Startseite / Low-Carb-Tipps / Low Carb beim Italiener

Low Carb beim Italiener

Denkt man an italienisches Essen, so assoziiert man damit im Wesentlichen Risotto, üppige Pastagerichte, knusprige Pizzas und frisches, leckeres Pizzabrot. Doch besteht die italienische Küche nicht nur aus diesen kohlenhydratreichen Speisen. Im Folgenden werden daher einige Empfehlungen ausgesprochen, damit der nächste Besuch beim Italiener Dein Gewicht nicht gleich ins Schwanken bringt.

Welche Speisen beim Italiener erlaubt sind

  • Pizza, Pasta und Risotto-Gerichte solltest Du auf der Speisekarte links liegen lassen. Beschäftige Dich nicht damit, was Dir nun entgeht, sondern konzentriere Dich darauf, welche neuen Gerichte darauf warten, von Dir entdeckt zu werden. Du wirst überrascht sein, welch große Vielfalt die italienische Küche bietet.
  • Die italienische Küche ist bekannt für die frische Zubereitung von Fisch, Meeresfrüchten und Fleisch, die mit einigen mediterranen Gewürzen den nötigen „Pepp“ bekommen. Dies alles sind ideale Low-Carb-Alternativen.
  • Ein wichtiger Bestandteil der mediterranen Küche ist das Olivenöl. Tu Deinem Körper etwas Gutes und träufel dieses gesunde Fett dünn über Deinen Fisch oder das Fleisch.
  • Wenn der Kellner im Begriff ist, frisches Pizzabrot als Starter zu bringen, bitte ihn, Dir stattdessen lieber ein Schälchen Oliven zu bringen.
  • Ein italienischer Salat ist immer eine gute Alternative, sofern Du auf Croutons und Pizzabrot verzichtest.
  • Iss langsam und genieße die Mahlzeit. Italiener sind bekannt dafür, dass sie ihr Essen in aller Ruhe mit Freunden und Familie genießen. Nichts liegt ihnen ferner, als die Mahlzeit einfach in sich hineinzuschaufeln. Mache es den Italienern gleich. Du wirst feststellen, dass das Sättigungsgefühl viel früher einsetzt und das Essen bekommt einen ganz anderen Stellenwert.

Low Carb beim Italiener: 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
4,35 von 5 Punkten, basieren auf 63 abgegebenen Stimmen.
Loading...

Low Carb Ernährung im italienischen Restaurant
Low Carb Ernährung im italienischen Restaurant

Welche Speisen beim Italiener nicht erlaubt sind

  • Nudeln, Brot, Risotto, Polenta, Bruschetta und Crostini sind, wie Du Dir sicher unschwer vorstellen kannst, wahre Kohlenhydratbomben. Bleib also standhaft und lass sie einfach links liegen.
  • Wenn Du Dich in einer der ersten zwei Phasen einer Low-Carb-Diät befindest, solltest Du auch auf Fleischbällchen verzichten, da diese in der Regel mit einem trockenen Brötchen zubereitet werden. Diese Kohlenhydrate werden leicht vergessen, da sie nicht auf den ersten Blick sichtbar sind.
  • Wenn Deine Wahl auf Fisch, Meeresfrüchte oder Fleisch fällt, solltest Du darauf achten, dass diese weder frittiert noch paniert sind. Frittierte Tintenfischringe sind bei einer Low-Carb-Diät keine gute Alternative.

Diese Speisen sind beim Italiener eine gute Wahl:

  • Vitello Tonnato
  • Carpaccio mit Parmesanspänen
  • Minestrone (Gemüsesuppe)
  • Zuppa di Pomodoro (Tomatensuppe)
  • Meeresfrüchtesalat
  • Gemischte Käseplatte
  • Antipasti
  • Mozzarella mit Tomaten
  • Dorade vom Grill mit Salat
  • Kalbs-Saltimbocca
  • Gemüse-Bollito
  • Italienischer Salat mit Thunfisch (ohne Pizzabrot, mit Essig und Öl – so können Sie selbst über die Dosierung entscheiden!)
  • Insalata Mista
  • Alle Fleisch- und Fischgerichte mit Gemüsebeilage (Achtung: kohlenhydratreiche Beilagen bitte abbestellen)

Das solltest Du Dir auch anschauen!

Omelett ist bei Low-Carb ein idealer Start in den Tag

Low-Carb-Rezepte für das Frühstück

Besonders für Menschen, die sich erst seit kurzem mit kohlenhydratarmer Kost beschäftigen, ist es oft …

Gegrilltes Steak mit Gemüse – ein sehr gutes Low-Carb-Mittagessen

Low-Carb-Rezepte für das Mittagessen

Während das Frühstück für viele Low-Carb-Neulinge wahrlich eine Herausforderung darstellt, ist das Mittagessen dank Gemüse, …

8 Kommentare

  1. Hallo ich hab eine Frage , denn ich bin fructose Sorbit intolerant und vertrage wenig fettig , öliges ist für mich Low Carp überhaupt möglich ?

    Gruß Sabrina

  2. Hallo,
    eine Frage ich habe sehr hohe Cholesterinwerte ist Low Carp für mich überhaupt das Richtige?
    Würde mich über eine Antwort freuen.
    Gruss

    • Hallo Zusammen,

      es wäre schön wenn man die Fragevon Elisabeth auch beantworten könnte, denn ich habe das selbe Problem, hoher Colesterin und würde mich gerne mit LowCarb ernähren, steht dem etwas im Wege?

  3. Hallo,
    also erst mal: ich musste etwas schmunzeln. Denn ich bin in einer italienischen Familie aufgewachsen und weiß, dass es beim Essen alles andere als ruhig zugeht. 😀
    Die Italiener essen mit der ganzen Familie am Tisch und wenn gerade nicht gegessen wird, wird geredet, und zwar am besten mit der Person am anderen Ende des Tisches und am besten laut und durcheinander.
    Ist zumindest bei uns so. 😉

    Es kommen viele Gänge auf den Tisch: Zuerst Antipasti aus Schinken, Käse, Gemüse, Eiern + Oliven, Meeresfrüchte und Salat, danach kommt eine Portion Pasta und danach nochmal ein Gang mit Fisch/Meeresfrüchten oder Fleisch! Und Früchte sowie ein Dessert folgen natürlich auch.
    Das ist das rituelle Sonntagsessen bei einer italienischen Familie.

    Wie man sieht, kann man sich Low Carb am italienischen Essen satt essen, solange man die Pasta weglässt. 🙂

    Dank meiner Oma habe ich so viele leckere italienische Gerichte kennen gelernt, die alle LC sind!

    LG
    Laura

  4. Guten Abend,

    ich wüsste gern, ob man das Steak Mafiosi in Olivenöl und Knoblauch und sehr scharf essen kann? Eigentlich müsste das doch in Ordnung sein oder? Denn Olivenöl und Knobi sind ja nicht verboten. 🙂

    Viele Grüße

    Celina

    • Hallo Celina,

      Steak Mafiosi sagt uns leider nichts, aber wenn es sich dabei um eine scharfe Variante mit Olivenöl und Knoblauch handelt, wüssten wir nicht, was aus Low-Carb-Sicht dagegen spricht.

      Viele Grüße und lass‘ es Dir schmecken!
      Dein Low-Carb-Team

  5. Hallo hab noch ne frage und zwar kann ich salat nicht mit zitrone und òl essen…weil mir schmeckt kein essig??

    • Hallo Mina,

      vielen Dank für Deine Nachricht.

      Aus Low-Carb-Sicht spricht nichts dagegen, den Salat mit Öl und Zitrone anzumachen.

      Viele Grüße
      Dein Low-Carb-Team

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.