Startseite / Low-Carb-Rezepte / Low-Carb-Rezept für einen fruchtig-süßen Brotaufstrich

Low-Carb-Rezept für einen fruchtig-süßen Brotaufstrich

Das Low-Carb-Brot kommt frisch aus dem Ofen und Dir ist nach einem süßen Brotaufstrich, der nicht nur Low Carb, sondern auch zuckerfrei ist? Marmelade ist bei Low Carb wegen des hohen Zuckergehalts jedenfalls keine gute Idee. Doch was sind die Alternativen? Eine ganz hervorragende Wahl ist dieser fruchtig-süße Brotaufstrich.

 

 

Low-Carb-Rezept für einen fruchtig-süßen Brotaufstrich
Süßer Fruchtaufstrich mit Himbeeren

 

 

Low-Carb-Rezept für einen fruchtig-süßen Brotaufstrich

Low-Carb-Rezept für einen fruchtig-süßen Brotaufstrich

Vorbereitungszeit: 15 Minuten
Arbeitszeit: 15 Minuten
Portionen: 1 Portion
Kalorien: 140 kcal
Autor: Low-Carb-Team
Drucken

Zutaten

  • 125 g Quark Wasser abschütten
  • 100 g Himbeeren Erdbeeren oder Heidelbeeren (frisch oder TK)
  • Süße nach Belieben
  • Einige Tropfen Orangen- oder Vanillearoma

Anleitungen

  1. Zunächst die Früchte im Mixer kleinpürieren. Alternativ einfach mit der Gabel zerdrücken.
  2. Nun die übrigen Zutaten dazugeben und zu einer glatten Masse verrühren. Und dann ab damit auf's Low-Carb-Brötchen oder Brot!
Nutrition Facts
Low-Carb-Rezept für einen fruchtig-süßen Brotaufstrich
Amount Per Serving
Calories 140 Calories from Fat 5
% Daily Value*
Total Fat 0.6g 1%
Total Carbohydrates 11.9g 4%
Protein 15.7g 31%
* Percent Daily Values are based on a 2000 calorie diet.

 

Das solltest Du Dir auch anschauen!

Hummus mit Möhrchen - perfekt für den Osterbrunch

Rezept für einen Karotten-Hummus-Dip

Der Osterbrunch steht vor der Tür, Familie und Freunde sind eingeladen. Nun müssen nur noch …

Osterküken - aus gefüllten Eiern

Rezept für gefüllte Eier in Form von Osterküken

Wenn es für den bevorstehenden Osterbrunch etwas Besonderes sein soll, sind gefüllte Eier in Form …

Ein Kommentar

  1. Es kann doch nicht Ihr ernst sein, daß Sie Stevia und künstliche Zuckeraustauschstoffe empfehlen. Stevia wird in manchen Ländern als Pflanzenschutzmittel gehandelt und ist in Spanien verboten. Dann sollten Sie wenigstens Honig als Süßungsmittel empfehlen, dann das ist eine natürliche Süße und steht wahrlich nicht in einem Verhältnis zu künstlich erzeugten Giftstoffen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.