Startseite / Low-Carb-Rezepte / Low-Carb-Rezept für ein knuspriges Balsamico-Hähnchen

Low-Carb-Rezept für ein knuspriges Balsamico-Hähnchen

Dieses italienisch geprägte Gericht überzeugt durch die leichte Balsamico-Rosmarin-Note. Unser knuspriges Balsamico-Hähnchen ist einfach ein Traum, wenn man sich bei Low Carb nach einem langen Tag abends etwas Gutes tun will. 

 

Balsamico-Hähnchen
Balsamico-Hähnchen: ein Traum bei Low Carb

 

Low-Carb-Rezept für ein knuspriges Balsamico-Hähnchen
Nährwerte
  • Ergibt: 2 Personen
  • Portionsgröße: Pro Portion
  • Kalorien: 314,9 kcal
  • Fett: 3,3g
  • Kohlenhydrate: 3,1g
  • Eiweiß: 67,5g
Zubereitungszeit: 
Koch- bzw. Backzeit: 
Gesamtzeit: 
Zutaten
  • 2 Hähnchenbrustfilets
  • 0,5 TL Rosmarin, getrocknet
  • 30 ml Balsamico-Essig
  • 2 Knoblauchzehen
  • 2 Chilischoten, rot
  • 1 EL Olivenöl
Zubereitung
  1. Knoblauch und Chili kleinhacken und mit Rosmarin, Pfeffer und Salz mischen.
  2. Die Hähnchenbrust mit Öl beträufeln und mit der Gewürzmischung einreiben.
  3. Nun in die Pfanne geben und von jeder Seite 6 Minuten garen. Falls der Bratensaft am Pfannenboden haftet, 1 EL Wasser einrühren.
  4. Abschließend mit dem Balsamico-Essig beträufeln.
 

 

 

Das solltest Du Dir auch anschauen!

Herrlich raffiniert und natürlich Low Carb: der Tzatziki-Blumenkohl-Auflauf

Low-Carb-Rezept für einen Tzatziki-Blumenkohl-Auflauf

Tzatziki kennt man ja häufig als kalte Vorspeise oder in Kombination mit Gyros. In dem …

Schweinefilet im Speckmantel - ein einfaches und schnelles Low-Carb-Rezept

Low-Carb-Rezept für Schweinefilet im Speckmantel mit Gorgonzola-Sauce

Low Carb kann manchmal so einfach sein. Zum Beispiel mit unserem Rezept für ein Schweinefilet …

2 Kommentare

  1. Der Wahnsinn! Suuuper lecker! !! :)))

  2. Mach das Hühnchen heute das zweite mal, finde das Rezept absolut top. Schmeckt total aromatisch und passt super zu einem einfachen Salat! Besonders gut passt das Olivenöl, wenn man es eine weile davor mit einer weiteren Chilischote vermischt, so dass das Chili-Aroma nicht nur durch die Schote kommt, die man direkt reinmischt, sondern auch aus dem Öl selbst!
    Vielen Dank euch für eure Anregungen, ich hab vor etwas mehr als einer Woche angefangen und 3 Kilo runter – das ist echt der Wahnsinn!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bewerten Sie dieses Rezept!: