Startseite / Low-Carb-Rezepte / Rezept für Soja-Bratlinge

Rezept für Soja-Bratlinge

Für Vegetarier erfüllt Soja-Geschnetzeltes genau dieselbe Funktion wie Hackfleisch. So kann Soja-Geschnetzeltes vielseitig eingesetzt werden, beispielsweise in einem Chili oder aber eben in diesen leckeren und super schnell zubereiteten Soja-Bratlingen. Vorteil dieser Bratlinge: sie sind toll vorzubereiten und können somit auch – beispielsweise mit einem leckeren Dip – unterwegs oder im Büro gegessen werden. Außerdem weist 100g Soja-Geschnetzeltes einen außerordentlich hohen Eiweißanteil von 51,3g auf und eignet sich daher super für Low Carb!

 

Rezept für Soja-Bratlinge: 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
4,43 von 5 Punkten, basieren auf 35 abgegebenen Stimmen.
Loading...

Soja-Bratlinge mit Zucchini
Soja-Bratlinge mit Zucchini

 

Rezept für Soja-Bratlinge
Nährwerte
  • Ergibt: 2 Personen
  • Portionsgröße: Pro Portion
  • Kalorien: 388 kcal
  • Fett: 8,3g
  • Kohlenhydrate: 19,8g
  • Eiweiß: 32,8g
Zubereitungszeit: 
Koch- bzw. Backzeit: 
Gesamtzeit: 
Zutaten
  • 500 ml Wasser
  • 200 g Soja-Granulat
  • 2 Eier
  • 0,5 Zucchini
  • Mandelmehl
  • 1 Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • Öl
  • Paprikagewürz
  • Salz
  • Pfeffer
Zubereitung
  1. Das Soja-Granulat in einen Topf geben und etwa 10 Minuten in kochend heißem Wasser einweichen.
  2. Das Wasser abgießen und das Granulat ausdrücken und somit vom Wasser befreien.
  3. Die Zwiebel und die Knoblauchzehe klein hacken und mit den Eiern verquirlen.
  4. Das Soja-Geschnetzelte hinzugeben und verrühren.
  5. Zucchini waschen, Stiel und Blütenansatz entfernen, grob reiben und salzen. Etwa 30 Minuten ziehen lassen und in einem sauberen Küchentuch gut ausdrücken, um Soja-Granulat geben.
  6. Nun mit Salz, Pfeffer und Paprikagewürz abschmecken.
  7. Um dem ganzen etwas Bindung zu verleihen und sicherzustellen, dass es beim Braten in der gewünschten Form bleibt, gerade einmal so viel Mandelmehl zu der Masse geben, bis sich daraus Bratlinge formen lassen.
  8. Etwas Öl in einer Pfanne verteilen und die Soja-Bratline anbraten, bis diese eine goldbraune Farbe annehmen.
 

Das solltest Du Dir auch anschauen!

15 Gründe, warum du trotz Low Carb nicht abnimmst

Eine Low-Carb-Ernährung oder -Diät wirkt sich generell positiv auf das Gewicht aus. Diverse Studien konnten …

27 Gemüse, die ideal für Low Carb sind

Gemüse sollte ohnehin täglich auf dem Speiseplan stehen und ist bei einer Low-Carb-Ernährung die ideale …

10 Kommentare

  1. Hallo,
    erst einmal, tolle Seite, hilft mir gut, um mich in’s Low-Carb-Vergnügen reinzustürzen.
    Nun möchte ich heute Sojabratlinge machen, habe aber kein Mandelmehl zuhause, ist es auch mit Sojamehl machbar?
    Liebe Grüße

    • Hallo Mandy,

      da sind wir wohl einen Tag zu spät. Hier kommt die Antwort: Sojamehl ist auch möglich.

      Viele Grüße
      Dein Low-Carb-Team

  2. Hallo.. 🙂
    Wo bekomme ich das Soja-Granulat her? Aus dem Reformhaus? Oder kann ich auch die Mischung für „Bratlinge“ von Alnatura nehmen?
    Würde mich sehr über eine Antwort freuen!

    Lg Sehrinaz

    • Hallo Sehrinaz,

      vielen Dank für Deine Nachricht.

      Soja-Granulat bekommst Du im Reformhaus oder im Drogeriemarkt.

      Viele Grüße
      Dein Low-Carb-Team

  3. Guten Tag. Ganz toll ist all die Info. Herzlichen Dank. Ich liebe als Vegetarierin all die Hülsenfrüchte wie Linsen, Kichererbsen, dicke Bohnen u.s.w. Wie steht es nun damit bei low carb? Gewiss haben dieKohlenhydrate aber auch viel Protein und wertvolle Spurenelemente und Mineralien.Freue mich auf eine Antwort.

    • Hallo Barbe,

      vielen Dank für Deine Nachricht.

      Betrachtet man den Kohlenhydratanteil der genannten Hülsenfrüchte, so sollte man insbesondere abends vorsichtig mit Linsen, Bohnen und Erbsen sein.

      100g Linsen haben 20g KH
      100g Erbsen haben 63g KH
      100g Bohnen haben 62g KH

      Demnach sind Linsen – gerade mittags – noch vertretbar. Bohnen und Erbsen solltest Du lieber erst mal weglassen.

      Wir hoffen, wir konnten Dir weiterhelfen.

      Viele Grüße
      Dein Low-Carb-Team

  4. Hallo, das klingt interessant, wäre das nicht auch gut da etwas Gemüse rein zutun? Zum Beispiel geriebene Zucchini?
    Aber Kompliment zu der Seite. Ich habe erst Gestern angefangen hiermit. Hin normalerweise Vegetarierin, so bemerke ich jedoch wie ich einiges davon umwandeln kann. Liebe. GRÜSSE

    • Hallo Moma,

      vielen Dank für Deine Nachricht.

      Klar, Gemüse eignet sich natürlich perfekt. Zumal wir ja das Ziel verfolgen, dass Low Carb auch auf lange Sicht nicht langweilig werden sollte. Daher sind wir große Fans davon, etwas Kreativität beim Kochen zu beweisen und die Rezepte hin und wieder etwas abzuwandeln.

      Wir wünschen Dir einen guten Einstieg in Low Carb!

      Viel Erfolg und viele Grüße
      Dein Low-Carb-Team

  5. Hallo, gibt es eigendlich auch eine Alternative zu dem Mandelmehl?
    Danke schon mal im vorraus

    • Hallo Angelika,

      eine Alternative zu Mandelmehl ist zum Beispiel Kokosnussmehl oder Leinsamenmehl.

      Wir hoffen, wir konnten Dir weiterhelfen und wünschen Dir einen schönen Start ins Wochenende.

      Viele Grüße
      Dein Low-Carb-Team

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bewerten Sie dieses Rezept!: