Startseite / Low-Carb-Rezepte / Rezept für einen Schokoladen-Kirschkuchen

Rezept für einen Schokoladen-Kirschkuchen

Low Carb kann so einfach sein. Und vor allem so lecker! Von diesem schnell zubereiteten Schoko-Kirschkuchen wirst Du sicherlich genauso begeistert sein wie wir. Hier kommt das Rezept: 

Rezept für einen Schokoladen-Kirschkuchen: 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
2,80 von 5 Punkten, basieren auf 35 abgegebenen Stimmen.
Loading...

Schoko-Kirschkuchen
Schoko-Kirschkuchen

 

Rezept für einen Schokoladen-Kirschkuchen
Nährwerte
  • Ergibt: 12 Stücke
  • Portionsgröße: Pro Stück
  • Kalorien: 132,8 kcal
  • Fett: 8,8g
  • Kohlenhydrate: 10,2g
  • Eiweiß: 4,8g
Zubereitungszeit: 
Koch- bzw. Backzeit: 
Gesamtzeit: 
Zutaten
  • 7 Eier
  • 200g Zartbitterschokolade, zuckerfrei
  • 200g Beerenmix aus der TK
  • 50g Canderel Streusüße
  • 1 Prise Salz
  • 1 Päckchen Tortenguss
Zubereitung
  1. Die Eier trennen und das Eiweiß zunächst mit der Prise Salz steif schlagen.
  2. In der Zwischenzeit die Schokolade über einem heißen Wasserbad erwärmen. Beiseite stellen und leicht abkühlen lassen.
  3. Nun das Eigelb mit der Streusüße verrühren.
  4. Anschließend die Schokolade einrühren und den Eischnee vorsichtig unterheben.
  5. In eine Springform geben und etwa 30 Minuten bei 150°C backen.
  6. Nachdem der Teig abgekühlt ist, den aufgetauten Beerenmix auf dem Schokoboden verteilen und den Tortenguss darüber geben.
  7. Fest werden lassen und anschließend genießen!
 

Das solltest Du Dir auch anschauen!

Was ist intermittierendes Fasten? Eine einfache Erklärung

Intermittierendes Fasten, auch Teilzeit-Fasten genannt, gehört zu den aktuell beliebtesten Ernährungstrends. Bei dieser Diät wechseln …

Low-Carb-Rezepte für das Dessert

Low-Carb-Rezepte für Desserts

Natürlich spielt Süßes bei einer Low-Carb-Ernährung eine untergeordnete Rolle und sollte – wenn möglich – die …

3 Kommentare

  1. Ich habe heute diesen Kuchen gemacht und bin leider sehr enttäuscht. Es sind viele gute Zutaten in dem Boden, aber er schmeckt trocken und für meinen Geschmack viel zu sehr nach Kokos. Sehr schade!
    Ich kratze die Beeren runter und esse sie so, da der Boden geschmacklich weder mir noch meinen Kindern zusagt. Ansonsten finde ich diese Seite und die Rezepte übrigens toll! Aber das heute war ein Reinfall, finde ich.

  2. Sollen es wirklich 50 g Canderel sein?? Das entspräche ja 500g Zucker; kommt mir doch etwas viel vor…

    • Hallo Sarah,

      ein Teelöffel Canderel hat die gleiche Süßkraft und das gleiche Volumen wie ein Teelöffel Zucker. Uns hat der Kuchen mit 50g Canderel köstlich geschmeckt.

      Viele Grüße
      Dein Low-Carb-Team

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bewerten Sie dieses Rezept!: