Startseite / Low-Carb-Rezepte / Low-Carb-Rezept für eine Gemüsesuppe

Low-Carb-Rezept für eine Gemüsesuppe

Das Schöne an der folgenden Gemüsesuppe ist, dass sie je nach Jahreszeit abgewandelt und mit dem Gemüse der Saison verfeinert werden kann. So wird Low Carb auch langfristig nicht langweilig. Wer der Suppe gerne eine asiatische Note geben möchte, würzt mit einem Schuss Sojasauce und fügt am Ende etwas Tofu hinzu. Der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt!

Gemüsesuppe – gesund und Low Carb zugleich

 

Low-Carb-Rezept für eine Gemüsesuppe
Nährwerte
  • Ergibt: 4 Portionen
  • Portionsgröße: Pro Portion
  • Kalorien: 68 kcal
  • Fett: 0,5g
  • Kohlenhydrate: 8,2g
  • Eiweiß: 5,6g
Zubereitungszeit: 
Koch- bzw. Backzeit: 
Gesamtzeit: 
Zutaten
  • 1 Bund Suppengemüse
  • 1l Wasser
  • 2 Tomaten
  • 400g Gemüse der Saison (Blumenkohl, Zucchini, Brokkoli, Paprika, Karotten)
  • 2 Knoblauchzehen
  • 2 Zwiebeln
  • Olivenöl
  • Gekörnte Gemüsebrühe
  • Muskatnuss
  • Salz
  • Pfeffer
Zubereitung
  1. Das Olivenöl in einen Topf geben und die Zwiebeln und den Knoblauch darin anbraten.
  2. Das gesamte klein geschnittene Gemüse hinzufügen, salzen und pfeffern, kurz mitbraten.
  3. Nun das Wasser mit etwas gekörnter Gemüsebrühe hinzugeben, kurz aufkochen und anschließend ca. 40 Minuten bei mittlerer Hitze köcheln lassen.
  4. Mit frischen Kräutern der Saison verfeinern und mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss abschmecken. Fertig.

Das solltest Du Dir auch anschauen!

Herrlich raffiniert und natürlich Low Carb: der Tzatziki-Blumenkohl-Auflauf

Low-Carb-Rezept für einen Tzatziki-Blumenkohl-Auflauf

Tzatziki kennt man ja häufig als kalte Vorspeise oder in Kombination mit Gyros. In dem …

Schweinefilet im Speckmantel - ein einfaches und schnelles Low-Carb-Rezept

Low-Carb-Rezept für Schweinefilet im Speckmantel mit Gorgonzola-Sauce

Low Carb kann manchmal so einfach sein. Zum Beispiel mit unserem Rezept für ein Schweinefilet …

2 Kommentare

  1. Ich habe hier irgendwo gelesen, das man bei der low carb Diät eher rohe Karotten essen sollte und keine gekochten. Ist für mich etwas widersprüchlich, weil in der Gemüsesuppe Karotten als Zutat angegeben sind. Leicht verwirrend.

    • Vllt. ist es besser sie roh zu essen aber es ist ganz bestimmt nicht schädlich oder kontraproduktiv sie auch gekocht zu essen. Nur weil das ein Tipp ist heißt es nicht das man sie aus gekochtem Speißen ganz weg lassen soll.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bewerten Sie dieses Rezept!: