Startseite / Low-Carb-Tipps / 6 effektive Abnehmtipps

6 effektive Abnehmtipps

Hier verraten wir Euch 6 Abnehmtipps, um gesünder, fitter und leichter zu werden. Und das Beste daran? Die Tipps kann jeder von Euch ohne großen Aufwand umsetzen. Also los geht’s!

1. Verwende kleinere Teller!

Wie eine Studie der US-amerikanischen Cornell University in Ithaca zeigte, beeinflusst die Größe des Tellers den Appetit. Im Grunde ist es ganz einfach: Da die gleiche Menge an Essen auf einem kleinen Teller größer wirkt, aßen die Studienteilnehmer auf einem großen Teller bis zu 30% mehr als auf einem kleinen Teller. Also ab jetzt das Essen auf kleineren (Kuchen-)Tellern anrichten! Es lebe die optische Täuschung.

P.S. Wer übrigens von einem gelben Teller isst, isst erwiesenermaßen weniger.

2. Lass mal was auf dem Teller liegen!

Im Grunde liegt es auf der Hand. Wenn man gesättigt ist, sollte man aufhören zu essen. Doch wer kennt es nicht? Viele von uns essen bis der Teller leer ist. Weil es so gut schmeckt. Oder eben aus Gewohnheit oder Höflichkeit. Daher empfehlen wir langsamer zu essen, das Essen bewusster zu genießen und (ganz wichtig!) während des Essens in sich hineinzuhorchen. Bin ich noch hungrig? Ist mein Bedürfnis nach Nahrung befriedigt? Ist das der Fall, dann lass’ – ganz revolutionär – mal was auf dem Teller liegen und klopfe Dir still und leise auf die Schulter. Gut gemacht!

6 effektive Abnehmtipps: 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
4,00 von 5 Punkten, basieren auf 4 abgegebenen Stimmen.
Loading...

Low Carb - sich bewusst und gesund satt essen!
Low Carb – sich bewusst und gesund satt essen!

3. Trink ausreichend und vor allem das Richtige!

Die richtige Auswahl an Getränken kann für den Abnehmerfolg entscheidend sein. Denn Kalorien und Kohlenhydrate, die wir in Flüssigform zu uns nehmen, werden häufig unbewusst, quasi nebenher, konsumiert. Außerdem sättigt Flüssiges weniger lange als feste Nahrung. Also Augen auf beim Getränkekauf!

Wasser steht nach wie vor ganz weit oben auf unserer Favoritenliste. Es ist günstig, überall problemlos erhältlich, macht satt und hält unsere Zellen fit. Säfte, zuckerhaltige Limonaden aber auch Alkohol sollten im neuen Jahr vermieden bzw. nur noch ausnahmsweise getrunken werden.

4. Iss regelmäßig Low-Carb-Powerfood!

Low-Carb-Powerfood – das sind natürliche Lebensmittel, die einen hohen Anteil an Vitaminen, Mineralstoffen und Antioxidantien aufweisen und sich dadurch positiv auf unsere Gesundheit auswirken und schön, schlank und fit machen. Ob Chia-Samen, Zimt oder Ingwer, das meiste Superfood ist günstig im Supermarkt erhältlich. Vielleicht haben viele von uns Produkte der Powerfood-Familie bereits zu Hause im Schrank stehen. Also regelmäßig (am besten täglich) Low-Carb-Powerfood in den Ernährungsplan einbauen. Es lohnt sich!

5. Führe ein Ernährungstagebuch!

Hat man einmal ein Ernährungstagebuch geführt, mag man gar nicht glauben, was man Tag für Tag unbewusst in sich hineinstopft. Ein paar Gummibärchen hier, ein O-Saft oder Latte Macchiato dort. Schnell summiert sich am Ende des Tages eine Kalorien- (und Kohlenhydrat-)Bilanz, die weit über dem liegt, was unser Körper eigentlich braucht. Ein Ernährungstagebuch kann helfen, sich mit den eigenen Essgewohnheiten auseinanderzusetzen und kritisch zu prüfen: Was brauche ich wirklich? Was futtere ich nebenher und ganz unbewusst in mich hinein? Welche Kalorien und Kohlenhydrate kann ich in Zukunft einsparen? Worauf kann ich nicht verzichten? Nach zwei Wochen Ernährungstagebuch zieht man Bilanz und wird – so ging es zumindest uns – mehr als überrascht sein.

Ein Muster für ein Ernährungstagebuch findest Du hier.

6. Lass Dir beim Essen Zeit!

Wer kennt es nicht? Man bereitet sich nach der Arbeit schnell etwas zum Essen zu und isst es dann ganz gedankenverloren beim Fernsehen. Da unbewusstes Essen als eine der Hauptursachen für Fettleibigkeit und Übergewicht gilt, empfehlen wir, die Mahlzeiten langsam und vor allem bewusst zu sich zu sich zu nehmen. Dazu gehört, das Handy oder die Zeitung beim Essen einfach mal wegzulegen, den Fernseher auszuschalten und das Essen zu zelebrieren. Essen im Stehen gehört der Vergangenheit an. Ab heute genießt Du das Essen ganz bewusst.

Das solltest Du Dir auch anschauen!

Was ist intermittierendes Fasten? Eine einfache Erklärung

Intermittierendes Fasten, auch Teilzeit-Fasten genannt, gehört zu den aktuell beliebtesten Ernährungstrends. Bei dieser Diät wechseln …

Omelett ist bei Low-Carb ein idealer Start in den Tag

Low-Carb-Rezepte für das Frühstück

Besonders für Menschen, die sich erst seit kurzem mit kohlenhydratarmer Kost beschäftigen, ist es oft …

2 Kommentare

  1. Hallo zusammen, ich würde gerne wissen, ob es möglich ist, mit Euren Wochenplanern einige Kilos abspecken zu können und wenn ja, wieviel Kilo/Woche wären dann realistisch? Über eine Nachricht würde ich mich sehr freuen.

  2. Sehr informativ, danke für die super Tipps

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.