Startseite / Low-Carb-Rezepte / Low-Carb-Rezept für einen herbstlichen Kürbissalat

Low-Carb-Rezept für einen herbstlichen Kürbissalat

Dieses herbstliche Low-Carb-Gericht ist einfach wunderbar. Voller Vitamine (Beta-Carotin) und Mineralstoffe (Eisen, Magnesium und Kalzium) macht dieses leckere Low-Carb-Rezept für einen herbstlichen Kürbissalat auf einem knackigen, gesunden Salatbett ordentlich was her. 

 

Herbstlicher Kürbissalat
Herbstlicher Kürbissalat: lecker Low Carb

 

Rezept für einen herbstlichen Kürbissalat
Nährwerte
  • Ergibt: 4 Personen
  • Portionsgröße: Pro Portion
  • Kalorien: 247,7 kcal
  • Fett: 17,8g
  • Kohlenhydrate: 16,9g
  • Eiweiß: 4,2g
Zubereitungszeit: 
Koch- bzw. Backzeit: 
Gesamtzeit: 
Zutaten
  • 400 g Hokkaido-Kürbis
  • 200 g Champignons
  • 200 g Feldsalat
  • 1 Zwiebel
  • 1 Stück Ingwer, etwa 1cm lang
  • 5 EL Walnussöl
  • 4 EL Balsamico-Essig
  • 2 EL Kürbiskerne, geröstet
  • 2 EL Öl
  • Salz
  • Pfeffer
Zubereitung
  1. Den Kürbis schälen und in kleine, mundgerechte Stücke schneiden.
  2. Die Champignons putzen und in Scheiben schneiden.
  3. Die Kürbisstücke zusammen mit der fein gehackten Zwiebel und dem klein geriebenen Ingwer in 1 EL Öl andünsten, bis der Kürbis eine cremige Konsistenz aufweist und fast zerfällt; aus der Pfanne nehmen.
  4. Die Pilze im restlichen Öl andüsten.
  5. Nun die Marinade aus Öl und Balsamico zubereiten. Die Petersilie hinzufügen.
  6. Den Feldsalat auf den Tellern anrichten, mit etwas Marinade beträufeln.
  7. Die restliche Marinade mit dem Kürbis und den Pilzen vermengen, mit dem Feldsalat anrichten. Die Kürbiskerne darüber streuen. Fertig ist der herbstliche Kürbissalat!

Das solltest Du Dir auch anschauen!

Herrlich raffiniert und natürlich Low Carb: der Tzatziki-Blumenkohl-Auflauf

Low-Carb-Rezept für einen Tzatziki-Blumenkohl-Auflauf

Tzatziki kennt man ja häufig als kalte Vorspeise oder in Kombination mit Gyros. In dem …

Leckeres, kohlenhydratarmes Sushi mit Blumenkohl

Rezept für Low-Carb-Sushi mit Blumenkohl

Low-Carb-Sushi ohne Reis? Wie soll das denn gehen? Das passende Rezept verraten wir dir hier! …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bewerten Sie dieses Rezept!: