Startseite / Low-Carb-Rezepte / Rezept für einen Low Carb Leinsamenmehl-Pizza

Rezept für einen Low Carb Leinsamenmehl-Pizza

Leinsamen gelten als natürliche Verdauungshilfe, da sie im Magen aufquellen und somit die Verdauung anregen. Aufgrund ihrer gesundheitsförderlichen Wirkung werden Leinsamen bei Low Carb gerne und häufig für Brot verwendet. Warum also nicht einfach aus Leinsamenmehl einen leckeren Pizzateig herstellen? Wir haben es versucht und sind restlos begeistert von der Low Carb Leinsamenmehl-Pizza. Und das Beste daran, der Leinsamen-Pizzateig eignet sich auch perfekt für Flammkuchen. Mit etwas Creme Fraiche und Lachs wird daraus ein tolles Geschmackserlebnis. Wie ihr auf dem Rezeptfoto seht, haben wir unserer Kreativität mal freien Lauf gelassen und die Leinsamenmehl-Pizza mit knackigem Salat, Feta, Tomaten und einem leckeren Joghurtdressing verfeinert. Es gibt so viele tolle Möglichkeiten, diesen Pizzateig abzuwandeln. Wir sind gespannt, was du draus machst! Verrate es uns doch einfach in der Kommentarfunktion unter diesem Beitrag. Wir sind gespannt!!! 

 

Ein leckeres Rezept für Low Carb Leinsamenmehl-Pizza
Low Carb Leinsamenmehl-Pizza

 

Wir können gar nicht genug bekommen von den leckeren kohlenhydratarmen Pizzen. Daher findest du hier die 6 besten Rezepte für Low Carb Pizza.

Rezept für einen Low Carb Leinsamenmehl-Pizza

Rezept für einen Low Carb Leinsamenmehl-Pizza

Vorbereitungszeit: 20 Minuten
Zubereitungszeit: 35 Minuten
Arbeitszeit: 55 Minuten
Kalorien: 829 kcal
Autor: Low-Carb-Team
Drucken

Zutaten

  • 180 g Leinsamenmehl
  • 75 ml Wasser
  • 3 Eier
  • 3 TL Olivenöl
  • 2 TL Backpulver
  • 1 TL Salz
  • 1 TL Oregano
  • 1 TL Zuckeraustauschstoff

Anleitungen

  1. Den Ofen auf 220 °C vorheizen.
  2. Alle Zutaten zusammen in eine Rührschüssel geben und mit einem Handrührgerät verkneten. Der Teig sollte sich idealerweise vom Knethaken lösen. Sollte dies nicht der Fall sein, etwas mehr Wasser hinzugeben.
  3. Den Teig nun einige Minuten gehen lassen.
  4. Anschließend in eine mit Backpapier ausgelegte oder gefettete Auflaufform geben und gleichmäßig verteilen.
  5. Nun für 15 bis 20 Minuten ab in den Ofen.
  6. Anschließend mit den gewünschten Zutaten belegen und zurück in den Ofen stellen bis der Käse ausreichend geschmolzen ist und knusprig-gold ist.
Nutrition Facts
Rezept für einen Low Carb Leinsamenmehl-Pizza
Amount Per Serving
Calories 829 Calories from Fat 456
% Daily Value*
Total Fat 50.7g 78%
Total Carbohydrates 5.1g 2%
Protein 86.1g 172%
* Percent Daily Values are based on a 2000 calorie diet.

Das solltest Du Dir auch anschauen!

Rezept für gefüllte Eier in Form von Osterküken

Rezept für gefüllte Eier in Form von Osterküken

Wenn es für den bevorstehenden Osterbrunch etwas Besonderes sein soll, sind gefüllte Eier in Form …

Rezept für Omelette-Röllchen mit Lachs und Frischkäse

Rezept für Omelette-Röllchen mit Lachs und Frischkäse

Ob als leichte, kohlenhydratarme Vorspeise oder als kleines, aber feines Abendessen – die kleinen Omelette-Röllchen …

22 Kommentare

  1. Soooo lecker!!!

  2. hallo allerseits

    Aktuell befasse ich mich mit der Ernährungsumstellung. Mit 45 Jahren bringe ich fast 20 Kg mehr als noch vor 10 Jahren. Ich möchte mein Idealgewicht gesund zurück gewinnen und bin gerade eben auf die Low-Carb Ernährung gestossen – die mir sehr sympathisch ist. Mein einzig wahres Laster ist, wie ich feststelle Brot und Kartoffel 🙁 – ich bin jedoch zuversichtlich das ich es schaffe, wenn ich einen guten Ersatz habe. Die Leinsamenpizza scheint ein solcher Ersatz zu sein.

    Meine Fragen:

    – für wieviele Personen ist die Pizza hier im Beispiel gedacht – die Kalorienmenge ist ja gigantisch
    – habt ihr mir als Anfängerin Ratschläge oder einen Buchtipp?
    – gibt es eine gute App für das Abnehmen nach Low-Carb oder ähnlichem System?
    – was tun, wenn man geschäftlich viel auswärts isst?
    – was ermöglicht den besten Start?

    Lieben Dank für eure Unterstützung, Sarah

    • Hallo Sarah,

      vielen Dank für deine Nachricht.

      Du hast dich also für Low Carb entschieden – definitiv eine gute Wahl! 🙂

      So, nun aber zu deinen Fragen:
      – Die Pizza ist für eine Person gedacht. Da man bei Low Carb drei Mahlzeiten zu sich nimmt, halten wir 800 Kalorien pro Mahlzeit nicht unbedingt für einen gigantischen Wert. Zudem muss natürlich auch bedacht werden, dass in der erster Linie die Kohlenhydrate zählen (hier 5,1g für die komplette Pizza).
      – Für alle, die neu mit Low Carb starten, gibt die Kategorie „Einführung“ ( https://www.lowcarb-ernaehrung.info/category/einfuehrung-low-carb/) einen guten Überblick. Hier erfährst du, was besonders zu beachten ist, welche Lebensmittel eine große und welche eine untergeordnete Rolle spielen und wie man am besten mit Low Carb startet.
      – Eine spezielle Low-Carb-App kennen wir nicht. Grundsätzlich bietet es sich an, eine App zur Berechnung der Nährwerte parat zu haben, um den Überblick über die zugeführten KH zu behalten.
      – Wenn man geschäftlich viel unterwegs in Restaurants isst, sollte man folgendes beachten:

      https://www.lowcarb-ernaehrung.info/italienisch/
      https://www.lowcarb-ernaehrung.info/asiatisch/
      https://www.lowcarb-ernaehrung.info/mexikanisch/
      https://www.lowcarb-ernaehrung.info/fast-food/

      Außerdem kann es nicht schaden, wenn man – wenn der Heißhunger kommt – einen Snack dabei hat. Hier einige Anregungen:

      https://www.lowcarb-ernaehrung.info/rezepte-snacks/

      Was erleichtert den Start? Das erfährst du hier:
      https://www.lowcarb-ernaehrung.info/vorbereitungen-low-carb/
      https://www.lowcarb-ernaehrung.info/regeln-low-carb/
      https://www.lowcarb-ernaehrung.info/low-carb-ernaehrungsplan/
      https://www.lowcarb-ernaehrung.info/ernaehrungstagebuch/
      https://www.lowcarb-ernaehrung.info/wochenplan-berufstaetige/

      Mit diesen Infos müsstest du für den Start gerüstet sein. Wir wünschen dir viel Erfolg und falls weitere Fragen auftauchen, melde dich gerne wieder bei uns.

      Viele Grüße
      Dein Low-Carb-Team

  3. hallo, kann man die 1 1/2 tassen leinsamenmehl durch 1 1/2 leinsamen ersetzten?

    • Hallo Svenja,

      da die Leinsamen bei der Herstellung von Leinsamenmehl zunächst gepresst werden (hier entsteht dann das Leinsamenöl), ist Leinsamenmehl weitaus fett- und kalorienärmer als gemahlene Leinsamen. Generell ist das Mehl leichter und von der Konsistenz feiner, so dass das Mehl andere Backeigenschaften aufweist. Ein identisches Ergebnis wirst Du daher nicht erzielen, wenn Du statt Leinsamenmehl Leinsamen nimmst.

      Viele Grüße
      Dein Low-Carb-Team

  4. Hallo!
    Ich kenne einen tollen LC-Pizzateig aus 150 g Thunfisch (in Wasser!), 2 Eiern und 30 g Magerquark. Einfach alles pürieren, kreisförmig auf ein Backblech gießen und bei 180°C Umluft ca. 15 – 20 min. backen.
    Bestrichen wird er mit 30 g Tomatenmark, vermischt mit etwas Wasser und Oregano und dann belegt mit 2 Tomaten (in Scheiben), 2 Scheiben geräuchertem Schinken, 1 kleinen Zwiebel und 20 g fettreduziertem Reibekäse. Das Ganze kommt dann bei 180 °C weitere 10 – 15 min. in den Ofen.
    Pro Pizza hat das Ganze 516 kcal, 18,6 g Fett, 14,7 g KH und 71,2 g EW

  5. Habt ihr die Naehrwerte von dem Teig?

    • Hallo Michelle,

      vielen Dank für Deine Nachricht.

      Deine Frage haben wir hier bereits ( https://www.lowcarb-ernaehrung.info/low-carb-im-alltag/) beantwortet.

      Viele Grüße
      Dein Low-Carb-Team

  6. Hallo!

    Muss ich hierbei gar nicht auf die Kalorien achten?

    LG

  7. Hallo,

    Rezept hört sich wirklich sehr gut an allerdings denke ich dass 130 gr Fett etwas zu viel sind oder?

    Gruß
    Adriana

  8. ich habe mal eine hackpizza folgendermaßen gemacht.
    hack (fertig gewürzt),dann auf ein kleines backblech gemacht.
    obendrauf gemüse( am liebsten paprika) und käse.
    dann bei mittelhitze in den backofen,so ca. 30/40 min.
    schmeckt super lecker !
    da sind kein gramm kh drin und man braucht ja unter pizza nicht immer einen teig !!
    mfg

  9. liebes lwcarb team ist coca cola light bei lowcarb auch erlaubt? lieber gruss priska

  10. Hallo,
    warum steht in den Rezepten immer Olivenöl? Bis jetzt habe ich Sonnenblumenöl verwendet,was ist denn da der unterschied?
    Gruß,Elke

  11. Für wieviel Personen ist das Rezept?

  12. Hallo,

    was meint ihr denn mit Zuckeraustauschstoff???
    Also ich würde dann Stevia nehmen!
    Gruß Bianca

    • Hallo Bianca,

      natürlich ist Stevia eine ideale Alternative für alle, die keine Zuckeraustauschstoffe zu sich nehmen möchten.

      Viele Grüße
      Dein Low Carb-Team

  13. Hey!

    1,5 Tassen ist find ich ne schwierige Angabe denn welche Tassengröße ist gemeint? Habt ihr nicht vielleicht eine Angabe in Gramm? Ich habe nämlich daheim nur etwas größere Tassen und vermute mal das ihr diese kleinen Kaffeetassen meint ähnlich wie Senseotassen, oder?

    Lg melanie

    Ist übrigens ne Super Seite die ihr hier habt

    • Hallo Melanie,

      vielen Dank für Deine Nachricht.

      Rezepte, bei denen die Zutaten in Tassen („Cups“) abgemessen werden, kommen in der Regel aus Amerika. Hier ist ein „cup“ eine feste Größe und entspricht 240ml. Du kannst also einer normale Kaffeetasse nehmen.

      Da es im Grunde um das richtige Verhältnis der Zutaten zueinander geht, kannst Du grundsätzlich natürlich auch einen großen Kaffeebecher nutzen. In diesem Fall müsstest Du aber alle weiteren Zutaten entsprechend anpassen.

      Wir hoffen, wir konnten Dir weiterhelfen.

      Viele Grüße
      Dein Low Carb-Team

  14. Was sind denn ca. die nährwerte??

    • Hallo Gernot,

      hier die Nährwertangaben zum Pizzateig:
      – 7g Kohlenhydrate
      – 52g Ballaststoffe
      – 47g Eiweiß
      – 130g Fett

      Der Low Carb-Pizzateig hat insgesamt 1525 Kalorien.

      Wir hoffen, wir konnten Dir weiterhelfen.

      Viele Grüße
      Dein Low Carb-Team

    • Hier noch ein besseres Rezept für den Teig 2 Dosen Thunfisch ohne Öl dann 3 Eiweiß 3 Esslöffel Leinsamen geschrotet und ein wenig sojamehl oder kokosmehl alles vermengen . Und bei 190 Grad ca 20 min backen danach wenden und nach belieben belegen und dann kocheonmal in den Ofen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.