Startseite / Low-Carb-Rezepte / Low-Carb-Rezept für eine Tofu-Brokkoli-Pfanne

Low-Carb-Rezept für eine Tofu-Brokkoli-Pfanne

Alle Freunde der asiatischen Küche werden sich über dieses leckere, vegetarische Low-Carb-Gericht freuen, soviel ist sicher! Denn die Tofu-Brokkoli-Pfanne ist nicht nur Low Carb, sie schmeckt auch phantastisch und ist ultimativ gesund. Brokkoli gehört zu den gesündesten Gemüsesorten und ist eine wahre Nährstoffbombe. Die aromatische Erdnusssoße gibt diesem Rezept den letzten Schliff. Wir sind einfach begeistert von diesem leckeren Low Carb Rezept!.

 

Brokkoli-Tofu-Pfanne

 

Low-Carb-Rezept für eine Tofu-Brokkoli-Pfanne
Nährwerte
  • Ergibt: 4 Personen
  • Portionsgröße: Pro Portion
  • Kalorien: 560,6 kcal
  • Fett: 40,8g
  • Kohlenhydrate: 11,8g
  • Eiweiß: 32,6g
Zubereitungszeit: 
Koch- bzw. Backzeit: 
Gesamtzeit: 
Zutaten
  • 800g Brokkoli
  • 400 ml Kokosmilch
  • 400g Tofu
  • 100 ml Wasser
  • 1 Bund Frühlingszwiebeln
  • 80 ml Gemüsebrühe
  • 80 g Erdnüsse, kleingehackt, geröstet
  • 1 EL Erdnussmus
  • 5 EL Sesamöl
  • 3 Knoblauchzehen
  • 0,5 TL rote Currypaste
  • Etwas Sojasoße
Zubereitung
  1. Die Currypaste in eine Pfanne geben und - ohne die Zugabe von Öl - etwa eine Minute anschwitzen, so dass die Aromen frei werden.
  2. Nun das Wasser, die Kokosmilch und den Erdnussmus zu der Currypaste geben, aufkochen und weiter vor sich hin köcheln lassen.
  3. Währenddessen den Tofu in kleine, mundgerechte Stücke schneiden und in einer zweiten Pfanne mit etwas Sesamöl goldbraun anbraten, beiseite stellen.
  4. Den Brokkoli in kleine Röschen teilen, die Frühlingszwiebeln in feine Ringe schneiden und den Knoblauch hacken.
  5. Der Brokkoli wird mit dem Knoblauch zuerst - etwa 4 bis 5 Minuten - in einer Pfanne angebraten und dann mit Gemüsebrühe abgelöscht.
  6. Die Frühlingszwiebeln und den Tofu hinzugeben und bei mittlerer Hitze köcheln lassen. Anschließend mit Sojasoße und etwas Salz und Pfeffer abschmecken.
  7. Auf vier Tellern anrichten, Erdnusssoße darübergeben und ein paar kleingehackte, geröstete Erdnüsse darüber streuen. Guten Appetit!
 

Das solltest Du Dir auch anschauen!

Herrlich raffiniert und natürlich Low Carb: der Tzatziki-Blumenkohl-Auflauf

Low-Carb-Rezept für einen Tzatziki-Blumenkohl-Auflauf

Tzatziki kennt man ja häufig als kalte Vorspeise oder in Kombination mit Gyros. In dem …

Schweinefilet im Speckmantel - ein einfaches und schnelles Low-Carb-Rezept

Low-Carb-Rezept für Schweinefilet im Speckmantel mit Gorgonzola-Sauce

Low Carb kann manchmal so einfach sein. Zum Beispiel mit unserem Rezept für ein Schweinefilet …

6 Kommentare

  1. Hallo ich probiere das Rezept gerade aus und Wunder mich gerade was ich mit dem Sesamöl und dem Knoblauch machen soll, da ich es nirgendwo im Rezept wiederfinde. Wäre super fürs nächste mal zu wissen!
    Liebe Grüße

    • Hallo Sasha,

      guter Punkt – vielen Dank! Wir haben die fehlenden Infos gerade ergänzt.

      Viele Grüße
      Dein Low-Carb-Team

  2. ich lese in vielen Rezepten von Tofu. Da mein Freund und ich nun keine wirklichen Freunde von Tofu sind, wollte ich mal Fragen ob Halloumi bzw Grillkäse dazu eine Alternative wären?

  3. Das Rezept klingt lecker, aber wie soll ich auf die Carbs achten, wenn ich nicht sehe wieviele drin stecken? Habt ihr irgendwo die Nährwertangaben versteckt? 🙂

    Ansonsten tolle informative Seite!

    • ich lese in vielen Rezepten von Tofu. Da mein Freund und ich nun keine wirklichen Freunde von Tofu sind, wollte ich mal Fragen ob Halloumi bzw Grillkäse dazu eine Alternative wären?

      • Hallo Jamy,

        vielen Dank für Deine Nachricht.

        Halloumi ist eine super Alternative. 100g haben 1,8g KH bei 22g Eiweiß.

        Viele Grüße
        Dein Low-Carb-Team

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bewerten Sie dieses Rezept!: