Startseite / Low-Carb-Rezepte / Rezept für locker-fluffige Schoko-Muffins

Rezept für locker-fluffige Schoko-Muffins

Hmmmm, bei diesen lecker, locker-fluffigen Schoko-Muffins fehlen einem glatt die Worte. Deswegen sagen wir: Einfach selbst ausprobieren, und Low Carb genießen!

Rezept für locker-fluffige Schoko-Muffins: 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
2,86 von 5 Punkten, basieren auf 472 abgegebenen Stimmen.
Loading...

Schoko-Muffin
Schoko-Muffin

 

4.5 from 2 reviews
Rezept für locker-fluffige Schoko-Muffins
Nährwerte
  • Ergibt: 5 - 8 Muffins
  • Kalorien: 194,1 kcal
  • Fett: 16,1g
  • Kohlenhydrate: 6,6g
  • Eiweiß: 5,0g
Zubereitungszeit: 
Koch- bzw. Backzeit: 
Gesamtzeit: 
Zutaten
  • 100 g Zartbitterschokolade
  • 100g Butter
  • 2 Eier
  • 40g Mandelmehl
  • 1,5 TL Backpulver
  • Süßstoff je nach Gusto
Zubereitung
  1. Zunächst die Schokolade zusammen mit der Butter im Wasserbad schmelzen; zur Seite stellen.
  2. Nun die Eier mit einem Rührgerät schaumig schlagen.
  3. Anschließend die restlichen Zutaten zusammen mit dem Schoko-Butter-Gemisch zu den Eiern geben und alles zu einer konsistenten Masse verrühren. Nun heißt es ab in die Muffinförmchen und etwa 25 bis 30 Minuten im vorgeheizten Backofen bei 180°C backen.
 

Das solltest Du Dir auch anschauen!

15 Gründe, warum du trotz Low Carb nicht abnimmst

Eine Low-Carb-Ernährung oder -Diät wirkt sich generell positiv auf das Gewicht aus. Diverse Studien konnten …

27 Gemüse, die ideal für Low Carb sind

Gemüse sollte ohnehin täglich auf dem Speiseplan stehen und ist bei einer Low-Carb-Ernährung die ideale …

59 Kommentare

  1. Hallo,

    ich möchte gerne low-carb backen. Ich habe allerdings eine Allergie gegen Mandeln (nur Mandeln-keine Nüsse), wodurch kann ich das Mandelmehl ersetzen?
    LG Heddi

  2. wow diese sind super gut,das nächste mal werde ich aber statt der Schoki die recht viel KH hat,Kakaopulver nehmen

  3. Hallo
    Man benutzt nur das Eiweiß und das Eigelb kommt gar nicht mit in den Teig ?

    • Hallo Verena,

      wie kommst Du denn darauf? Die Eier werden in dem Rezept nicht getrennt – das heißt sowohl Eiweiß als auch Eigelb kommen in den Teig.

      Viele Grüße und viel Spaß beim Backen
      Dein Low-Carb-Team

  4. Hey,

    Ich empfehle noch, Kirschen in den Teig zu mischen. Das macht sie schön Saftig und sie bekommen einen leicht Süßen Geschmack, aber man muss an den Kirschen keinesfalls sparen! Ruhig ein bisschen mehr rein tun.

  5. Hallo. Das Kakaopulver , das manche benutzen oder auch die Schokolade, ist denn da nicht auch Zucker drin? Oder gibt’s da spezielles? Fange morgen mit Low Carb an und weiß genau, dass ich ab und zu einen süßen Muffin brauchen werde.

    Danke für die Antwort

  6. Hallo!
    Wie viele von den Muffins darf ich z. B. zum Frühstück essen? Nur 1?

    • Hallo Meryl,

      leider können wir diese Frage nicht aus dem Stehgreif beantworten. Denn hier kommt es auf insbesondere auf zwei Aspekte an:

      – den maximalen täglichen KH-Bedarf (http://www.lowcarb-ernaehrung.info/was-ist-ein-kohlenhydrat/)
      – wie viele KH Du den restlichen Tag über zu Dir nimmst

      Da die Nährwerte und der KH-Gehalt pro Muffin bei jedem Rezept genannt sind, kannst Du (wenn Du weißt, was Du den restlichen Tag über essen wirst) selbst berechnen, wie viele der Muffins Du zum Frühstück essen darfst.

      Viele Grüße
      Dein Low-Carb-Team

  7. Ich habe die Muffins heute gebacken und ich muss sagen: MEGA! Das einzige was ich abgeändert habe ist, dass ich etwas Flohsamenschalen hinzugefügt habe.

    Die Muffins sind mega-flaumig, locker und richtig gut.

    Danke für das Rezept.

  8. Werden die Muffins mit Umluft oder Ober- Unterhitze gebacken ?
    Bei mir sieht der Teig irgendwie nicht glatt sondern krümelig aus und sie gehen auch nicht auf. Habe 99% Schokolade von Lindt genommen und sas gemisch war auch nur lauwarm :'(

    • Hallo Franka,

      wir backen die Muffins immer bei Umluft.

      Wir hoffen, die nächsten Backversuche sind von Erfolg gekrönt.

      Viele Grüße
      Dein Low-Carb-Team

  9. Hallo,

    Ich habe das Rezept etwas abgewandelt. Die Muffins sind MEGA GEIL.

    2 Eier
    80g gemahlene Mandeln
    25g Zartbitter Schokolade
    50g Backkakao v. Dr. Oetker
    35g Butter
    70g Alpro Yoghurt Natur
    30g Casein (Rocka Milk Chocolate von Rockanutrition)
    Ca. 50-80 ml Alpro Soja Milch (ganze Bohne ungesüßt)
    2 gestr. TL Backin

    Butter u. Schoki schmelzen
    Eischnee schlagen, zur Seite stellen.
    EIGELB, Mandeln und Joghurt sowie Backpulver vermischen (Handrührgerät), Rocka Milk Pulver dazu geben und vermengen. Zum Pürierstab wechseln und zusammen mit Sckokibuttermischung u. Backkakao sowie der Sojamilch zum glatten Teig vermischen.
    Eischnee vorsichtig unterheben.
    GGf noch Süßstoff nach Geschmack hinzugeben.
    Waren bei mir 2 kleinere Spritzer.

    Ca 30 Min. bei 180 Grad mit Ober-Unterhitze backen, vllt. etwas runterstellen.

    Guten Appetit!

  10. Ich hab statt Schokolade 30 g Kakao und gemahlene Mandel statt Mandelmehl benutzt und zum Schluss hab ich ein paar TK Himbeeren untergemischt. Super lecker.

  11. Hallo 🙂 das ist mein erstes Low Carb Rezept das ich teste! Habe gestern Mandelmehl und Sukrin gekauft. Der Teig schmeckt schonmal ganz ok, habe 3 EL Sukrin genommen und herausgekommen sind 8 Muffins! Werde nachher mal berichten wie sie geworden sind!

  12. Hej,
    ich habe zur Kenntnis genommen, dass man Süßstoff nach Belieben rein machen kann. Ich hätte nur gerne einen Richtwert, da ich noch nicht so lange mit Süßstoff beim Kochen und Backen hantiere. Es soll ja auch nicht zuuu süß sein, was mit Süßstoff ja acuh etwas fies werden kann.
    Also, einen Richtwert? Wie viel Süßstoff habt Ihr in Eure Muffins gemacht?
    Freue mich über eine Rückmeldung! 🙂

    • @Marie
      Ich habe 1 TL in die Mischung getan. Schmeckt genial und ist nicht zu süss. 🙂

      Ist generell ein super Rezept und empfehle die Homepage auch anderen Kollegen/innen von mir weiter. Habe auch erst seit anfangs dieser Woche auf Low Carb Ernährung umgestellt und kann ,,normale“ Süssigkeiten jetzt schon dank solcher Rezepte ohne Probleme weg lassen. 🙂

      Gruss Simona

    • Hallo Marie,

      vielen Dank für Deine Nachricht.

      Wir befolgen in der Regel folgenden Richtwert: wir süßen, probieren zwischendurch immer mal wieder und wenn der Teig im Rohzustand einen Tick zu süß ist, ist er nach dem Backvorgang genau richtig, da der Süßstoff während des Backens etwas an Süßkraft verliert.

      Wir hoffen, wir konnten Dir weiterhelfen.

      Viele Grüße
      Dein Low-Carb-Team

  13. Also bei mir sind es nur 6 Stk geworden – wie gibt’s das? Allerdings schön flaumig, wobei sie leicht auseinander fallen. Wie kann ich das verhindern ?

    • Hallo Gerlinde,

      gegebenenfalls beim nächsten Mal ein oder zwei Eier mehr verwenden? Bei uns waren die Muffins von der Konsistenz her perfekt.

      Viele Grüße
      Dein Low-Carb-Team

  14. Hey, an sich möglich die doppelte Masss in eine runde Backform zu geben um einen Schokokuchen daraus zu machen?
    Danke! 🙂

  15. Hallo ihr Bäcker

    Haben eben eure Nuffis ausprobiert, leider sind sie nach 25 Minuten backen in sich zusammengefallen 🙁 was haben wir denn nur falsch gemacht?

    Hatte ähnliches Problem vor Kurzem bei einem low arb Rührkuchen schon… Es ist langsam deprimierend am Anfang dachten wir es sei zu wenig Backpulver aber auch mit zwei Löffel BP sind sie wieder eingefallen

    • Hallo Betty,

      vielen Dank für Deine Nachricht.

      Das tut uns leid zu hören, dass die Muffins nichts geworden sind. Bei uns sind sie ein klein wenig Volumen verloren, nachdem wir sie aus dem Ofen geholt haben. Gegebenenfalls könnte es helfen, die Backwaren langsam im Ofen erkalten zu lassen. Ansonsten sind wir leider auch ratlos, woran es gelegen haben könnte.

      Viele Grüße
      Dein Low-Carb-Team

  16. Mit geriebenen Mandeln und einem Ei mehr, komme ich auf folgende Nährwerte pro Stück bei 8 Muffins

    306 kcal
    8,5g Protein
    4,9g KH
    27,84 Fett

    Riecht schon mal sehr gut, geschmack wird noch getestet 🙂

  17. Hallo,

    vielen Dank für das tolle Rezept 🙂 Endlich mal ein Muffin, der nicht nach Eierspeise, sondern wirklich nach Kuchen schmeckt.

    Ich habe aber die 100g Zartbitterschokolade gegen 30g reines Kakaopulver, 40g Xylit und ca. 50ml Sahne ausgetauscht, um den Zuckergehalt weiter zu drücken, sowie etwas Eiweißpulver hinzugefügt. Heraus kam ein Muffin, den sogar meine Kids gerne gegessen hatten. Heraus kamen 10 kleine Muffins mit jeweils ca. 138 kcal, 3,2g Eiweiß, 12,7g Fett und 1,9g Kh 🙂

  18. Heey 😀 darf man denn bei LC gar keinen Zucker (ganz Normalen zum Backen und so) zu sich nehmen? 🙂

    • Hallo Irem,

      bei Low Carb solltest Du keinen Zucker verwenden. Wie Du an unseren Rezepten siehst, haben wir hier immer eine Zuckeralternative gesucht.

      Viele Grüße
      Dein Low-Carb-Team

  19. Hallo bin ganz neu dabei im versuch meine Ernährung umzustellen…kann ich denn bei den muffins auch kirschen oder erdbeeren mit unter den teig heben um das ganze noch etwas frischer zu machen?und zuckerersatz habe ich in einem Geschäft dieses stevia gefunden…das mische ich mit in den teig?wenn ja wieviel? Bedanke mich jetzt schon für die Rückantwort

    • Hallo Katja,

      vielen Dank für Deine Nachricht.

      Natürlich kannst Du das Rezept nach Deinen Wünschen verändern. Gegen Kirschen oder Erdbeeren spricht aus Low Carb natürlich nichts.

      Als Zuckerersatz eignet sich Stevia oder aber auch Splenda, Aspartam oder Huxol. Die drei letztgenannten zeichnen sich dadurch aus, dass sie beim Backen nicht bitter werden. Bei dem ein oder anderen Süßstoff kann dies nämlich tatsächlich der Fall sein. Als Richtwert gilt die Daumenregel, dass der Text vor dem Backen eine Spur zu süß sein sollte. Die Teig verliert nämlich beim Backen etwas Süße.

      Viel Erfolg und viele Grüße
      Dein Low-Carb-Team

  20. Hallo ihr Lieben,

    mich würde ja mal interessieren ob es auch mit Sojamehl funktioniert die Muffins zu backen

    Danke fürs antworten liebe Grüße

  21. Wow, vielen Dank für dieses tolle Rezept ♥ ich liebe es wirklich über alles!
    Ich habe die Muffins statt mit Schokolade mit Kakao-Pulver gemacht und sie schmecken so schokoladig und lecker! 🙂

    • Wie viel Kakao hast du denn genommen?

      • Ich bin zwar nicht MelB und deine Frage ist auch schon ne Weile her, aber evt. hilft es ja Jemand anders:
        Ich habe beide Varianten getestet, einmal mit zuckerfreier Schokolade und einmal mit Kakaopulver und zusätzlich ca. 80g Butter (könnte sicher auch durch Kokosöl ersetzt werden), also total 180g Butter + 4 EL Kakaopulver. Dabei musste ich halt den Xylitgehalt etwas erhöhen, aber auch da haben mir 4 EL im Total vollkommen gereicht. 🙂 Dazu habe ich noch zuckerfreie m&ms von Atkins in den Teig gemischt und etwas Xylitschokolade von Plamil (ohne Milch, ausserhalb des Kuchens ungeniessbar für mich). Lecker!

  22. Ich habe irgendwo gelesen, dass Süßstoffe und Zuckerersatz Krebsfördend wirkt. So meine Frage, stimmt das? Ist es Nachgewiesen?

    Und noch eine Frage hätte ich, da ich noch jung bin wollte ich wissen, was ich in der Schule gegen den Hunger in der Pause machen kann.
    Kann man diese Diät auch einfach mit normaler Kost vermischen oder ist der Effekt dann komplett weg?

    P.s. würde gerne ca. 5 Kg abnehmen, dauer: ca. bis sommer, falls dass geht 🙂
    Danke schon mal für die Antwort/en 🙂

    • Hallo Mone,

      vielen Dank für Deine Nachricht.

      Schau mal unter folgendem Link, da haben wir uns bereits mit Deiner Frage beschäftigt: http://www.lowcarb-ernaehrung.info/low-carb-im-alltag/

      Viele Grüße
      Dein Low-Carb-Team

    • Zuckerersatzstoffe sind noch recht neu auf dem Markt und somit sind für diese noch nicht alle Langzeitfolgen bekannt. Wenn Du dich aber LowCarb ernähren möchtest UND dabei nicht dein restliches Leben auf Süsses (von Obst mal abgesehen) verzichten möchtest, dann bieten diese eine – wie ich finde – akzeptable Alternative.

      Allgemein geht man zurzeit davon aus, dass Zuckeralkohole (das sind dem Zucker strukturell ähnliche Polyole) für den Körper ok sind, ebenso das pflanzliche Stevia, was aus Süßkraut gewonnen wird. Entsprechende Zuckeralkohole sind z.B. Xylit und Erythrit. Als gesundheitlich kritisch sind, nach meinem Wissen, Aspartam und Saccharin anzusehen)

      Gruß,
      Michael

  23. Diese Muffins schmecken wirklich super lecker!
    Habe nur irgendwie immer das Pech, dass die Muffins in sich zusammenfallen! 🙁

  24. Habe 30 g Zuckerersatz aus Mais genommen und die Eier damit schaumig geschlagen.
    Schmecken hervorragend schokoladig und nicht zu Süß, nur leider sind sie etwas bröselig.

  25. also ich hab sie grad auch gemacht, mit blockschokolade zartbitter und dazu noch ein scoop (ca. 10gramm ) whey protein cremige schokolade. Der Teig sah sehr gut aus. Die Muffins sind schön aufgegangen und schmecken top 🙂 sehr schokoladig*.*

  26. Wow ich finde die Muffins super!!!
    Habe jetzt nach Anleitung einfache Zartbitterschokolade verwendet, jedoch ist es wahrscheinlich sinnvoll dass sie einen gewissen kakaoanteil haben, oder? Sprich um die 75%??
    Das habe ich auf anderen Seiten gelesen.
    Ansonsten top! Sehr schokoladig 🙂

  27. Hallo,
    kann ich anstatt der Zartbitterschokolade auch entöltes Kakaupulver nehmen?

    • Hallo Sina,

      mit entöltem Kakaopulver haben wir diese Muffins noch nicht versucht. Grundsätzlich spricht nichts dagegen.

      Lass uns bei Gelegenheit mal wissen, wir die mit dem Kakaopulver Muffins geworden sind.

      Viele Grüße
      Dein Low-Carb-Team

  28. Wieviel Eiweiß, wieviele Kohlenhydrate, wieviel Fett und wieviele Kalorien hat ein/acht Muffins?

  29. Ich wollte mal fragen ob ich anstatt das Mandel Mehl Eiweiß Pulver nehmen kann?

  30. Hallo habe die Muffins gestern gebacken und sie schmecken super! Kann ich nur weiterempfehlen.
    Jedoch würde ich empfehlen die Backzeit zu verändern – 9 Minuten sind eindeutig zu wenig. Ich hatte sie fast 35m im Ofen.
    Danke für die tollen Rezeptideen!

    • Hallo Fabienne,

      vielen Dank für den Hinweis.

      Da muss es sich wohl bei uns um einen Tippfehler gehandelt haben – Du hast völlig Recht. Wir haben den Hinweis aufgenommen und die Backzeit entsprechend geändert.

      Viele Grüße und weiterhin viel Erfolg
      Dein Low Carb-Team

  31. Also bei 9 Minuten waren die bei mir drinne komplett roh meine waren über 20 Minuten im Ofen 😮 schmecken aber supi

  32. Wieviel kcal hat ein Muffin?

  33. Kann ich anstatt Mandelmehl auch gemahlene Mandeln nehmen?

  34. Hallo ich würde gerne mal wissen wie viele muffins denn es dann werden ?

  35. Hallo Jenny,

    statt Stevia oder Sukrin kannst Du natürlich auch andere Süßstoffe wie zum Beispiel Erythritol nehmen. Die genaue Menge an Süßstoff ist natürlich abhängig von Deinem ganz persönlichen Geschmack.

    Viele Grüße
    Dein Low Carb-Team

  36. Wie viel von anderen Süßstoffen kann ich denn nutzen?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bewerten Sie dieses Rezept!: