Startseite / Low-Carb-Rezepte / Low-Carb-Rezept für eine Paprika-Tofu-Pfanne

Low-Carb-Rezept für eine Paprika-Tofu-Pfanne

Tofu gehört im asiatischen Raum nicht ohne Grund auf den täglichen Speiseplan, denn Tofu ist nicht nur Low Carb, es enthält auch jede Menge Protein, viele Vitamine, Mineralstoffe und sekundäre Pflanzenstoffe. Sojaprotein ist für den Menschen besser verwertbar als die meisten anderen pflanzlichen Proteine und enthält alle essentiellen Aminosäuren. Ein hoher Konsum von Sojaprodukten, wie er zum Beispiel in Asien üblich ist, wird wegen der günstigen Proteinzusammensetzung mit einer höheren Lebenserwartung in Zusammenhang gebracht. Also zuschlagen bei diesem tollen Rezept für eine Paprika-Tofu-Pfanne, das nicht nur gesund, sondern natürlich auch Low Carb ist! 

 

Paprika-Tofu-Pfanne

 

Low-Carb-Rezept für eine Paprika-Tofu-Pfanne
Nährwerte
  • Ergibt: 4 Personen
  • Portionsgröße: Pro Portion
  • Kalorien: 205,5 kcal
  • Fett: 10,4g
  • Kohlenhydrate: 9,5g
  • Eiweiß: 17,7g
Zubereitungszeit: 
Koch- bzw. Backzeit: 
Gesamtzeit: 
Zutaten
  • 400g Tofu
  • 2 Paprika, rot
  • 2 Paprika, gelb
  • 1 Zwiebel
  • Olivenöl
  • Balsamico
  • Currypulver
  • Paprikapulver
  • Sojasoße
  • Salz
  • Pfeffer
Zubereitung
  1. Zunächst die Zwiebel und die Paprika in kleine Würfel schneiden.
  2. Den Tofu ebenfalls in mundgerechte Stücke schneiden.
  3. Nun die Zwiebelwürfel zusammen mit dem Tofu in eine Pfanne geben und anbraten bis der Tofu eine goldbraune Farbe annimmt.
  4. Anschließend die Paprikawürfel in die Pfanne geben und kurz unter ständigem Rühren anbraten. Mit den Gewürzen je nach Gusto abschmecken, fertig ist eine leckere Low Carb Paprika-Tofu-Pfanne!
 

Das solltest Du Dir auch anschauen!

Shashuka - ein leckeres Low Carb Rezept

Low Carb Rezept für Shakshuka

Shakshuka (oder auch Schakschuka) ist ein vegetarisches Gericht, das ursprünglich in Israel und Nordafrika beheimatet …

Low Carb Kohlrabi-Lasagne

Low Carb Rezept für Kohlrabi-Lasagne

Lasagne ist bei einer Low Carb Diät aufgrund der kohlenhydratreichen Lasagneblatten eigentlich nicht erlaubt. Aber was, wenn …

Ein Kommentar

  1. Gerade ausprobiert – einfach superlecker!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bewerten Sie dieses Rezept!: