Startseite / Low-Carb-Rezepte / Low-Carb-Rezept für Lachssuppe

Low-Carb-Rezept für Lachssuppe

Lachs gehört zu den fetten Fischsorten, die dank der Omega-3-Fettsäuren besonders gesund sind, da der menschliche Köper diese Fettsäuren nicht selbst bilden kann und diese daher über die Nahrung aufnehmen muss. Sie werden gebraucht, um die Gesundhaltung der Blutgefäße zu steuern, unser Gehirn leistungsfähig zu halten und die Laune zu verbessern. Lachs, ähnlich wie andere Fischsorten und Meeresfrüchte auch, beinhaltet Zink und Seleen; diese stärken unser Immunsystem, versorgen uns mit ausreichend Jod für die Schilddrüse und Vitamin D für einen gesunden Knochenbau. Gründe genug, öfter mal Lachs in die Low-Carb-Ernährung einzubauen. Wie wär’s denn beispielsweise mal mit unserer leckeren Lachssuppe?
Lachssuppe

 

Low-Carb-Rezept für Lachssuppe
Nährwerte
  • Ergibt: 4 Portionen
  • Portionsgröße: Pro Portion
  • Kalorien: 239,9 kcal
  • Fett: 13,8g
  • Kohlenhydrate: 5,4g
  • Eiweiß: 19,4g
Zubereitungszeit: 
Koch- bzw. Backzeit: 
Gesamtzeit: 
Zutaten
  • 250 g Austernpilze
  • 250 g Lachsfilet
  • 500ml Fischfond
  • 250 ml Milch
  • 2 Eigelb
  • 2 EL saure Sahne
  • 1 EL Butter
  • 1 Zwiebel
  • 1 Bund Pimpinelle
  • Salz
  • Pfeffer
Zubereitung
  1. Zunächst die Austernpilze putzen und in mundgerechte Stücke schneiden.
  2. Nun die Zwiebel in kleine Stückchen schneiden.
  3. Die Butter in einem Topf erhitzen und die Zwiebelwürfel darin glasig braten.
  4. Die Austernpilze dazugeben und kurz mit andünsten.
  5. Anschließend mit dem Fond ablöschen und die Milch hinzugeben. Aufkochen lassen.
  6. Nun mit Salz und Pfeffer abschmecken und bei mittlerer Hitze etwa 2 Minuten köcheln lassen. Den Topf vom Herd nehmen.
  7. Das Eigelb mit der Sahne verquirlen und mit einem Schneebesen unter die Suppe rühren. Dabei beachten, dass die Suppe nun nicht mehr aufkocht.
  8. Nun den Lachs waschen, trockentupfen und in mundgerechte Stücke schneiden. In die Suppe geben und bei schwacher Hitze etwa 5 Minuten gar ziehen lassen.
  9. Den Topf vom Herd nehmen und mit Blättchen der Pimpinelle bestreuen.
  10. Fertig ist die Low Carb Lachssuppe! Guten Appetit!
 

Das solltest Du Dir auch anschauen!

Herrlich raffiniert und natürlich Low Carb: der Tzatziki-Blumenkohl-Auflauf

Low-Carb-Rezept für einen Tzatziki-Blumenkohl-Auflauf

Tzatziki kennt man ja häufig als kalte Vorspeise oder in Kombination mit Gyros. In dem …

Schweinefilet im Speckmantel - ein einfaches und schnelles Low-Carb-Rezept

Low-Carb-Rezept für Schweinefilet im Speckmantel mit Gorgonzola-Sauce

Low Carb kann manchmal so einfach sein. Zum Beispiel mit unserem Rezept für ein Schweinefilet …

5 Kommentare

  1. Hallo
    Eine Frage …kann man die Rezepte fürs Mittagessen auch zum Abendessen machen?
    Z.b. die Suppen?
    LG steffi

    • Hallo Steffi,

      in der Regel ist der Kohlenhydratgehalt der Mittagsgerichte etwas höher. Hier und da – zum Beispiel bei den Suppen – kann es da sicherlich Ausnahmen geben, aber grundsätzlich sollten abends natürlich so wenige Kohlenhydrate wie möglich gegessen werden.

      Wir hoffen, wir konnten Dir weiterhelfen.

      Viele Grüße
      Dein Low-Carb-Team

  2. Hallo Gabriele,

    vielen Dank für Deine aufmerksame Beobachtung. Da ist uns doch tatsächlich eine „0“ abhanden gekommen.

    Viele Grüße
    Dein Low-Carb-Team

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bewerten Sie dieses Rezept!: