage und schreibe 0g Kohlenhydrate, sind also komplett kohlenhydratfrei!

Allerdings gibt es auch Gemüsesorten, die sehr stärkehaltig sind und sich daher nicht für Low Carb eignen. Pastinaken beispielsweise haben mit 12g Kohlenhydraten nur einen unwesentlich geringeren Kohlenhydratgehalt als Kartoffeln. Daher sollten Pastinaken bei einer Low Carb Diät besser nicht verzehrt werden. Auch Süßkartoffeln sind mit 18g Kohlenhydraten alles andere als Low Carb.

Hier erfährst du mehr zum Thema Gemüse bei Low Carb.

Käse

Die gute Nachricht zuerst: Die meisten Käsesorten eignen sich prima für Low Carb! Von Appenzeller über Camembert bis hin zu Parmesan – Käse kommt meist komplett ohne Kohlenhydrate aus. Es gibt nur einige wenige Ausnahmen. Hier verraten wir dir, von welchen Käsesorten du bei Low Carb besser die Finger lassen solltest.

Eier

Eier sind – nicht nur bei Low Carb – ein absolutes Superfood. Sie versorgen uns mit vielen lebenswichtigen Nährstoffen und sind äußerst gesund. Bei einer Low Carb Diät spielen Eier natürlich eine große Rolle und können gerade beim Frühstück  aber auch bei einem schnellen Abendessen vielseitig eingesetzt werden.

Getränke

Wenn wir an Getränke ohne Kohlenhydrate denken, fallen uns zuerst Wasser, Tee und Kaffee ein. Natürlich weisen auch Light-Getränke eine extrem geringe Kohlenhydrat- und Kalorienbilanz auf. Allerdings sind in ihnen häufig Süßstoffe enthalten, die in Verdacht stehen, krebserregend zu sein. Außerdem sprechen viele Menschen davon, dass sie nach dem Genuss von Softdrinks Heißhungerattacken haben. Ob man bei einer Low Carb Diät Light-Getränke zu sich nimmt, ist im Grunde eine Glaubensfrage. Das muss jeder für sich selbst entscheiden.

Hier erfährst du mehr zum Thema Getränke bei Low Carb.

Die besten 80 Lebensmittel ohne Kohlenhydrate zum Ausdrucken

Lebensmittel ohne Kohlenhydrate – das sind für uns Lebensmittel, die auf 100g tatsächlich 0g Kohlenhydrate haben. Falls du häufiger das Problem hast, dass du nicht recht weißt, was du essen sollst, kannst du dir die Liste einfach ausdrucken, denn mit diesen Lebensmitteln machst du garantiert nichts verkehrt!

Lebensmittel ohne Kohlenhydrate
Was hat keine Kohlenhydrate: Liste zum Ausdrucken

Die Frage: „Was hat keine Kohlenhydrate?“ dürfte sich mit unserer umfangreichen Liste der Nahrungsmittel ohne Kohlenhydrate nun erst einmal erledigt haben, oder? 😉

Das solltest Du Dir auch anschauen!

Roher Brokkolisalat mit Apfel

Low Carb Rezept für einen rohen Brokkolisalat

Jeder von uns kennt Brokkoli in gekochter oder angebratener Form. Aber nur die wenigsten von …

Hummus mit Möhrchen - perfekt für den Osterbrunch

Rezept für einen Karotten-Hummus-Dip

Der Osterbrunch steht vor der Tür, Familie und Freunde sind eingeladen. Nun müssen nur noch …

534 Kommentare

  1. Hallo,

    wisst Ihr ob Zuckerfreie Getränke wie RedBull sugar free/ Cola light usw bedenkenlos zu einer KH armen Ernährung getrunken werden können?

    Glg

    • Hallo Hallo Martin,

      zuckerfreie Getränke sind zwar nicht sonderlich gesund, aber sind bei Low Carb grundsätzlich unbedenklich. Es gibt allerdings kritische Stimmen, die sagen, dass der darin enthaltene Süßstoff den Appetit anregt. Wenn du das bei dir beobachtest, solltest du selbstverständlich lieber Abstand davon halten.

      Wir hoffen, wir konnten dir weiterhelfen.

      Viele Grüße
      Dein Low-Carb-Team

  2. Guten Tag,
    leider stimmt ihr erster Satz zu Lebensmitteln ohne Kohlenhydrate nicht. Dort steht: „Lebensmittel ohne Kohlenhydrate enthalten wenig bis keine Kalorien.“ Das stimmt so gar nicht. Gerade Fette und Öle haben sehr viele Kalorien. Sie sollten diesen Satz ändern.

    • Hallo Conni,
      ich schließe mich Dieser Frage/Forerung einfach an…wenn ich (Scherz!!) 300g Gans esse, nehme ich ca. 1000 Kcal zu mir; aber 0 Kohlehydrate! Ich finde auch, das widerspricht einem Abnehmziel erheblich.

    • Hallo Conni,

      sehr guter Punkt! Da hast du absolut recht. Wir haben die Formulierung geändert. 🙂

      Viele Grüße
      Dein Low-Carb-Team

  3. Hallo, ich hätte da mal eine Frage im Bezug auf Getränke..
    Ich trinke sehr gerne Sport Iso und wollte fragen ob das bei der Low-carb Diät auch geht oder ob es ein no go ist und ich es besser weg lassen sollte?

    Ich danke schon mal im Vorraus für die Antwort..

    • Low-Carb-Team

      Hallo Laura,

      vielen Dank für deine Nachricht.

      So pauschal können wir darauf leider keine Antwort geben. Schau einfach mal auf den Nährwertgehalt und insbesondere auf den Kohlenhydrat- und Zuckergehalt. Tendiert dieser gegen 0, so spricht nichts gegen das Getränk.

      Viele Grüße
      Dein Low-Carb-Team

  4. Hallo liebes Low Carb Team, vielen dank erst einmal für die tolle Seite.
    Was halten Sie von Schüssler Salzen unterstützend zur Low Carb Ernährung?
    Vielen Dank schon einmal im Vorraum.

    • Nicole Bollhardt

      Liebes Low Carb Team!
      Die Antwort auf Cornelias Frage würde mich auch sehr interessieren…da die Schüssler Salze (sowohl Globolis als auch Milchzuckertabletten) zwar aus „Zucker“ bestehen, den Stoffwechsel aber super unterstützen können! Eine Antwort wäre also super, zumal viele Menschen Schüssler Salze ja auch hinsichtlich vieler anderer Symptome oder Therpien einnehmen…
      Liebe Grüße, Nicole

      • Liebe Cornelia, liebe Nicole,

        vielen Dank für Eure Nachrichten.

        Wir persönlich haben bislang keinerlei Erfahrungen mit Schüssler Salzen gemacht. Daher haben wir auf unserer Facebook-Seite einen Beitrag veröffentlicht, um einmal zu hören, ob es bereits in der Low-Carb-Community Erfahrungen dazu gibt. Schaut also gerne bei Zeiten mal auf unserer Facebook-Präsenz vorbei. Vielleicht meldet sich ja jemand…

        Viele Grüße
        Dein Low-Carb-Team

  5. Hallo liebes Low Carb Tea! Danke für eure super Seite, mache seit 6 Tagen als Einsteiger Low Carb Ernährungsumstellung! Und leider habe ich nicht mal ein bißchen bis jetzt abgenommen! Mein Gewicht bleibt seit Mo. 6. 3. bis einschließlich heute beim Anfagsgewicht! Wie lange dauert es ungefähr, bis der Körper es merkt und ich anfange abzunehmen! Muß natürlich gestehen, das ich in der Woche kein richtigen Sport gemacht habe!
    Danke
    LG
    Olga

  6. Hallo Low-carb Team,
    wann darf ich dann auf obst zugreifen. erst nach den ersten 2 wochen ?

  7. Hallo,
    Ist diese Ernährungsumstellung auch für Diabetiker geeignet?
    Ich habe schon viel probiert aber hab sehr Schwierigkeiten abzunehmen.
    Freu mich über eine Antwort.
    Maggie

  8. Muss ich eine bestimmte Portionsgrösse bei den Mahlzeiten einhalten (z.B. 300g) oder kann auch mehr essen, wenn ich darauf achte, täglich nicht mehr als 100g KH zu mir zu nehmen und meinen Grundumsatz um 500 kcal reduziere, dann nehme ich doch ab oder?

    • Hallo Foxi,

      eine gewisse Portionsgröße musst du nicht einhalten. Vielmehr solltest du bei den Mahlzeiten aber auf dein Sättigungsgefühl achten. Mach zwischendurch immer mal wieder Pausen. Wenn du dich gesättigt fühlst, isst du nicht weiter – auch wenn noch etwas auf dem Teller ist.

      Mit 100g Kohlenhydraten und einem reduzierten Energiebedarf (nicht Grundbedarf) solltest du definitiv abnehmen.

      Viele Grüße
      Dein Low-Carb-Team

  9. Hallo,

    ist zuckerfreier Kaugummi erlaubt?
    Und wie sieht es mit weißer Bohnensuppe aus?

    Liebe Grüße 🙂

    • Hallo Jasmin,

      zuckerfreier Kaugummi ist bei Low Carb unbedenklich.

      100g weiße Bohnen haben einen Kohlenhydratgehalt von 16g. Das ist nicht unbedingt viel, aber auch nicht wenig. Je nach Low-Carb-Diätform wird auf stärkehaltige Gemüsesorten wie Bohnen, Linsen, Erbsen verzichtet. Da diese Gemüsesorten aber andererseits sehr gut und lange sättigen, sind sie bei manchen Diätformen erlaubt. Du siehst, hier gibt es kein klares ja oder nein. Wir persönlich verzichten auf die stärkehaltigen Gemüsesorten, aber das ist wie gesagt jedem selbst überlassen.

      Viele Grüße
      Dein Low-Carb-Team

  10. Hallo, ich bin nun echt wie durch..ich habe woanders gelesen das Haferflocken( ich esse die ohne weizenflocken) gut sind…weil sie komplexe Kohlenhydrahte haben..hier auf der liste stehn sie unter no go.
    Ausserdehm wurde wegen der großen Verzerrmenge von wassermelone abgeraten sowie sojamilch…ich weiß gar net mehr was nu richtig iss…:(

    • Hallo Melanie,

      da in 100g Haferflocken 58,7g Kohlenhydrate sind, gelten Haferflocken nicht unbedingt als Low Carb. Natürlich sättigen sie lange und versorgen den Körper mit der notwendigen Energie und wichtigen Nährstoffen, um ihn auf sportliche Aktivitäten vorzubereiten. Daher essen viele Kraftsportler zum Frühstück gerne Haferflocken. Wenn du allerdings keinen oder nur wenig Sport treibst, würden wir dir empfehlen, auf eine kohlenhydratärmere Frühstückskost umzusteigen.

      Wassermelone hat 8,2g Kohlenhydrate pro 100g. Natürlich sind große Verzerrmengen (wobei unklar ist, was genau darunter zu verstehen ist) an Fruchtzucker im Rahmen einer Low-Carb-Diät schwierig. Daher sollte man das Obst immer mit Bedacht wählen und wenn man die Wahl zwischen Obst und Gemüse hat, das Gemüse vorziehen. Hier eine Liste zum Fruchtzuckergehalt von unterschiedlichen Obst- und Gemüsesorten: https://www.lowcarb-ernaehrung.info/obst-gemuese/

      Viele Grüße
      Dein Low-Carb-Team

      • Hallo, vielen dank für die Antwort.Diese Seite ist sehr sehr gut.
        Anfangs klappte die Abhnahme mit Low Carb super–10 kilo sidn bis dato runter.Nun geht nix mehr.
        Da kannte ioch aber diese Seite noch nicht…und habe z.b meine Protein Shakes mit fettarmer Kuhmilch eingerührt…und vieleicht ist/ war das der Fehler.
        Ich jogge 3 bis 4 mal die Woche im mittleren Tempo je zwischen 5 bis 10 Kilometer…ist das nun wenig Sport oder mittlere Aktivität-dann würde ich diese weglassen…

  11. Hallo, ich habe seit einer Woche meine Ernährung auf Low Carb umgestellt, möchte meinen Körper definieren und Muskel aufbauen, mache täglich Sport 30min. Fahrradfahren und ca. 45min. Übungen für zu Hause ( Ausfallschritte usw)

    Meine Frage schafe ich es von zu Hause aus Muskel aufzubauen?

    Kann ich Frischkäse zum Frühstück essen oder ist das so wie mit Joghurt ( Milchzucker)?

    Und wie ist es dann mit Eiweißshak der sollte auch mit Milch verrührt werden ( mit Wasser schmeckt es nicht 🙁 ) ?

    Danke für die Antwort

    • Hallo Sylvia,

      vielen Dank für deine Nachricht.

      Grundsätzlich gibt es genug Wege, sich von zu Hause aus sportlich zu betätigen. Allein das Training mit dem eigenen Körpergewicht ist sehr effektiv und kann ohne große Anschaffungen und von zu Hause absolviert werden.

      Nun zu deinen weiteren Fragen:
      Frischkäse ist kein Problem. Und den Eiweißshake kannst du alternativ auch mit Soja- oder Mandelmilch mixen.

      Wir wünschen dir viel Erfolg mit Low Carb.

      Viele Grüße
      Dein Low-Carb-Team

  12. Hallo…
    hab vor einiger Zeit meine Ernährung auf Low-Carb umgestellt, da ich einige Kilos runter haben möchte und ich es als die beste Diät ansah. Natürlich, am anfang hab ich relativ viel Abgenommen (Wasser hauptsächlich) aber seit den letzten 2 Monaten habe ich trotz sehr viel Sport,hauptsächlich nur wasser, kein bis wenig alkohol, entsprechender Low-Carb ernährung (kaum cheat-days) und habe alle Tipps auf dieser Seite befolgt, da ich echt abnehmen MÖCHTE!

    Trotz alle dem habe ich in den letzten 2 Monaten um die 2 Kilo max. abgenommen, weobei dies sogar schwankt…
    Habe echt keine Ahnung was ich noch anders machen soll…

    Bitte dringenst um Hilfe da ich echt am verzweifeln bin…

    MfG Tom

    • Hallo Tom,

      hmm, das ist natürlich per Ferndiagnose schwer festzustellen, woran es genau liegt, dass du nicht weiter abnimmst. Schau vielleicht mal unter Punkt 11 des folgenden Links https://www.lowcarb-ernaehrung.info/low-carb-im-alltag/ Dort sind einige hilfreiche Punkte zusammengefasst, an denen es oft scheitert.

      Vielleicht erkennst du dich in dem ein oder anderen Punkt wieder?

      Viele Grüße
      Dein Low-Carb-Team

      • Habe mir jetzt mal alle Punkte durchgelsen und muss dazu sagen…dass keins davon auf mich zu trifft….
        Habe schon 1 oder 2 Handyapps gehabt, welche mir die genauen Nährwärte von den jeweiligen Nahrungsmitteln, welche ich zu mir nehme, „aufschreiben“ und in einer Tabelle immer wieder ansehbar sind…

        Habe aus verzweiflung (weil ich das eigentlicht ohne Zählen etc machen wollte) auch einen Kalorienrechner im Internet genutzt um zu sehen wie viele Kalorien / KH ich am Tag zu mir nehmen sollte um abzunehmen…doch Fortschritte sind immernoch nicht erkennbar…

        Bin echt ziemlich ratlos und habe keine Ahnung woran es liegt, mein Bruder meinte ich solle abwarten, was für mich auch nicht das problem wäre, wenn es nicht schon 2 Monate so ist. Durch die fehlenden Erfolge ergibt sich auch logischerweise unzufriedenheit und Enttäuschung macht sich breit…

        Hoffe dass ihr mir trzd. irgendwie helfen könntet… (falls ihr einen eigenen Kalorienrechner habt: m: 95kg größe: 180 alter: 16

        • (ps: was ich noch vergessen habe zu fragen, kann man der FDDB extender trauen? gemeint ist damit die vorgegebene anzahl an kalorien weil dort z.b. auch keine Sport-Frage im Bezug auf den Berechner finde, zudem habe ich im Internet andere Tests gemacht und bei jedem kam etwas anders raus, teilweise auch bei denen, die die gleichen Fragen hatten…)

          Hoffe auf baldige Antwort

          MfG Tom 🙂

        • Hallo Tom,

          eine Ferndiagnose zu stellen ist für uns, wie gesagt, natürlich etwas schwierig. Treibst du regelmäßig Sport?

          Um etwaige Fehlerquellen zu entlarven würden wir dir raten, ein Ernährungstagebuch zu schreiben und wirklich haarklein alles (!) aufzuschreiben, was du isst und trinkst. Neben den Kohlenhydraten solltest du auch die Kalorien aufschreiben. Du solltest am Ende des Tages etwa 500 Kalorien unter deinem Energieumsatz liegen, dann ist ein Abnehmerfolg garantiert.

          Wir wissen natürlich, dass es im Internet die unterschiedlichsten Rechner zum Grund- und Energieumsatz gibt und sich die Werte am Ende natürlich auch etwas unterscheiden. Wichtig ist auf jeden Fall, dass die sportliche Aktivität abgefragt wird.

          Leider können wir eine grundsätzliche Empfehlung, welcher Rechner gut ist, nicht abgeben. Wir würden dir aber raten, einfach zwei, drei Rechner auszuprobieren. Die Werte sollten wenigstens halbwegs identisch sein, so dass du eine ungefähre Ahnung hast, wie hoch dein Grundumsatz und dein Energieumsatz ist. Wenn du bis zu 500 Kalorien darunter bleibst, sollte die Waage bald schon Fortschritte anzeigen.

          Viel Erfolg!!!

          Viele Grüße
          Dein Low-Carb-Team

        • Hallo 🙂 Euer Stillstand auf der Waage , kann auch an einer Übersäuerung Eures Körpers liegen.
          Ich hatte das auch und habe daraufhin eine Basenkur gemacht und viel viel Basentee getrunken.

          Hoffe das hilft vielleicht .

          Liebe Grüsse

          Sandra

  13. Hallo Liebe Community
    ich mache schon länger low-carb und ersetze reis durch Quinoa ist das nicht richtig weil das in der don,t liste steht.
    Liebe Grüße
    Marie Louise

  14. Hallo Liebe Community

    Und zwar bin ich 25 Jahre und trainiere 4xmal Woche Krafttraining und Laufe 1 mal Woche will nur fett abbauen um Sixpack zu bekommen wiege 76 Kilo bei 1,77m.

    Was würdet ihr raten wenn ich so ca 60-90 g Kohlenhydrate nehme am Tag und 140 Gramm Eiweiß sollte ich dann Fett 60 Gramm nehmen am Tag oder mehr ? Weil Low Carb heißt ja auch mehr fett damit der Körper Glykogen nicht durch Eiweiß herstellt.
    Was würdet ihr raten

  15. Hallo,
    bin erst vor Kurzem zu Euch gestoßen und bin sehr interessiert dabei, die vielen Infos aufzunehmen. Möchte unbedingt um die Mitte rum ein paar Zentimeter weniger haben und hoffe, mit einer Ernährungsumstellung klappt es endlich.
    Jetzt habe ich gerade nach einem Rezept für morgen Abend geschaut und habe gelesen, abends am besten No Carb. Aber dann verstehe ich nicht, warum dann mit Schmelzkäse? Der steht bei der Lebensmittelliste als Don’t? Heißt das nicht, den sollte man komplett weglassen?
    Viele Grüße
    Kirsti

    • Hallo Kirsti,

      vielen Dank für deine Nachricht und natürlich herzlich Willkommen bei Low Carb.

      Abends sollte man in der Tat sehr stark auf den Kohlenhydratgehalt achten. Dieser sollte am besten bei unter 20g liegen. Wir wissen nicht genau, auf welches Rezept du anspielst, aber solange der Kohlenhydratgehalt unter dem genannten Wert liegt, ist es aus Low-Carb-Sicht durchaus vertretbar.

      Wir wünschen viel Erfolg.

      Viele Grüße
      Dein Low-Carb-Team

  16. HAllo ich esse abends gerne mozarella und brie isz daserlaubt??

    • Hallo suzan,

      beides – sowohl Mozzarella als auch Brie – sind bei Low Carb erlaubt. Gegebenenfalls könnte es mit der Gesamtkalorienzahl Probleme geben, wenn du abends zu viel davon isst, aber wir würden wir erst einmal dazu raten, den Käse zu essen. Erst wenn du merkst, dass sich auf der Waage nichts (mehr) tut, solltest du einmal deine tägliche Energiezufuhr prüfen. Um einen Gewichtsverlust zu erreichen, sollte man im Schnitt 500 Kalorien unter dem Energieumsatz liegen.

      Viele Grüße
      Dein Low-Carb-Team

  17. Frank Weinhart

    Hallo liebes LC-Team

    Bin davor meine Ernährung auf Low Carb umzustellen.
    Habe aber vorher noch einige Fragen.
    Ich trainiere 3-4 mal die Woche (Mskelaufbau)
    nach dem Training heißt es, braucht der Körper KH stimmt das wenn ja was gönne ich mir am besten nach dem Training, reicht eventuell ein Proteinshake aus?

    2te Frage. Gibt es irgendwie eine Faustregel Wieviel KH ich bei Low Carb zu mir nehmen darf? Bin 177 groß und wie 68 Kilo (wenn es hilft. die frage zu beantworten)

    Vielen Dank im Voraus für eine Antwort
    LG Frank

  18. Hallo liebes Low-Carb-Team,
    ich bin etwas erstaunt, dass Muscheln auf der Don’t Seite stehen, warum ist das so?

    • Hallo Silke,

      vielen Dank für deine Nachricht.

      Insbesondere Jacobs- und Venusmuscheln sind im Vergleich zu anderen Meeresfrüchten kohlenhydrathaltiger. Bei Atkins (Phase 1) sind sie daher nicht erlaubt. Grundsätzlich kann man Muscheln aber im späteren Verlauf von Low Carb essen.

      Viele Grüße
      Dein Low-Carb-Team

  19. Liebes Low-Carb-Team,

    eine sehr informative Seite, vielen Dank für die ausführlichen Ausführungen!
    Ich habe bisher nur eine kurze Frage: Stehen Frikadellen nur auf der „Don’t“-Liste, weil sie ggf. – wenn fertig gekauft – Brötchen enthalten könnten? Wenn ich sie selbst zubereite, kann ich ja darauf verzichten und habe ein schmackhaftes Fleischgericht.
    Danke für eine kurze Info und viele Grüße,
    Nathalie

    • Hallo Nathalie,

      genauso ist es! Unter unseren Rezepten gibt es auch ein Frikadellenrezept ohne Brötchen. Dann ist es okay!

      Viele Grüße
      Dein Low-Carb-Team

  20. Hallo liebes Team…ich bin 53 und versuche grad mit Low Carb abzunehmen..Hormonellbedingt schlagen bei mir zur Zeit irgendwie keine Diäten an…nun hoffe ich das durch weglassen der Kohlenhydrate mein Stoffwechsel wieder ein bisschen angekurbelt wird..zur Zeit gehe ich so vor das ich morgens Omelett aus 4 Eiern esse..habe mir aber heute mal Eiweissbrot gekauft was ich aber nicht täglich essen möchte.. als Aufschnitt Feta..Tomaten..Putenbrust..Harzer Käse.. Zwischenmahlzeit Buttermilch…Mittag Geflügel mit Gemüse und Abends Naturjoghurt mit Obst und/oder Thunfisch…dann hab ich nach Low Carb Rezepten gegooglt wo als Beilage auch gekochte Moehren erlaubt sind…warum stehen die bei euch auf der dont Liste..?… und bin ich auf dem richtigen Weg..?.. ich traue mich ehrlich gesagt auch nicht zu Vollfett Sachen zu essen weil ich denke weniger ist mehr…danke schon mal für eure Antwort…

    • Hallo star1962,

      zunächst einmal herzlich Willkommen bei Low Carb. Schön, dass du dich für diese Ernährungsweise entschieden hast.

      So, nun zu deiner Anfrage: Omelett hört sich natürlich gut an. Eiweißbrot: Nunja, hier raten wir zur Vorsicht. Warum? Hier erfährst du mehr: https://www.lowcarb-ernaehrung.info/low-carb-brot-supermarkt/

      Feta, Tomaten, Putenbrust, Harzer Käse: Klasse! Auch Buttermilch ist gut! Geflügel und Gemüse natürlich auch. Naturjoghurt ist schwierig wegen des Milchzuckers: https://www.lowcarb-ernaehrung.info/low-carb-im-alltag/ (Unterpunkt 1). Lieber Quark mit etwas Mineralwasser cremig rühren.

      Früchte: Am besten solche mit einem geringen Fruchtzuckergehalt. Hier ist eine entsprechende Liste: https://www.lowcarb-ernaehrung.info/obst-gemuese/

      Zu Möhren haben wir unter https://www.lowcarb-ernaehrung.info/low-carb-im-alltag/ (Unterpunkt 5) ebenfalls ein paar Sätze geschrieben.

      Low Carb und Low Fat zusammen empfehlen wir nicht. Fett ist ein Geschmacksträger. Daher ist in den Low Fat Sachen häufig ein erhöhter Zucker- (und damit Kohlenhydrat)-gehalt zu beobachten.

      Low Carb – das heißt auch bewusst essen, genießen, sich gesund ernähren. Wenn du das machst und aufhörst zu essen, wenn du gesättigt bist, steht dem Vollfettkäse nichts im Weg, wenn du dich kohlenhydratarm ernährst.

      Wir wünschen dir alles Gute. Bei Fragen wende dich gerne wieder an uns.

      Viele Grüße
      Dein Low-Carb-Team

  21. Ich bin soooooo begeistert von Eurer Seite…
    Hab am 26.10.15 angefangen mich LCHF zu ernähren…exzessiv und peinlichst genau…
    Was soll ich sagen…es sind schon 32 kg runter 😀
    Liebe Grüße
    Karina

    • Hallo Karina,

      herzlichen Dank für deine Nachricht. Wir freuen uns immer wieder, wenn wir Erfolgsberichte aus der Low-Carb-Community erhalten. Und natürlich freuen wir uns umso mehr, wenn die Erfolge so grandios ausfallen!!! Daher ziehen wir zunächst einmal unseren Hut vor dir und möchten dir unseren Respekt zollen. Wir wissen, wie viel Motivation und Willenskraft es bedarf, um solch einen Gewichtsverlust zu erzielen. Toll gemacht!

      Sag mal, hättest du eventuell Interesse, deine Erfahrungen und Tipps und Tricks aus dem Alltag (mit allen Ups und Downs) mit der Low-Carb-Community zu teilen (wenn du magst, natürlich anonym!)? Aus erster Hand zu erfahren, wie es dir zu Beginn der Ernährungsumstellung ergangen ist, ob und wie viel Sport du treibst, was (und wie viele KH) du tagtäglich so isst und was für dich die wichtigsten Low-Carb-Grundsätze sind – es gibt bestimmt viele aus der Low-Carb-Community, die dir unglaublich dankbar wären, wenn du deine Erfahrungen mit ihnen teilst.

      Was meinst du? Hast du Lust? Falls ja, kannst du dich gerne bei uns per E-Mail melden (mail(at)lowcarb-ernaehrung.info

      Liebe Grüße
      Dein Low-Carb-Team

  22. Hallo zusammen

    Zuerst ein grosses DANKESCHÖN für die super tolle Seite!
    Ich informiere mich derzeit über die low carb Ernährung und werde demnächst damit loslegen.

    Nach dem lesen der „Lebensmittelliste“ habe ich nun aber eine Frage.
    Wie sieht es denn mit Dinkelmehl aus? ist das erlaubt?
    Ich konnte das auf der Liste nirgends finden – oder ihr nennt das in DE anders als wir in der CH – oder aber ich
    habs einfach überlesen…

    Vielen Dank für euer Feedback.

    Beste Grüsse
    Jann

    • Hallo Jann,

      vielen Dank für deine Nachricht.

      Da 100g Dinkelmehl mit 70g Kohlenhydraten zu Buche schlagen, raten wir von Dinkelmehl ab. Wir haben es entsprechend in der Liste ergänzt.

      Wir hoffen, wir konnten dir weiterhelfen.

      Viele Grüße
      Dein Low-Carb-Team

  23. Hallo liebes Team,
    Ich hab hier gerade becel Classic vor mir und wollte mal fragen wie es damit aussieht?
    Auf der Nährwerttabelle finde ich pro 100g:
    Getätigte Fettsäuren: 9,1g
    Einfach Ungesättigte Fettsäuren: 11g
    Mehrfach ungesättigte Fettsäuren: 25g
    Kohlenhydrate: 0g
    Zucker: 0g
    Eiweiß: 0g

    • Hallo Bianca,

      da Low Carb nicht nur für eine kohlenhydratarme, sondern auch für eine gesunde Ernährung steht, wird Margarine wegen der gesättigten Fettsäuren eher kritisch gesehen. Wir würden herkömmliche Butter empfehlen.

      Viele Grüße
      Dein Low-Carb-Team

  24. Hallo 🙂
    Ich habe eine Frage, wieso keinen Balsamico-Essig ?
    L.g

    • Hallo Kathi,

      Balsamico hat einen sehr hohen Zuckeranteil. Daher sollte man sehr bewusst damit umgehen.

      Viele Grüße
      Dein Low-Carb-Team

  25. Theodor Giripescu

    Hi, Ich bin 37 J.a. Ich wiege 80 Kg und bin 178 cm groß und ich mache seit 1 Wochen die Runtastic Program die 12 Wochen dauern wird! Ist das LCD für mich geeignet? also, wenn ich richtig die LowCarb Diät verstanden habe, alles was hier in die liste links und rechts geschrieben ist darf ich immer morgens und mittags essen wie ich lustig bin, und alles was rechts ist darf ich nie ab 18 Uhr in meine Mahlzeiten mit reinnehmen. Ist das richtig? Noch eine frage ich habe: hier steht nichts über Pasta und darf ich abends Schweinefleich und Hackfleisch essen???!
    Vielen Dank, ich finde die Seite Ttttoooopppppp!! Sehr gut

    LG,
    Theo

    • Low-Carb-Team

      Hallo Theodor,

      zunächst einmal herzlich Willkommen bei Low Carb.

      Im Grunde kommt es erst einmal darauf an, dass Du für Dich entscheidest, welchen Low-Carb-Ansatz Du verfolgen möchtest (siehe: https://www.lowcarb-ernaehrung.info/was-ist-ein-kohlenhydrat/). Wenn Du einen eher strikten Ansatz verfolgst, solltest Du die Lebensmittel aus der rechten Spalte so gut es geht vermeiden. Das heißt auch, dass Du diese Lebensmittel morgens und mittags weg lässt! Entscheidest Du Dich für einen moderaten Low-Carb-Ansatz, so kannst Du beim Frühstück noch sündigen, solltest dann aber versuchen, beim Mittag- und Abendessen vornehmlich Lebensmittel aus der linken Spalte zu Dir zu nehmen.

      Um ein paar Anregungen zu bekommen, wie Low Carb funktioniert und dass einem bei Low Carb nichts fehlen muss, empfehlen wir, Dich einfach mal durch unsere Rezeptseiten zu klicken. Dort bekommst Du schnell einen Eindruck davon, was Dich bei Low Carb erwartet und welche Lebensmittel eine große und welche eine eher untergeordnete Rolle spielen.

      Für den Einstieg kann auch der folgende Artikel hilfreich sein: https://www.lowcarb-ernaehrung.info/regeln-low-carb/

      Viele Grüße
      Dein Low-Carb-Team

  26. Hallo, ich versuche in meinem Leben Low Carb zu integrieren und ich glaube ich bin auf dem guten Weg, ich mache mir zu Zeit oopsies also 200 g Quark und 3 Eier mit bisschen Natron und Backpulver in minimalen Mengen, ist das dann Low Carb? Liebe Grüße

  27. Hallo Liebes Low Carb Team, bin jetzt auch seit drei Wochen dabei und fühle mich wirklich gut damit. Meine Frage nun, wie sieht es denn mit Curry Pulver etc. aus was man so zum würzen nimmt? Weil das sind ja nur minimale Mengen, aber ich bin mir nicht sicher, ob erlaubt oder lieber weg lassen? Falls weglassen, gibt es eine leckere Alternative zu Salz und Pfeffer?

    Liebe Grüße und vielen Dank für die Antwort.

    • Low-Carb-Team

      Hallo Andrea,

      super, dass Du voller Begeisterung dabei bist.

      Nun aber zu Deiner Frage: Curry ist unbedenklich. 100g Currypulver haben zwar einen Kohlenhydratanteil von 58g (was natürlich nicht unbedingt Low Carb ist), allerdings ist das Gewürz aufgrund der minimalen Mengen, die in der Regel verwendet werden, absolut unbedenklich.

      Viele Grüße und weiterhin viel Erfolg
      Dein Low-Carb-Team

  28. Liebes Low-Carb-Team,

    wie sieht es mit Soja Produkten aus? Ich esse sehr gerne zum Frühstück ungesüßten Soja Joghurt mit Früchten und Nüssen.
    Danke

    • Low-Carb-Team

      Hallo Larissa,

      schau mal unter Milchprodukten in der Tabelle. Dort haben wir Sojajoghurt unter den „Do’s“ einsortiert. 🙂 Früchte (möglichst mit einem geringen Fruchtzuckergehalt (siehe https://www.lowcarb-ernaehrung.info/obst-gemuese/), Nüsse und Samen sind bei Low Carb natürlich auch erlaubt.

      Weiterhin viel Erfolg und viele Grüße
      Dein Low-Carb-Team

  29. Hallo liebes low carb Team, warum ist kuhmilch auf der don’t liste? Quark, Frischkäse etc. Wird doch aus kuhmilch gemacht und ist erlaubt. Danke für die Antwort Nicole

  30. Hallo Low-Carb Team

    wie sieht es denn so mit einer Kokosnuss aus? Könnte man diese als Snack essen?

    Danke Mel

    • Hallo Mel,

      vielen Dank für Deine Nachricht.

      Gegen Kokosnuss spricht aus Low-Carb-Sicht nichts.

      Viele Grüße
      Dein Low-Carb-Team

  31. Hallo Ihr Lieben,
    ich muss jetzt mal ganz doof fragen, ob mit diesen hier aufgelisteten Yam Nudeln, etwa diese Instant Nudeln zB Yum Yum gemeint sind???

  32. Hey wie schaut’s denn mit normalen frischkäse aus? Also diesen doppelrahmstufe wo nur 2.9 kh enthält. Darf ich den zum kochen oder für die lowcarbbrötchen als aufstrich benutzen?

  33. Hallo liebes Low-Carb-Team,
    ich setzte mich jetzt schon seit einigen Tagen sehr intensiv mit den Low-Carb-Diäten auseinander. Da ich jeden Tag Sport treibe in Form von HIIT oder Joggen habe ich mich dafür entschieden die moderate Low-Carb Variante zu wählen mit 30 % KH, 10 % Fett und 60 % Eiweiß. Betrachte ich nun bspw. einen Grundumsatz von 1.500 kcal so komme ich auf ca 110 g KH, 17 g Fett und 225 g Eiweiß. Wenn ich mir alleine schon ein großen gemischten Salat mit einem Dressing aus 1 El Olivenöl und etwas Balsamicoessig (ohne Zuckerzusatz) dann ist erstens schon mein Fettziel erreicht und meinem KH-Ziel komme ich damit auch schon sehr nahe.. Ich frage mich, ob ich bei einer Low-Carb Diät wirklich so stark an Gemüse und Salat einsparen muss? Ich kann meine Ernährung ja nicht komplett auf Magerquark und fettarmes Fleisch und Fisch umstellen…

    Vielen Dank schon im Voraus!

    Liebste Grüße,
    Kathi

    • Hallo Katharina,

      bei der Empfehlung zu der Nährwertverteilung (bei Dir 30/10/60) handelt es sich nur um eine ungefähre Richtlinie. Denn schließlich ist jeder Stoffwechsel anders, jeder von uns trainiert unterschiedlich und verbrennt dadurch auch unterschiedlich viel Fett (zudem spielen natürlich auch Faktoren wie Alter, Körperzusammensetzung (Anteil von Muskelmasse), Diäterfahrungen eine Rolle. Daher erfordert es gerade zu Beginn der Ernährungsumstellung ein wenig Zeit, um für sich herauszufinden, welchen Weg man gehen möchte und wie viele Kohlenhydrate man maximal zu sich nehmen darf, um einen Abnehmerfolg zu erzielen.

      Wenn Du einmal grob die Kalorien zusammenrechnest, solltest Du etwa 500 Kalorien unter dem Energiebedarf liegen. Dann nimmst Du in jedem Falle ab.

      Viele Grüße
      Dein Low-Carb-Team

  34. Hallo liebes Team,

    Ich habe eine Frage bezüglich der Aufstriche. Ich esse lieber was süßes zum Frühstück. Honig ist ja nicht erlaubt bei Pancakes zum Beispiel. Was ist mit Kokosblütensirup? Kann ich das dazu benutzen? Oder kann man ein wenig Honig benutzen ?
    Vielen Dank 🙂

  35. Hallo liebes Team,

    gehören Teewurst, Leberwurst wirklich auf die Do-Liste? Habe gehört, dass Streichwurst sehr ungesund sein sollen oder hängt das jetzt mit was anderem zusammen? Liegt es vll daran, dass man jetzt vermehrt Fett essen soll? Aber wenn ja, dann ist das doch troztdem tierisches Fett was jetzt net unbedingt so gut ist. Falls ich falsch liege, klärt mich bitte auf. Interessiere mich wirklich dafür und würde gerne mich gerne zur Abnahme richtig low carb ernähren. Dazu hab ich noch eine Frage, gibt es zwei unterschiedliche Arten von Low Carb, eine z. B. zur Abnahme und eine zur Massephase?

    • Hallo Mandy,

      vielen Dank für Deine Nachricht.

      In erster Linie geht es hier natürlich um den Kohlenhydratgehalt der Speisen und erst sekundär darum, wie gesund oder ungesund diese sind. Aus diesem Grunde sind Teewurst, Leberwurst etc. auf der Do-Liste gelandet, denn aus Low-Carb-Sicht spricht grundsätzlich nichts gegen deren Genuss. Du hast aber absolut recht, dass man bei Low Carb vornehmlich gesunde Fette zu sich nehmen sollte (vgl. https://www.lowcarb-ernaehrung.info/erlaeuterung-fette/).

      Viele Grüße
      Dein Low-Carb-Team

  36. Hallo liebes Team,

    sind Kichererbsen bei Low Carb erlaubt?
    Danke für Eure Antwort.
    Nefise

    • Hallo Nefsie,

      100g Kichererbsen kommen auf 61g Kohlenhydrate. Daher sind Kichererbsen alles andere als Low Carb. Es gibt allerdings Low-Carb-Ansätze, nach denen Bohnen, Erbsen etc. erlaubt sind, da sie so lange sättigen. Dies entspricht allerdings nicht unserem Ansatz.

      Viele Grüße
      Dein Low-Carb-Team

  37. liebes lc-team,
    seit zwei tagen setze ich mich nun hier mit low carb auseinander und experimentiere bereits mit der ernährungsumstellung, die dank eurer seite wirklich gut zu funktionieren schein. dazu meine kurzen fragen:
    1. wieviel öl (raps-, olivenöl, walnuss-, kürbiskernöl) darf ich bedenkenlos beim zubereitn von steak, salaten etc. verwenden?
    2. avocado finde ich auf eurer low-carb do oder dont-liste, ist sie kh-frei?
    3. ich frühstücke nur flüssig, kann ich dann trotzdem als zwischenmahlzeit, -snack einen eiweißtrunk nehmen, und dann mittagessen ohne die 4-5 stunden dazwischen zu pausieren?
    vielen dank im voraus für eure antwort

    • Hallo illu,

      vielen Dank für Deine Nachricht.

      Nun aber zu Deinen Fragen:
      1. Hier kommt es darauf an, wie viele Fette Du den restlichen Tag über zu Dir nimmst. Zur Nährstoffverteilung bei Low Carb erfährst Du hier mehr: https://www.lowcarb-ernaehrung.info/erlaeuterung-fette/

      2. Avocados sind super bei Low Carb. Wir haben sie entsprechend in der Liste ergänzt. Vielen Dank für den Hinweis.

      3. Die Pausen zwischen den Mahlzeiten dienen dazu, dass der Körper sich vollkommen auf die Verdauung konzentrieren kann. Nimmst Du eine Zwischenmahlzeit zu Dir, so störst Du den Verdauungsprozess. Wir würden Dir daher raten, nach dem Smoothie/Frühstücksdrink beispielsweise eine Hand voll Nüsse zu Dir zu nehmen und dann – wenn irgend möglich – die Pause einzuhalten.

      Viele Grüße
      Dein Low-Carb-Team

  38. Hallo liebes Team
    Ist es richtig, dass ich bei einer Low-Carb-Ernährung keinen Joghurt essen darf? Auch keinen Natur-Joghurt?
    Freundliche Grüsse
    Irene

  39. Hallo liebes Team,

    seit April 2015 habe ich bis Oktober 2015 ca. 15 kg mit der „30g-Fett-amTag-Methode“ abgenommen. Seit Oktober stockt die Abnahme und es bewegt sich nichts mehr auf der Waage, weder nach unten noch nach oben.
    Ich möchte nun auf Low Carb umsteigen. Meine Frage geht dahingehend, ob ich auch weiterhin die Fettmengen moderat pro Tag verringern soll oder mich an die angegebenen Mengen in den von mir auf dieser Seite studierten Rezepten halten soll.
    Vielen Dank im Voraus und liebe Grüße von
    Midlive

  40. Hallo liebes Team.

    Ich interessiere mich für low carb.
    Ich habe eine allgemeine Frage .
    Nun mache ich sehr viel sport (fast täglich,sowohl Kraft als auch Ausdauer) Dazu benötigt mein Körper auch kh.

    In wie weit ist lowcarb sinnvoll für mich ??
    Danke im voraus
    Anna

    • Hallo Anuschka ,

      vielen Dank für Deine Nachricht.

      Low Carb ist auch bei Sportlern sehr beliebt und kann dabei helfen, das Fett in Muskelmasse umzuwandeln. Allerdings solltest Du Deinem Körper vor dem Training ein paar Kohlenhydrate als Energielieferant zuführen (z.B. in Form von einer Banane oder ein paar Haferflocken).

      Viele Grüße
      Dein Low-Carb-Team

  41. Hallo liebes lowcarb-Team! Ich möchte sehr gerne eine lowcarb-Ernährung beginnen.
    Mir ist leider aufgefallen, dass viele Rezepte Quark, Buttermilch u Ä enthalten. Was gibt es für Alternativen zu laktosehaltigen Produkten, da ich eine Laktoseintoleranz habe und Quark,etc nicht gut vertrage.

    Danke im Voraus

    LG Hana

    • Hallo Hana,

      vielen Dank für Deine Nachricht.

      Unseres Wissens nach gibt es laktosefreie Buttermilch und laktosefreien Quark. Du musst Dich also durch die Unverträglichkeit nicht einschränken.

      Viele Grüße
      Dein Low-Carb-Team

  42. Hallo….was ist mit gelben bohnne ???
    Lg Jenny

  43. Hallo zusammen darf ich Couscous essen? Das hab ich leider bei der Liste nicht gefunden 🙂
    Liebe Grüsse
    Steffi

  44. Hallo,

    Ich habe Kokosblütenzucker zu Hause . Ist der in Maßen erlaubt? Hat einen niedrigen Glyx

  45. Hallo…habe nich eine frage… ich mische quark mit sahne schneide mir frische fruechte rein wie honigmelone oder kiwi oder nektarien…verschieden….wie viel darf ich davon am tag essen???halte mich dran keine kohlenhydrate zu mir zu nehmen, mache dieses jetzt seit dienstag und habe 1,5 kb verloren….trinke auch jeden tag fasr drei liter wasser

    • Hallo Jenny,

      erst einmal unsere Glückwünsche zum Abnehmerfolg!

      In Früchten ist natürlich Fruchtzucker, sprich Kohlenhydrate, enthalten. Idealerweise solltest Du bei Low Carb Früchte mit niedrigem bis mittleren Fruchtzuckergehalt essen. Eine entsprechende Übersicht ist hier zu finden: https://www.lowcarb-ernaehrung.info/obst-gemuese/

      Wie viel Du am Tag davon essen darfst, können wir Dir leider nicht verraten. Denn am Ende kommt es darauf an, welchen Diät-Ansatz Du verfolgst (moderate Low-Carb-Diät, ketogen, anabol – für mehr Infos, schau einfach mal hier: https://www.lowcarb-ernaehrung.info/was-ist-ein-kohlenhydrat/) und natürlich der Frage, was Du den Tag über noch so isst. Wenn Dein Mittagessen vergleichsweise viele Kohlenhydrate hat, sollten Frühstück und Abendessen natürlich eher Low Carb ausfallen. Wir haben in den einzelnen Rezepten die jeweiligen Nährwerte hinzugefügt, so dass Du ganz einfach die Kohlenhydrate zusammenrechnen kannst.

      Viele Grüße
      Dein Low-Carb-Team

  46. Hallo… ich möchte demnächst mit low carb anfangen und würde gerne wisse., wieviel Eiweiß , Kohlenhydrate u d fett ich zu mir nehmen darf? Bin 164 cm und wiege 77 Kg. Würde wenns geht bis juni 17 kg abnehmen

    Danke

  47. Hallo….
    Finde die seite auch echt toll…
    Aber es gubt auch viele widersprüche….in der do liste oben steht das man eiweissbrot bzw low carb brot essen darf, aber unter vielen kommentaren steht das es nicht so gut ist…..was stimmt denn jetzt??
    Ich esse morgens zwei scheiben und manchal zum abend auch zwei….darf ich das???

    • Hallo Jenny,

      vielen Dank für Deine Nachricht.

      Ob Eiweißbrot erlaubt ist oder nicht, hängt ganz maßgeblich von Dir selbst ab und ob Du Low Carb konsequent durchziehst oder hin und wieder auch mal sündigst. Da Eiweißbrot im Vergleich zu herkömmlichem Brot einen viel höheren Fettanteil aufweist, ist Vorsicht geboten (weitere Details dazu findest Du hier: https://www.lowcarb-ernaehrung.info/low-carb-brot-supermarkt/) Wenn Du Dich also ketogen oder anabol ernährst, spricht nichts gegen Eiweißbrot, wenn Du Low Carb eher halbherzig in Deinen Alltag integrierst und das normale Brot 1:1 mit Eiweißbrot ersetzt, könnte es mit dem Abnehmen schwierig werden. Wir hoffen, wir konnten etwas Licht ins Dunkel bringen und die vermeintlichen Widersprüche etwas klarer machen.

      Viele Grüße
      Dein Low-Carb-Team

      • Eiweißbrot hängt stark von der Rezeptur ab. 4-5g KH auf 100g solllten wohl das Maximum sein. Das findet man nicht oft so LowCarb im Handel und wenn dann nehmen sie gerne Weizenmehl. Brot selber backen ist wirklich der bessere Weg. Ein Rezept das ich gerne nehme ist iwo geklaut, weiß nicht mehr wo 🙂

        6 Eier
        100 g geschrotete Leinsamen
        100 g gemahlene Mandeln
        250 g Magerquark
        2 EL Vollkornmehl
        5 EL Weizenkleie
        1 Pkg. Backpulver
        1 TL Salz gestrichen

        Ofen vorheizen auf 150Grad Umluft, Eier,Quark, Backpulver vermengen, die restlichen Zutaten mischen und langsam unter rühren dazu geben, dann nen Brotkasten nehmen und mit Backpapier auslegen und die Masse reinkippen. Mit nem Zahnstocher schaust du dann so nach 70 Minuten mal wie weit es ist.

        Das ganze Brot hat dann so ca. 1400 kcal bei 120g Eiweiß, 130g Fett und ca. 40g Kohlenhydrate. Lass das Brot nen Tag liegen und schneid es dann auf. Anfangs bissle rumtesten wie dick die Scheiben sein dürfen das du nicht mehr als 5g KH zu dir nimmst weil Belag muss ja auch noch drauf und ich denke mal bei 30g KH am Tag sollst du max. 10g KH pro Mahlzeit zu dir nehmen.

        • Hallo Mirco,

          vielen Dank für Deine Erfahrungen und das Rezept. Dieses werden wir nächste Woche direkt mal ausprobieren.

          Viele Grüße
          Dein Low-Carb-Team

  48. Hallo..

    kokosöl und kokosfett sind doch das gleiche(bis auf die Konsistenz). Wieso ist das eine erlaubt und das andere nicht?

    • Hallo Jule,

      da Low Carb mit einer gesunden Ernährung einhergeht, empfehlen wir, Kokosfett wie beispielsweise Palmin nicht zu verwenden, da dieses meist hitzebehandelt und industriell hergestellt wurde und viele gesättigte Fettsäuren enthält, die man bei Low Carb eher vermeiden sollte (vgl. https://www.lowcarb-ernaehrung.info/erlaeuterung-fette/). Naturbelassenes, kalt gepresstes Kokosfett hingegen enthält noch viele gesundheitsfördernde Inhaltsstoffe und ist daher in jedem Fall vorzuziehen.

      Wir haben diese Angaben nun in der Tabelle ergänzt, um etwaige Irritationen zu vermeiden.

      Viele Grüße
      Dein Low-Carb-Team

  49. Hallo,
    Ich esse zu gerne Brot.
    Darf ich auch jeden Morgen Eiweiß Brot mit
    Aufschnitt essen(Lachsschinken )
    Gruß
    Michael

  50. Hallo liebes Team,
    ich bin auch neu und muss nochmal fragen. Wenn ich max. 30 g KH zu mir nehmen darf, heißt es das ich alles abwiegen und rechnen muss? Wenn ich eine Bratwurst abends brate, ist das auch ok? Sonst haben wir mit Magarine angebraten. Gibt es eine Angabe wieviel Olivenöl ich zum Anbraten nehmen sollte? Ist Kokosöl besser?
    Da ich kein Müsli mag, hatte ich immer von Lidl Quark (0,2 Fett, 3,7 g KH, 8,5 Eiweiß) mit Obst und 5g Xucker light gegessen. Kann ich das beibehalten oder ist das schlecht? Ich habe mittags keine Möglichkeit mein Essen warm zu machen. Immer nur Salat ist auf Dauer öde. Im Rewe gibt es Eiweißbrot, Brötchen gibt es nicht. Ist das mittags ok? Habt ihr noch Vorschläge für mittags im Büro?

    • Hallo Nadine,

      vielen Dank für Deine Nachricht.

      Bei 30g KH verschreibst Du Dich der sehr, sehr strikten anabolen Diät. Gerade zu Beginn ist es ratsam, genau auszurechnen, wie viele KH in den Gerichten sind. Schnell wirst Du ein Gefühl dafür bekommen, was erlaubt ist und was nicht.

      Eine Bratwurst ist natürlich sehr fettreich und nicht gerade gesund. Besser wäre abends beispielsweise Putenbrust, Lachsfilet oder Hühnchen. Da kommt man im Schnitt auf 0g KH und hat eine ordentliche Eiweißportion, die über Nacht den Fettstoffwechsel ankurbelt. Weitere leckere Low-Carb-Eiweißquellen findest Du hier: https://www.lowcarb-ernaehrung.info/rezepte-abendessen/

      Kaltgepresstes Olivenöl hat einen Rauchpunkt von 160°C und ist daher nur bedingt zum Braten geeignet. Leinöl oder Erdnussöl eignen sich da schon besser.

      Quark mit frischen Früchten ist super bei Low Carb. Hier solltest Du allerdings auf den Fruchtzuckergehalt achten und idealerweise Obst mit geringem bzw. mittlerem Fructosegehalt nehmen: https://www.lowcarb-ernaehrung.info/obst-gemuese/

      Eiweißbrot finden wir solala… aus dem folgenden Grund: https://www.lowcarb-ernaehrung.info/low-carb-brot-supermarkt/ Besser ist natürlich selbstbacken. Für das Büro haben wir hier einige Ideen zum Mittagessen zusammengestellt, die sich auch super vorbereiten lassen:

      https://www.lowcarb-ernaehrung.info/rezepte-mittagessen/
      https://www.lowcarb-ernaehrung.info/rezepte-snacks/
      https://www.lowcarb-ernaehrung.info/wochenplan-berufstaetige/

      Wir hoffen, wir konnten Dir weiterhelfen.

      Viele Grüße
      Dein Low-Carb-Team

      • Also ich muss hier unbedingt eine Anmerkung machen: Leinöl darf nicht einmal minimalst erhitzt werden, da es mit das Pflanzenöl mit den meisten ungesättigten Fettsäuren ist. Je mehr ungesättigte Fettsäuren in einem kaltgepressten Pflanzenöl enthalten sind, desto weniger sind sie geeignet erhitzt zu werden.

    • Ich weiss nicht ob du noch Diät machst.Seit ich mein Leben geniesse und genau in meinen Körper hineinhöre was er braucht und wenn es die Schokolade ist habe ich schon 10 Kilo abgenommen.Egal welche Diät auch immer ,sollte das man t einem Arzt abgesprochen werden.Ich bin bei Low Carb mehrfach in den Unterzucker gerutscht.

  51. Hallo

    Ich bin 1,80m groß und habe ein gewicht von 79kg (15 Jahre). Ich möchte gerne 10 Kilo abnehmen.
    Ich hab gelesen das wenn man gesund abnehmen möchte das man 50-100g Kohlenhydrate zu sich nehmen darf.Stimmst das?
    Ich mache auch Dienstag,Donnerstag und Samsatg Sport, mindestens 1 Stunde Fahrrad fahren manchmal auch 2 und Kraftübungungen (30-45 Minuten).
    Das Problem bei mir ist auch das ich z.B. nicht Sachen mit wenig Kohlenhydrate kaufen da ich nicht viel geld zur verfügung habe.
    Habt ihr vielleicht welche Produkte die man für wenig Geld kaufen kann und die wenig Kohlenhydrate haben?
    Ich find das auch sehr schwer wenig Kohlenhydrate zuessen da z.B. 100g Apfel schon 10g hat, wie soll man es dann schaffen 75g oder weniger am Tag zu sich zunehmen.
    Ich bitte um eine Rückmeldung.

    VG
    Luk

    • Hallo Luk,

      vielen Dank für Deine Nachricht.

      Zu den empfohlenen Kohlenhydratmengen findest Du alle notwendigen Infos hier: https://www.lowcarb-ernaehrung.info/was-ist-ein-kohlenhydrat/ Wenn Du eine moderate Low-Carb-Diät verfolgst, darfst Du 120 g Kohlenhydrate essen.

      Low Carb muss nicht unbedingt teuer sein. Bei Low Carb kann man viele Speisen, aber auch Backwaren und Snacks selbst zubereiten, so dass man nicht unbedingt mehr zahlen muss. Schau Dir vielleicht einfach mal in Ruhe unsere Rezeptideen an. Dort findest Du mit Sicherheit einige tolle Anregungen für Gerichte, die sich schnell und einfach (auch ohne große Kochkünste) zubereiten lassen.

      Viel Spaß beim Stöbern und viel Erfolg mit Low Carb
      Dein Low-Carb-Team

  52. Hallo
    Ich bin 1,72m groß und habe ein Gewicht von 124 kg. Ich versuche schon seit Jahren davon runter zu kommen, da mich es sehr belastet und ich mich schrecklich fühle. Ich weiß aller Anfang ist schwer, daher würde mich sehr interessieren wie es bei anderen angefangen hat und wie die Ergebnisse am Ende waren. Das hier ist echt meine letzte Hoffnung.

  53. Hallo

    bei den Süßstoffen steht „Stevia“ – wie ist es mit Kandisin?
    Darf auch genommenw erden? Danke

    • Hallo leeelooo,

      Kandisin wird – ähnlich wie Stevia – insulinunabhängig verstoffwechselt und ist daher unbedenklich bei Low Carb.

      Viele Grüße
      Dein Low-Carb-Team

  54. Hallo, wo sind denn Linsen einzuordnen?

    • Hallo Madone,

      100g Linsen haben 20g Kohlenhydrate und sind sehr stärkehaltig. Ganz ideal ist das bei Low Carb natürlich nicht, aber wenn Du Linsen ab und zu mal mittags zu Dir nimmst, spricht nichts dagegen, vor allem, weil Linsen sehr gesund sind und lange sättigen.

      Viele Grüße
      Dein Low-Carb-Team

  55. Hallo 🙂
    In der Liste der „verbotenen“ Lebensmittel ist auch laktosefreie Milch aufgelistet. Sind laktosefreie Produkte (Milch, Quark, Sahne) bei Low Carb nicht erlaubt? Funktioniert das sonst nicht?

  56. Hallo ihr lieben ,
    vielen dank für die tollen Tipps u Rezepte… Ich habe LC ausprobiert u auch wenn man sich nicht 100%ig daran hält ( also ich habe auch mal mehr kh zu mir genommen …bzw war feiern ) funktioniert es trotzdem, ich habe 5 kilo abgenommen u es ist mir nicht schwer gefallen…. Dank euch 😀
    LG

    • Hallo Marita,

      vielen Dank für Deine liebe Nachricht.

      Das freut uns sehr. Nachrichten wie Deine spornen uns an, weiter zu machen und die Webseite stetig zu verbessern.

      Wir wünschen Dir weiterhin viel Erfolg mit Low Carb.

      Viele Grüße
      Dein Low-Carb-Team

  57. Wichtig immer mit Teelöffel essen 😉

  58. Gemeint sind Süßungsmittel von my protein (Flav drops)
    36 kg in 13 monaten abgerissen 😉

  59. Morgens.

    3 scheiben Eiweißbrot ohne Margarine mit Käse und salam 😉

    Mittags 500 quark mit den Tropfen und danach das müsli mit nur Honig drauf und umrühren bis du einen Müsliriegel hast.

    Abends nur Nüsse und Tee

    Tee sehr oft trinken und mit Süßstoff süßen.

    Viel Wasser und Freitags ne dicke Pizza in 32-36

  60. Hallo liebes LC-Team,

    aufgrund einer diagnostizierten Fettverteilungsstörung und der dadurch bedingten Wasserinlagerung (schwerpunktmäßig in den Unterschenkeln) wurde mir zu der ketogenen Diät geraten.
    Da ich KH´s über alles liebe (besonders mein Käsebrötchen zum Frühstück) fälllt für mich eine fast heile Welt zusammen. So extrem ketogen werde ich mich wohl auch nicht ernähren können, möchte meine KH-Zufuhr aber sehr stark einschränken und lese mich gerade auf Eurer superdupermegatollen Seite ein.
    Ein paar Informationen zu Produkten sind mir aber noch nicht unter die Augen gekommen ( vllt sehe ich vor lauter Bäumen den Wald aber auch nicht mehr), deswegen würde ich sie gerne stichpunktartig einwerfen, mit der herzlichen Bitte auf eine Antwort von Euch. Wie sieht es aus mit?…
    – Chiasamen
    – Goji Beeren
    – Acai Beeren/produkte wie pulver usw
    – Kokosnuss/chips/blütenzucker/milch

    Vielen Dank und lieben Gruß

    • Hallo Tanja,

      Chia-Samen und Goji-Beeren sind natürlich super. Wir sind absolute Fans von Superfood und haben diesen einen eigenen Beitrag gewidmet: https://www.lowcarb-ernaehrung.info/low-carb-powerfood/ Außerdem findest Du Chia-Samen in einigen unserer Smoothies und Müslis.

      100g Kokosnuss haben 15g Kohlenhydrate – also durchaus vertretbar für Low Carb. Blütenzucker ist grundsätzlich möglich (weitere Informationen findest Du hier: http://www.ernaehrung-ohne-zucker.de/kokosnektar/) und auch Kokosmilch ist problemlos bei Low Carb zu verwenden.

      Wir wünschen Dir einen guten Start in die Ernährungsumstellung!!!

      Viel Erfolg und viele Grüße
      Dein Low-Carb-Team

  61. Habe ich es richtig verstanden? Wenn ich mich an die Produkte der linken Seite halte und die auf der rechten Seite weglasse kann ich soviel essen wie ich möchte und nehme dabei ab, oder muss ich hier auch zählen?

    Mfg

    • Hallo Albin,

      es ist richtig, dass Du Dich an die Lebensmittel der linken Seite halten solltest, während Du auf die der rechten Seite verzichtest.

      Essen solltest Du diese Mahlzeiten zu drei festen Mahlzeiten. Wichtig ist, dass Du Dich satt isst und den Tisch zufrieden und gesättigt verlässt. Ebenso wichtig ist es aber natürlich auch, dass Du auf Dein Sättigungsgefühl hörst und aufhörst zu essen, wenn Du gesättigt bist (auch wenn das Essen noch so lecker schmeckt). Ein bewusster Umgang mit Essen ist in diesem Zusammenhang essentiell. Zählen musst Du nicht unbedingt.

      Viele Grüße
      Dein Low-Carb-Team

  62. Hallo ich bin 30 Jahre jung und habe 6 Kinder davon 2 mal Zwillinge!!!
    Ich möchte jetzt nach der letzten Entbindung wieder von meinem Gewicht runter und möchte mit Low Carb anfangen habt ihr Tips wie es mir erleichtert wird da ich noch nie eine Diät gemacht habe bzw worauf ich achten muss damit es funktioniert
    LG jessi

    • Hallo Jessi,

      zunächst einmal unseren Glückwunsch zum Kindersegen und der Geburt! Da hast Du mit Sicherheit einiges zu tun. Hut ab!

      Zur Beantwortung Deiner Frage, müssen wir direkt eine Gegenfrage stellen: Stillst Du? Falls dem so ist, solltest Du mit Low Carb noch etwas warten. Durch das Stillen purzeln die Pfunde in der Regel schon ganz von allein. Eine gesunde, vollwertige Ernährung ist in der Stillzeit von besonderer Bedeutung. Falls Du nicht stillst und somit schon direkt mit Low Carb durchstarten kannst, geben folgende Beiträge einen guten Überblick:

      Vorbereitungen für Low Carb: https://www.lowcarb-ernaehrung.info/vorbereitungen-low-carb/
      Goldene Low-Carb-Regeln: https://www.lowcarb-ernaehrung.info/regeln-low-carb/
      Ernährungsplan: https://www.lowcarb-ernaehrung.info/low-carb-ernaehrungsplan/
      Liste von Lebensmitteln, eingeteilt in Do’s und Don’ts: https://www.lowcarb-ernaehrung.info/lebensmittel-ohne-kohlenhydrate/

      Nach der Lektüre der vier Beiträge hast Du mit Sicherheit schon ein besseres Gefühl davon, was Low Carb bedeutet, wie Du eine kohlenhydratarme Ernährung umsetzen kannst und wie Du Dich am besten darauf vorbereitest. Es ist sicherlich auch hilfreich, durch unsere Rezeptseiten zu klicken, um besser einschätzen zu können, wie man Low Carb im Alltag umsetzt.

      Wir wünschen Dir viel Erfolg. Falls Du noch Fragen hast, freuen wir uns von Dir zu hören.

      Viele Grüße
      Dein Low-Carb-Team

  63. Hallo,
    Ich habe auch eine Frage. Auf Ihrer Seite steht das man 3 Mahlzeiten zu sich nehmen soll und 5 Stunden dazwischen nix essen soll. Nun fällt es mir sehr schwer zwischen den 5 Stunden nix zu essen. Ist es ok wen ich zwischen den Mahlzeiten Obst und Gemüse esse? Bin da echt Ratlos

    • Hallo Martina,

      wir wissen, dass eine fünfstündige Pause manchmal schwer einzuhalten ist. Du solltest versuchen, diese in der Regel einzuhalten. Für den Fall, dass es mal nicht funktioniert, haben wir einige Möglichkeiten für gesunde Low-Carb-Snacks zusammengestellt: https://www.lowcarb-ernaehrung.info/rezepte-snacks/ Obst und Gemüse ist natürlich auch eine gute Möglichkeit, allerdings solltest Du hier auf einen möglichst geringen Fructose-Gehalt achten. Eine entsprechende Aufstellung findest Du hier: https://www.lowcarb-ernaehrung.info/obst-gemuese/

      Wir hoffen, wir konnten Dir weiterhelfen.

      Viele Grüße
      Dein Low-Carb-Team

  64. Hallo low-Carb-Team,

    Ich habe eine Frage wg. Joghurt, ich kaufe bio Milch und mache mir selber Joghurt.
    Passt es zu low-Carb.
    Bitte um Info und.

    • Hallo Hatice,

      hier spielt der Anteil von Milchzucker natürlich die entscheidende Rolle. Wir haben daher gerade mal im Internet nach entsprechenden Informationen gesucht, sind allerdings leider nicht fündig geworden. Schade – wir hätten Dir gerne dazu weitergeholfen.

      Viele Grüße
      Dein Low-Carb-Team

  65. Ciao,

    ich habe mit der LowCarb Diaet begonnen und moechte gerne wissen wieviel Gramm ich taeglich an Eiweiss, Fett und KH zu mir nehmen darf.
    Ich bin weiblich, wiege 63kg und bin 169cm gross.

    Dankeschoen vorab

    Ciaooo
    jeanette

  66. das find ich jetzt echt schade das ihr meinen Kommentar einfach gelöscht habt ohne ne antwort zu geben ^^

  67. also was ich nicht so versteh ist warum man Balaststoffe weg lassen soll wie z.B. Müslie (ungesaüst) oder Haferflocken… auch versteh ich nicht das man auf Quinoa versichten soll der mit zum Superfood gehört da er fast alle Aminoseuten beinhaltet was nur die wenigsten Gemüse/Getreide/ect. vor kommt … das würd ich gern verstehen 🙂

    • Hallo Jane Blue,

      vielen Dank für Deine Nachricht.

      Low Carb stellt auf einer kohlenhydratarmen Ernährung ab. Was zählt sind nicht nur die Kohlenhydrate sondern auch der glykämische Index bzw. die glykämische Last. 100g Haferflocken haben 60 bis 70g Kohlenhydrate – sind daher also alles andere als Low Carb.

      Quinoa ist in der Tat ein schwieriges Thema, denn während der glykämische Index bei 35 im “grünen Bereich” liegt und somit zu einem langsamen Blutzuckeranstieg führt, liegt die glykämische Last im roten Bereich. Die glykämische Last ist wichtiger als der glykämische Index, da nicht nur die Qualität der KH, sondern auch die mit einem Lebensmittel zugeführte Menge an Kohlenhydraten entscheidend ist. Da 100g Quinoa einen KH-Gehalt von 58,5g haben und eine glykämische Last von 20,5 (was in etwa im Bereich von Vollkornnudeln oder Wildreis liegt), sollte Quinoa bei Low Carb eher vermieden werden.

      Wir hoffen, wir konnten Dir weiterhelfen.

      Viele Grüße
      Dein Low-Carb-Team

  68. Hallo liebes Löw carb Team,
    Habe eure tolle Seite entdeckt und hab angefangen. Nun mache ich seit 15 Tagen Low carb und habe 6 kg abgenommen. Ich bin voll motiviert und habe seit dem keine Schoki gebraucht. Es klappt wirklich gut. Jeden Tag stehe ich gern morgens auf und wiege mich gern.
    Danke für die tollen Rezepte und Ratschläge.

    • Halo Schmidt,

      vielen Dank für Deine Nachricht. Wir freuen uns immer, von den Erfolgen aus der Low-Carb-Community zu hören und wünschen Dir weiterhin viel, viel Erfolg!!!

      Viele Grüße und einen schönen Start ins Wochenende
      Dein Low-Carb-Team

  69. Liebes Low-Carb-Team,

    Ich liebe eure Seite sie hat mir bis jetzt sehr geholfen. Seit 1,5 Wochen ernähre ich mich nun nach dem Low Carb Prinzip und es funktioniert. :->
    Ich bin 23 Jahre alt und immer schon ein bisschen zu dick gewesen. Ich bin 1,69 m groß und hab mit 80 kg gestartet, jetzt hab ich schon 3 kg weniger auf den Rippen und bin Top motiviert.

    Danke für diese tolle Seite.

    • Hallo Peach,

      das freut uns sehr! Ein toller Erfolg für 1,5 Wochen!!!

      Wir drücken die Daumen, dass die Pfunde auch weiterhin purzeln und wünschen Dir alles Gute.

      Viele Grüße
      Dein Low-Carb-Team

  70. Ich hätte eine frage, ich habe am montag mit Löw carb angefangen und wollte jetzt nur wissen wie sieht es denn mit Frankfurter Würstchen aus =) darf man die essen? Vor allem am morgen gegen 09-11 uhr
    Dann zum nächsten: – zum Salat darf man da ein bisschen yoghurt Dressing nehmen?
    Oder nur Essig öl? Und wann sieht man da ein kleines Ergebnis nach 2-3 Wochen? Nebenbei geh ich alle 3 tage laufen

    • Hallo Manuel,

      vielen Dank für Deine Nachricht.

      Würstchen sind bei Low Carb grundsätzlich unbedenklich. Wenn Du neben den Kohlenhydraten allerdings noch Kalorien zählst, solltest Du wegen des Fettgehalts der Würstchen etwas Vorsicht walten lassen. Auch Joghurt-Dressing ist bei Low Carb erlaubt. Hier solltest Du allerdings einen Blick auf die Nährwerte werfen, denn häufig versteckt sich in Dressings jede Menge Zucker. Wenn Du also die Möglichkeit hast, das Dressing selbst anzurühren, wäre dies in jedem Falle vorzuziehen. Falls Du Kalorien zählst, gilt bei Dressings aufgrund des Fettgehalts dasselbe wie für Würstchen.

      Wann die ersten Ergebnisse zu sehen sind, ist sehr, sehr unterschiedlich. Manche berichten bereits nach wenigen Tagen, dass die Pfunde anfangen zu purzeln, andere müssen sich etwas gedulden, bis sie die ersten Ergebnisse auf der Waage sehen. Wenn Du – wie Du schreibst – neben der Ernährungsumstellung auch Sport treibst, wirst Du den Abnehmprozess aber mit Sicherheit beschleunigen.

      Wir wünschen Dir viel Erfolg.

      Viele Grüße
      Dein Low-Carb-Team

  71. Hallo,

    gibt es die Liste der Do’s & Don’t Lebensmittel auch zum drucken?

    • Hallo Fabian,

      leider gibt unserer Webseite diese Funktion derzeit noch nicht her. Wir sind aber dabei, die Webseite entsprechend zu überarbeiten, so dass die Liste zukünftig direkt ausgedruckt werden kann.

      Viele Grüße
      Dein Low-Carb-Team

  72. Ist Vollkornbrot wirklich so schlecht? Ist leider das einzige Brot dass ich esse 🙁

    • Hallo Steffi,

      Vollkornbrot ist normalem, mit Auszugsmehl hergestelltem Brot definitiv vorzuziehen, da die langkettigen Kohlenhydrate dazu führen, dass der Verdauungstrakt länger beschäftigt ist und wir uns somit länger gesättigt fühlen. Bei Low Carb gibt es viele leckere Brotrezepte, bei denen vornehmlich mit kohlenhydratarmen Mehlsorten gebacken wird (https://www.lowcarb-ernaehrung.info/rezepte-zum-backen/). Wenn Du dennoch nicht auf das Vollkornbrot verzichten möchtest, solltest Du dieses vornehmlich morgens/mittags zu Dir nehmen und natürlich auf die Gesamtkohlenhydratmenge achten, die Du pro Tag zu Dir nimmst (https://www.lowcarb-ernaehrung.info/was-ist-ein-kohlenhydrat/).

      Wir hoffen, wir konnten Dir etwas weiterhelfen.

      Viele Grüße
      Dein Low-Carb-Team

  73. Erdnussbutter ist low-carb und Kokosfett nicht?!?!?
    Wo hast Du das gelesen?

    • Hallo Nogo,

      da unser Low-Carb-Ansatz nicht nur den Anspruch einer kohlenhydratarmen, sondern auch einer gesunden Ernährung verfolgt, haben wir Kokosfett als Don’t eingestuft. Denn bei der Herstellung von Kokosfett verändert sich die Fettstruktur und es entstehen die gesundheitsschädlichen Transfettsäuren. Diese begünstigen nicht nur die Entstehung von Diabetes, sondern führen auch dazu, dass das Herzinfarktrisiko um mehr als 50% gesteigert wird.

      Ungezuckerte Erdnussbutter ist genau wie Mandel- oder Cashewmus bei Low Carb unbedenklich.

      Viele Grüße
      Dein Low-Carb-Team

  74. in den Lightprodukten ist aber Aspartam drin! Gesundheitlich sehr schädlich!!!!

    • Hallo Alexandra,

      es ist richtig, dass Asparatam früher als gesundheitsschädigend eingestuft wurde. Nach Untersuchungen und Studien der Europäischen Behörde für Lebensmittelsicherheit weiß man heute, dass Asparatam unbedenklich ist. Weitere Informationen sind unter folgendem Link zu finden: http://www.ernaehrung-ohne-zucker.de/aspartam/

      Viele Grüße
      Dein Low-Carb-Team

  75. Hi,

    ich wollte ein paar Kilo abnehmen, die ich in den letzten Monaten zugenommen habe (nur 4 oder 5) und wollte mal Low-Carb ausprobieren. Gibt es einen Richtwert an Kohlenhydraten, den man am Tag höchstens dabei aufnehmen sollte? Ich bin da etwas verwirrt. Hatte früher immer nur Weißbrot gegessen, dann gehört, dass man Weizenmehl meiden sollte, bin dann auf Pumpernickel und aktuell Sonnenblumenkernbrot umgestiegen, was auch seine 15g Kohlenhydrate pro Scheibe hat (wovon ich über den Tag verteilt 4 esse). Sollte ich generell auf Brot verzichten und stattdessen belegte Reis-/Maiskekse essen?

    Beste Grüße und vielen Dank für die Liste,

    Ralph

    • Hallo Ralph,

      zu der Frage, wie viele Kohlenhydrate Du täglich maximal zu Dir nehmen solltest, findest Du unter folgendem Link die Antwort: https://www.lowcarb-ernaehrung.info/was-ist-ein-kohlenhydrat/

      Reis- und Maiskekse sind bei Low Carb allerdings auch keine wirklich gute Alternative. Wie Du Dir sicher vorstellen kannst, ist der Kohlenhydrattgehalt von Mais und Reis recht hoch. Stöbere doch einfach mal durch unsere Rezepte, um Dir ein paar Anregungen zu holen. Dort bekommst Du mit Sicherheit einen guten Eindruck von den Rezepten, Lebensmitteln und Gerichten, die bei Low Carb erlaubt sind und solchen, die man eher meiden sollte.

      Viele Grüße
      Dein Low-Carb-Team

  76. Wirklich sehr informativ
    Nur leider habe ich ein kleines Problem .ich habe eine ziemlich krasse Essstörung und kann mich von nichts anderem als Milch,Joghurt und Reis ernähren xD wie kann ich diese Lebensmittel in lc umsetzten .habe gehört das lc ne wirklich gute diat ist

    • Hallo Flo,

      vielen Dank für Deine Nachricht.

      Ob und wie Du Low Carb bei einer Essstörung umsetzen kannst, kann im Grunde nur der Dich betreuende Arzt oder ein Ernährungswissenschaftler beurteilen. Bitte habe Verständnis dafür, dass wir über dieses Portal weder Ferndiagnosen noch medizinische Ratschläge erteilen können.

      Viele Grüße
      Dein Low-Carb-Team

  77. Hallo Low-Carb-Team,

    vielen Dank für die Hilfreiche Antwort. War mir bezüglich der Ziegen-/Schafmilch-/Produkte nicht 100% sicher !!

    Wunderbar , Danke und weiter so !!!
    Was noch wunderbar wäre , ist eine Low-Carb Gruppe für alle die hier sich auf der seite tummeln und kein Facebook ect. besitzen. Wäre doch was oder ?

    Sonnige Bayrische Grüße
    Katharina

  78. Hallo liebes Low-Carb-Team

    wie sieht es eigentlich mit Ziegen-/Schafsmilch deren Produkte daraus aus? also Joghurt, griechischer Schafjoghurt , Ziegenquark usw? Vertrage Kuhmilch nicht so sonderlich gut und möchte auch nicht unbedingt viel davon trinken . Soja vertrage ich nur ganz selten und Ziegen-/Schafjoghurt schmeckt mir total gut.
    welche veganen Milch alternativen wie Kokos, selbst gemachte Rohkost mandel-/Haselnuss usw Milch? die stelle ich immer selber her. gehen die auch als Kuh-Milch ersatz???

    Liebe grüße und danke für die Antwort.
    Katharina

    • Hallo Katharina,

      Schafs- und Ziegenmilch und die daraus hergestellten Produkte sind bei Low Carb grundsätzlich erlaubt. Auch Mandel- oder Haselnussmilch sind tolle und vor allem unbedenkliche Alternativen zu Kuhmilch.

      Viele Grüße
      Dein Low-Carb-Team

  79. Hallo,

    ich dachte Kichererbsen, und Kichererbsenmehl sind auch slow/low carb. Was ich von anderen Quellen bis jetzt verstanden habe ist, sie enthalten auch viele KH, die werden aber vom Körper anders bearbeitet als wenige komplexe KH… Ist es denn gar nicht wahr?

    Liebe Grüße
    Ezgi

    • Low-Carb-Team

      Hallo ezgi,

      hier kommt es stark darauf an, welche Low-Carb-Diät Du verfolgst. Kichererbsen bzw. Kichererbsenmehl haben eine mittlere bzw. hohe Glykämische Last und sind daher nach unserem Ansatz eher kritisch zu sehen. Andere Ansätze sehen Kichererbsen weniger kritisch. Hier musst Du selbst entscheiden, welchem Ansatz Du gerne folgen möchtest. Ein „richtig“ oder „falsch“ gibt es im Grunde nicht.

      Viele Grüße
      Dein Low-Carb-Team

  80. Liebes LowCarb-Team,

    Ich hab heute mit meiner LowCarb Diät angefangen. Habe gleich zu Beginn eine Frage: ich liebe Quark, sollte man den Quark mit normalen Fettgehalt kaufen oder fettreduziert? Hab heute einen fettreduzierten gekauft und pro 100 g besitzt dieser 3,5 g Kohlenhydrate. Bis wann gibt es denn noch ,,grünes Licht“ bei Joghurt und Quark? Und noch eine Frage: Wollte immer abends ein LowCarb ProteinShake von Layenberger nehmen, da ich Mittags warm esse. Empfehlenswert oder nicht?
    Lg und danke schonmal!
    Andrea

    • Low-Carb-Team

      Hallo Andrea90,

      vielen Dank für Deine Nachricht.

      Grundsätzlich ist Magerquark bei Low Carb unproblematisch. Nur in der Ketose sollte dieser vermieden werden.

      Die Produkte von Layenberger kennen wir nicht. Ein Proteinshake abends hört sich aber grundsätzlich nicht falsch an. Wichtig ist, dass die Eiweißzufuhr abends besonders hoch ist, während der Kohlenhydratgehalt möglichst niedrig gehalten werden sollte. Ob Du das über einen Proteinshake oder einen Salat mit Putenbrust etc. abdeckst, bleibt selbstverständlich Dir überlassen.

      Viele Grüße
      Dein Low-Carb-Team

  81. hallo zusammen,

    ich wollte fragen wie es mit Süsslupinenschrot aussieht?

    Grüße

    • Low-Carb-Team

      Hallo Annika,

      mit 13g Kohlenhydraten pro 100g ist Süßlupinenschrot unproblematisch bei Low Carb.

      Viele Grüße
      Dein Low-Carb-Team

  82. Hallo!
    Ich möchte gerne erstmals mit Low Carb starten. Habe mich schon viel auf dieser Seite informiert, aber dennoch einige Fragen.
    1. Muss ich mich vorab für eine der hier aufgeführten verschiedenen Low-Carb-Diäten entscheiden?
    2. Habe ich es richtig verstanden, dass man nicht auf Fette verzichten muss? Also darf man Fleisch/Fisch mit Fett ganz normal anbraten und auch Salatdressings essen?
    Schonmal vielen Dank!!
    Liebe Grüße,
    Jana

    • Low-Carb-Team

      Hallo Jana,

      gerne beantworten wir Dir Deine Fragen.

      1. Du musst Dich nicht unbedingt für eine der Low-Carb-Diäten entscheiden. Im Grunde ist maßgeblich, dass Du den Kohlenhydratgehalt herunterfährst (Richtwerte siehe folgender Link: https://www.lowcarb-ernaehrung.info/was-ist-ein-kohlenhydrat/) und Du Dich mit Low Carb auch mittelfristig wohlfühlst und Dir die neue Ernährung Spaß macht. Unbedingt solltest Du dazu auch Sport treiben!

      2. Auf Fette solltest Du nicht verzichten. Light-Produkte sind bei Low Carb tabu. Stattdessen solltest Du gesunde Fette in die Ernährung einbauen (z.B. enthalten in Lachs, Avocado, Nüsse).

      Bei Dressings sind wir grundsätzlich etwas vorsichtig. Selbst gemachte Dressings sind in der Regel kein Problem, da Du ganz genau weißt, welche Zutaten Du verwendet hast. Bei gekauften Salatdressings ist der Zucker- und damit der Kohlenhyhydratanteil in der Regel recht hoch. Also vorher unbedingt einen Blick auf die Nährwerte werfen.

      Viel Erfolg
      Dein Low-Carb-Team

  83. marion dobrovnik

    hallo, ihr lieben!!
    habe die nahrungsmittel liste durchstöbert und sah bei den „dont`s“ muscheln! aber die haben doch keine kohlehydrate – oder doch???
    bitte schreibt mir den grund!
    vielen, lieben dank im voraus
    marion

    • Hallo Marion,

      insbesondere Jacobs- und Venusmuscheln sind im Vergleich zu anderen Meeresfrüchten kohlenhydrathaltiger. Bei Atkins (Phase 1) sind sie daher nicht erlaubt.

      Viele Grüße
      Dein Low-Carb-Team

  84. Hallo, Eure Seite ist echt super und informativ!

    Was kann ich essen das ich unter 20 gramm KH bleibe. Für mich ist das schwieriger weil ja fast jedes LM kh enthält.

    Bitte um Hilfe!!

    Mfg Julia 🙂

    • Hallo Julia,

      eine gute erste Übersicht bietet Dir oben stehende Liste. Ansonsten bleibt Dir nichts anderes übrig, als im Supermarkt beim Einkaufen regelmäßig einen Blick auf die Nährwerte zu werfen, damit Du ein Gefühl dafür entwickelst, was Du essen kannst und was in Zukunft besser vermieden werden sollte.

      Viele Grüße
      Dein Low-Carb-Team

  85. Hallo, ich trinke gerne Kräutertee mit dem Saft einer ganzen Zitrone. Darf man das überhaupt bei lc?

  86. Hallo ich habe seit 2 Wochen nun Low Carb hinter mir die moderne slow Variante und komme damit gut klar.
    Nun habe ich mein Ziel Gewicht von 85 kg bei einer Größe von 1.72m geschafft vorher waren es mal 142, 5 kg …

    Meine Frage nun : Ich möchte nun hauptsächlich Figur und straffen mache schon 3x mal die Woche Krafttraining. Muss aber nun pausieren wegen Op denke kann nach 4 Wochen langsam wieder anfangen.
    Hat ihr Tipps bezüglich Ernährung was extra zum straffen geeignet ist ?

    LG Inga

    • Hallo Inga,

      einen straffen, definierten Körper bekommst Du im Grunde nur über ein ausgefeiltes Sport- und Bewegungsprogramm, das fest in Deinen Alltag integriert ist. Rein über die Ernährung wird es sicherlich schwierig.

      Viele Grüße
      Dein Low-Carb-Team

  87. Hallo Low Carb Profis,

    ich bin vollkommen überrascht, auf dieser Seite Quinoa unter „Don’t“ zu finden, denn ansonsten wird der „Reis der Mayas“ ja auf Low Carb Seiten im Internet als das wahre Wundermittel und Ersatz für Kartoffel- bzw. Reisbeilage empfohlen. Wie wird meine verrutschte Vorstellungswelt jetzt wieder gerade?

    Danke für Infos! Liebe Grüße

    • Hallo Detlev,

      Quinoa ist in der Tat ein schwieriges Thema, denn während der glykämische Index bei 35 im “grünen Bereich” liegt und somit zu einem langsamen Blutzuckeranstieg führt, liegt die glykämische Last im roten Bereich. Die glykämische Last ist wichtiger als der glykämische Index, da nicht nur die Qualität der KH, sondern auch die mit einem Lebensmittel zugeführte Menge an Kohlenhydraten entscheidend ist. Da 100g Quinoa einen KH-Gehalt von 58,5g haben und eine glykämische Last von 20,5 (was in etwa im Bereich von Vollkornnudeln oder Wildreis liegt), sollte Quinoa bei Low Carb eher vermieden werden.

      Wir hoffen, wir konnten Dir weiterhelfen.

      Viele Grüße
      Dein Low-Carb-Team

      • Liebes Team, merci für die prompte Erklärung. Und schon ist die nächste Frage da, als ich nun auch meinen geliebten Balsamico unter „Don’t“ steigt der Frustpegel schon Richtung DANGER. 🙂
        Aber was sein muss, muss halt sein. Also frage ich bei Onkel Google nach einem Salatdressig für Low Carb und lade wie so oft auf Eurer tollen Website. https://www.lowcarb-ernaehrung.info/senf-balsamico-dressing/

        Was soll ich denn nun davon halten?? Mir ist klar, dass eine so umfangreiche Website nur von mehreren Creatern aufgebaut werden kann. Aber, andererseits. Dann kan doch auch das DON’T beim Balsamico nicht so DICK sein. Kann mir kaum vorstellen, dass Euch das Gleiche mit Kartoffelpuffer passieren würde. Also? geht Balsamico? oder breche ich dann hinten wieder ab, was ich vorher vorne mühsam aufgebaut habe?

        • Hallo Detlev,

          wie in der Tabelle angegeben, steht Balsamico-Essig zwar unter Don’t, allerdings mit dem Zusatz „nur in Maßen“. In der Salatsoße werden für 4 Personen 3 EL Balsamico verwendet. Das halten wir pro Person für eine vertretbare Menge.

          Viele Grüße
          Dein Low-Carb-Team

  88. Ich würde gerne wissen, welches das beste – natürlich – Zuckerausttauschmittel ist, welche bei der Umstellung auf LowCarb geeignet ist.

    • Hallo Tom,

      wir sind nach wie vor begeistert von Canderel Streusüße, da es insbesondere beim Backen keinen bitteren Nachgeschmack hinterlässt.

      Viele Grüße
      Dein Low-Carb-Team

    • Es gibt keine Alternative zu Zucker… außer keinem! Alle Süßstoffe und Austauschstoffe verursachen eine Insulinausschüttung – da aber bei Ausstauschstoffe. nix ankommt hat man wieder Hunger.

      Aus Erfahrung kann ich dir sagen, nach 3 Wochen ohne Salz und Zucker (in egal welcher Form) schmeckt die Nahrung wieder gigantisch und man kann alle Aromen und den enthaltenen Zucker schmecken! Ich esse Salat ohne Essig (enthält viel Zucker) und Öl nur mit Kräutern und nem Schuss Zitrone – klasse Sache, denn jeder Salat schmeckt anders.

  89. Also manchmal sind eure Angaben doch recht widersprüchlich im großen und ganzen aber sehr hilfreich.

    Was ich nicht verstehe ist, warum Joghurt bei euch auf der don’t Liste steht. Der Joghurt von Kaufland hat 4,1g KH auf 100g. Das ist meines Wissens nach noch in Ordnung. Magerquark hat 4g KH auf 100g, ist ebenfalls aus Milch und steht aber auf der „do“ Liste.

    Könntet ihr mir das erklären bitte?!

  90. erlaubte lebensmittel sind u.a. erdnussbutter(!), cola light, dickmilch und sahne – aber keine joghurte und kuhmilch??
    weiterhin sind aber alle kuhmilchprodukte, wie käse wiederum ok?
    das verstehe ich nicht!

  91. Sylvia Haubold

    Liebes Low Carb Team
    Mein Mann und ich wollen unsere Ernährung umstellen, da wir die letzten Monate einfach
    gegessen haben ohne auf die Kalorien zu achten und das hat sich auf der Waage bemerkbar gemacht, leider. Wir joggen mindestens 3x die Woche. Nun ist meine Frage könnte ich das Frühstück und Mittagessen durch das Low Carb Müsli mit 18,6 Kohlehydraten ersetzen oder führt das langfristig nicht zum gewünschten Erfolg der Gewichtsabnahme. Viele Grüsse Sylvia

    • Hallo Sylvia,

      wenn es Dir langfristig nicht zu eintönig und langweilig wird, morgens und mittags Low-Carb-Müsli zu essen, kannst Du diesen Weg grundsätzlich problemlos befolgen. Natürlich solltet Ihr hier die Portionsgröße nicht aus den Augen lassen.

      Viele Grüße
      Dein Low-Carb-Team

  92. Wie sieht es aus wenn ich jeden Tag 6 Eier esse. Mein Cholesterinspiegel ist leicht erhöht(213), hat mein Hausarzt letzte Wo He beim Blutlache festgestellt. Habe nun in 4 Wochen mein Gewicht von 106 kg auf 97 kg reduziert. Kann es gefährlich werden, wenn ich weiterhin viele Eier esse. Anzumerken ist noch,das ich jeden Tag eine Stunde Ausdauersport mache (Laufband u. Ergometer im 130er Puls- Bereich.

  93. Hallo, ich frage mich, ob bei einer Kohlenhydratarmen Ernährung Sojasauce zum Einlegen von bspw. Tofu „erlaubt“ ist.
    Würde mich über eine Antwort freuen.

    • Hallo Isabelle,

      Sojasauce ist bei Low Carb unproblematisch (4,9g KH pro 100g).

      Viele Grüße
      Dein Low-Carb-Team

  94. Oder wie sieht es mit weizenkleie aus? Steht ganz viel in rezepten von chefkoch

    • Hallo miehe,

      mit 17,7g Kohlenhydrate pro 100g kann man Weizenkleie (idealerweise allerdings nur in Maßen) nehmen.

      Viele Grüße
      Dein Low-Carb-Team

  95. Hallo bin neu hier habe mal eine frage laut der liste darf man ja erdbeeren und obst essen.
    Meine freundin sagte aber das man dies nicht darf da es fruchtzucker enthält und fruchtzucker ja auxh kohlenhydrate sindwas meint ihr dazu?

  96. Hallo alle miteinander~

    Wie sieht es denn mit Frozen Joghurt aus? Fällt der generell mit unter „Joghurt“ und sollte deswegen eher nicht gegessen werden oder ist das wieder anders?

    Danke schonmal und liebe Grüße~

    • Low-Carb-Team

      Hallo Jenni,

      da Frozen Joghurt unseres Wissens nach hauptsächlich aus Joghurt und Milch hergestellt wird und sicherlich einiges an Zucker enthält, würden wir eher davon abraten. Grundsätzlich wird Frozen Joghurt gerne bei Low Fat genommen, da statt Sahne Joghurt verwendet wird und der Fettgehalt dadurch meist deutlich niedriger ist als bei normalem Speiseeis. Allerdings spielt der Fettgehalt bei Low Carb eher eine untergeordnete Rolle – daher lieber weglassen.

      Viele Grüße
      Dein Low-Carb-Team

    • Das hängt wohl auch von der Herstellung ab. Hier gibt es Stände einer kleinen Firmenkette (nenne jetzt keinen Namen, da Werbung) die einem die Joghurts, Smoothies, Quark und was man sich so ausucht direkt nach Wunsch zudammen stellt, die Früchte werden vor den Augen der Käufer zerkleinert – Das die Masse Zucherfrei ist schmeckt man, da ist nur Süsse aus dem Obst drin und einige Sachen schmecken ziemlich sauer für die, die es nicht gewohnt sind.

  97. Hallo ihr lieben…

    Was hält ihr von der neuen Coca Cola life ?
    Mit Stevia..
    Passt es auch in unsrem programm oder lieber Finger weg ?
    Lg

    • bitte unbedingt die Zutaten bei diesen Light getränken anschauen. stevia künstlich ist genauso ungesund wie aspartam (wird mit schimmelpilz hergestellt). lowcarb ist super,
      wenn es aber zuviel chemie enthält, kann es nicht gut sein. nehme einfach Wasser, etwas echten Zitronensaft und eine Scheibe Ingwer. schmeckt lecker und mscht den Stoffwechsel fit.

    • Low-Carb-Team

      Hallo Uka,

      da in Coca Cola Life nicht nur Stevia enthalten ist, sondern auch normaler Rohrzucker, lieber Finger weg. Falls es Cola sein muss, lieber Cola Zero oder Cola Light – da bist Du auf der sicheren Seite.

      Viele Grüße
      Dein Low-Carb-Team

      • Achtung! Alle Cola Zero Produkte auch die anderer Hersteller enthalten wesentlich mehr Salz als Durstanreger – im Vergleich zur „normalen“ gezuckerten Coke… es endet immer gleich man hat einfach nur Durst!

    • …ich könnte Dir anstelle von Stevia o.ä. Xucker empfehlen zur Speisenzubereitung. Er hat den Vorteil dass er geschmacklich und back und kochtechnisch wie normaler Zucker ist. Er lässt den Blutzuckerspiegel kaum ansteigen und Heisshungerattacken wie nach anderen Süsstoffen gibt es quasi nicht.

    • Finger weg diese Cola basiert zwar auf Stevia, enthält aber auch Zucker bleib bei Zero Getränken den die haben 0% Kohlenhydrate

  98. Das würde much such interessieren, geht ja nur um fie KHs? Dabei its Kokosöl|-fett doch super gesund?!
    Gruß Mia

  99. Hallo =) , ich bin neu hier und kenne mich nicht so wirklich mit Diäten aus..
    ich bin 180 cm groß und wiege 110 kg dabei möchte ich bis Ende des Jahres mindestens 40kg abnehmen.
    Könnt Ihr vielleicht ein paar Tipps für mich geben .
    wäre echt lieb von euch wenn Ihr mir welche geben könnt =)
    liebe Grüße jessy

    • Low-Carb-Team

      Hallo Jessy,

      auf unserer Webseite haben wir alle erdenklichen Tipps und Tricks zusammen mit vielen leckeren Rezepten zusammengestellt. Alle notwendigen Informationen, die Dir den Start in die neue Ernährung erleichtern, finden sich hier. Wir würden Dir daher vorschlagen, Dich einfach ganz in Ruhe durch die Seiten zu klicken, um zu verstehen, was sich hinter Low Carb verbirgt, wie man es im Alltag am besten umsetzt und auf was man achten sollte.

      Viel Spaß und viele Grüße
      Dein Low-Carb-Team

    • Hi jessy! Mir geht es wie Dir! Bei 1,74 m Größe war die Waage Anfang Juli 2015 bei 100 kg! Das war das Ende von Nudeln und Kartoffeln auf meinem Speiseplan! Und der Kaffee wurde ab sofort ohne Zucker getrunken. Erst fiel es schwer, besonders den Zucker wegzulassen, aber inzwischen sind ein paar Wochen vergangen und meine Waage hat mich gelobt: sie zeigt nur noch 94 kg an – ich bin begeistert!
      Um mir das abendliche Naschen abzugewöhnen, habe ich wieder mit Handarbeiten angefangen. Stricken und Häkeln gehören jetzt zu meinem Leben wie KEINE Süssigkeiten, KEIN Zucker, KEINE Nudeln, KEINE Kartoffeln, stattdessen viel Salat, viel Käse in allen Farben und Formen, viel Gemüse, aber auch Fleisch und Fisch. Wenn man sich erst Mal dran gewöhnt hat ist das richtig lecker. Nur der Schalter im Kopf darf nicht zurückschalten!
      Bestimmt hattest Du inzwischen auch Deinen Erfolg! Weiterhin alles Gute!

  100. Hallo ,ich wiege 58 KG bei 165 cm und möchte bis zum Urlaub (8Wochen ) wenn es geht 5 KG verlieren ….wieviele KH darf ich am Tag essen und vor allem was genau ???wer kann mir helfen ?Frühstück und Abendessen ,denke ich ,habe ich gut verstanden was man essen sollte ,nur mit den KH ,das verstehe ich noch nicht so genau .Denn wenn man auf die Verpackungen schaut ,sind fast überall KH drin Joghurt ,Milch ,Gemüse etc ?????das finde ich leider nicht so verständlich ….Wann sollte KH am besten in den Speiseplan eingebaut werden und Vorfällen wieviel bei mir ….Bitte SOS

    • Hallo Gabi,

      das ist für jeden Körper anders, aber als Faustformel gilt 0,8g KH pro Kilogramm Körpergewicht.

      Für die ersten 3-5 Tage würde ich aber weitestgehend auf KH verzichten (etwa bis max. 30g pro Tag) damit dein Körper in die Ketose kommt.

      Viel Erfolg

    • Hallo Gabi..
      Hab Vor 4 Wochen meine Ernährung so umgestellt das ich 3mal am Tag esse. Morgens ganz normal Mittags und Abends ohne Kohlenhydrate.. ich trinke auch nur noch Wasser oder Cola-Light. Und es funktioniert.. das Ergebnis 5,5 Kio und ein paar cm weniger um die Hüfte!!

      • Hallo Anita,

        das sind tolle Neuigkeiten! Hut ab! Wir freuen uns immer, von den Erfolgen in der Low-Carb-Community zu hören!

        Wir wünschen Dir weiterhin viel, viel Erfolg und Durchhaltevermögen.

        Viele Grüße
        Dein Low-Carb-Team

      • Hallo Anita,
        was meinst du mit morgens „ganz“ normal? Lese mich nun seit einigen Tagen durch die Seite durch und habe auch schon einige Rezepte ausprobiert. Da ich aber viel Sport betreibe (Cardio- und Kraftsport mind. 4x Woche) fällt es mir schwer Kohlenhydrate ganz weg zu lassen. Gerade beim Training spüre ich, dass die nötige Energie fehlt.

        Unter ganz normal verstehe ich mein vorher normales Frühstück: Vollkornbrot, Orangensaft, Müsli, Milch, … also kohlenhydratreiche Speisen.

        Denke wenn ich das so umsetzen kann/darf, schaffe ich es mittags und abends keine KH zu essen.

        Freue mich auf deine Antwort 🙂

  101. Guten Morgen,

    danke für diese überaus informative Seite, die mir viele Fragen beantwortet hat. Etwas verstehe ich aber nicht.

    Warum ist Salami erlaubt, Mettwurst und Teewurst aber nicht? Und wie sieht es mit Leberwurst aus?

    Schmelzkäse, Knäckebrot und Ahornsirup habe ich in der der Liste nicht gefunden. Ist wahrscheinlich kpl. verboten, oder?

    • Low-Carb-Team

      Hallo Rita,

      Du hast absolut recht – da ist uns wohl ein Fehler unterlaufen. Wir haben die Liste entsprechend aktualisiert und auch die fehlenden Lebensmittel Ahornsirup, Knäckebrot und Schmelzkäse aufgenommen.

      Viele Grüße
      Dein Low-Carb-Team

  102. Hi, ich hab ne Frage zu „Eiweiß am Abend“: ich trinke oft nach dem Sport und abends wenn es schnell gehen muss einen Eiweiß-Shake. Der wird aber mit Milch hergestellt und das ist ja eigentlich verboten. Welche Art von Eiweiß-Shake empfehlt ihr abends?

    • Low-Carb-Team

      Hallo K,

      da es auch Eiweißshakes gibt, die mit Wasser angerührt werden, könnte das eine gute Alternative für Dich sein. Ansonsten kannst Du natürlich auch statt normaler Kuhmilch auch Mandel- oder Sojamilch nehmen, da diese bei Low Carb kein Problem darstellt.

      Viele Grüße
      Dein Low-Carb-Team

  103. Hi!

    Habe die Frage, was mit Popcorn (kein süßes, evtl. salziges) und mit couscous ist. 🙂

    Danke schonmal. 🙂

  104. Hallo liebes Low-Carb Team,
    erstmal möchte ich sagen, dass ich es sehr engagiert von Euch finde, dass Ihr euch die Mühe gemacht habt eine Liste von Low-Carb Do’s und Dont’s zu erstellen. Danke an dieser Stelle.

    Nun zu meiner Frage:
    Obst, also Äpfel etc. beinhalteen sehr viele Kohlenhydrate. Wieso fällt Obst bei euch unter Do’s?

    Grüße

    • Low-Carb-Team

      Hallo Anass,

      kritisch bei Früchten ist der Fructosegehalt. Wie Du in der Liste siehst, landen bei uns nicht automatisch alle Obstsorten auf der „Do“-Seite, denn Früchte mit einem mittleren oder hohen Fructosegehalt sollte man bei Low Carb in der Tat vermeiden.

      Vielleicht hilft Dir zur besseren Übersicht die folgende Tabelle, die den Fructosegehalt von Obst und Gemüse verdeutlicht und weitere Informationen zu Obst und Gemüse bei Low Carb vermittelt: https://www.lowcarb-ernaehrung.info/obst-gemuese/

      Viele Grüße
      Dein Low-Carb-Team

  105. Hi
    mich würde mal interessieren wieso light Produkte auf der don’t seite stehen (zb bei mayonnaise) aber bei den Getränken auf der Do Seite?

    Lg Marie

    • Low-Carb-Team

      Hallo Marie,

      in der Regel wird in Light-Produkten das Weniger an Fett (Fett ist ein wichtiger Geschmacksträger) durch ein Mehr an Zucker und Zusatz- sowie Aromastoffen wie Bindemittel ersetzt – für Low Carb also definitiv kontraproduktiv. Bei Light-Getränken wird der Zucker durch Süßstoff ersetzt, was aus gesundheitlicher Sicht natürlich nicht ideal ist, in Maßen genossen aber – zumindest aus Low-Carb-Sicht – kein Problem darstellt.

      Wir hoffen, wir konnten Deine Frage damit beantworten.

      Viele Grüße
      Dein Low-Carb-Team

  106. Hallo,

    eine Frage: was ist mit den Eiweißriegeln? Ich habe mal welche gekauft und der Kohlenhydratenanteil ist schon nicht gering. Geht das trotzdem für zwischendurch oder ist das absolut verboten?

    • Low-Carb-Team

      Hallo Karina,

      wir würden Dir eher davon abraten und empfehlen, auf Snack-Varianten auszuweichen, bei denen Du genau weißt, was an Kohlenhydraten und Zucker drin ist. Einige tolle Rezeptideen für Snacks findest Du hier: https://www.lowcarb-ernaehrung.info/rezepte-snacks/

      Viele Grüße
      Dein Low-Carb-Team

      • Vielen Dank für die Antwort! 🙂 Eine super Seite! Vor allem mit so einem schnellem Feedback! 🙂

        Ich habe jetzt Low Carb Eiweißriegln gefunden. Der Kohlenhydratenanteil ist etwas niedriger. Sollte man sie auch vermeiden?

        • Low-Carb-Team

          Hallo Karina,

          wie bereits beschrieben sind wir keine großen Fans von abgepackten Snacks, sondern bereiten diese gerne frisch zu, so dass wir genau wissen, was drin ist. Wenn Du viel unterwegs bist und gerne Eiweißriegel in Deine Ernährung integrieren möchtest, kannst Du das selbstverständlich tun. Du solltest dann allerdings einen kritischen Blick auf die Nährwerte (insbesondere Zucker) achten. Interessant ist in diesem Zusammenhang, dass die Hersteller den Zuckergehalt im Produkt häufig vermeintlich gering halten und unterschiedliche Namen nutzen. Schau Dir dazu vielleicht folgenden Artikel an (ganz unten unter: „Achtung: Zucker hat viele Namen“: http://www.ernaehrung-ohne-zucker.de/was-ist-zucker/

          Viele Grüße
          Dein Low-Carb-Team

          • Vielen Dank für die ausführliche Antwort! Ich finde, dass das eine Superseite und sehr informativ ist!

  107. Hallo liebes Low-Carb-Team,

    erstmal ein großes Lob an euch für diese tolle Seite!

    Ich ernähre mich seit 3 Monaten LC und nehme stetig ab. So ca. 400g – 1000g/ Woche. Ich fahre 3x die Woche Fahrrad für 1 Stunde und mache anschließend für 15 min ein paar Kraftübungen. Am Samstag gönne ich mir immer was ( Schoki, Nudeln etc.).

    Nun zu meiner Frage:

    Zum Mittag und Abendbrot verzichte ich auf Kh. Meistens esse ich Gemüse/ Salat mit Fleisch/ Fisch, zum Abend auch oft Rührei. Morgens brauche ich Kh, sonst fühle ich mich schlapp. Darf ich trotzdem Haferflocken essen, obwohl diese bei den „Dont´s“ stehen? Ich esse immer 4 TL Haferflocken mit 1 EL Quark, 1 Ei, Kräuter, Salz, Backpulver. Dann in die Mikrowelle für 5 min. Ich nehme es als Brötchenersatz und esse es mit Putenbrust. Meinst ihr, ich sollte lieber darauf verzichten?

    Ganz lieben Dank schon mal für eure Antwort.

    Liebe Grüße,
    Hanni

    • Hallo Hanni,

      Deine Abnehmerfolge sprechen für sich! Warum solltest Du Deine Ernährung ändern, wenn Du doch solch tolle Erfolge feiern kannst. Pro Woche 400 bis 1000g abzunehmen – wir würden Dir raten, Deinen Weg konsequent fortzusetzen. So wie es scheint, machst Du alles richtig. Da können 4 EL Haferflocken auch nichts dran ändern. 🙂

      Weiter so und viele Grüße
      Dein Low-Carb-Team

  108. Hallo
    Ich ernähre mich seit ca einem jahr erfolgreich und so gut es geht sehr low carb. Jetzt hatte ich eine schwere magen Darm Grippe und mein Arzt empfieh mir aktivia jogghurt. Der passt aber ja laut der Tabelle nicht in den ernährungsplan…
    Was nun?

  109. Guten morgen. Ich bin laktoseintolerant u wollte gern wissen wie es mit laktosefreien Mozzarella oder Feta aussieht. Danke

  110. Hallo. Wie sieht es aus mit frischkäse? 🙂 lg

  111. Was mich interssieren würde, da Jogurt ja grundsätzlich eher vermieden werden soll – wie sieht es denn mit griechischen Jogurt mit 10 % Fett aus, der dürfte ja nur so um die 3-4 g Kohlehydrate haben ?

    • Hallo Myriel,

      wie Du oben in der Tabelle siehst, ist griechischer Joghurt unter den „Do’s“ gelistet. Lass es Dir schmecken! 🙂

      Viele Grüße
      Dein Low-Carb-Team

  112. Hallo darf ich abend blumenkohl gefüllt mit hackfleisch essen und dazu quark ?

  113. Hallo. 🙂
    kurze frage.
    Wie ist es mit Energy Drinks? zum Beispiel.: Race Energy Drinks etc.
    viel Grüße

    • Hallo Naazi,

      wenn es sich um zuckerfreie Energy Drinks handelt (hier noch einmal die Nährwertangaben überprüfen!), sind diese bei Low Carb im Grunde unbedenklich.

      Viele Grüße
      Dein Low-Carb-Team

  114. Hallo!
    Ich ernähre mich schon seit einem guten halben jahr low carb und habe seitdem schon 14kg abgenommen und mich auf hunderten von Websiten informiert. Daher eine Unklarheit: angeblich zählen als „kohlehydratfrei“ jene Lebensmittel die unter 10g KH auf 100g haben weil ja so gut wie überall welche drinnen sind. Jetzt habe ich aber in den Kommentaren oft gelesen dass ihr 13g zB als „hoher KH-Gehalt“ bezeichnet. Es geht doch um low carb und nicht um no carb, oder?

    • Hallo Anna,

      dabei handelt es sich sicherlich um den Fructose- bzw. Kohlenhydratgehalt von Früchten, die wir hier im Verhältnis zu anderen Früchten bewertet haben. Denn grundsätzlich hast Du natürlich Recht – wir verfolgen den Low-Carb-Ansatz und nicht No Carb.

      Viele Grüße und weiterhin viel Erfolg!
      Dein Low-Carb-Team

  115. Hallo,
    ich koche sehr gerne orientalisch. Dabei gibt es oft Linsen (kleine rote oder braune) oder Bulgur/Couscous. Ist das ok?
    Viele Grüße, Eva

    • Hallo Eva,

      aufgrund ihres hohen Stärkeanteils werden diese Lebensmittel bei Low Carb eher kritisch gesehen.

      Viele Grüße
      Dein Low-Carb-Team

  116. Hallo ihr lieben,
    Ich bin neu hier und bin mir unsicher ob ich low carb richtig angehe. Ich Schilder mal was ich und wie ich heute gegessen habe und hoffe das ihr mir antwortet.
    Gefrühstückt habe ich um 9.00 Uhr dies:

    Rührei mit Datteln, Gurken Stücken und Mortadella. Als Getränk, mein geliebter Kaffee und danach einem Tee ( Brennnessel/Zitronengras).
    Zu Mittag um 14.30 Uhr
    Die leckere Hackfleischpfanne nach dem low carb Rezept.
    Zum Abend 18.00 Uhr
    Einen 250 ml milchshake aus reiner Buttermilch mit einer Hand voll tk Früchten ( Johannisbeere, Erdbeere und himbeere).
    So das war es zwischen durch trinke ich Wasser (Medium) und meinen Tee.
    In Sachen sport bin ich zwei – drei Mal die Woche für ca 40 Minuten auf meinem Stepper, laufe nur zu Fuß und zur arbeit fahre ich mit d rad
    Nun bin ich gespannt welche Antworten ich bekomme.
    Lieben Gruß eure ilni

    • Hallo Ilona,

      vielen Dank für Deine Nachricht und willkommen in der Low-Carb-Community.

      Bis auf die Datteln (Achtung – sehr hoher Fructosegehalt – lässt den Blutzuckerspiegel Achterbahn fahren!) können wir keinerlei Verbesserungsvorschläge finden.

      Weiter so!

      Viele Grüße
      Dein Low-Carb-Team

  117. Hallo,

    nur eine Frage:

    Ist es schlecht für mich zu viel Quark zu essen?
    Ich esse zwar mittags ein normales essen mit Fleisch und Gemüse, die auch in der Do-Liste stehen, aber danach bis zum Abend nur noch Quark! Meistens pur und manchmal auch mit ein paar Blaubeeren drin, sind so ca 500 Gramm Magerquark.
    Jetzt weiß ich bloß nicht ob es gut ist so viel Quark zu essen oder nicht!
    Ich befürchte nur das ich dadurch zu wenig kcal zu mir nehme…

    • Hallo Matthew,

      vielleicht errechnest Du im Internet einfach mal Deinen Grund- und Deinen Energieumsatz. In einem nächsten Schritt rechnest Du die Kalorien für Deine Mahlzeiten zusammen. So kannst Du schnell feststellen, ob Du am Ende zu viele bzw. zu wenige Kalorien zu Dir nimmst.

      Wenn Du abnehmen möchtest, solltest Du Deinen Energieumsatz um etwa 500 Kalorien pro Tag unterschreiten.

      Viele Grüße
      Dein Low-Carb-Team

  118. Hallo.eure Seite ist toll!
    kurze Frage, stehen Amaranth und Quinoa auf der do oder dont Seite? Danke für die Antwort!

    • Hallo Anja,

      vielen Dank für Deine Nachricht.

      Wir haben die beiden Lebensmittel entsprechend in der Liste ergänzt.

      Viele Grüße
      Dein Low-Carb-Team

  119. Wenn ich mich nach der liste ernähre kann ich es dann schaffen bis zum Urlaub im Juli 2015 ca. 14kg abzunehmen?

    • Hallo Carolin,

      Low Carb bietet grundsätzlich gute Voraussetzungen zur Gewichtsabnahme, wenn man die Ernährungsumstellung langfristig sieht und mit entsprechender Willensstärke und einem Sportprogramm verfolgt. Ob Du durch Low Carb Dein Abnehmziel erreichen wirst, liegt allein in Deiner Hand. Da wir Dich und Deine Ernährungsgewohnheiten nicht kennen, können wir hier leider keine Antwort geben.

      Viele Grüße
      Dein Low-Carb-Team

  120. Ich überlege gerade, Knollenziest anzubauen… oder ist das Quatsch bei low carb?

    • Hallo Saskia,

      mit 13g KH pro 100g Knollen-Ziest, liegt diese Pflanzenart im mittleren Bereich was den KH-Anteil angeht. Richtig Low Carb ist es natürlich nicht. Daher nur bedingt geeignet.

      Viele Grüße
      Dein Low-Carb-Team

  121. hi,

    da Kuhmilch in der Low Carb Ernährung ungern gesehen wird kann man auf Ziegen -bzw Schafsmilch ausweichen?

    Mit freundlichen Grüßen Dice

    • Hallo Michael,

      vielen Dank für Deine Nachricht.

      Leider sieht es mit Ziegen- und Schafsmilch nicht unbedingt anders aus als mit Kuhmilch. Ziegen- und Schafsmilch enthalten ebenfalls Laktose. Zum Hintergrund hier der Kohlenhydratgehalt im Vergleich:

      Kuhmilch, Vollfett: 11,4g KH
      Kuhmilch, Light: 11,9g KH
      Ziegenmilch: 10,9g KH
      Sahne: 6,6g KH
      Mandelmilch, ungesüßt: 2-3g KH (je nach Marke)
      Sojamilch, ungesüßt: 2-5g KH (je nach Marke)

      Wie der Vergleich zeigt, ist Mandel- und Sojamilch in jedem Fall vorzuziehen.

      Viele Grüße
      Dein Low-Carb-Team

      • Hallo,

        das mit der Milch verstehe ich nicht.
        Auf meiner „frischen, fettarmen“ Milch steht, dass sie 4,9 g KH/100ml hat. Auf dem Sojadrink „natur“ steht 2,9 g. Ist jetzt ja nicht so viel Unterschied. Wie kommt euer höherer Wert von fast 12 g zustande?

        Viele Grüße

  122. Huhu.
    Kurze Frage: Auf der Don’t Seite steht laktosefreie Milch…

    Das es viele Rezepte mit Frischkäse, Sahne etc. gibt, hab ich mich nun gefragt ob man dort die laktosefreien Produkte verwenden darf?

    Danke.
    Lg

  123. Hallo liebes Team

    Bin neu mit low carb. Wie sieht es aus mit protéine- Brot zum frühstuck mit Magerquark oder Natur jogourt und früchte.
    Vielen dank für die Antwort

  124. Seit Anfang Januar sollte das heissen

  125. Hallo, ich mache seit Anfang LC.
    Nun bin ich hier über die Seite gestolpert…..
    Was mich verwundert bzw was ich nicht verstehe, warum keine Muscheln, kein Joghurt, keine Kuhmilch und keine Haferflocken, Pastinaken?
    Über eine Antwort würde ich mich echt freuen!
    Danke schon mal.

    • Hallo B_Andrea,

      die Antwort, warum Kuhmilch sowie Joghurt aus Low-Carb-Sicht kritisch sind, findest Du hier: https://www.lowcarb-ernaehrung.info/low-carb-im-alltag/ Zu Haferflocken: 100g Haferflocken haben 60 bis 70g Kohlenhydrate – sind daher also alles andere als Low Carb. Da Pastinaken stärkehaltig sind (12g Kohlenhydrate/100g) und eine hohen glykämischen Index aufweisen, sollten Pastinaken bei Low Carb eher selten verspeist werden.

      Wir hoffen, wir konnten Dir weiterhelfen.

      Viele Grüße
      Dein Low-Carb-Team

  126. Hallo,

    wenn von Thunfisch die Rede ist, nimmt man den in Eigensaft oder geht auch der in Öl.

    Viele Grüße

    • Hallo Julia,

      grundsätzlich sind beide Thunfisch-Varianten bei Low Carb möglich. Hier gibt es keine Einschränkung.

      Viele Grüße
      Dein Low-Carb-Team

  127. Guten Abend..
    Ich hab da auch mal eine frage wie sieht es mit Cola Light oder Cola zero aus? Das normale Cola verboten ist das weiß ich aber meine Schwiegermutter ist bei weight watchers und die haben gemeint das Cola man Cola Light trinken darf
    Obwohl es ja immer hieß dass Light Produkte auch ungesund sind
    Lg

    • Hallo Steffi,

      grundsätzlich sollte man bei Low Carb natürlich auf Light-Produkte verzichten. Da zuckerhaltige Cola allerdings keine Alternative darstellt, solltest Du zu Cola Light oder Cola Zero greifen, wenn es denn Cola sein soll.

      Viele Grüße
      Dein Low-Carb-Team

  128. Hallo,

    Ich bin bin seit einer woche dabei. Ich habe mich für eine mischung der low carb Diäten entschieden und komm sehr gut zurecht, da es kein verzicht für mich ist. Erfolge habe ich auch schon. Meine Frage: es ist von drei Mahlzeiten die rede allerdings habe ich gelegentlich keinen Appetit gerade in stresssituationen. Kann ich Mahlzeiten auslassen wenn ich Gemüsesaft trinke über den Tag?

    Tolle Seite übrigens! Weiter so

    • Hallo fee28we,

      vielen Dank für Deine Nachricht und Gratulation zu den ersten Erfolgen!

      Eine Mahlzeit auszulassen stellt kein Problem dar. Die Regel der drei Mahlzeiten ist eigentlich eher für jene gedacht, die sich gerne mit Zwischenmahlzeiten über Wasser halten und am Ende des Tages gar keinen Überblick mehr haben, was sie zwischendurch alles (unbewusst) gegegessen haben.

      Weiterhin viel Erfolg.

      Viele Grüße
      Dein Low-Carb-Team

  129. Ein wenig verwirrt bin ich nun schon, denn in der Liste stehen zum Beispiel „Birnen“ auf der Do-Seite, aber in den Kommentaren der Redaktion wird vom Verzehr von Birnen abgeraten. Auch steht Mandelmehl auf der Do-Seite und trotzdem wird in den Kommentaren gesagt, dass man nicht von Mandelmehl, sondern von Mandelmilch spricht…

    Darf man Birnen nun essen oder nicht? Und wenn nicht, sollten sie in der Liste die Seite wechseln… 🙂

    • Hallo Sue,

      entschuldige die Verwirrung.

      Birnen liegen in der Tat zwischen Do und Don’t, wobei wir sie tendenziell stärker auf der Don’t-Seite einordnen würden. Daher haben wir die Tabelle nun entsprechend angepasst. Vielen Dank für Deinen Hinweis.

      Zu Mandelmehl: Hier gab es unter den Usern wohl ein Missverständnis, da diverse mandelhaltige Lebensmittel in der Liste zu finden sind. Von Mandelmus über Mandelmilch bis hin zu Mandelmehl. Dass das selbstverständlich komplett unterschiedliche Lebensmittel sind, versteht sich von selbst.

      Wir hoffen, wir konnten Dir weiterhelfen.

      Viele Grüße
      Dein Low-Carb-Team

  130. und leider noch eine frage. ich hab mich auf die suche nach alternativen mehlen gemacht und die preise sind ja horrend…wie sieht es denn mit kichererbsenmehl aus? ist ja das einzig erschwingliche. lg

    • Hallo unahrt,

      es ist richtig, dass die Alternativen zu normalem Mehl etwas höherpreisiger sind. Wie Du oben (unter den Mehlsorten) siehst, ist Kichererbsenmehl allerdings aufgrund des hohen Kohlenhydratgehalts unter „Don’t gelistet.

      Viele Grüße
      Dein Low-Carb-Team

  131. wie sieht es denn mit butter aus? do or don´t? und warum ist milch ein don´t?
    Anfängerfragen…ich weiß;-)

  132. Eine frage wieso sind Erbsen nicht gut?

    • Hallo Daniel,

      bei Low Carb sind stärkehaltige Gemüsesorten zu vermeiden. Besonders stärkehaltig sind unter anderem Erbsen, Kartoffeln, Süßkartoffeln, Mais sowie Pastinaken.

      Viele Grüße
      Dein Low-Carb-Team

  133. Hello zusammen,
    fallen Haferflocken unter die Rubrik Müsli?
    VG Sandra

    • Hallo Sandra,

      genau so ist es. Der Vollständigkeit halber haben wir Haferflocken nun noch einmal als separaten Punkt hinzugefügt.

      Viele Grüße
      Dein Low-Carb-Team

  134. Hallo ihr Lieben,
    Kurze Frage , ist granatapfel wirklich so übel.Ich verwende ihn gerne in smoothies und auch so wird es mir schwerfallen von ihm zulassen, da er mein kleiner naschersatz ist. Oder kann man ihn in reduzierten maßen doch zu sich nehmen ?

    LG Lina

    • Hallo Lina,

      100g Granatapfel haben 19g Kohlenhydrate. Wenn das Dein Naschersatz ist und Du bis jetzt gut damit gefahren bist, solltest Du den Granatapfel weiterhin (vielleicht in etwas reduziertem Maß) verwenden und genießen.

      Viele Grüße
      Dein Low-Carb-Team

  135. Hallo
    ich trinke eigentlich viel Milch in schwarzen Tee und Kaffee.
    Ich habe es schon mit soja versucht schmeckte mir nicht so gut. In der liste steht das man sahen nehmen darf. Ginge das auch als alternative?
    Gruß regina

    • Hallo!
      Das würde mich auch sehr interessieren. Ich trinke sehr gerne Kaffee und Soja- bzw. Mandelmilch schmeckt mir gar nicht. Ist Sahne also eine Anlternative?
      Und wie schlimm ist es, wenn ich mir unterwegs mal ne Latte hole? Bin ein kleiner Coffe to go-junkie ^^

    • Hallo Regina,

      bei Low Carb High Fat eignet sich Sahne eignet perfekt im Kaffee/Tee.

      Viele Grüße und einen guten Start ins Wochenende
      Dein Low-Carb-Team

  136. Kann ich statt der Sojamilch, trotzdem „normale“ Milch verwenden? Ich trink davon ja kein Glas am Tag, aber zB für Smoothies etc, verwende ich gerne einen Schluck um es etwas zu verdünnen…

    Viele Grüße,
    Sabrina

    Tolle Seite! 🙂

    • Hallo Sabrina,

      grundsätzlich würden wir Dir dazu raten, normale Milch zu vermeiden. Aus einem Schluck wird schnell mehr und so schleichen sich kohlenhydratreiche Lebensmittel am Ende Stück für Stück wieder in den Alltag. Mal einen Schluck im Kaffee ist sicher kein Problem, im Smoothie kommt man mit einem Schluck aber wahrscheinlich nicht hin. Hier eignet sich beispielsweise auch Buttermilch oder Mandelmilch.

      Viele Grüße
      Dein Low-Carb-Team

  137. Guten Morgen!

    ich würde mich über eine Antwort meiner Frage vom 19.01.2015 sehr freuen!!

    Viele Grüße,
    Andrea

  138. Hallo ihr lieben!
    Ist Leberkäse als Abendmahlzeit ok? Oder hat er zu viele Kh?
    Liebe grüße

    • Es kommt drauf an, als Zusatzstoff in der fleischkäsepeoduktion wird oft dextrose verwendet.
      Das kommt ganz auf den Hersteller an, aber grundsätzlich kann man ihn bedenkenlos essen.

    • Hallo Sascha,

      100g Leberkäse haben gerade mal 0,4g Kohlenhydrate bei 283 Kalorien. Wenn Du Low Carb High Fat verfolgst, ist Leberkäse absolut in Ordnung, wenn Du dabei allerdings noch Kalorien zählst, ist Leberkäse als Ausnahme mal drin.

      Viele Grüße
      Dein Low-Carb-Team

  139. Guten Morgen,
    ich habe zum Frühstück, seit ich LC mache, morgens ausschließlich Hüttenkäse o. Magerquark mit etwas Obst gegessen, da ich um diese Zeit noch keine Omeletts oder sonstige warme Speisen zu mir nehmen kann. Ich würde gerne 2 o. 3 mal in der Woche 1 Scheibe Pumpernickel mit etwas Senf u. Käse einbauen. 1-tens damit das Ganze nicht zu eintönig wird und 2-tens esse ich dieses Brot sehr gerne. Würde das im Hinblick auf die Kohlenhydrate gehen, wenn ich diese ansonsten am jeweiligen Tag fast gänzlich weg lasse?
    Danke für Ihre Antwort vorab!
    Viele Grüße,
    Andrea

    • Hallo Andrea,

      das sollte kein Problem sein, solange Du den restlichen Tag auf die Kohlenhydratmenge achtest und hin und wieder Sport machst.

      Viele Grüße
      Dein Low-Carb-Team

  140. Hallo,
    meine Frage ist folgende. Darf man in Maßen Honig zu sich nehmen?

    Liebe Grüße Sylke

    • Hallo Sylke,

      mit 82g Kohlenhydraten pro 100g ist Honig natürlich alles andere als Low Carb. Ab und zu kann man sündigen – es sollte aber in der Tat die Ausnahme bleiben.

      Viele Grüße
      Dein Low-Carb-Team

  141. Hallo,
    in der Liste mit den Do´s stehen Apfelsinen. Meine Frage ist, wie es mit Mandarinen o. Clementinen aussieht? Danke für eure Antwort vorab!
    Grüsse, Andrea

    • Hallo Andrea,

      Clementinen und Mandarinen haben wir entsprechend in der Liste ergänzt.

      Viele Grüße
      Dein Low-Carb-Team

  142. Guten Morgen,
    wie sieht es mit Birnen aus? Darf man welche essen oder eher nicht? Kann diese hier weder auf der Do noch auf der Don´t Seite finden. Vielen Dank im Voraus.

    mfg
    Vanessa =)

    • Hallo Vanessa,

      wir haben Birnen hier bewusst weggelassen, da sie sich aufgrund ihres mittleren Fructosegehalts nicht ohne Weiteres in die Kategorie Do oder Don’t einordnen lassen. Am besten nur hin und wieder essen.

      Viele Grüße
      Dein Low-Carb-Team

  143. Hallo auch ich bin neu
    Ich habe in den letzten zwei Jahren 20 KG zugenommen, die hätte ich gerne wieder weg. Mein Problem: keiner kann mir sagen wie ich das ohne Sport umsetzen kann. Fahrrad darf ich nur mit Hilfsmotor fahren Laufen kann ich nicht weit (Rennen gar nicht).Nehme Cordison und Morfium und gefühlte 1000 andere Medikamente noch. Darf ich es dann überhaupt? Ich WILL weniger wiegen fühle mich so nicht wohl

    • Hallo Conny,

      wir würden Dir empfehlen, zunächst Rücksprache mit Deinem Arzt zu halten. Vielleicht sind Schwimmen und/oder Walken die richtigen Sportarten für Dich?

      Viele Grüße
      Dein Low-Carb-Team

  144. Hallo,

    Ich habe eine Frage. Bei den „Don’t“s steht, dass man weder Kuhmilch noch Laktosefreie Milch trinken darf. Nun bin ich aber gegen Soja und alle Arten von Nüssen allergisch. Gibt es Low Carb Alternativen für mich? Oder bleibt mir nur, nach dem Mittagessen keine Milch mehr zu mir zu nehmen? 🙁

    • Hallo Mareike,

      bei einer Soja- und Nussallergie wird es in der Tat schwer mit Alternativen. Hin und wieder ein Schluck Milch sollte aber auch mal nach dem Mittagessen okay sein. Wichtig ist, dass Du bewusst damit umgehst.

      Viele Grüße
      Dein Low-Carb-Team

  145. Hey 🙂 was ist mit Pastinaken, hab viele unterschiedliche Berichte darüber gelesen

    • Hallo Lizzy,

      da Pastinaken stärkehaltig sind (12g Kohlenhydrate/100g) und eine hohen glykämischen Index aufweisen, sollten Pastinaken bei Low Carb eher selten verspeist werden.

      Viele Grüße
      Dein Low-Carb-Team

  146. Hy, bin neu hier, habe auch schon ein, zwei dinge kommentiert und fragen gestellt aber anscheinend TOTAL unter den falschen Themen, dafür erstmal ein Sorry 🙂
    Mein Startgewicht ist relativ hoch und ich habe noch NIE eine Diöt gemacht, aber diese hier sagt mir seeehr zu, SO VIEL FISCH das kann ich :). Ich weiß das außreichend Bewegung nötig ist, aber ich fahre täglich 3 km Rad und laufe 10 km nur auf der arbeit, reicht das am anfang um sich langsam ran zu tasten oder soll ich noch einen draufsetzen??
    Bin bisher seeehr begeister von der Seite und den Menschen hier und gespannt was da so passiert.

    • Hallo Wenke,

      das hört sich doch nach einem sehr guten Bewegungsprogramm an, das Du da jeden Tag absolvierst.

      Sportwissenschaftlern raten dazu, den Körper immer wieder zu überraschen, denn unser Körper und Fitnesslevel passt sich den bestehenden Trainingsroutinen an. Was vormals anstrengend war, stellt für den Körper nach einiger Zeit keine große Herausforderung mehr dar. Daher sollten die Bewegungseinheiten immer mal wieder überarbeitet und an das bestehende Fitnesslevel angepasst werden. Auch neue Sportarten, die Muskelgruppen angehen, die bis dato vielleicht eher weniger beansprucht wurden, sind denkbar.

      Wir wünschen Dir einen tollen Start und viel, viel Erfolg!!!

      Viele Grüße
      Dein Low-Carb-Team

  147. Wie schaut es eigentlich mit Kumquats aus?

    auf 100g 16g KH mit 6g Balaststoffen und scheint auch einen niedrigen Glykämischen Index zu haben.

    Die dinger schmecken super und auch schön starke Balaststoffbomben, udn auch Vitamin geladen wie nur was 🙂

    • Hallo Peter,

      mit 16g KH pro 100g liegen Kumquats schon im oberen KH-Bereich für Obst. Laut unseren Quellen ist der glykämische Index hoch. Wir würden daher empfehlen, nur ab und zu zu den kleinen Vitaminbomben zu greifen.

      Viele Grüße
      Dein Low-Carb-Team

  148. Ist Butter erlaubt?

    Ist Kuh-Feta-Käse erlaubt?

    Sind Stachel- und Johannisbeere, Birne und Pflaume erlaubt?

    Sind Karrotten (Möhren) erlaubt?

    Gute Seite auf jeden Fall 🙂

    • Gibt es hier von den Admins eine Antwort? Genaue diese Lebensmittel interessieren mich auch! Vielen Dank und beste Grüße

      • Hallo Laura,

        Feta ist bei Low Carb unbedenklich. Stachelbeeren, Johannisbeeren und Birnen haben einen mittleren Fructosegehalt, so dass sie sich nicht ohne Weiteres in die oben stehende Tabelle einordnen lassen und idealerweise eher seltener gegessen werden sollten.

        Auch bei Karotten ist ein abschließendes Urteil aus Low-Carb-Sicht schwer zu fällen. Hier kommt es auf die jeweilige Low-Carb-Diät an, ob diese erlaubt sind.

        Viele Grüße
        Dein Low-Carb-Team

  149. Hallo 🙂

    was versteht man unter Mandelmehl? Dürfen das selber gemahlene Mandeln sein? Oder ist der Unterschied zum gekauften Mandelmehl zu groß?

    Liebe Grüße

  150. Hallo!

    kurze Frage!
    Und zwar steht in der Tabelle auf der Don´t Seite das man keinen Naturjogurt essen sollte. Jedoch ist dieser grade in der Mittagspause gut verzehrbar sowie am Morgen schnell in der Zubereitung.

    Könnte man aufgrund der Begründung mit der Laktose auch Laktosefreien Naturjogurt essen?

    • Hallo Tatjana,

      eine sehr gute Alternative zu Joghurt ist es, Quark mit etwas Wasser anzurühren. Damit wird der Quark herrlich cremig und hat fast dieselbe Konsistenz wie Joghurt.

      Viele Grüße
      Dein Low-Carb-Team

  151. Hallo,

    habe mich bisher ein bisschen eingelesen und frage mich ob ne Dönerbox mit Salat (ohne Pommes) zu Low Carb zählen würde?

    LG Nancy

  152. Hallo,

    Ich hätte mal eine Frage… Überall höre ich das Amaranth und Quinoa bei einer Low Carb Ernährung gegessen werden können. Aber wenn ich mir die KH Angabe anschaue ist die doch recht hoch. Was ist da dran? Könnt Ihr mir weiterhelfen?!

    Ganz lieben Dank im voraus

    Herzliche Grüße
    Angela

    • Hallo Angela,

      aufgrund der Vielzahl an Rezepten können wir an dieser Stelle leider nicht zu jedem Gericht die einzelnen Nährwerte berechnen. Wir möchten daher auf die im Internet gängigen Nährwertrechner verweisen. Gerne können wir die berechneten Nährwerte anschließend ergänzen.

      Viele Grüße
      Dein Low-Carb-Team

      • Hallo,

        Mir geht es erstmal nur darum ob Quinoa oder Amaranth in der Low Carb Ernährung Platz finden.

        Danke!

        Herzliche Grüße

        Angela

        • Hallo Angela,

          Quinoa ist in der Tat ein schwieriges Thema, denn während der glykämische Index bei 35 im “grünen Bereich” liegt und somit zu einem langsamen Blutzuckeranstieg führt, liegt die glykämische Last im roten Bereich. Die glykämische Last ist wichtiger als der glykämische Index, da nicht nur die Qualität der KH, sondern auch die mit einem Lebensmittel zugeführte Menge an Kohlenhydraten entscheidend ist. Da 100g Quinoa einen KH-Gehalt von 58,5g haben und eine glykämische Last von 20,5 (was in etwa im Bereich von Vollkornnudeln oder Wildreis liegt), sollte Quinoa bei Low Carb eher vermieden werden.

          Viele Grüße
          Dein Low-Carb-Team

  153. So, jetzt habe ich mir die letzten Wochen schon so viel hier an Rat und Hilfe angelesen, aber in einigen Punkten bin ich immer noch unsicher. Erst einmal ein Kompliment an das Macher-Team dieser Seite, ihr leistet tolle Arbeit, dankeschön dafür. Vor ca. 8 Wochen habe ich mit der Ernährungsumstellung angefangen. Eine Einschränkung muss ich einschieben, mit Hilfe von sogenannten Proteinshakes, d.h. momentan esse ich nur wirklich eine Mahlzeit pro Tag, wobei ich hier immer zwischen Frühstück und Abendessen springe. Jetzt aber schon über eine Woche nur Frühstück. Die Waage zeigt mittlerweile rund 8 Kilo weniger an, da bin ich froh drüber, stecke aber momentan in einem Tief, es geht nicht so recht vorwärts. KH gezählt habe ich bislang eigentlich nicht, ich habe den Zucker konsequent verbannt und esse nichts zwischendurch. Ich plane konsequent jede Woche essenstechnisch durch. Am Wochenende wird ein Plan gemacht, was wann gegessen wird und dafür wird dann gezielt eingekauft.
    Mein Schwachpunkt, Obst (meist Apfel) abends zusätzlich – da kann ich nicht widerstehen.
    Sollte ich Obst am Abend besser komplett meiden?
    Wie kann ich eigentlich ermitteln, wie viele KH ICH so überhaupt zu mir nehmen darf? Das würde mir enorm helfen bei der Planung bzw. ich möchte nun doch einmal genauer auf die KH achten.
    Danke vorab für die Hilfe. 😉

    *Christina*

    • Muss noch eine Frage hinterherschieben. Tomaten sind ja ok, aber wie sieht es mit getrockneten aus? Diese sind ja etwas salzig und süß, so habe ich mich an ihnen doch das ein oder andere Mal vergriffen. War das wegen des Salzes (Salz bindet Wasser) nicht so klug?

      *Christina*

    • Hallo Christina,

      vielen Dank für Deine Nachricht.

      Zunächst einmal sind 8 Kilo in 8 Wochen ein toller Erfolg. Dass Dein Gewicht momentan stagniert, ist nicht verwunderlich, denn mit diesem Tempo kann es natürlich nicht weitergehen. Abnehmen ist harte Arbeit und jetzt geht es darum, die festsitzenden, hartnäckigen Fettpölsterchen loszuwerden. Und dazu braucht es Durchhaltevermögen. Daher: Jetzt auf keinen Fall aufgeben. Wir würden dazu raten, konsequent Deinen Weg weiterzugehen und nichts an Deinem Ansatz (der sich übrigens sehr gut anhört) zu ändern, denn dass Du auf dem richtigen Weg bist, zeigen die 8 Kilo!

      Wenn Du in etwa einem Monat weiterhin keine Veränderungen auf der Waage vermerken kannst, würden wir dazu raten, einen kritischen Blick auf die Kalorien zu werfen. Aber zunächst einmal solltest Du Dir und Deinem Weg treu bleiben.

      Zu der Menge an KH findest Du hier weitere Informationen: https://www.lowcarb-ernaehrung.info/was-ist-ein-kohlenhydrat/

      Wir hoffen, wir konnten Dir weiterhelfen.

      Viele Grüße
      Dein Low-Carb-Team

  154. Also diese Seite ist wirklich toll und super, um sich mit dem Thema auseinanderzusetzen.
    Über folgende Dinge bin ich mir Jubiläen und würde gerne wissen, wie es damit aussieht:
    – hummus
    – putenwiener
    – frischkäse
    – Creme Fraiche

    Danke schon mal!

  155. Hallo Low-Carb-Team!

    Von mir gibt es auch erst einmal ein dickes fettes übergrosses Lob für diese Seite.
    Meine Frage betrifft das Thema „Nüsse“.
    Darf ich geröstet Erdnüsse essen, auch wenn diese richtig Fettig sind. Die Kohlenhydrate sind 13g/100g . Ich esse sehr gerne Erdnüsse, aber ich wollte nochmal sicher gehen 🙂
    Vielen Dank für eure Mühen

    MfG

  156. Guten Abend 🙂

    Ich habe da so die ein oder andere Frage:
    Auf KH gänzlich verzichten? Auch nicht mal zum Mittag?
    Zum Abendbrot Pute oder Hähnchen dazu Tomaten oder Salat, auch Ok?
    Sind Filinchen mit Putenwurst o.ä. auch in Maßen erlaubt?
    Ich mache das meist im wechsel. 1 tag so 1 tag so.
    Hab davon sehr wenig ahnung muss i dazu sagen.
    Und mal was Süßes, auch nicht am tage erlaubt?
    Mfg Danny

    • p.s. i bin 191cm groß und wiege so zwischen 74-75kg (schwankt immer wieder) 🙂

    • Hallo Danny,

      einen guten Einstieg bieten die Artikel der Kategorie „Einführung Low Carb“ https://www.lowcarb-ernaehrung.info/category/einfuehrung-low-carb/ Hier kannst Du eigentlich alles ganz gut und zusammengefasst nachlesen.

      Ob Du gänzlich auf KH verzichtest, liegt im Grunde in Deinem Ermessen. Einige aus der Low-Carb-Community starten so in die neue Ernährungsform. Andere, die vielleicht nur ein paar Kilo verlieren möchten, lassen nur abends konsequent die KH weg. Du siehst – hier muss jeder seinen eigenen Weg finden.

      Pute, Tomaten und Salat sind abends vollkommen in Ordnung. Zu Deiner Frage bzgl. des Knusperbrots haben wir einen eigenen Artikel geschrieben, den Du hier finden kannst: https://www.lowcarb-ernaehrung.info/low-carb-brot-supermarkt/

      Süßes sollest Du unbedingt vermeiden, egal für welchen Weg Du Dich entscheidest.

      Viele Grüße
      Dein Low-Carb-Team

  157. Ich lese immer nur keine Nudeln. Wie sieht es aus mit Vollkorn Dinkelnudeln? Dinkel ist das einzige Getreide, das der Körper nicht in Zucker umwandelt.

  158. Liebes Low Carb – Team !

    Meine Frage(n) wäre(n):Kann ich bei Low Carb essen bis ich satt bin oder muss ich trotzdem auf meine maximale Kalorienzufuhr achten , weil Sahnejoghurt und Käse z.B haben ja doch einen relativ hohen Energiewert?? Und ist Sojajoghurt auch verboten?

    GLG 🙂

    • Hallo Krissi,

      zu Deine Frage gibt es kein klares Ja oder Nein, da hier jeder seine eigene Wahrheit finden muss. Die Low-Carb-Formen unterscheiden sich dahingehend, dass einige neben dem Kohlenhydratgehalt auch ein Auge auf die Kalorien haben. Andere hingegen sind ziemlich fettreich und achten nur auf die Kohlenhydrate, nicht aber auf die Kalorien.

      Um einen Überblick über die verschiedenen Low-Carb-Formen zu erhalten, schau am besten einmal hier: https://www.lowcarb-ernaehrung.info/category/low-carb-formen/

      Viele Grüße
      Dein Low-Carb-Team

  159. Hallo 🙂

    Ich möchte gerne mit Low-Carb anfangen und steh schon vor dem ersten Problem: Ich bin leidenschaftlicher Müsli-Esser und das jeden Morgen 🙂
    Durch Recherche im Internet hab ich verschiedene Low-Carb Müsli Produkte gefunden. Jetzt meine Frage: Sind die unbedenklich und stehen die auch wirklich für Low-Carb? D. h. ein Low-Carb Müsli mit griechischem Joghurt und frischem Obst sind unbedenklich?

    Danke schon mal im Voraus.

    LG

    • Hallo Denise,

      vielen Dank für Deine Nachricht.

      Bei fertigen Low-Carb-Müslis sind wir grundsätzlich etwas skeptisch. Wir raten lieber dazu, selbst das Müsli zusammenzuwischen. So weißt Du genau, was drin ist und kannst je nach Lust und Laune variieren. Wir haben unter folgendem Link viele mögliche Müslivarianten zusammengestellt, so dass Du hier sicherlich fündig werden solltest:
      https://www.lowcarb-ernaehrung.info/rezepte-fruehstueck/

      Viele Grüße
      Dein Low-Carb-Team

  160. Ich hab auf eurer Seite schon sehr viele interessant Infos gefunden, dafür danke ich!

    Ich habe eine Frage zu den Süßstoffen. Ich verstehe den Beweggrund Haushaltszucker u.ä. wegzulassen, finde es dennoch im Sinne einer so genannten gesunden Ernährung sehr fragwürdig auf chemisch hergestellte Süßstoffe zurück zu greifen. Agavendicksaft enthält, obwohl ich ihn schon in ein paar Rezepten gelesen habe, doch recht viel Fructose, sehe ihn also nicht als geeignet hat. Was haltet ihr also von
    Ahornsirup?
    Xylitol?

    Vielen Dank für die Antwort!

  161. Hallo, 🙂

    ich wollte mich nur vergewissern, ob der Mozarella, Quark und Kaese etc. von der Kuh stammen darf, da Kuhmilch bei der Low Carb- Ernaehrung ein No-Go ist.

    Wie sieht es denn damit aus?

    • Hallo Laralein,

      vielen Dank für Deine Nachricht.

      Die Milchprodukte können bei Low Carb von der Kuh stammen. Kritisch ist – wie Du schon selbst geschrieben hast – nur die Kuhmilch.

      Viele Grüße
      Dein Low-Carb-Team

  162. Hallöchen 🙂

    Was ist denn mit Kichererbsen ? Ich habe gelesen, daß
    die gute kh haben und nicht vom Körper aufgenommen werden
    können und somit ungenutzt ausgeschieden werden.
    Stimmt das wirklich ?

    Lg, Jacky

  163. Hallo liebes Low-Carb Team,

    reicht es auch, nur am Abend auf Kohlehydrate zu verzichten? Ich habe nur ein paar Pfund zu viel auf den Rippen – besser gesagt an den Hüften – und treibe viel Sport. Würde das schon was bringen? Bislang habe ich noch keinerlei Erfahrung mit Diäten. Wenn, dann habe ich nur „FDH“ gemacht, wenn es sich um 2 – 3 kg handelte. Aber mit Mitte 40 ist das gar nicht mehr so einfach, das Hüftgold in den Griff zu kriegen.

    Vielen Dank im voraus für die Antwort

    • Hallo Tina,
      habe lange mit ein paar Kilos gekämpft, bin 55. Mache jetzt seid ca. 2 Monaten Low Carb, fast jeden Tag 30 min. Sport (DVD) und habe 4,5 kg verloren und sehr sichtbar. Bin sehr zufrieden und möchte noch 2 kg abnehmen und dann halten. Durch die kleineren Mahlzeiten habe ich auch nie Heißhunger und bin schnell satt. Ich kann es sehr empfehlen.
      Viel Glück liebe Grüsse Jutta

  164. Was ist mit
    40% Speisequark? 🙂

    • Hallo Micha,

      das ist Speisequark mit 40% Fett.

      Viele Grüße
      Dein Low-Carb-Team

      • Moin,

        ok ich werde meine Frage nochmal besser ausformulieren:

        Passt 40% Speisequark in die L-Carb Ernährung?

        • Hallo Micha,

          bei Low Carb liegt der Fokus vor allem auf den Kohlenhydraten. LOGI, Montignac oder die Atkins-Diät erlauben alle hohe Mengen an Fetten und Ölen – solange man die Kohlenhydrate weg lässt. Aus diesem Grund wird beispielsweise auch häufig Sahne statt Milch verwendet.

          Wir hoffen, wir konnten wir weiterhelfen.

          Viele Grüße
          Dein Low-Carb-Team

  165. Hey:)
    wie viele Kalorien darf ich dann eigentlich am Tag zu mir nehmen ? wenn ich normalerweise 1500 darf?

    • Hi Julia, nicht alle die ihre Ernährung auf Low-Carb umstellen zählen auch Kalorien. Normalwert liegt je nach Typ bei 1500-2000 kcal die man zu sich nehmen sollte. Wie viele du essen darfst hängt von dir ab. Es geht ja in erster Reihe nur um die Reduzierung der KH am Tag. 🙂 <es hängt natürlich auch von deinen Zielen ab.

      Liebe Grüße!

    • Hallo Julia,

      im Vordergrund stehen bei Low Carb die Kohlenhydrate. Dementsprechend sollten Kohlenhydrate etwa 5% der täglichen Nahrung ausmachen. Du solltest maximal 120g Kohlenhydrate pro Tag zu Dir nehmen.

      Viele Grüße
      Dein Low-Carb-Team

  166. Hallo. Ich finde eure Internet seite super. Ich habe aber eine Frage wozu ich leider bis jetzt noch keine Antwort gefunden habe. Fange grade erst damit an :).In der Tabelle ist Joghurt bzw. Naturjoghurt unter den Don’t Lebensmitteln zu finden. Leider esse ich diesen sehr gerne jeden Morgen mit etwas Obst zum Frühstück. Gibt es hierfür eine low carb gerechte Alternative? Des weiteren ist quark erlaubt. Ist damit der Quark auf Magerstufe gemeint?Vielen Dank schonmal im Vorraus. Liebe Grüße

    • Hallo Steffi,
      ich habe mir einen Joghurtzubereiter zugelegt und bin total begeistert. Wichtig ist, dass es mindestens 24 Stunden fermentiert. Dann erhältst Du Joghurt ohne Kohlenhydrate.
      Magerquark hat in der Regel einen höheren Anteil an Kohlenhydraten. Hier lohnt sich auf jeden Fall ein Blick auf die Angaben und der Vergleich zum Quark mit einem höheren Fettanteil.
      Viele Grüße
      🙂

    • Hallo Steffi,

      eine ideale Alternative ist Quark (gerne auch die Magerstufe) mit etwas Mineralwasser oder Buttermilch cremig gerührt.

      Viele Grüße
      Dein Low-Carb-Team

  167. Hallo, ich habe schon viele tolle Tipps hier bekommen. Ich bin durch eine Krebsdiät zur low carb Ernährung gekommen. Erlaubt sind 20-50g Kohlehydrate am Tag. Ich bin seit Mitte Februar dabei und es fällt mir sehr leicht, auf Kohlehydrate zu verzichten.
    Ich habe nur eine Frage im Zusammenhang mit Milchprodukten. Wir leben auf dem Land, ich bekomme die Milch direkt vom Bauern und mache Quark, Joghurt, Hüttenkäse usw. selber. Leider bin ich mir wegen des KH-Gehaltes nicht sicher. Ist es richtig, dass die Lactose in der Molke bleibt? Es wäre super, wenn ihr mir weiter helfen könntet!
    Liebe Grüße, Gaby

    • Hallo Gaby,

      es freut uns, dass wir Dir bei der Ernährungsumstellung ein Stück helfen konnten.

      Zu Deiner Frage würden wir Dir wirklich gerne weiterhelfen. Allerdings fehlt uns hier der ernährungswissenschaftliche Hintergrund und daher müssen wir Deine Frage an die Low-Carb-Community weitergeben. Vielleicht findet sich jemand unter den Mitstreitern, der uns diese Frage beantworten kann?

      Viele Grüße
      Dein Low-Carb-Team

      • Da Lactose wasserlöslich ist,ist es richtig dass sie mit der Molke beim Pressen des Käses aus diesem austritt!Schnittkäse hat also kaum Lactose,da dieser gepresst wird und länger reift!Bei Frischkäse und Speisequark ist der lactosegehalt deutlich höher!

  168. theresa vieracker

    hi hab gehört dass laktose den fruchtzucker bremst, d.h. obst mit joghurth gemischt ist nicht so schlimm, oder bin ich flsch informiert…….lg

    • Hallo Theresa,

      vielen Dank für Deine Nachricht.

      Davon haben wir (leider) noch nichts gehört. Auch unsere Recherche blieb erfolglos. Aber vielleicht kann hier jemand aus der Low-Carb-Community weiterhelfen!?!

      Viele Grüße
      Dein Low-Carb-Team

  169. Noch eine Frage zu Wein. Alkohol generell ist auf der no go Seite, hat aber in der Tabelle nur 5 KH. Hat jemand Erfahrung
    damit? Mein Gewicht stagniert und ich suche die Gründe. Danke für Eure Info

    • Hi Roman,
      also soweit ich weiß verhindert Alkohol den Abbau von Fett in deinem Körper, egal ob du Bier, Wein oder Wodka trinkst. Wein hat sehr wenige KH und Wodka glaube ich fast keine. Aber wenn man abnehmen möchte ist Alkohol ein abloslutes Tabu!

  170. Was ist mit Mozzarella da stecken doch viele Kalorien drin ?

    • Hallo Kathrin,

      vielen Dank für Deine Nachricht.

      Bei Low Carb geht es grundsätzlich nicht um Kalorien, sondern vielmehr um Kohlenhydrate. Daher sind beispielsweise Nüsse, Sahne, fettreiche Speisen erlaubt. Natürlich gibt es auch Low-Carb-Anhänger, die auf ihre Kalorienbilanz achten, die Regel ist es allerdings nicht.

      Viele Grüße
      Dein Low-Carb-Team

  171. Hallo,

    wie sieht es denn aus mit Wiener Würstchen, Fleischwurst und Salami, kann man das bei einer low-carb-Diät essen?

    LG Mario

    • Hallo Mario,

      grundsätzlich kommt es darauf an, ob Du bei Low Carb Kalorien zählst. Sollte dies der Fall sein, solltest Du eher vorsichtig mit Salami und Co umgehen. Ansonsten sind diese aber aus Low-Carb-Sicht problemlos.

      Viele Grüße
      Dein Low-Carb-Team

  172. Für mich bitte ohne Zucker und Milch, danke! 🙂

    …und in dieser Variante dürfte er wohl nicht gegen LC-Grundsätze verstoßen.

  173. Hey, wie schaut’s eigentlich mit Kaffee aus? 🙂

    • Hallo Anna,

      vielen Dank für Deine Nachricht.

      Kaffee ist problemlos. 100g Kaffee haben gerade einmal 1,7g KH. Zum Verdünnen bietet sich Sahne, laktosefreie Milch oder Mandelmilch an.

      Viele Grüße
      Dein Low-Carb-Team

  174. Hallo liebes Team,

    leider habe ich nichts darüber gefunden ob man lieber Butter oder Magerine verwenden sollte.
    Könnt ihr mir weiter helfen?
    Vielen Dank schon mal.

    • Hallo Anni,

      vielen Dank für Deine Nachricht.

      Definitiv Butter! Margarine findest Du oben unter den „Don’ts“ 🙂

      Viele Grüße
      Dein Low-Carb-Team

  175. Hallo,
    lactosefreie Milchprodukte sind meiner Ansicht nach aus Low-Carb-Sicht genauso (un-)günstig wie „normale“ Milchprodukte; es kommt auf die Kh an. Wenn die Kh in den lactosefreien Milchprodukten in den von dir festgelegten Rahmen passen, hätte ich keine Bedenken.
    Gleiches beim Joghurt: Je weniger Kh, umso LC-kompatibler. Wie bereits erwähnt, hat griechischer Joghurt erfahrungsgemäß weniger Kh als anderer Joghurt (dafür aber mehr Fett) und wäre insoweit empfehlenswerter.
    Viele Grüße
    Lowcarber

  176. Hallo !
    Es steht, dass man zum Früstück Joghurt essen darf, aber ich hab auch gelesen, dass man da aufpassen muss welchen man isst. Welchen Joghut darf man dann tatsächlich essen ?

  177. Hallo,
    lactosefreie Milchprodukte stehen auf eurer Dont Seite. Warum? Ich bin lactoseintolerant und kann normale Milchprodukte nicht zu mir nehmen.
    Was ist an lactosefreien Produkten schlimm?

  178. Wie sieht es denn mit Hirse aus? Da finde ich ganz unterschiedliche Angaben. Darf ich denessen und wenn ja wwieviel etwa?

    Danke im voraus!

  179. Würde gern wissen was ist der unterschied zwischen kokos Öl und cocos fett ? Danke schonmal

  180. Hallo Mit-Lowcarber,
    sofern meine Ansicht interessiert:
    Bulgur, Quinoa, Cuscous haben sehr viele Kh, ich würde sie daher vermeiden oder nur in sehr kleiner Menge verwenden, so dass euer persönliches Kh-Limit nicht überschritten wird.
    Griechischer Joghurt hat viel Fett und wenig Kh und ist unter LC-Aspekten daher sinnvoller als der „normale“ deutsche (Frucht-)Joghurt mit zumeist wenig Fett, aber vielen Kh (und die auch noch bestehend aus Fruktose).
    Den Einweißshake könnte man ggf. auch mit Wasser anrühren, das hängt aber von der Qualität des Pulvers ab.
    Viele Grüße
    Lowcarber

  181. Hallo 🙂

    Wie schaut es denn mit Honig aus?
    Mag nämlich den Honig-Senf-Dressing so sehr^^
    Kann man diesen auch abends essen???

    Liebe Grüße
    dieCarmiii

  182. Hallo und erst mal herzlichen Dank für diese Informationen und die tolle Seite.
    Ich habe eine Frage:
    Mit fehlt der Quinoa. Ist der nicht erlaubt in der Anfangsphase oder überhaupt nicht.
    Vielen Dank und liebe Grüsse

  183. Hallo.
    Was unterscheidet den griechischen Sahnejoghurt von normalem Naturjoghurt? Auf was muss ich beim Kauf des Griechischen achten?
    Lg

  184. Hallo :-),
    wie sieht das mit diesen Eiweißshakes aus?
    Diese sollen mit Milch gemixt werden?
    Welche Milch nehme ich? 1,5% oder 3,5% oder gar keine davon sondern Lactose freie, Sojamilch, …???
    Denn alle Milchsorten enthalten ja irgendwie Kohlenhydrate, und davon nicht gerade wenig

    Und wenn man in Phase 1 der Atkins Diät ist, sollte man solche Shakes dann überhaupt zu sich nehmen, wg den Kohlenhydraten in der Milch?

    Viele Grüße
    Jessica

    PS:
    mein Eiweißshake ist vom dm (Sportness)
    folgende Angaben hat dieser:

    Verzehrempfehlung/Zubereitung: 1 Portion (= 30 g) = ca. 3 gehäufte Esslöffel Das gesunde Plus Sportness Eiweiß 90 Vanille Pulver in 300 ml Milch (1,5 % Fett) einrühren.

    Pro 100g
    Fett 1,6
    davon gesättigte Fettsäuren 0,7 g
    Kohlenhydrate 4,1
    davon Zucker 3,2
    Ballaststoffe <0,1 g
    Eiweiß 86 g
    Salz 0,2 g

    Zutaten: Milcheiweiß (91%), Sojaproteinsolat, Aroma, Magnesiumcarbonat, pflanzliches Öl, Süßstoff Aspartam, Salz, Vitamin C, Niacin, Vitamin E, Panthotensäure, Vitamin B6, Vitamin B2, Vitamin B1, Folsäure, Biotin; Enthält eine Phenylalaninquelle und Lactose. Kann spuren von Ei und Gluten enthalten.

    Oder gibt es bessere, wenn ja könnt ihr welche empfehlen?

    • Hallo Jessica,

      die Eiweißshakes kannst Du gut mit laktosefreier Milch, Mandel- oder Sojamilch anrühren.

      Viele Grüße
      Dein Low-Carb-Team

  185. Liebes Low-Carb-Team,
    mein absoluter Lieblings-Pommes-Ersatz sind Pastinaken mit etwas Honig, Olivenöl, Salz und Pfeffer mariniert. Honig sollte ich wohl besser sein lassen, aber wie siehts mit den Pastinaken aus?
    LG Sarah

    • Hallo Sarah,

      nach unserem Wissen sind Pastinaken kein Problem. 100g frische Pastinaken haben 2,9g KH, während gegarte einen KH-Gehalt von 2,0g haben.

      Viele Grüße
      Dein Low-Carb-Team

  186. Moin,

    Ich habe mal ein paar Fragen 🙂
    -Wie lange dauert ungefähr so eine Diät?
    -Hatten damit schon viele Leute erfolge?
    -Fällt es schwer so eine Diät zu machen?

    Ich würde mich freuen, wenn ich eine Antwort kriegen würde 🙂

    • Hallo Mia Sophie,

      vielen Dank für Deine Nachricht.

      Zu Deinen Fragen:

      1. Low Carb ist im Grunde keine Diät, sondern eine langfristige Ernährungsumstellung.
      2. Es gibt vielerlei positive Erfahrungen mit Low Carb (weitere Informationen findest Du hier: https://www.lowcarb-ernaehrung.info/erfahrungen-mit-low-carb/, https://www.lowcarb-ernaehrung.info/low-carb-erfahrungsbericht/)
      3. Ob es schwer ist, Low Carb im Alltag umzusetzen, kommt auf Dich selbst an. Da reagiert jeder anders.

      Daher vielleicht einfach mal ausprobieren und schauen, wie Du Dich damit fühlst.

      Viele Grüße
      Dein Low-Carb-Team

    • Hey Mia,
      also wenn du dieses low-carb-ding nicht immer durchziehst, nimmst du zwar erstmal ab, aber wenn du dann abgenommen hast und dann wieder anfängst wie davor zu essen, nimmst du wahrscheinlich wieder zu, da du dann wieder mehr KH (z.B.) zu dir nimmst und vielleicht auch insgesamt eine größere menge an nahrung zu dir nimmst, sodass du eigentlich nicht „einmal abnehmen kannst“ und dann dünn bleibst, sondern du musst ständig auf deine ernährung achten, um auch stets das zunehmen zu vermeiden. 🙂
      M.f.G. Djordje

  187. Hallo
    ich hab da auch einige Fragen.
    1. In dieser Liste stehen bohnen als don’t in einer anderen Tabelle von euch stehen Grüne bohnen aber bei ja. Was stimmt da jetzt.
    2. Wie sieht es mit buttermilch Joghurt mit zitrone aus.ist das erlaubt. ?
    3. Bananen, karotten, balsamicoessig stehen hier als don’t, in einigen Rezepten sind die Sachen aber enthalten. Was stimmt da jetzt?
    fange grad mit der Umstellung an daher sind da noch so einige Fragen offen.

    • Hallo Ramona,

      Vielen Dank für Deine Nachricht.

      Die in der Tabelle aufgeführten Bohnen sind die bei uns als Dicke Bohnen oder Ackerbohnen bekannten Hülsenfrüchte. Die grünen Gartenbohnen sind jedoch aus Low-Carb-Sicht unproblematisch. Gerne werden wir diese Zusatzinformation in der Tabelle entsprechend ergänzen.

      Zu Deiner 2. Frage: meinst Du damit ein Joghurtgetränk mit Zitronengeschmack oder Buttermilch mit frischer Zitrone? Letztere ist definitiv Low Carb. Bei gesüßten Joghurtgetränken aus dem Supermarkt wären wir eher vorsichtig. Hier bietet es sich an, vorher die Nährwerte zu vergleichen und einen kritischen Blick auf die KH zu werfen.

      Zu Deiner 3. Frage: die Tabelle mit Do und Don’t Lebensmitteln soll vor allem Einsteigern einen schnellen Überblick über kritische und weniger kritische Lebensmittel geben. Natürlich sind kleinere Mengen von Don’t Lebensmitteln erlaubt, denn schließlich handelt es sich um eine langfristige Ernährungsumstellung. Konsequent ein Leben lang alle unter Don’t aufgeführten Lebensmittel zu vermeiden, halten wir für sehr ambitioniert. Daher kommen sie in manchen unserer Rezepte in kleinen Mengen vor.

      Wir hoffen, wir konnten Dir weiterhelfen.

      Viele Grüße
      Dein Low-Carb-Team

  188. Noch eine Frage, wie schaut es mit Mohn aus und kokosFLOCKEN
    Kokosmehl ist ja erlaubt
    Mohn, da gibt es ungezuckerten und gezuckerten, cih meine den puren

    Mir ist der vor kurzen in die hände gefallen und ich hab gusto drauf bekommen, aber ich will mir nix kaufen was in dem ernährungsplan nicht erlaubt ist 😀

    • Hallo Peter,

      Mohn ist absolut unproblematisch (100g = 4g KH). Bei Kokosflocken sieht die Sache schon anders aus. Hier haben 100g Kokosflocken 69g Kohlenhydrate. Daher würden wir dazu raten, diese eher wegzulassen.

      Viele Grüße
      Dein Low-Carb-Team

  189. Liebes LowCarb Team,
    liebe LowCarb-Fans,

    stimmt es, wenn man Joghurt mit Hilfe eines Joghurtzubereiters selbst herstellt, einen Joghurt erhält, welcher dann KEINE Kohlenhydrate mehr enthält?

    Das soll „angeblich“ so funktionieren:
    1 L H-Milch und 1 Joghurt mischen. (Beide sollten eine Fettstufe haben)
    Die Masse in den Zubereiter geben und mindestens 24 Stunden fermentieren.
    Anschließend zum Abkühlen in den Kühschrank.

    Ich habe es so verstanden, dass die Milchsäurebakterien aus dem hinzugefügten Joghurt, die in der Milch enthaltene Laktose abbauen würde und man am Ende einen Joghurt erhält OHNE Kohlenhydrate.

    Funktioniert das wirklich so???

    Habt alle einen schönen Tag.

    • Hallo Anni,

      vielen Dank für Deine Nachricht.

      Joghurtzubereiter sind in der Low-Carb-Community tatsächlich sehr beliebt, da der Milchzucker von den Joghurtbakterien „aufgefressen“ wird und der KH-Gehalt des selbst zubereiteten Joghurts daher tatsächlich gen 0 tendiert.

      Wir hoffen, wir konnten Dir weiterhelfen.

      Viele Grüße
      Dein Low-Carb-Team

      • Liebes LowCarb Team,

        vielen Dank für die Rückinfo.

        • Liebes LowCarb Team

          Ich muss euch leider widersprechen… Der Zucker wird keineswegs „aufgefressen“. Die Bakterien spalten den Milchzucker (Laktose) einfach weiter in Glucose und Galactose (Zucker). Der Laktose Gehalt tendiert dann gegen Null, weshalb viele laktose intolerante Menschen Jogurt gut vertragen. Aus diesem Grund sind laktosefreie Milchprodukte nicht per se KH lastiger…
          Die Laktose wird lediglich umgewandelt von der Industrie, da intolerante Menschen dazu nicht in der Lage sind… Bei normaler Milch findet während der Verdauung allerdings die gleiche Spaltung der Lactose in Glucose und Galactose statt (Im Prinzip also gleicher Zuckergehalt im Körper, wie bei lakt. freier Milch)!!
          Verstehe gar nicht wieso ihr allg. lakt. freie Milchprodukte als Tabu klassiert… Vielleicht könnt ihr das etwas besser erläutern?

          • sorry ich muss dann auch mal widersprechen

            milchsäurebakterien im joghurt verstoffwechseln den milchzucker zu milchsäure und gewinnn daraus ihre energie man kann also durchaus von „fressen“ schreiben der joghurt enthält dann nur noch milchsäure welche kein kohlenhydrat ist

            selbstgemachter joghurt ist also tatsächlich carb frei

            wird in der industrie hingegen laktosefreie milch hergestellt so wird der zweifachzucker laktose wie oben beschrieben enzymatisch in zwei einfachzucker gespalten was auch im körper passiert und was laktoseintollerante menschen wegen des fehlenden enzyms nicht können es liegen in der milch dann eben die beiden einfachzucker vor und diese sind durchaus ja carbs

          • Hallo, hilfe, was entspricht denn nun der Wahrheit??? Da ich zur Zeit nicht über 20g KH am Tag esse, ist es für mich wichtig ob denn nun der selbstgemachte Joghurt in der Maschine nach 24 Std. KH hat oder keine!? Hab schon gegoogelt, in verschiedenen Foren ist das auch ein ständiges JA und NEIN… bitte, was denn nun???

  190. Hallihallo ich bins nochmal.
    Ich hab nochmal eine Frage: Warum sind hier Karotten als Dont’s aufgelistet? Mit 10g Kohlenhydraten pro 100g wären sie doch im mittleren Bereich und somit könnte man sie doch ab und zu zu sich nehmen… Bin nämlich ein riesiger Karottenfan 😀
    Danke schonmal im Voraus, Lg Lilli

    • Hallo Lilli,

      vielen Dank für Deine Nachricht.

      Du hast Recht – Karotten liegen im mittleren Bereich. Daher kann man sich Karotten hin und wieder definitiv gönnen.

      Viele Grüße
      Dein Low-Carb-Team

  191. 2.5 Fragen:
    Wieso ist Sonnenblumenöl und Margarine nicht erlaubt? Sonnenblumenkerne scheinen ja erlaubt zu sein.

    Wie schaut es mit Kernöl aus? (Kürbiskern Öl, der grüne glibber)

    Ihr habt noch einige andere Öle nicht erwähnt, die zwar selten, aber doch ab und an verwendet werden (Oft in Asiatischer Küche)
    Walnussöl, Makadamiaöl, Trüffelöl, Erdnuss fallen mir da direkt ein.

    Worauf kommt es bei Ölen an ob sie erlaubt sind oder nicht? KH gehalt hat ja keines und bis auf wenige ausnahmen haben ja alle Pflanzenöle 884kcal/100ml

    • Hallo Peter,

      da es bei Low Carb um eine langfristige und vor allem gesunde Ernährungsumstellung geht, ist Sonnenblumenöl hier unter Don’ts gelistet, da es aus ernährungsphysiologischer Sicht nicht so wertvoll ist wie andere Öle. Sonnenblumenöl kann mit polyzyklischen aromatischen Kohlenwasserstoffen (PAK) belastet sein. Das sind gesundheitsgefährdende Stoffe, die das Erbgut schädigen und Krebs auslösen können. Daher raten wir u.a. zu den von Dir genannten Ölen.

      Wir haben die Liste übrigens auf Grundlage Deiner genannten Öle vervollständigt.

      Viele Grüße
      Dein Low-Carb-Team

      • OK, das macht Sinn, höre ich zum ersten mal, wird sich aber auf zukünftige Öl einkäufe auswirken 🙂

        Und danke für die erweiterung eurer Liste 🙂

  192. Hallo!

    Ich habe mal gelesen, dass auch Wassermelonen nicht gegessen werden sollten; stimmt das? Die bestehen doch zu 80 % aus Wasser oder nicht?!
    Und was ist genau das Problem an Kuhmilch? Eiweißshakes sollen doch sogar mit Milch zubereitet werden.
    Wäre laktosefreie Milch denn in Ordnung?

    Liebe Grüße,
    Liska

    • Halo Liska,

      100g Wassermelone haben 8g KH, was grundsätzlich eher im unteren Bereich liegt. Aus Low-Carb-Sicht sind Wassermelonen daher unkritisch.

      In Kuhmilch ist Laktose enthalten, sprich Milchzucker. Da man diesen bei Low Carb vermeiden möchte, nimmt man Mandel- oder Sojamilch.

      Viele Grüße
      Dein Low-Carb-Team

      • kassiopeia123

        Hallo liebes Team,

        zur Info: Laktosefreie Milch ist nicht weniger „carb“ als herkömmliche. Bei laktosefreier Milch wurde die Laktose lediglich gespalten. Die Spaltprodukte (Glucose und Galaktose, beides „carbs“) bleiben jedoch in der Milch.
        LG
        Kassiopeia123

      • bin grad etwas verwirrt. Oben auf der Liste steht die lacto-freie milch aber bei den don’ts…?

  193. Ich habe eine Frage zu den oben aufgelisteten „do/don’t“
    Dort steht das Quark erlaubt ist. Meint ihr damit Speisequark oder Speisequark Magerstufe? und darf man auch keinen fettarmen Joghurt nehmen?

    Ähm, ich hätte auch noch eine Frage zu der Logi-Methode. Ich weiß nicht genau wo der Unterschied zu den anderen Low – Carb Methoden liegt (habe mir aber alles zu den einzelnen Methoden durchgelesen). Mein Arzt riet mir, mich dahingehend zu ernähren weil ich unter Heißhunger leide, meine Haut schlecht ist und ich bei Abfall des Insulinspiegels Migräne bekomme. Ein Gewichtsproblem habe ich nicht (1,73m groß und 56 kg) weswegen ich jetzt davon ausgehe, dass ich nicht wirklich auf die einzelnen Grammangaben orientieren muss, sondern eure Rezepte bunt gemischt ausprobieren kann…. oder wäre das falsch?
    Entschuldigt die vielen Fragen auf einmal!

    Lieben Dank im Voraus für die Antworten.

  194. Liebes LowCarb Team
    und auch ein Hallo an alle LowCarb Fans,

    ich habe einen Light Käse mit folgenden Nährwertangaben pro 100g gekauft:
    196 kcal
    Eiweiß: 27 g
    Kohlenhydrate: 0,1 g
    Davon Zucker: 0,1 g
    Fett: 9,5 g
    Davon ges. Fettsäuren: 6,4 g
    Ballaststoffe: 0 g
    Natrium: 0,71 g
    Zutaten: pasteurisierte Milch, Salz, Milchsäurebakterien, vegetarisches Lab.

    Spricht etwas dagegen diesen Käse im Rahmen der LowCarb Ernährung zu essen? Die Werte sind doch ok. Oder versteckt sich hier etwas, was ich nicht erkenne?
    Bislang habe ich keine Light-Produkte gekauft, da sie meist einen höheren Anteil an Kohlenhydrate hatten.

    Allen ein schönes Wochenende.

    • Hallo Anni,

      die Nährwertangaben sehen tatsächlich gut aus. Von unserer Seite keinerlei Einwände 🙂

      Viele Grüße
      Dein Low-Carb-Team

  195. Kann mir jemand sagen, wie es mit dem türkischen Hirtenkäse ist, den man in der Dose kaufen kann?

  196. Hallihallo, eure Seite ist echt super informativ, nur eine Sache fehlt mir hier auf der Tabelle. Was ist mit Birnen und Kiwis? Morgens mache ich mir nämlich gerne Magerquark mit Früchten, daher würd ich gern wissen welche Früchte sich hier außer Himbeeren und Brombeeren (sind so teuer) so anbieten.
    Danke schonmal im vorraus! Lg Lilli

    • Hallo Lilli,

      100g Birnen haben 12,4g Kohlenhydrate. Birnen liegen daher im mittleren, also weder im „Do“ not im Don’t“-Bereich, und sollten nur in Maßen gegessen werden. Der KH-Gehalt von Kiwis ist mit 9,1g Kohlenhydraten pro 100g schon etwas besser 🙂

      Weitere Anregungen für Obst und Gemüse bei Low Carb findest Du übrigens hier: https://www.lowcarb-ernaehrung.info/obst-gemuese/

      Viele Grüße
      Dein Low-Carb-Team

  197. hallo,
    warum sind den keine muscheln erlaubt?

    • Hallo Puffi,

      vielen Dank für Deine Nachricht.

      Muscheln sind im Vergleich zu anderen Meeresfrüchten kohlenhydrathaltiger. Bei Atkins (Phase 1) sind sie daher nicht erlaubt.

      Viele Grüße
      Dein Low-Carb-Team

  198. Hallo,

    zu was gehört eigentlich Ananas und Nektarinen? ^^

    • Gakki Ceilyn,

      100g Ananas haben 13g Kohlenhydrate. Die Ananas liegt somit im mittleren Bereich und sollte nur in Maßen gegessen werden. Ebenso sieht es für Nektarinen aus (12g KH pro 100g).

      Viele Grüße
      Dein Low-Carb-Team

  199. Hallo,

    Joghurt ist verboten wegen dem zugefügten Milchzucker zum Verdicken, das habe ich verstanden. Und wenn ich den Joghurt selbst mache? Dann müste er doch erlaubt sein.
    Süsskartoffeln sind wahrscheinlich auch verboten?
    Dankeschön

    • Hallo Mari,

      vielen Dank für Deine Nachricht.

      Selbstgemachter Joghurt ist bei Low Carb kein Problem. Und die Frage zu den Süßkartoffeln hast Du Dir bereits selbst beantwortet 🙂

      Viele Grüße
      Dein Low-Carb-Team

      • Dafür gibt’s doch auf den meisten Produkten eine Nährwerttabelle in der ganz klar aufgelistet ist wieviele Kohlehydrate das Produkt enthält. Selbst wenn der Joghurt angedickt wurde ist der Kohlehydratgehalt des Andickungsmittels dabei mitberücksichtigt worden.

  200. Hallo, sind okraschoten erlaubt??

  201. Hey,
    ich hatte vor ein paar Wochen schon mal danach gefragt, aber noch keine Antwort bekommen:

    Die grenze der Lebensmittel liegt bei 10g an kh auf 100g. wenn wir nun kochen sollten wir dann die Gesamtmenge der kh / Portion bedenken oder kann man die <10g Produkte nach belieben kombinieren?

    LG

    • Hallo Annemarie,

      vielen Dank für Deine Nachricht. Leider können wir aufgrund der vielen Anfragen, die uns erreichen, manchmal nicht so zeitnah antworten, wie wir uns dies wünschen würden.

      Als Richtwert gilt folgende Erläuterung:

      Während der anfänglichen Ernährungsumstellung, solltest Du die Kohlenhydratzufuhr auf maximal 20 g pro Tag beschränken. Idealerweise sollte diese Phase 2 Wochen dauern,
      nach Belieben natürlich auch länger. In dieser Phase solltest Du Dich an die unverarbeiteten Grundnahrungsmittel halten, also Fleisch, Fisch, max. 100g Käse/Tag, Eier sowie Salat.

      Nach den zwei Wochen solltest Du die KH-Zufuhr langsam steigern und maximal 30 g Kohlenhydrate täglich zu Dir nehmen. Wenn Du 5 Kilo vor Deinem Wunschgewicht bist, erhöhst Du langsam Deine KH-Zufuhr um 5 Gramm pro Tag. Falls Du nun wieder an Gewicht zunehmen solltest, weißt Du, dass Du die maximale Menge an Kohlenhydraten überschritten hast und wieder etwas reduzieren solltest.

      Wir hoffen, wir konnten Dir weiterhelfen.

      Viele Grüße
      Dein Low-Carb-Team

  202. Hallo,
    viele reden von EW-Shakes mit in die Ernährung einzubauen, aber die werden ja eigentlich mit Milch gemixt, jedenfalls habe ich noch keinen gefunden mit Wasser. ISt das dann erlaub bei LC , oder mit 0,1% Milch? Und ihr zählt in eurer Liste Vollfettkäse und Sahnejoghurt auf, ist das ok, wenn ich die zu mir nehme und weites gehend auf KH verzichte? Funktioniert das dann auch? Bin erst seit na kurzen Zeit dabei und will nicht gefrustet sein,wenn nix auf der Waage passiert und ich was falsch mache.
    Falls andere Mitstreiter ne Antwort haben bin ich froh über jeden Tipp! ;oD
    Vielen Dank für eure Seite die ist nämlich super!!!
    LG Ines

    • Hallo Ines,

      zu Deiner Frage bzgl. der Milch: Hier wäre Mandel- oder Sojamilch eine gute Alternative zu normaler Kuhmilch. Auf Milch (auch die Light-Variante) solltest Du bei Low Carb eher verzichten.

      Zu Deiner zweiten Frage haben wir Dir eben bereits im Bereich „Obst und Gemüse bei Low Carb?“ geantwortet.

      Einen schönen Sonntag noch und viele Grüße
      Dein Low-Carb-Team

    • Hallo Ines,

      es gibt so viele Eiweißshakes, die mit Wasser angereichert werden. Ich habe ne ganze Palette zu Hause, wegen der Abwechslung 😉
      Z.B. nehme ich gerne „All Stars Hy-Pro 85“ mit Vanillegeschmack, hat nur 1,5 KH pro 100g. Für einen Shake werden nur 30 Gramm gebraucht und man kann diesen mit Milch oder Wasser anreichern. Ich nehme immer nur Wasser dazu. Wenn ich es mal cremiger mag, kommt 1g Guarkernmehl mit dran, dann passt das auch und 5 g Leinsamen geschrotet müssen bei mir auch immer mit rein, wegen der Ballaststoffe.
      Ich habe auch die Eiweißpulver von ESN. Die billigeren Marken von dm schmecken mir einfach nicht, die nehme ich dann eher für Brötchenteig, Kuchen…

      Die 0,1-er Milch hat auch sehr viele KH, im Vergleich zu Sojaprodukten. „Sojadrink ganze Bohne ungesüßt“ hat nur 0,2g KH pro 100 ml oder „Sojamilch Provamel“ hat nur 0,1g KH pro 100 ml.

      Am besten sind immer die Vollfettprodukte (Quark, Käse und so), bei Joghurt auf KH auch schauen. Wenn du mal im Geschäft schaust, was Magerprodukte im Vergleich zu den Vollwertprodukten an KH haben, wirste manchmal staunen. Es gibt von Geschäft zu Geschäft manchmal auch sehr große Unterschiede, wenn man nach einem bestimmten Lebensmittel Ausschau hält, welches wenig Kohlenhydrate hat (in dem einen Laden hat es 4g KH im nächsten 3,2g KH und irgendwann weiß man, dass es im Laden Y eben nur 2,1g KH hat 😉
      Also ich kann euch das Buch: „KetoKüche für Einsteiger“ sehr empfehlen, da gibt es Rezepte, Kohlenhydratangaben für die gängigsten Lebensmittel und vieles mehr.

      Ich hoffe, ich konnte Dir ein wenig weiter helfen.

      Lg Puffi

  203. Hallo,

    ich mache seit ca. 1 Woche Low-Carb und bin, mal abgesehen von Kopfschmerzen und ein paar Heißhungerattacken, auch total zufrieden.

    Eine Frage hätte ich allerdings noch….
    Ich habe mir für die erste Woche einen tollen Ernährungsplan zusammen gestellt.
    Nun habe ich gestern zum Frühstück Magerquark mit Heidelbeeren und Apfel gegessen, mit einem MINI-Schuss Agavendicksaft, da dieser ja sooooo super gesund sei und ich ohne etwas süßes den Quark schwer runter kriege 😀
    Also stimmt der ganze trouble um Agavendicksaft?! Da zerreissen sich ja Hans und Franz die Mäuler?!
    Danke euch im Voraus!!!

    • Hallo Easy,

      vielen Dank für Deine Nachricht.

      Grundsätzlich spricht nichts dagegen, etwas Agavendicksaft zu verwenden.

      Interessant bei Low Carb ist ja die glykämische Last bzw. der glykämische Index:

      20 g Agavendicksaft = GL von 2 (GI 11, 80 g KH in 100 g)
      20 g Honig = GL von 8
      20 g Zucker = GL von 13
      20 g Fruchtzucker = GL von 4 (GI 19, 100 g KH in 100 g)

      Agavendicksaft ist also aus Low-Carb-Sicht günstiger als Fruchtzucker.

      Wir hoffen, wir konnten Dir weiterhelfen.

      Dein Low-Carb-Team

    • Hallo Easy,

      das mit den Kopfschmerzen und Heißhungerattacken wird sich demnächst legen. Du wirst staunen bald haste auch kein Appetit auf Süßes mehr, zumindest ging es mir so.
      Ich habe vor 2 Jahren anaobole Ernährung begonnen, ist ähnlich der LowCarb, nur das man da nicht mehr als 30 g Kohlenhydrate pro Tag zu sich nimmt und nichts mit verschiedenen Phasen hat. Nach den ersten 2 Wochen hat man dann immer ein bis zwei Refeed-Tage pro Woche, wo man die gesunden Kohlenhydrate zu sich nehmen darf, um wieder aufzutanken. ich habe dadurch unheimlich viel an Körperfett verloren. Bin zwar nicht dick, jedoch habe ich einen zu hohen Körperfettanteil, was ja auch nicht gesund ist 😉

      Zu dem Süßen kann ich dir nur sagen, ich süße nur noch mit Xucker light ( 100% Erythrit), der hat auf 100 gramm nur 20 Kcal und 0 verwertbare Kohlenhydrate, gibt es in so einer orangenen Dose.

      Lg Pucki

  204. Ach noch eine Frage!!! Bei Laktose Unverträglichkeit, ist Frischkäse ok, hab nach all den Jahren meines Leidens feststellen müssen das ich käse ohne weiteres in meinen Ernährungsplan wieder aufnehmen kann und auf gewisse Lebensmittel mit hohem Fruktose Gehalt verzichten muss..also wie sieht es nun mit Frischkäse aus, würde gern das Rezept für die Brötchen ausprobieren…!

    • Hallo Natalia,

      vielen Dank für Deine Nachricht.

      Frischkäse ist aus Low-Carb-Sicht unbedenklich.

      Viele Grüße
      Dein Low-Carb-Team

      • Hallo,
        nochmal zu den laktosefreien Milchprodukten, die gelten ja in der Liste als Don´t. Quark und Hüttenkäse allerdings als Do, heißt das dann in der laktosefreien Variante auch Don´t? Leider hab ich da keine Aternative, wenn es in die KH Bilanz passt sollte das doch kein Problem sein, oder? Soja-Joghurt geht für mich leider gar nicht 🙁
        Danke
        Andrea

        • Hallo Andrea,

          vielen Dank für Deine Nachricht.

          Im Grunde hast Du Deine Frage allerdings schon selbst beantwortet, denn letztendlich kommt es auf die KH-Bilanz an. Beim nächsten Gang zum Supermarkt kannst Du Dir ja vielleicht einfach mal 3 verschiedene Produkte Hüttenkäse (normal, light, laktosefrei) zur Hand nehmen und die Nährwerte vergleichen. Am Anfang ist das sicherlich etwas zeitaufwendig, doch nach einiger Zeit geht es in Fleisch und Blut über.

          Viele Grüße und ein schönes Wochenende
          Dein Low-Carb-Team

  205. Hi, ich hab eine Frage zu Frühstücksfleisch…ich gehe davon aus es ist Schinken- und Hähnchenaufschnitt und mit Zuckerzusatz ist Glucose gemeint?! Ist es den vollkommen verboten oder darf man dieses morgens noch genießen???
    Danke im Voraus….

    • Hallo Natalia,

      vielen Dank für Deine Nachricht.

      Mit Frühstücksfleisch meinen wir gepökeltes, im eigenen Saft gegartes und gewürztes Schweinefleisch, das meist in Dosen angeboten wird. Aufschnitt ist unproblematisch.

      Viele Grüße
      Dein Low-Carb-Team

  206. Hey!

    Wie sieht es mit Haferflocken und fettarmer Milch zum Frühstücken aus? Außerdem würde mich interessieren, welche Arten von Knäckebrot erlaubt sind? (Weiter oben hieß es, Knäckebrot sei ein Tabu, aber gibt es evtl. eins, welches „grenzwertig“ ist?)

    Vielen Dank für die tolle Arbeit!

    Viele Grüße
    Ben

    • Hallo Ben,

      vielen Dank für Deine Nachricht.

      Haferflocken und Knäckebrot sind natürlich nicht Low Carb. Kraftsportler, die sich kohlenhydratarm ernähren, nehmen allerdings oft vor dem Training Haferflocken zu sich.

      Zu Knäckebrot haben wir persönlich noch keine Erfahrungswerte gesammelt, aber vielleicht hat jemand aus der Low-Carb-Community dazu schon Erfahrungen gesammelt.

      Wir hoffen, wir konnten Dir wenigstens etwas weiterhelfen.

      Viele Grüße
      Dein Low-Carb-Team

  207. Ist Kräuterbutter erlaubt?

  208. Wie siehts aus mti Quinoa?

    • Hallo Sonja,

      vielen Dank für Deine Nachricht.

      100g Quinoa haben 64g Kohlenhydrate – daher aus Low-Carb-Sicht (leider) problematisch.

      Viele Grüße
      Dein Low-Carb-Team

  209. Hallo,

    ich habe nun seit ca. 2 Monaten meine Ernährung auf Low Carb umgestellt und damit bereits knapp 9 Kilo abgenommen.

    Ich habe aber eine Frage bzgl. der Lebensmittel, die man essen darf…
    Wie sieht es da mit Brokkoli, Pflaumen und Buttermilch aus?

    Viele Grüße
    Denise

    • Ok, wie ich jetzt gerade einigen Rezepten entnehmen konnte, sind Brokkoli und Buttermilch wohl kein Problem bei Low Carb…

      Bleibt nur noch die Frage mit den Pflaumen?

    • Hallo Denise,

      vielen Dank für Deine Nachricht.

      Buttermilch und Brokkoli sind bei Low Carb unbedenklich. 100g Pflaumen haben 10,2g Kohlenhydrate. Das ist nicht wenig (im Vergleich zu Himbeeren mit 4,8g KH oder Erdbeeren mit 5,5g KH, zum Beispiel), aber auch nicht übermäßig viel (wie Litschi mit 16,8 KH oder Banane mit 20g KH). Daher solltest Du Pflaumen nur in Maßen zu Dir nehmen.

      Wir hoffen, wir konnten Dir weiterhelfen.

      Viele Grüße
      Dein Low-Carb-Team

  210. Kann man auch Honig zum süßen nehmen?? Mach ich nämlich:)

    • Hallo Irem,

      da Honig auf 100g knapp 70g Kohlenhydrate hat, kannst Du Dir sicher vorstellen, dass Honig alles andere als Low Carb ist.

      Vielleicht versuchst Du es mal mit Süßstoffen?

      Viele Grüße
      Dein Low-Carb-Team

  211. Was ist denn eigentlich mit Nüssen? Welche sind zu empfehlen und von welchen ist eher abzuraten?

    Danke!

    Beste Grüße

    • Hallo Tim,

      vielen Dank für Deine Nachricht.

      Grundsätzlich sind bei uns alle Nüsse auf dem Ernährungsplan. Von Mandeln angefangen über Macadamias, Haselnüssen, Walnüssen hin zu Cashews. Lediglich einen Nachteil gibt’s: Wenn man einmal angefangen hat, muss man darauf achten, dass man nach ein paar Nüssen die Notbremse zieht und wieder aufhört.

      Weiterhin viel Erfolg bei Low Carb!

      Viele Grüße
      Dein Low-Carb-Team

  212. Hallo!

    Was ist denn mit Fischkonserven, wie Heringsfilets in diversen Saucen? Da steht oftmals keine Angabe zu den KH.

    Danke und weiter so!

    • Hallo Tim,

      vielen Dank für Deine Nachricht.

      Fischkonserven an sich sind aus Low-Carb-Sicht kein Problem. Fraglich sind eher die kohlenhydrathaltigen Saucen. Grundsätzlich wären wir hier eher vorsichtig; vor allem, wenn die Nährwertangaben fehlen, da sonst keinerlei Transparenz darüber herrscht, was Du gerade zu Dir nimmst.

      Wir hoffen, wir konnten Dir weiterhelfen.

      Dein Low-Carb-Team

  213. guten abend
    eine Freundin und ich sind am Wochenende spontan in die low carb Ernährung eingestiegen. dem entsprechend ist uns so eniges noch unklar. ich habe sämtliche Internetseiten durchgeackert um einen groben Überblick zu bekommen, was nun „erlaubt“ ist und was nicht. die hauptfrage die uns beschäftigt ist folgende:
    die grenze der Lebensmittel liegt bei 10g an kh auf 100g. wenn wir nun kochen sollten wir dann die Gesamtmenge der kh / Portion bedenken oder kann man die <10g Produkte nach belieben kombinieren?

    liebe gruße

  214. Hallo, wieviel gramm kh pro 100g lebensmittel kann man noch zu low carb zählen? So als kleinen anhaltspunkt. Danke

    • Hallo Katharina,

      als Anhaltspunkt: 10g KH pro 100g Lebensmittel.

      Wir hoffen, wir konnten Dir weiterhelfen.

      Viele Grüße
      Dein Low-Carb-Team

  215. Ist Putenbrust als „Aufstrich“ (also in Scheiben) fürs Brot (Low Carb) auch Low Carb, oder High Carb?

  216. Hallo
    Habe mit dem rauchen aufgehört und natürlich zu der erzatzdroge süßes gegriffen. habe dadurch extrem zugenommen, was ich jetzt gerne wieder los werden will. da mein Mann schwerst diabetiker ist, brauch er KH ,was kann ich tun um nicht 2 verschiedene essen zu kochen ?
    59 Jahre
    1,68 groß
    103 kg

    • Hallo Gisela,

      vielen Dank für Deine Nachricht.

      Unter unseren Rezepten findest Du einige Anregungen, die mit Sicherheit auch Deinem Mann schmecken werden. So brauchst Du nicht extra zwei unterschiedliche Gerichte zubereiten. Falls Dein Mann jedoch nicht auf kohlenhydrathaltige Speisen verzichten kann oder möchte, bleibt Dir im Grunde nichts anderes übrig als ihm beispielsweise eine High-Carb-Beilage wie Nudeln, Reis oder Kartoffeln zu kochen. Du nimmst dafür einfach eine doppelte Portion Salat oder Gemüse. Umso mehr Motivation und Durchhaltevermögen brauchst Du natürlich.

      Vielleicht tobst Du Dich einfach ein wenig bei unseren Rezepten aus. Low Carb kann mit etwas Kreativität und Freude an der Sache wirklich Spaß machen. Nicht nur Dir – sondern auch Deinem Mann.

      Viel Erfolg und viele Grüße
      Dein Low-Carb-Team

  217. Danke für die schnelle Antwort 🙂

  218. Also zuerst mal ein ganz dickes Lob, eure Seite ist toll …
    Doch hab ich noch ein paar fragen,
    Wenn meine 2 kleinen Kinder spaghetti bolognese essen, kann ich für mich die spaghetti s durch shirataki Nudeln ersetzen?
    Auch Meinungen zu Mangold, frisches kokosfleisch und grünen Tee würde n mich interessieren 🙂

    • Hallo Nicky,

      mit dem Thema Shirataki-Nudeln haben wir uns unter folgendem Link beschäftigt: https://www.lowcarb-ernaehrung.info/verzicht-pasta/.

      Mangold hat pro 100g 3,7g Kohlenhydrate – von daher spricht aus Low-Carb-Sicht nichts dagegen. Bei der Kokosnuss kommt es auf Deinen Low-Carb-Ansatz an. Wenn Du neben Low Carb noch Kalorien zählst, solltest Du die Portionen recht klein halten, denn 100g Kokosnuss haben 354 Kalorien (33g Fett). Der KH-Anteil liegt bei 15g und fällt somit eher gering aus.

      Gegen grünen Tee spricht unserer Meinung nichts.

      Wir hoffen, wir konnten Dir weiterhelfen.
      Viele Grüße
      Dein Low-Carb-Team

  219. Hallo,
    Sind bei den Bohnen auch normale grüne Bohnen gemeint oder ehr die dicken weißen? Ich mag grüne Bohnen als Suppe oder Gemüse sehr gerne, wäre schade wenn ich die weglassen „muss“
    Viele grüsse

    • Hallo Anja,

      da hast Du Glück – grüne Bohnen sind bei Low Carb kein Problem! 🙂 Hier sind ausschließlich die roten und weißen gemeint.

      Weiterhin viel Erfolg bei Low Carb und viele Grüße
      Dein Low-Carb-Team

  220. Hallo, kann man Putenschnitzel evtl. mit gemahlenen Mandeln oder Haselnüssen anstatt Semmelbröseln panieren?

    • Hallo, folgende Nährwerte spuckt der Rechner jeweils pro 100 g aus:
      Mandeln 4 g KH, 54 g Fett, 19 g EW
      Haselnüsse 11 g KH, 60 g Fett, 12 g EW
      Semmelbrösel 70 g KH, 1,3 g Fett, 13 g EW
      Wenn Du Dich Low-Carb ernähren und trotzdem panieren möchtest, wäre meine Meinung, dass Mandeln und Nüsse die bessere Wahl wären.
      Aber unpaniert schmeckt Putenfleisch auch hervorragend! LG Jana

  221. hallo. sie schreiben man sollte so ca 5g kohlehydratr pro körpergewicht zu sich nehmen..aber ich hab woanders gelesen man sollte nur hòchstens 20g am tag davon essen..

  222. Hallo! Wie schauts eigentlich mit Vollkornbrot und Knäckebrot aus?

    • Hallo Demi,

      Vollkornbrot und Knäckebrot sind beim Low-Carb-Ansatz natürlich nur als Ausnahme erlaubt.

      Viele Grüße
      Dein Low-Carb-Team

  223. Was ist denn eigentlich mit Dinkel und Roggenbrot ?
    In unserer Backstube verwenden wir keine Zusatzstoffe, und keine Fertigmischungen. Daher weiß ich dass das Brot 100% Natur und Bio ist. Dinkel sollte doch in Ordnung sein. Habe nur gelesen das man auf Weizen verzichten muss.

  224. Hey, ich verwende für mein Salatdressing sehr gerne Himbeeressig, ist das denn in Ordnung? Lg und schonmal Danke im Voraus 🙂

    • Hallo Larissa,

      wenn der Himbeeressig selbst gemacht ist, steht dem nichts entgegen. Bei handelsüblichem Himbeeressig aus dem Supermarkt sieht die Sache in der Regel allerdings (leider) anders aus. Hier solltest Du einen Blick auf die Nährwertangaben werfen. Üblicherweise hat Himbeeressig einen extrem hohen KH-/Zuckergehalt. Daher raten wir zur Vorsicht.

      Wir hoffen, wir konnten Dir weiterhelfen.

      Viele Grüße
      Dein Low-Carb-Team

  225. Hallo zusammen :-). Finde eure Seite super informativ. Auch die Rezepte sind toll finde hier alles was ich gerne esse. Muss auf nichts verzichten. Selbst die Muffins sind toll. Danke für die. Vielen tollen Infos weiter so liebe Grüße Sandy :-))

  226. Hallo, in der Do-Liste steht Sahne. Aber auch Magerquark. Wie hängt das zusammen?
    LG!

    • Hallo Bettina,

      maßgeblich für Low Carb ist der Kohlenydratanteil. So ist Joghurt (der ja eigentlich fettarm ist und bei Low Fat erlaubt wäre) beispielsweise bei Low Carb nicht erlaubt, während die fetthaltige Sahne bei Low Carb kein Problem darstellt.

      Viele Grüße
      Dein Low-Carb-Team

  227. Hallöchen. Erstmal vielen vielen Dank für die schnelle Antwort. Da das hier für mich alles noch komplett neu ist (ich bin erst eine Woche dabei), bin ich noch relativ unsicher und frag einfach mal 🙂 wie sieht es zB mit Rinderhackfleisch bzw. Tatar aus? Gibt es da Vorteile zwischen gemischten Hackfleisch, Schwein oder Rind? Hier wird gesagt, als Snack zwischendurch ist eine Hand voll Nüsse erlaubt, nur haben diese doch verhältnismäßig viele KH’s? Leider bin ich bisher kaum fündig geworden auf der Suche nach KOMPLETT KH freien Lebensmitteln außer Garnelen….herrje is das alles schwierig. Liebe Grüße an alle tapferen Mitstreiter.

    • Hallo Anna-Lena,

      vielen Dank für Deine Nachricht.

      Grundsätzlich kommt es natürlich darauf an, welchen Low-Carb-Ansatz Du verfolgst. Zum einen gibt es diejenigen, die Low Carb High Fat verfolgen. Andere hingegen zählen bei Low Carb zusätzlich Kalorien und versuchen achten daher – neben den Kohlenhydraten – auch noch auf den Fettgehalt.

      Tatar ist kein Problem bei Low Carb. Wenn Du Kalorien zählst, ist Putenhack sicher besser als gemischtes Hack.

      Komplett kohlenhydratfreie Lebensmittel sind in der Tat schwer zu finden. Da gibt es nämlich so gut wie keine. Leider! Aber wenn Du Dich grob an unserer Liste orientierst, wirst Du gar nicht so falsch liegen.

      Weiterhin viel Erfolg.

      Viele Grüße
      Dein Low-Carb-Team

  228. Hi Zusammen!
    Ich hab auch mal eine frage…
    Da oben Quark aufgelistet ist, sollte es doch kein Problem sein jeden Mittag 250g Speisequark (Magerstufe/4gKH 100g) in Verbindung mit den oben erlaubenden Obst zu essen oder? Ist Top im Büro, schnell zubereitet und schmeckt!

    Ansonsten kann ich LowCarb nur jedem empfehlen, habe vor ca. 1 1/2 Jahren bereits 14 Kilo damit abgenommen und mache nun den zweiten Schritt richtung Wunschgewicht.

    Eure Seite ist mir allerdings erst jetzt aufgefallen. Ich kann nur sagen weiter so… Hab sie auch bereits mehreren Freunden empfohlen! Hilft einem weiter und kleine Tips kann man immer gebrauchen 😉

    • Hallo Flo,

      gegen Quark spricht grundsätzlich nichts. Hier bietet es sich allerdings an, die Nährwerte auf der Verpackungsrückseite zu studieren und die einzelnen Produkte (Magerstufe/Vollfettstufe/laktosefrei) miteinander zu vergleichen. In der Regel ist die Vollfettstufe vom KH-Gehalt besser als die Magerstufe.

      Weiterhin viel Erfolg! 14 Kilo Gewichtsverlust ist ja schon ein super Ergebnis, auf dem Du nun aufbaust. Toll!!!

      Viele Grüße
      Dein Low-Carb-Team

    • Hallo flo
      welchen ansatz der low-carb diät hast du verfolgt? atkins?:) und in welchem zeitraum hast du die 14kg abgenommen und wie konntest du diese halten?

      Glg und weiter viel erfolg!

  229. Huhu. Ist Soja-Joghurt okay? Oder komplett auf Joghurt verzichten und auf Quark umstellen? Liebe Grüße

    • Hallo Anna-Lena,

      da Soja-Joghurt 2,1 KH pro 100g hat, ist Soja-Joghurt eine gute Alternative zu Quark.

      Ein schönes Wochenende!
      Viele Grüße
      Dein Low-Carb-Team

  230. Was ist mit Birnen und Kiwis?

  231. Was ist mit entrahmter h-Milch?

    • Hallo Anni,

      auch entrahmte Milch ist bei Low Carb eher kritisch zu sehen.

      Zu Deiner zweiten Frage: Birnen haben einen Kohlenhydratgehalt von 12,4 KH/100g, Kiwis einen Kohlenhydratgehalt von 9,1 KH/100g. Zum Vergleich: Erdbeeren = 5,5 KH/100g, Himbeeren = 4,8 KH/100g oder Papaya = 2,4 KH/100g. Es gibt also definitiv bessere Alternativen, erlaubt sind sie aber allemal. Nur sollte man die die Portionen übersichtlich halten.

      Viele Grüße
      Dein Low-Carb-Team

  232. Hallo,
    mich würde interessieren ob Linsen erlaubt sind oder nicht? Und vor allem ob ich rote Linsen essen darf?
    LG

  233. hallo,
    wie sieht es eigentlich mit kaffee oder cappucino aus ???
    ja oder nein

    • Hallo Otti,

      Kaffee (ohne Milch) ist kein Problem. Bei Cappuccino müsstest Du lediglich eine Alternative zur Kuhmilch finden.

      Viele Grüße
      Dein Low-Carb-Team

  234. Hallo,
    Ich bin ein neuling hier und habe so einige Fragen. Ich bin jetzt nicht übergewichtig, möchte aber gerne was an mir ändern. Fang nun wieder mit Sport an , weiß nun aber nicht wirklich wie ich mich richtig ernähren soll. Ich esse mal tage lang so gut wie gar nichts, dann wieder normal. Ich würde mich über Antworten freuen 🙂

  235. Hallo zusammen,
    wie sieht es denn mit Mozarella aus?
    LG

    • Hallo Conny,

      Mozzarella ist bei Low Carb kein Problem.

      Wir haben die Liste entsprechend erweitert 🙂

      Viele Grüße
      Dein Low-Carb-Team

  236. Huhu, ist auch der Haferdrink oder Reisdrink von Aldi erlaubt? Sojamilch haben die ja leider noch nicht im Sortiment. LG

    • Hallo Nadine,

      da Hafer- bzw. Reisdrinks doppelt bzw. dreifach so viele KH haben wie Sojamilch, stellen die Drinks leider keine Alternative bei Low Carb dar.

      Viele Grüße
      Dein Low-Carb-Team

  237. Hallo ihr lieben,
    ich würde gerne wissen ob ich Orangen mit ein meinen Magerquark geben kann? weil so den Quark zu essen ist ein bisschen langweilig und ich habe nun ganz viele Orangen gekauft.
    und: gibt es eigentlich nur warmes Abendessen bei low carb? Sry für die Fragen aber wir haben heute erst begonnen mit Low carb und wir wollen nicht gleich alles falsch machen. Da wir auch Kinder haben, gibt es meistens warmes Mittagessen und man sollte ja nicht 2 mal am Tag warm essen.

    Ich hoffe ihr könnt mir helfen! Lg
    Kleene

    • Hallo Kleene,

      Orangen sind bei Low Carb kein Problem. Auch Magerquark kann unbedenklich gegessen werden.

      Zum Abendessen: Ob Salat, Eiweißshake oder Mozzarella mit Tomaten – es gibt vielerlei Alternativen. Es muss also nicht immer warmes Abendessen geben. Schau mal hier: https://www.lowcarb-ernaehrung.info/rezepte-abendessen/. Über den Rezepten stehen ein paar Anregungen, was abends bei Low Carb problemlos gegessen werden kann. Da finden sich auch allerlei kalte Speisen.

      Viel Spaß beim Stöbern.

      Viele Grüße
      Dein Low-Carb-Team

      • Ich danke Dir/euch für die schnelle Antwort.Ich habe auch schon einige Rezepte gefunden,aber einige Rezepte scheinen mir nicht ganz klar.Darf man Paniermehl benutzen um zB Fischfrikadellen zu machen? Ich bin noch ziemlich unsicher,deswegen die Fragen 🙂

      • Danke für die schnelle Antwort.Ich habe schon einige Rezepte gefunden,aber wo soll man sich sicher sein? Ich habe zB gelsen das man viele Light Produkte benutzen soll und dann wiederrum vom Ernährungsberater,das man sie nicht essen sollte wegen dem JoJo Effekt und das man spezielle Fette benötigt.Also alles nicht so einfach aber ich versuche hier ein bisschen „durchzublicken“ das man alles richtig macht.Naja mal abwarten und die heißhunger Phasen gehen wohl dann auch bald vorbei.Aber diese Seite finde ich bis jetzt immernoch am besten weil man hier auch über alles weiter informiert wird und man auch jmd fragen stellen kann und die auch beantwortet werden.Finde ich echt klasse was ihr hier macht 🙂

  238. hal0o was ist mit fetarmen jourgurt ich hab jetzt damit angefanngen fürlle mich fiter als sonst denkt ihr ich schaffe in ein halben jahr 15 kg abzunehmen

  239. Also das mit dem Joghurt (fettarm 1,5%) würde mich auch nochmal genauer interessieren. Sollte man darauf grds ganz verzichten? Oder gibt es eine bestimmte Menge an die man sich einfach halten sollte?!? Milch darf man aber trinken?! Ich habe mir bisher morgens oft einen Shake aus Joghurt, Milch und Beeren gemacht! Also auf Alles zu verzichten ist schon seeeehr schwer!!

    • Hallo Nicole,

      grundsätzlich solltest Du bei Joghurt eher aufpassen, idealerweise komplett weglassen. Quark (mit etwas Wasser cremig gerührt) kann eine gute Low-Carb-Alternative sein.

      Zur Milch haben wir Susanne (vorstehender Post) gerade eine ausführliche Antwort gegeben. Auch hier heißt es: nach passenden Alternativen suchen. Soja-, Butter- oder Mandelmilch kann hier eine gute Alternative sein. Vielleicht findest Du auch unter folgendem Link ein paar passende Shakes und Smoothies: https://www.lowcarb-ernaehrung.info/low-carb-getraenke/

      Viele Grüße
      Dein Low-Carb-Team

  240. Hallo,

    wie sieht es denn mit laktosefreiem Jughurt und Quark aus. Ist der auch eher ein don t und ist die einnahme von Laktase kapseln vor dem Verzehr von Milchprodukten problematisch?

    • Hallo Susanne,

      vielen Dank für Deine Nachricht.

      Normale Milch ist bei Low Carb aufgrund des darin enthaltenen Milchzuckers (Laktose) ein Lebensmittel, das man bei Low Carb meiden sollte.

      Deine Annahme, dann auch laktosefreie Milch / laktosefreien Joghurt umzusteigen, ist natürlich grundsätzlich clever. Wenn da nicht ein großes ABER wäre. Denn es geht ja um die Kohlenhydrate, die man bei Low Carb vermeiden möchte. Diese sind auch in laktosefreien Produkten enthalten (siehe Nährwertangaben auf den entsprechenden Produkten). Der Milchzucker verschwindet nicht einfach aus den Produkten, sondern wird in seine zwei Einfachzucker Galactose und Glucose aufgespalten. Aus diesem Grund schmeckt laktosefreie Milch süßer als normale Milch. Das bedeutet aber auch, dass immer noch die gleiche Menge Zucker enthalten ist. Der Aufspaltungsprozess lediglich vorgezogen.

      Da Einfachzucker bei laktosefreien Produkten sogar noch schneller ins Blut geht, ist laktosefreie Milch bei einer kohlenhydratarmen Ernährung sogar noch ungünstiger zu bewerten als normale Milchprodukte. Wir werden unsere Liste selbstverständlich dementsprechend ergänzen.

      Viele Grüße
      Dein Low-Carb-Team

  241. Hallo ich habe mal eine Frage,wie ist das mit xucker der hat ja 98%Kohlenhydrate wird aber auf verschiedenen Seiten als süßungsmittel empfohlen? Ist das ok ? Für eine Antwort währe ich dankbar

    • Hallo Moni,

      Xucker-Light (Erythrit) ist ein mögliches Süßungsmittel bei Low Carb.

      Xucker light besteht zu 100 % Erythrit. Erythrit ist – wie Xylit – ein natürlicher Zucker, der allerdings nur 70 % der Süßkraft von Zucker hat. Die darin enthaltenen Kohlenhydrate beeinflussen den Insulinspiegel nicht. Aus diesem Grund eignet sich Xucker-light für Low Carb 🙂

      Eine gute Seite, die alles Wissenswerte über Zuckeraustauschstoffe und dessen Vor- und Nachteile übersichtlich zusammenfasst, ist: http://www.ernaehrung-ohne-zucker.de/zuckeraustauschstoffe/

      Wir hoffen, wir konnten Dir weiterhelfen.

      Viele Grüße
      Dein Low-Carb-Team

  242. Hi,
    hier nochmal meine Frage:

    mich würde interessieren warum Balamico-Essig ein “Don’t” ist, aber in einigen Rezepten wie z.B. Rucola Parmesan Salat, trotzdem enthalten ist?
    LG

    • Hallo Bine,

      die Einteilung in Do’s und Dont’s soll einen ersten Überblick davon vermitteln, mit welchen Lebensmitteln man bei Low Carb vorsichtig umgehen sollte. Der Traubenmost und Zucker, der im Balsamico-Essig enthalten ist, hat uns dazu bewogen, ihn in die Dont’s-Liste zu stecken.

      Unsere Rezepte basieren grundsätzlich auf dem Low-Carb-Ansatz. Die Mengen der Zutaten, die unter Low-Carb-Sicht ggf. etwas kritischer zu sehen sind, sind jedoch absolut unbedenklich. Das von Dir angesprochene Rezept beispielsweise ist für 4 Personen bestimmt. Es wird 1 EL Balsamico-Essig (für 4 Personen) verwendet. Dies halten wir für durchaus vertretbar.

      Wir hoffen, wir konnten etwas Licht ins Dunkel bringen.

      Viele Grüße
      Dein Low-Carb-Team

  243. Ananas erlaubt?

    • Hallo Jaworski,

      Ananas haben ähnlich wie Kiwis oder Orangen einen höheren Zuckergehalt. Dieser liegt unter dem Zuckergehalt von Bananen. Daher können Ananas hin und wieder verzehrt werden, sollten aber bei Low Carb die Ausnahme bleiben.

      Viele Grüße
      Dein Low-Carb-Team

  244. Hi…verstehe das Prinzip noch nicht so… Im Artikel steht 5 g KH pro 1 Kilo Körpergewicht wird empfohlen…das wären bei 65 Kilo 325 g KH… Das ist doch viel zu viel?! Das schaff ich nicht mal bei normalem essen… und dann sind Karotten mit 5 g auf 100 g verboten? Ich denke ich habe da einen Denkfehler.. Hoffe ihr erklärt es mir 🙂 danke

    • Hallo Hazel,

      vielen Dank für Deine Nachricht.

      In dem von Dir erwähnten Textabschnitt gehen wir darauf ein, was No Carb ist und schildern in diesem Zusammenhang, dass das andere Extrem – also zu viele Kohlenhydrate – ebenfalls ungesund ist. Die Aussage, dass Ernährungswissenschaftler raten, dass man pro Kilogramm Körpergewicht etwa 5 bis 6 Gramm Kohlenhydrate pro Tag zu sich nehmen sollte, bezieht sich auf eine normale Ernährung, bei der man weder ab- noch zunimmt. Also weder das eine noch das andere Extrem.

      Wenn Dich interessiert, wie viele KH Du bei Low Carb zu Dir nehmen solltest, empfehlen wir folgenden Artikel: https://www.lowcarb-ernaehrung.info/was-ist-ein-kohlenhydrat/

      Wir hoffen, wir konnten Dir weiterhelfen.
      Dein Low-Carb-Team

  245. mich würde interessieren warum Basamico-Essig ein „Don’t“ ist, aber in einigen Rezepten wie z.B. Rucola Parmesan Salat, trotzdem enthalten ist?

  246. Huhu,
    es tauchen gar keine Nüsse auf und auch was man sonst für Salat verwendet – Kürbiskerne, alle Kerne eigentlich, Sesam, Essig, Zitronensaft, Leinsamen etc.? Und nur Olivenöl oder ist zB kaltgepresstest Sonneblumenöl auch o.k.? Und wie ist es eigentlich mit Linsen, man liest so viel verschiedenes. Ich hab auch gelesen, man darf Bohnen essen? Ach herrje.
    Grüße

    • Hallo Tiger,

      wir haben die Liste entsprechend aktualisiert. Sonnenblumenöl sollte wegen des extrem hohen Anteils an Omega-6-Fettsäuren (den Gegenspielern zu Omega-3-Fetten) eher die Ausnahme darstellen. Genau wie Bohnen oder Mais, da diese sehr stärkehaltig sind.

      Einen schönen Abend noch und weiterhin viel, viel Erfolg!

      Viele Grüße
      Dein Low-Carb-Team

  247. Die Frage zur Möhre und dem Quark würden mich auch brennend interessieren 🙂
    Dankeschön

  248. hmmmmm,was ist mit Quark bei den Milchprodukten?

    • Hallo Ich,

      wir haben die Tabelle entsprechend aktualisiert, so dass diese nun auch Quark enthält.

      Viele Grüße
      Dein Low-Carb-Team

  249. Hey ihr ich bin es wieder 🙂

    Habe generell die Frage warum Karotten ein Don’t Gemüse ist?

    Und habe in meinem Supermarkt nur gesüßte Soja Milch gefunden (es stand nicht gesüßt drauf sondern „lieblich“ und beim Inhalt ist Rohrzucker angegeben), die hat 2,3 g Kohlenhydrate pro 100 ml. Ist ein Glas davon zum Frühstück auch OK?

    Liebe Grüße

    • Hallo Merle,

      da es auch ungezuckerte Sojamilch gibt, würden wir hier ganz klar die ungesüßte Variante empfehlen.

      Möhren haben 5,1g KH pro 100g. Viele Low-Carb-Verfechter sprechen sich daher gegen Karotten aus und empfehlen andere Rohkost wie zum Beispiel Paprika, Gurke, Tomaten, Kohlrabi.

      Viele Grüße
      Dein Low-Carb-Team

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.