Startseite / Low-Carb-Tipps / FAQ: Low Carb im Alltag

FAQ: Low Carb im Alltag

In der Vergangenheit haben uns unzählige Fragen und Kommentare aus der Low-Carb-Community erreicht. Dafür sind wir sehr dankbar, denn der Austausch mit euch und eure Fragen, Kommentare und Anmerkungen sind für uns Ansporn genug, immer wieder neue Low-Carb-Rezepte auszuprobieren und die Webseite ständig weiterzuentwickeln. Da sich einige Eurer Fragen ähneln, haben wir die gängigsten Anfragen und unsere Antworten auf dieser Seite zusammengestellt. Falls Eure Frage nach der Lektüre dieser Seite weiterhin unbeantwortet bleiben, schreibt uns gerne einen Kommentar! Wir versuchen, diesen zeitnah zu beantworten.

1. Sind Reiswaffeln Low Carb ? 

Reiswaffeln haben pro 100g sage und schreibe 84g Kohlenhydrate und sind daher alles andere als Low Carb.

Zumal es sich bei den Reiswaffeln um leere Kohlenhydrate handelt, die den Insulinspiegel auf Achterbahnfahrt schicken und sehr schnell wieder neuen Appetit aufkommen lassen. Wir raten daher dringend dazu, bei Low Carb auf Reiswaffeln zu verzichten.

2. Gebt ihr ernährungswissenschaftlich fundierte Tipps?

Wir können und möchten individuelle Anfragen, die bei Ärzten oder Ernährungswissenschaftlern besser aufgehoben wären, nicht beantworten. Das Informationsangebot von lowcarb-ernaehrung.info dient ausschließlich der Information und ersetzt in keinem Fall eine persönliche Beratung, Untersuchung oder Diagnose durch einen approbierten Arzt. Die hier verfügbaren Inhalte können und dürfen nicht zur Erstellung eigenständiger Diagnosen oder Behandlungsszenarien verwendet werden. Es können grundsätzlich keine Ferndiagnosen und Therapievorschläge für den Einzelfall gestellt werden.

3. Ist Quinoa Low Carb?

Häufig erreichen uns Anfragen, ob Quinoa, Bulgur und Co. Low Carb sind. Die für viele überraschende Antwort: Quinoa ist leider nicht Low Carb. Wieso man Quinoa bei einer kohlenhydratarmen Ernährung vermeiden sollte bzw. nur hin und wieder essen sollte, verraten wir Euch hier.

Das solltest Du Dir auch anschauen!

Low Carb Rezept für einen rohen Brokkolisalat

Low Carb Rezept für einen rohen Brokkolisalat

Jeder von uns kennt Brokkoli in gekochter oder angebratener Form. Aber nur die wenigsten von …

Rezept für einen Karotten-Hummus-Dip

Rezept für einen Karotten-Hummus-Dip

Der Osterbrunch steht vor der Tür, Familie und Freunde sind eingeladen. Nun müssen nur noch …

37 Kommentare

  1. Hallo, vielleicht finde ich hier eine Antwort. Ich habe seit Anfang Februar auf Low Carb umgestellt. Wobei ich auf Empfehlung
    meiner Trainerin morgens zwei Scheiben Vollkornbrot esse, aber den Rest höchstens noch beim Gemüse dann Kohlenhydrate habe
    Ich liege aber meist unter 60g bzw. 100g KH pro Tag. Trinke viel, Wasser und Zerogetränke. Sport 1-2 mal die Woche wenn es gesundheitlich geht ansonsten versuche ich mehr Bewegung in den Alltag zu bringen. Aber es tut sich Gewichtsmässig gar nix. Anfangs 2 Kilo und dann nix mehr. Seit Wochen eher ja jetzt schon monate. Und wenn ich dann mal eine Ausnahmetag habe (z.B. wegen einem Fest) dann haut es mir gleich 1-2 Kilo auf die Waage 🙁 das ist frustrierend. Nicht das es mir mit der Umstellung nicht gut ginge, aber als bekennende Schokoholikerin ist es manchmal gerade wenn sich nix tut echt schwer mit dem durchhalten und weitermachen. Haben sie vielleicht noch irgendwelche Tipps was ich ändern könnte. Die Schilddrüse wurde schon überprüft, meine Medikamentation stimmt also die Dosis (Unterfunktion). Nach dem Arzt müsste ich mit Low Carb auch abnehmen, der hatte mir das auch empfohlen. Mein Stoffwechsel scheint mehr als lahm zu sein 🙁

  2. Guten Morgen,

    habe Gestern auf low carb umgestellt. Das einzige Problem das ich habe ist der Honig….ich trinke Morgens irischen Tee mit Milch und Honig.

    Gegen etwas Milch in den Tee spricht wohl nichts, aber Honig geht ja normalerweise gar nicht. Süßstoff mag ich überhaupt nicht und blank schmeckt der Tee einfach zu bitter.

    Muss ich nun den Tee wechseln oder geht eine Miniportion Honig?

    Liebe Grüße!

    • Hallo Ilhe,

      vielen Dank für deine Nachricht.

      Natürlich ist Honig bei Low Carb eher schwierig, ABER: ehe du den Tee wechselst, dann aber im Alltag etwas vermisst und letztlich unglücklich mit Low Carb bist, möchten wir dich dazu ermutigen, den Honig weiterhin zu verwenden. Bei der Menge kannst du dich ja vielleicht ein wenig einschränken, und dann spricht aus unserer Sicht nichts dagegen.

      Wichtig nach unserem Ansatz ist, dass du dich mit Low Carb wohlfühlst und dass die Ernährungsumstellung zu dir und deinem Alltag passt. Wenn das nicht kompatibel ist – so zumindest unsere Erfahrungen – wird man über kurz oder lang abbrechen. Um das zu vermeiden, kann man hier und da auch mal ein Auge zudrücken.

      Lass dir den Tee schmecken!

      Viele Grüße
      Dein Low-Carb-Team

      • Supi,

        danke, der Rest passt wunderbar! Nur Tee schmeckt auch mit Erythrit nicht wirklich. Lass jetzt nur ganz wenig Honig auf dem Löffel, viel besser als ganz ohne und viel besser als mit Ersatzstoff.

        Liebe Grüße!

  3. Hi. Ich bin seit ca. 14 Tagen dabei mich LC zu ernähren und hab aktuell 6 Kilo verloren. Gehe zweimal die Woche schwimmen und viel spazieren.
    Meine Frage ist sollte ich noch zusätzlich ins Fitnessstudio gehen da ich auch Muskelmasse aufbauen möchte oder erstmal abnehmen bis ich mein wunschgewicht habe und erst dann anfangen Muskelmasse aufzubauen

  4. Schönen guten Abend,

    Ich bin vor kurzem über ihre Internetseite gestolpert und verschlinge sie regelrecht, an dieser Stelle möchte ich auch ein. Großes Lob an ihr Team aussprechen für diese vielen vielen Infos die sie KOSTENLOS zur Verfügung stellen und auch oft individuell auf die Fragenden eingehen.

    So nun möchte ich auch ein paar Fragen stellen :
    Zu meiner Person :
    Männlich / 32 Jahre/ 1.70m / 78kg
    Handwerklicher Beruf uns auch so sportlich unterwegs (Fahrrad fahren und Inliner…. )

    1) Ich habe ein digitales Ernährungstagebuch wo ich meinen Verbrauch eingeben kann und dann auch meinen Bedarf sehe , ich achte immer darauf dass ich so weit ich kann unter meinem Bedarf bin ( letzen 3 Tage 2100 1500 und 1900 UNTER meinem Bedarf) ist das gesund oder sollte ich nur knapp drunter bleiben?!

    2) Ich möchte gerne mich Ketogen ernähren bzw in die Ketosephase kommen MUSS ich dazu wirklich auf 0 KH kommen ?!
    Ich habe ihre Faustformel gelesen mit … 0-30Kh / 30-50KH ….
    Und bei sportlicher Betätigung 3g pro Kilo Körpergewicht…
    Ich habe jetzt die letzten 3tage die KH gezählt und lag so zwischen 60-70 KH pro Tag komme ich damit in die ketogene Phase?!
    Oder muss ich mich wirklich Zeichen 0-30 KH befinden damit meine Körper diese Ketogene Bausteine herstellt und daraus seine Energie bezieht ?!
    Der fett Anteil ist liegt bei 80-90 das ist doch schlecht oder ?!
    Dafür sind die Protein Werte bei 157g / 221g / 256g das ist doch gut oder?!

    3) darf ich so etwas wie einen Cheat-day machen?! Also dass ich mir am Sonntag ein paar Süßigkeiten oder ein paar chips erlauben darf?! ( etwas auf das man sich freuen kann )

    4) sind light Produkte wirklich so schlecht?!
    Also ich greife nicht blind zu sondern ich gucke immer wie die Werte sind Fett/KH/Eiweis
    Und wenn die für mein Empfinden schön niedrig sind bis auf Proteine dann nehmen ich eher die light Produkte als die normalen… Oder ist da etwas versteckt?!

    5) welche Werte sollten die Produkte/Lebensmittel nicht überschreiten Fett und KH wenn ich mir welche kaufe

    Ich weiß dass sind viele Fragen aber dich danke jetzt schon einmal vielmals für ihre Bemühung und Antowrt .

    LG
    C.B.

    • Low-Carb-Team

      Hallo Christopher,

      vielen Dank für deine Nachricht und deine netten Worte.

      Nun aber zu deinen Fragen:

      1. Du schreibst, dass du jeden Tag etwa 2100 unter deinem Bedarf liegst. Das ist für unsere Verhältnisse etwas viel des Guten. Du solltest darauf achten, etwa 500 Kalorien unter deinem Energiebedarf zu liegen. Damit ist der Abnehmerfolg vorprogrammiert. Wenn du deine Kalorienzufuhr so stark reduzierst, wie du schreibst, dann nimmst du zwar kurzfristig ab, allerdings ist fraglich, ob du diese Ernährungsweise wirklich mittel- und langfristig umsetzen kannst. Häufig ist eine solch drastische Diät am Ende mit Hungerattacken verbunden bzw. fehlt nach einigen Wochen die notwendige Konsequenz und Motivation, sich weiterhin so stark einzuschränken. Der Jo-Jo-Effekt ist damit vorprogrammiert.

      2. Die Faustformel besagt, wie viele Kohlenhydrate man für die einzelnen Low-Carb-Ansätze zu sich nehmen sollte. Bei 60-70 Kohlenhydraten pro Tag liegst du immer noch in dem sehr strikten Bereich. Wir empfehlen, es an dieser Stelle nicht so streng zu sehen. Wenn du dich dabei gut fühlst und abnimmst, ist es am Ende unwichtig, ob du im ketogenen Bereich bist oder nicht. Wir selbst halten es gar nicht für so erstrebenswert, eine solch extreme Ernährungsform umzusetzen.

      3. Ein Cheat Day ist grundsätzlich eine gute Idee. Dabei solltest du aber einige Dinge beachten. Diese haben wir hier zusammengefasst: https://www.lowcarb-ernaehrung.info/cheat-day-vor-und-nachteile/

      4. Light-Produkte sind grundsätzlich eher kritisch zu bewerten. Da Fett ein Geschmacksträger ist, der bei Light-Produkten oft mit anderen Stoffen (z.B. Zucker) kompensiert wird, muss man einen genauen Blick auf die Nährwerte werfen. Wenn du das machst und der Kohlenhydratgehalt entsprechend gering ist, steht dem Genuss von Light-Produkten selbstverständlich nichts im Wege.

      5. Unsere Daumenregel: Unter 5g KH: sehr gut, unter 10g KH: ganz gut, über 10g KH: nicht gut.

      Viele Grüße
      Dein Low-Carb-Team

  5. Hey, danke erstmal für eure wertvolle Arbeit 🙂

    Die einzige Frage die ich mir noch stelle ist, ob man wirklich so viel abwechslungsreiche Gerichte braucht oder ob das auch ohne Abwechslung funktioniert. Ich finde es schwer so viel verschiedenes in der ersten Woche auszuprobieren. Ist es in Ordnung, wenn man eine Woche lang dieselben 3 Mahlzeiten pro Tag isst und sich dann nächste Woche andere 3 Mahlzeiten gönnt usw.? Oder erzielt man so weniger Ergebnisse?

    • Low-Carb-Team

      Hallo Tobias,

      du kannst natürlich auch 7 Tage dieselbe Mahlzeit essen und damit ganz hervorragende Ergebnisse erzielen (solange der Kohlenhydratgehalt entsprechend gering ausfällt). Unserer Erfahrung nach fällt es den meisten Abnehmwilligen aber leichter, wenn sie etwas Abwechslung in den Speiseplan bringen können. Aber das ist natürlich ein Typsache.

      Viel Erfolg mit Low Carb und viele Grüße
      Dein Low-Carb-Team

  6. Hallo
    -was kann man gegen Heisshunger atacken machen bei lowcarb Ernährung?

    -sind künstlich gesüsste getränke oder auch Lebensmittel zu vermeiden?

    -nach dem Fitness abends esse ich immer fleisch und käse oder eisbergsalat, aber es sättigt nicht, was kann ich dagegen tun oder besser machen?

    • Hallo Cem,

      vielen Dank für deine Nachricht.

      Hier unsere Tipps, was man bei Heißhunger machen sollte: https://www.lowcarb-ernaehrung.info/tipps-gegen-heisshunger/

      Ob künstlich gesüßte Getränke/Lebensmittel zu vermeiden sind, hängt stark vom Low-Carb-Ansatz und deinen individuellen Präferenzen ab. Wir persönlich verwenden Süßstoff, aber es gibt auch Low-Carb-Anhänger, die versuchen, ausschließlich Lebensmittel die verwenden, die so wenig wie möglich verarbeitet wurden. Süßstoff gehört dann natürlich nicht dazu. Aus Low-Carb-Sicht spricht aber erst einmal nichts dagegen.

      Was die Ernährung nach dem Sport angeht: Hier ein paar Tipps, was du am besten zu dir nimmst: https://www.lowcarb-ernaehrung.info/post-workout-ernaehrung/

      Viele Grüße
      Dein Low-Carb-Team

  7. Hallo habe jetzt mit LC begonnen habe auf 13 Tage. 5 Kilo verloren.
    Ich mache dazu jeden Tag Sport mit unter auch Kraftsport ,habe seit trotz LC
    heute wieder um 100 Gramm mehr auf der Waage.
    Ist das normal oder liegt das evtl. am Kraftsport ?
    Weil wenn das so ist dann versteife ich mich mehr auf Cardiotraining?!

    • Hallo Manfrrd,

      13 Tage und 5 Kilo – das ist doch ein super Erfolg. In dem Tempo wird es allerdings vermutlich nicht weitergehen. Dass du heute wieder 100g mehr auf der Waage hattest, sehen wir erst einmal unkritisch. Manchmal stagniert das Gewicht eben oder geht leicht nach oben. Es kann unterschiedliche Gründe dafür geben. Wassereinlagerungen, Muskelaufbau beim Sport (siehe auch: https://www.lowcarb-ernaehrung.info/was-tun-wenn-das-gewicht-stagniert/) Verfolge einfach weiterhin deinen Weg und lass dich von den paar Gramm nicht abbringen. Die 5 Kilo, die du bereits verloren hast, zeigen dir, dass du alles richtig machst!!!

      Viele Grüße
      Dein Low-Carb-Team

  8. Halli Hallo,
    Mache jetzt nun seit ner Woche eine LC Diät bzw richte ich mich nach der ätkins Diät.
    Leider hat sich bei mir noch nichts getan…. Ich weiß das es eine gewisse Zeit braucht aber bei vielen die ich kenne hatt sich schon was in der ersten Woche getan kann es sein das der Körper seine Zeit braucht bis er sich umstellt und man Gewicht verliert bzw der Stoffwechsel angekurbelt wird?
    Meine zweite Frage ist: stimmt des das man ein mal in der Woche einen Tag einlegen sollte bei dem man alles essen darf egal wieviel.? Einen cheet Day?

    Lg

    • Hallo Marinkociv,

      vielen Dank für deine Nachricht.

      Hast du dir schon einmal unseren Atkins-Ernährungsplan angeschaut. Dort findest du für jeden Tag leckere, alltagstaugliche Rezepte, die der Atkins-Diät entsprechen: https://www.lowcarb-ernaehrung.info/atkins-ernaehrungsplan-phase-1/ Normalerweise solltest du – gerade bei der ersten, strengen Phase von Atkins – schon in der ersten Woche merken, dass du an Gewicht verlierst. Verfolg‘ doch mal probeweise unseren Ernährungsplan und schau, ob es einen Unterschied macht!

      Zum Cheat Day findest du hier alle Informationen, die du brauchst: https://www.lowcarb-ernaehrung.info/cheat-day-vor-und-nachteile/ Grundsätzlich ist ein Cheat Day bei Low Carb möglich. Was du dabei beachten solltest und ob sich ein Cheat Day mit deinem Lifestyle verbinden lässt, wird in dem Artikel erläutert.

      Viele Grüße
      Dein Low-Carb-Team

  9. Hallo darf ich bei LC Diät 20 g Kohlenhydrate pro Mahlzeit oder pro Tag.lg

    • Hallo Martina,

      häufig wird angeraten, den Kohlenhydratgehalt in den ersten zwei Wochen der Diät auf 20g Kohlenhydrate pro Tag zu beschränken. Danach erhöht man den Kohlenhydratgehalt auf bis zu 150g pro Tag. Für mehr Infos: https://www.lowcarb-ernaehrung.info/was-ist-ein-kohlenhydrat/

      Viele Grüße
      Dein Low-Carb-Team

  10. Ich mache seit 5wochen low carb diät nur 2 kg abgenommen esse 40gr kohlenhydrate mache keinen Sport habe aber am umfang abgenommen wiege 90 kg bei 170cm was mcht ich falsch und ich dachte das man keine kcal zählen braucht ich schaff es nicht alle 4 std zu essen nasche walnüsse nicht gerade wenig sagen sie mir was ich falsch mache bitte

    • Hallo Cäcilia,

      im Grunde hast du in deiner Nachricht schon ein paar Dinge erwähnt, die dazu führen können, dass du nicht abnimmst.

      1. Kein Sport: wie wäre es denn, ein wenig Bewegung in den Alltag einzubauen? Das strafft das Gewebe, du fühlst dich besser und die Kilos purzeln leichter.

      2. Iss nicht so viele Walnüsse. Du musst bei Low Carb keine Kalorien zählen. Aber die Rechnung ist ganz einfach. Wenn du am Ende des Tages mehr Kalorien zu dir genommen hast als du verbraucht hast, nimmst du nicht ab bzw. nimmst du auf lange Sicht gesehen sogar zu. Walnüsse haben sehr viel Fett. Sie sind gesund, aber man sollte sie eben auch nur in Maßen (nicht in Massen!) essen. Eine Hand voll pro Tag reicht.

      3. Du schreibst, dass du es nicht schaffst, nur alle 4 Stunden zu essen. Wenn es unbedingt sein muss, iss zwischendurch etwas. Aber iss das Richtige. Rohkost – damit kannst du nicht falsch machen.

      Wir hoffen, wir konnten dir weiterhelfen.

      Viele Grüße
      Dein Low-Carb-Team

  11. Vielen Dank für die tolle Seite. Ich lese mich gerade gründlich ein, weil ich auch auf Low Carb umsteigen will. Zum Thema Joghurt hätte ich eine Frage: Aufgrund meiner Laktoseintoleranz mache ich meinen Joghurt meist selbst. D.h. 1 Becher gekaufter laktosefreier Joghurt + 1 Liter Milch in den Joghurtbereiter. Bevor dieser fertige Joghurt dann zur Neige geht, nehme ich davon 1 Glas + 1 Liter Milch, etc.
    Ist dieser Joghurt bei Low Carb erlaubt? Die zugesetzten Stoffe reduzieren sich ja quasi von Zubereitung zu Zubereitung.

  12. Hallo ich (54 Jahre jung) esse bestimmt seit 6 Monaten nach Low Carb..seit 4 Wochen nehme aktiv ich an einem Craskurs im Internet teil wo man Anregungen und Tips bekommt was man alles beachten sollte..auch ein Sportprogramm mit verschiedenen Workouts ist vorhanden..
    Bei mir tut sich leider überhaupt nix..vordem habe ich mich überwiegend von Light Produkten ernährt und anstatt “ richtiges“ Brot zu essen habe ich auf Eiweissbrot zurück gegriffen.. Sport gleich Null..jetzt esse ich in der fettigeren Variante..griechischen Sahnejoghurt..koche ab und zu mit Sahne…ueberbacke vieles mit Kaese..vel Gefluegel..Fisch..Gemuese..hin und wieder Nuesse..Obst in geringen Mengen..trinke 3 Ltr stilles Wasser…und eden Abend Sport..seit kurzem leide ich nun verstärkt an Wasseransammlungen..was mache ich falsch das sich bei mit abnehmtechnisch nix tut..?.. und wie lange braucht der Körper um sich umzustellen..?.. habe es auch schonmal mit Schlank im Schlaf versucht..hat auch nicht funktioniert..muss ich jetzt mein lebenslang dick bleiben..?.. Fest macht sch langsam breit und ich bin kurz davor alles hinzu werfen..:(

    • Frust soll das heissen..:D 😛

    • Hallo Britta,

      um ehrlich zu sein, sind wir etwas verwundert, dass Du Dich an uns wendest statt die Betreiber des Crashkurses anzuschreiben. Wir wissen nicht genau, wie die Diät und das Sportprogramm aussehen, die Du da verfolgst. Daher fällt es uns, wie Du Dir sicher vorstellen kannst, etwas schwer, mit Rat und Tat zur Seite zu stehen. Vielleicht wendest Du Dich zunächst einmal an die oben genannten Betreiber. Da es sich hierbei sicherlich um ein kostenpflichtiges Programm handelt, solltest Du mit Sicherheit einige gute und kompetente Ratschläge bekommen, mit denen die Diät dann funktionieren wird.

      Viele Grüße
      Dein Low-Carb-Team

  13. Hallo, ist es egal wieviel Fett ich zu mir nehme,oder gibt es einen Grenzwert um abzunehmen? Meine Cholesterinwerte sind ziemlich hoch….hat die Ernährung Auswirkungen?

    • Hallo Petra,

      dieses Thema haben wir in einem eigenen Beitrag behandelt, den du hier findest: https://www.lowcarb-ernaehrung.info/erlaeuterung-fette/

      Falls du wegen des Cholesterins Zweifel haben solltest, solltest du noch einmal mit deinem Arzt Rücksprache halten, ob er Low Carb für dich als geeignet ansieht.

      Viele Grüße
      Dein Low-Carb-Team

  14. Hallo

    Ich bin jetzt seid ca. 1 woche dabei mich low carb zu ernähren, erstmal um stark abzunehmen und mich dannach einfach Gesund zu fühlen.
    Ich versuche mich wirklich so gut es geht daran zu halten es stellen sich mir aber viele fragen wie zbsp.
    Sahne sei ja erlaubt obwohl das so viel fett hat wieso eigentlich?
    Wie viel fett darf man überhaupt auf den Tag verteilt zu sich nehmen damit man abnimmt ?
    Ich liebe red bull darf ich sugerfree ohne bedenken trinken?
    Camembert ist wirklich zum snacken erlaubt?

    Ich bitte um Rat
    Liebe grüse linda

    • Hallo Linda,

      vielen Dank für deine Nachricht.

      Das Prinzip von Low Carb basiert auf einem möglichst geringen Kohlenhydratgehalt. Was du wahrscheinlich im Hinterkopf hast, wenn du Bedenken bezüglich des Fettgehalts hast, ist die Low-Fat/Light-Diät, die in den vergangenen Jahren immer wieder propagiert wurde. Das solltest du aber bei Low Carb ganz schnell vergessen. Denn Fett und Eiweiß sind ausdrücklich erwünscht bei Low Carb. Sahne, Käse (also auch Camembert) sind daher erlaubt.

      Zum Fettgehalt findest du hier weiterführende Informationen: https://www.lowcarb-ernaehrung.info/erlaeuterung-fette/

      Red Bull ist natürlich (auch in der zuckerfreien Version) nicht unbedingt das gesündeste Lebensmittel, das man seinem Körper zuführen kann. Aber aus Low-Carb-Sicht ist die zuckerfreie Version grundsätzlich okay.

      Viele Grüße
      Dein Low-Carb-Team

  15. Also als abend oder Frühstück gemeint ?

  16. Sind 2 eier mit 2 scheiben salimi low carb ?

    • Hallo Tamara,

      ja, das ist unproblematisch aus Low-Carb-Sicht (falls dir das nicht zu wenig ist und du anschließend eine Heißhungerattacke bekommst).

      Viele Grüße
      Dein Low-Carb-Team

  17. Hallo,
    ich bin jetzt seit dem 11.9.16 mit der Ernährungsumstellung dran und habe 6 Kilo runter.
    Leider habe ich immernoch zu festen Stuhlgang.
    Ich ernähre mich von Quark, Käse, Buttermilch, Eiweisshake, Fleisch und Gemüse. Trinken gibts min. 2L
    Woran kann es liegen und was kann ich tun.
    Danke für die Hilfe
    Lg Uschi

    • Hallo Uschi,

      toll dass du schon 6 Kilo runter hast! Wir ziehen unseren Hut!

      Wie wäre es denn, wenn du ein paar Leinsamen, Flohsamen oder Chia-Samen in den Quark/in den Eiweißshake oder in die Buttermilch rührst. Die Samen quellen im Magen auf und führen zu einer guten Verdauung (Achtung: nicht zu viele nehmen und anschließend viel trinken). Die Verdauung sollte sich dann recht schnell wieder regulieren.

      Viele Grüße
      Dein Low-Carb-Team

  18. Wie decke ich den Vitaminbedarf (da wenig Obst ) bei Low -Carb ?

  19. Hallo ….darf man bei Low Carb eigentlich mal ein Glas Wein trinken ?

    • Hallo Iris,

      vielen Dank für Deine Nachricht.

      Die Antwort findest Du hier: https://www.lowcarb-ernaehrung.info/alkohol-und-low-carb/

      Viele Grüße
      Dein Low-Carb-Team

  20. warum ist griechisches Sahnejogkurt erlaubt aber normales Jogkurt verboten ?
    Danke für die Antwort

    • Hallo reich,

      hier geht es um den Milchzucker. Denn griechischer Sahnejoghurt ist laktosearm, da das Herstellungsverfahren an den hohen Bevölkerungsanteil laktoseintoleranter Menschen angepasst wurde. Bei herkömmlichem Joghurt sieht das ganze schon anders aus (vgl. Punkt 1 des folgenden Links: https://www.lowcarb-ernaehrung.info/low-carb-im-alltag/)

      Viele Grüße
      Dein Low-Carb-Team

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.