Startseite / Low-Carb-Rezepte / Low-Carb-Rezept für Ziegenkäse auf grünem Spargel

Low-Carb-Rezept für Ziegenkäse auf grünem Spargel

Im Frühling kann man von Spargel ja gar nicht genug bekommen. Zumindest geht es uns so. Zusammen mit dem leicht geschmolzenen, cremigen Ziegenkäse ergibt sich ein wunderbar aromatisches Gericht, das nicht nur einfach und Low Carb ist, sondern auch ganz schön raffiniert. Daumen hoch, sagen wir.

Ziegenkäse mit grünem Spargel
Ziegenkäse mit grünem Spargel – ein herrlich einfaches Low Carb Gericht

 

 

Ziegenkäse mit grünem Spargel
Ziegenkäse mit grünem Spargel – lecker und Low Carb zugleich

 

Low-Carb-Rezept für Ziegenkäse auf grünem Spargel
Nährwerte
  • Ergibt: 1 Person
  • Portionsgröße: Pro Portion
  • Kalorien: 468,2 kcal
  • Fett: 37,6g
  • Kohlenhydrate: 9,6g
  • Eiweiß: 22,2g
Zubereitungszeit: 
Koch- bzw. Backzeit: 
Gesamtzeit: 
Zutaten
  • 250g Spargel, grün
  • 1 Ziegenkäsetaler (à 80g)
  • 4 Cocktailtomaten
  • 2 EL Balsamico-Essig
  • 1 EL Rapsöl
  • Salz
  • Pfeffer
Zubereitung
  1. Bei den Spargelstangen das holzige Ende abschneiden und das untere Drittel bei Bedarf schälen.
  2. Den Spargel in mundgerechte Stücke schneiden.
  3. Ein wenig Rapsöl in einer großen Pfanne erhitzen und den Spargel zusammen mit den Tomaten etwa 5 Minuten anbraten, je nach Dicke der Stangen. Der Spargel sollte noch Biss haben.
  4. In der Zwischenzeit den Ziegenkäsetaler etwa 3 Minuten bei 200°C (Heißluft) im Backofen backen.
  5. Den Spargel mit Salz und frisch gemahlenem Pfeffer abschmecken und mit dem Balsamico ablöschen.
  6. Auf einer Platte anrichten und den leicht zerlaufenen Ziegenkäsetaler darauf anrichten
 

Das solltest Du Dir auch anschauen!

Shashuka - ein leckeres Low Carb Rezept

Low Carb Rezept für Shakshuka

Shakshuka (oder auch Schakschuka) ist ein vegetarisches Gericht, das ursprünglich in Israel und Nordafrika beheimatet …

Low Carb Kohlrabi-Lasagne

Low Carb Rezept für Kohlrabi-Lasagne

Lasagne ist bei einer Low Carb Diät aufgrund der kohlenhydratreichen Lasagneblatten eigentlich nicht erlaubt. Aber was, wenn …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bewerten Sie dieses Rezept!: