Startseite / Low-Carb-Rezepte / Rezept für Low-Carb-Käsechips

Rezept für Low-Carb-Käsechips

Diese Käsechips sind ideale Low-Carb-Snacks und sind in sage und schreibe 5 Minuten zubereitet. Perfekt für den kleinen Hunger zwischendurch oder wenn es vor dem Fernseher mal unbedingt etwas zu Knabbern sein muss. Voraussetzung ist, dass sich eine Mikrowelle in Deiner Reichweite befindet. 

Rezept für Low-Carb-Käsechips: 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
3,50 von 5 Punkten, basieren auf 131 abgegebenen Stimmen.
Loading...

Käsechips
Käsechips

 

Rezept für Low-Carb-Käsechips
Nährwerte
  • Portionsgröße: Pro 100g
  • Kalorien: 99 kcal
  • Fett: 7,6g
  • Kohlenhydrate: 0,3g
  • Eiweiß: 7,7g
Zubereitungszeit: 
Koch- bzw. Backzeit: 
Gesamtzeit: 
Zutaten
  • Käse (Maasdamer, Gouda, alles was der Kühlschrank hergibt)
Zubereitung
  1. Den Käse in mundgerechte Stücke bzw. Scheiben schneiden.
  2. Ein Backpapier so zuschneiden, dass es in die Mikrowelle passt.
  3. Nun die Käsestückchen auf das Backpapier legen. Hier sollte darauf geachtet werden, dass zwischen den einzelnen Käsestücken noch ausreichend Platz gelassen wird, da der Käse - je nach Fettgehalt - verläuft.
  4. Bei 800 Watt etwa 4 Minuten in der Mikrowelle brutzeln.
  5. Die Käsechips können problemlos 1 bis 2 Wochen in Frischhaltedosen aufbewahrt werden, eignen sich deswegen auch ideal für unterwegs bzw. für das Büro.
  6. Tipp: Man kann natürlich auch Ausstechformen nehmen, um aus dem Käse Sterne, Herzen etc. auszustechen. Macht nicht nur Spaß, sondern sieht auch richtig gut aus!
 

 

Das solltest Du Dir auch anschauen!

15 Gründe, warum du trotz Low Carb nicht abnimmst

Eine Low-Carb-Ernährung oder -Diät wirkt sich generell positiv auf das Gewicht aus. Diverse Studien konnten …

27 Gemüse, die ideal für Low Carb sind

Gemüse sollte ohnehin täglich auf dem Speiseplan stehen und ist bei einer Low-Carb-Ernährung die ideale …

20 Kommentare

  1. Hey,
    Ich war eben am backen, allerdings habe ich folgendes Problem.
    Der Käse lässt sich nicht von papier lösen, hat jemand tipps dagegen?

    Danke und LG

    • Hallo Cindy,

      hast Du eventuell Light-Käse mit einem sehr geringen Fettgehalt verwendet? Bei uns (wir haben die Vollfettvariante genommen) ist während des Erhitzens immer Fett ausgetreten, so dass sich der Käse gut vom Backpapier lösen ließ.

      Viele Grüße
      Dein Low-Carb-Team

  2. Noch leichter wird es, wenn man Harzer Käse in sehr dünne Scheiben schneidet und wie im oben angegebenen Rezept verfährt. Wer mag streut vor dem „Backen“ noch etwas Kümmel oder auch Paprika drauf. Die Scheiben blähen sich auf und werden super kross.

  3. Die sind der Knaller!
    Bei Edeka gibt es auch fertige, bei der Käsetheke.

  4. Der Wahnsinn… habe es grad in der Mikro mit Edamer-Käse ausprobiert und es ist soooo lecker. Ich werde die Light-Variante im Backofen mit Gewürz auch unbedingt noch ausprobieren!
    Danke für den supertollen Tipp!

  5. klingt gut werde ich ausprobieren.

  6. Ich bin auch ein großer Fan der Käsechips. Habe eine absolute light Variante und zwar geriebenen Käse Light (von kaufland) auf Backblech mit Backpapier, etwas Würze nach Belieben rüber. Backofen auf 200 Grad vorheizen und ca. 10 Minuten backen, am besten dabei bleiben und gucken, sobald der Käse hart wird, ist er gut, je nach belieben mal länger. neulich habe ich sie vergessen und da waren sie ganz braun, haben aber immernoch geschmekct, ich mag sie aber noch hell aber knusprig. Wirklich eine fettarme und Kohlenhydratarme leckere Knabberei.

  7. Klingt richtig lecker. 🙂 Könnten Sie mir bitte sagen, wie ich die Kohlenhydrate ausrechne? Nehme ich einfach die Kohlenhydrate, die der Käse im normalen Zustand hat ?
    Vielen Dank 🙂

  8. Das ist ja der Oberhammer! Super lecker, schmecken sogar besser als Chips! Ich habe sie in der Mikro gemacht, Backofen wäre natürlich Super, weil man gleich eine größere Menge zubereiten könnte. Das Teste ich mal.
    Tausend Dank für die tollen Rezepte und Anregungen.

  9. Das mit dem Backofen würde mich auch interessieren.
    Wie lange bei welcher Temperatur?

    Danke v

    • Hallo c3k,

      vielen Dank für Deine Nachricht.

      Wir haben die Käsechips bis jetzt nur in der Mikrowelle zubereitet, daher haben wir zu der Backofen-Frage leider keine Erfahrungswerte.

      Viele Grüße
      Dein Low-Carb-Team

      • Meine SchwieMa benutzt immer Tilsitter – einfach in dünne Scheiben bzw. mundgerechte Stücke schneiden und in den auf 200° vorgeheitzten Backofen bei 150° Umluft circa 10min backen.
        wer’s knuspriger mag, etwas länger drin lassen.

        Aber nicht auf’s Backpapier vergessen 🙂

  10. Wie kann man diese Chips im Backofen zubereiten?

  11. ich hab es heute mal probiert. eh..das ist der hammer. superlecker!!! mal sehen was die waage morgen dazu meint.

  12. Wow! Ein fantastisches Rezept!
    Das ist die Lösung für den nächsten herzhaften Jieper!!!
    Danke schön!!!

    (Is aber nicht ganz billig, so ne Tüte Käsechips… 😀 )

  13. kann man da auch,in ruhe,ein paar mehr von essen ? 🙂
    denn gerade käse hat viel kalorien !

  14. War wunderbar als „Knabberei“ für zwischendurch.
    Kleiner Tipp: den Käse vorher nach belieben würzen, bzw. ein sommerlicher Dipp dazu
    wirkt Wunder!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bewerten Sie dieses Rezept!: