Startseite / Low-Carb-Rezepte / Rezept für ein gesundes Sattmacher-Müsli

Rezept für ein gesundes Sattmacher-Müsli

Eine der goldenen Low Carb Regeln besagt, dass man die obligatorischen drei Mahlzeiten pro Tag, die häufig von Ernährungswissenschaftlern gepredigt werden, unbedingt einhalten sollte. Denn das A und O ist, dass man den Tag gut gesättigt und zufrieden beginnt und dass der Magen nicht nach zwei Stunden wieder knurrt. Eine gute Ausgangsbasis, um den Tag zu beginnen, ist das gesunde Sattmacher-Müsli.

 

Rezept für ein gesundes Sattmacher-Müsli: 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
2,79 von 5 Punkten, basieren auf 228 abgegebenen Stimmen.
Loading...

Sattmacher-Müsli
Sattmacher-Müsli

 

Rezept für ein gesundes Sattmacher-Müsli
Nährwerte
  • Ergibt: 1 Portion
  • Kalorien: 197,1 kcal
  • Fett: 9,6g
  • Kohlenhydrate: 6,1g
  • Eiweiß: 21,4g
Zubereitungszeit: 
Koch- bzw. Backzeit: 
Gesamtzeit: 
Zutaten
  • 125g Magerquark
  • 2-3 EL Wasser
  • 1 EL Leinsamen
  • 1 -2 EL Walnüsse, gehackt
  • Süßstoff nach Bedarf
  • Saisonales Obst
Zubereitung
  1. Den Magerquark zusammen mit dem Wasser zu einer cremigen Masse verrühren, die Leinsamen hinzugeben und etwas 10 Minuten quellen lassen.
  2. In der Zwischenzeit die Walnüsse hacken und das Obst in mundgerechte Stücke schneiden.
  3. Obst und Walnüsse zum Quark geben, umrühren und nach Belieben süßen.
 

 

Das solltest Du Dir auch anschauen!

Low-Carb-Rezepte für das Dessert

Low-Carb-Rezepte für Desserts

Natürlich spielt Süßes bei einer Low-Carb-Ernährung eine untergeordnete Rolle und sollte – wenn möglich – die …

Donuts - leider ein No Go bei Low Carb

Low-Carb-Rezepte für Snacks

Natürlich wird immer angeraten, sich auf drei Mahlzeiten pro Tag zu beschränken. Doch was ist, …

3 Kommentare

  1. Ich habe eine Frage zu der Zutat MAGERQUARK.
    Mehrfach habe ich jetzt schon gelesen, man soll auf Light-Produkte verzichtet. Ist Magerquark aber sogesehen nicht auch Light? Sollte man alternativ den normalen Quark mit 40% kaufen?
    Danke schonmal für die Antwort. Viele Grüße, Patricia

  2. Also mit Obst, ein Apfel, eine Nektarine komme ich auf rund 45 Gramm Kohlenhydrate.

    1 Apfel 140 g 16,00 g
    1 Nektarine 180 g 22,30 g
    Quark 125 g 4,63 g
    Walnüsse 15 g 1,60 g
    Leinsamen 10 g 0,00 g

    Zusammen: 44,53 g

    Ich habe das Rezept verändert, der Magerquark ist zu trocken und schmeckt auch nicht so gut wie Speisequark. Süßstoff lehne ich ab, die Idee den Körper oder hier die Geschmacksknospen mit Chemikalien austricksen zu wollen, halte ich für den falschen Weg. Süßstoff entweder weglassen oder ein Hauch von Honig.

    100 g Speisequark, 3 Esslöffel Naturjoghurt, die Nüsse klein hacken (die verwegenen Gemüter riskieren hier noch einen TL Honig). Sesamkörner mit einem Mörser zermahlen (geht vielleicht auch anders, hab’s aber so gemacht). Alles in eine große Schüssel und mit dem Schneebesen gründlich verrühren. Das Obst gut waschen und sehr klein schneiden (je keiner desto besser). Das klein geschnittene Obst dazugeben und mit der Quarkmischung verrühren. Fertig.

    Nüsse kleinhacken und das Obst sehr klein schneiden, das ergibt eine gleichmäßigere Verteilung. Dann sind bei jedem Bissen ein paar Stückchen der Nüsse dabei. Die Todsünde mit den 10 Gramm Honig bringt weitere 7,5 Kohlenhydrate auf die Rechnung. Da Honig aber nicht einfach nur Zucker oder leere Kohlenhydrate sind, halte ich das für vertretbar. Wenn das Obst sehr süß ist, dann lasse ich den Honig weg.

  3. Hallo Leute,
    hab ich mir die Mühe gemacht und mal gerechnet was dieses Rezept so an KH hat.Es sind insgesamt 17,3 g.Ich finde es in Ordnund in Vergleich mit Muntermacher-Müsli, die haben 28g mit Früchte und Sesam alles.Ein bisschen zu viel aber am Frühstück geht das schon einmal.Ich probiere am WE beide Rezepte, bin mal gespnnt, aber e hört sich echt lecker an.
    Bis bald.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bewerten Sie dieses Rezept!: