Startseite / Low-Carb-Rezepte / Rezept für Marmorkuchen

Rezept für Marmorkuchen

Marmorkuchen – ein Rührkuchen, der in Deutschland mindestens so viel Tradition hat wie ein guter Käsekuchen. An Low-Carb-Bedingungen angepasst ergibt sich dieses tolle kohlenhydratarme Rezept. Ein Traum – ob zum Frühstück, als Dessert oder für den kleinen Süßhunger zwischendurch:

 

Rezept für Marmorkuchen: 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
3,17 von 5 Punkten, basieren auf 572 abgegebenen Stimmen.
Loading...

Marmorkuchen[1]

 

4.7 from 3 reviews
Rezept für Marmorkuchen
Nährwerte
  • Ergibt: 12 Stücke
  • Portionsgröße: Pro Stück
  • Kalorien: 185,2 kcal
  • Fett: 11,9g
  • Kohlenhydrate: 3,3g
  • Eiweiß: 14,1g
Zubereitungszeit: 
Koch- bzw. Backzeit: 
Gesamtzeit: 
Zutaten
  • 230g Mandelmehl
  • 5 Eier
  • 80g Butter, weich
  • 1 Fläschchen Butter-Vanille-Aroma
  • 1 Päckchen Backpulver
  • 4 EL Eiweißpulver, neutral
  • 4 EL Mascarpone
  • Süßstoff nach Gusto
  • 3 TL Kakaopulver, entölt
Zubereitung
  1. Zunächst die Butter cremig schlagen und nach und nach das Vanille-Aroma, das Backpulver, das Eiweißpulver und die Mascarpone hinzugeben.
  2. Das Mandelmehl abwechselnd mit den Eiern zum Teig hinzufügen bis schließlich eine cremige Masse entsteht.
  3. Anschließend mit Süßstoff je nach Gusto süßen.
  4. Nun etwa die Hälfte des Teigs nehmen und diesen in eine gefettete (und am besten mit Semmelbröseln ausgeschwenkten Form) Gugelhupf-Form geben.
  5. In die andere Hälfte des Teigs das Kakaopulver geben, gut verrühren. Gegebenenfalls noch einmal mit etwas Süßstoff nachsüßen.
  6. Nun die dunkle, kakaohaltige Masse auf die helle Masse geben und mit einer Gabel eine „8“ durch den Teig ziehen, so dass ein leichtes Muster entsteht.
  7. In der Zwischenzeit den Backofen auf 160°C vorheizen (Heißluft) und ab mit dem Marmorkuchen für etwa 35 bis 45 Minuten in den Backofen.
 

 

Marmorkuchen
Marmorkuchen

 

Das solltest Du Dir auch anschauen!

15 Gründe, warum du trotz Low Carb nicht abnimmst

Eine Low-Carb-Ernährung oder -Diät wirkt sich generell positiv auf das Gewicht aus. Diverse Studien konnten …

27 Gemüse, die ideal für Low Carb sind

Gemüse sollte ohnehin täglich auf dem Speiseplan stehen und ist bei einer Low-Carb-Ernährung die ideale …

45 Kommentare

  1. 1000 Sterne. Mindestens ☀️

    • Ich finde den Kuchen einfach super! Ich habe anstelle von Butter und Mascarpone einfach Quark und Frischkäse genommen. Zum Süßen Erythrit. Damit der Teig flüssiger wurde etwas Sprudelwasser. Zudem habe ich die Eiweiß steif geschlagen und am Schluss untergehoben. Etwas Rum Aroma noch in die Schoko-Masse…. mmmmh ein Viertel ist schon weg :)!

  2. Ich habe den Kuchen heute auch einmal probiert, obwohl ich etwas über den geringen Flüssigkeitsinhalt in dem Rezept verdutzt war.
    Der Kuchen ist leider sehr trocken und kompakt und ich bin echt Super verärgert darüber, weil ich dafür mein teures Mandelmehl verschwendet habe! Ich wünschte ich hätte mich auf mein Bauchgefühl verlassen und meine bisherigen Erfahrungungen!

  3. Hallo!
    Ich habe heute den Kuchen getestet und ich bin etwas enttäuscht.
    Der Teig war in der Form viel zu fest. Hatte schon mit Mandelmilch gestreckt. Als er fertig gebacken war, ging er allerdings recht gut, von der Konsistenz her. Was mich nur sehr traurig macht, dass es mit Stevia total widerlich ist.
    Wie verhält sich denn Canderel geschmacklich zu Stevia?
    Leider habe ich dadurch mein sehr teures Mandelmehl vergeudet.
    Ginge Sojamehl auch?

    • Nimm doch mal Xucker. Hat keinen Eigengeschmack wie Stevia u ist auch kalorienfrei.. .Zu dem Mehl kann ich leider nichts sagen…

  4. Habe den Marmokuchen das erste Mal gemacht und muss sagen dass der Teig nicht cremig war sondern eine sehr feste Masse. Musste daher Wasser hinzufügen damit der Mixer diesen Teig noch kneten kann. Also an das Rezept muss auf jeden Fall Wasser dran. Die Eier reichen zur Cremigkeit nicht aus. Habe mich wirklich an das Rezept gehalten aber ohne Wasser echt schwer.

  5. Hallo.Habe das Rezept ausprobiert.Der Kuchen ist gut gelungen-war lecker und saftig!
    Nur irgendwie kann ich das nicht mit meinem Gewissen vereinbaren
    Das heißt also wirklich,dass ich diesen Kuchen ohne schlechtes Gewissen essen darf?Ob morgens,abends oder zwischendurch?Lg und danke

  6. Wie viel Stücke gehen sich denn aus dem Kuchen ca. aus? Ist hier eine ganz normale Gugelhupfform voll ausgefüllt?

    LG Sandy

    • Hallo Sandy,

      genau – hier verwendest Du eine ganz normale Gugelhupfform. In der Regel ergeben sich damit etwa 16 Stücke.

      Viele Grüße
      Dein Low-Carb-Team

  7. So hab heute morgen den Kuchen gebacken.
    ER riecht echt lecker, ich hab zum süßen Ery benutzt aber leider zu wenig:(
    Ausserdem hatte ich keine mascapone da und hab es mit Quark ersetzt, das hat auch soweit funktioniert aber Vorsicht bei der menge! ich hab jetzt einen sogenannten Milchstich drin d.h zwar saftig aber auch etwas zu fest….anders kann ich es nicht beschreiben. musste ein ei mehr nehmen um eine streichfeste masse zu bekommen, ich denke das mit dem Mehl ist übungssache, den es ist nun mal ein anderes im gegensatz zu weizenmehl!
    Auf jeden fall Danke fürs Rezept. lg

  8. Der Kuchen hörte sich sehr lecker an und sah verführerisch aus.
    Leider hatte ich weder das Vanillearoma noch Süßstoff zur Hand und habe den
    Teig dann ohne diese Zutaten gebacken.Leider schmeckt er so gar nicht…
    Wie und mit was könnte ich den Kuchen nachträglich etwas süßen?
    Ginge eine Streusüße wie Canderell oder Stevia?

    • Hallo Carry,

      im Nachhinein mit Canderel oder Stevia zu süßen stellen wir uns etwas schwierig und gegebenenfalls auch unappetitlich vor. Vielleicht nimmst Du ganz dunkle Schokolade, lässt sie in einem Wasserbad schmilzen und fügst dann Stevia oder Canderel hinzu. Anschließend als Kouvertüre auf den Kuchen geben. Ob es klappt und schmeckt können wir allerdings nicht garantieren. 🙂

      Viele Grüße
      Dein Low-Carb-Team

  9. Ich habe den Kuchen nun schon zwei Mal gebacken und er wird zum absoluten Renner in der Familie. ^^ den nächsten Auftrag habe ich schon erhalten 🙂 ich möchte gerne wissen, ob ich auch Kokosnussmehl nehmen kann und wenn ja wie viel Gramm ungefähr ???

    • Hallo Jenny,

      das freut uns natürlich! 🙂

      Statt Mandelmehl kannst Du auch Kokosnussmehl nehmen. Am der Grammangabe sollte sich nichts ändern.

      Viele Grüße
      Dein Low-Carb-Team

  10. Hallo,

    was bewirkt das Eiweißpulver? Kann ich es weglassen bzw. wodurch könnte ich es ersetzen? Nehme bereits ausreichend Eiweiß zu mir.

    Viele Grüße
    Petra

  11. Hallo,

    ich habe eine Frage zum Marmorkuchen, wie viel süßstoff darf da rein? Ich habe das Rezept ausprobiert und er ist nahezu geschmacklos. Welchen Süßstoff soll/ kann man dafür nehmen?Flüssig oder diese Tabletten? Ein weiteres Problem hatte ich, der Teig wurde ziemlich fest, er ging kaum vom Löffel ab, was kann man dagegen tun?

    Vielen Dank

    Grüße,

    Fab

    • Hallo Fab,

      zum Backen nehmen wir persönlich meist Canderel Streusüße. Als Richtwert hat sich bewährt, dass der Teig ungebacken einen Hauch zu süß schmecken sollte, da dieser während des Backprozesses etwas Süßkraft verliert.

      Wenn der Teig zu fest ist, gib‘ das nächste Mal vielleicht einfach noch ein Ei und/oder etwas Mascarpone hinzu.

      Viele Grüße
      Dein Low-Carb-Team

    • …nimm weniger Mandelmehl. Ich habe nur ca. 50g genommen, so das der Teig ähnlich wie gewöhnlicher Teig von der Konsistenz her war. Der Kuchen war perfekt 😉

  12. Schenner Angelika

    Hab den Marmorkuchen heute gebacken genau nach Rezept er war sehr trocken.Gibt es eine Zutat das ihn fluffiger und saftiger macht?

  13. Die Rezepte klingen alle wirklich sehr lecker.

    Mein Problem ist es aber, dass ich allergisch auf allerlei Nüsse, Mandeln, etc. bin.
    Was könnte ich denn anstelle von Mandelmehl verwenden?

    Ich bedanke mich schon im Voraus für Eure Tipps.

    LG Manu

  14. Hallo,
    könnte ich statt des neutralen Eiweisspulvers auch eines mit Vanille-Geschmack nehmen und dann einfach etwas weniger Vanille-Aroma nehmen?
    LG Anita

  15. Ich habe 180g Mandelmehl genommen (erstmal vorsichtig gewesen) – dennoch war der Kuchen viel zu fest vom Teig her. Also hab ich angefangen zu Panschen. Noch 3 Löffel mehr Mascarpone – immernoch zu fest. Dann einen halben Becher Sahne… Hmmm, dann war der Teig halbfest. Hab ihn in den Ofen und er schmeckt leider recht trocken.

  16. Habe den Marmorkuchen heute genau nach Rezept gebacken. Ist gut gelungen und schmeckt.

  17. Kann es am Mandelmehl liegen? Habt ihr da ein entöltes verwendet? Lg

  18. Hallo. Ich habe heute den Kuchen gebacken und hatte bereits beim Teig so meine Probleme. Hab mich ganz genau an die Angaben gehalten doch der Teig war unglaublich klebrig, man konnte ihn kaum rühren – was hab ich falsch gemacht? Lg

  19. Hallo frage wo bekomme ich soja oder mandelmehl her lg

  20. Hab 100g gemahlene Mandeln und 120g Erdmandel genommen, aber der Kuchen ist überhaupt nicht saftig.
    4 EL Eiweißpulver neutral (30g)
    4 EL Mascarpone (100g)
    Sonst alles wie oben beschrieben, was hab ich falsch gemacht?

  21. Hab den Kuchen gestern ausprobiert. Statt Mandelmehl hab ich 220 g geriebene Mandeln genommen da der Supermarkt leider kein Mandelmehl hatte. Der Kuchen ist super lecker und extrem saftig geworden! Endlich einen Low-Carb Kuchen gefunden der nicht nach Topfen schmeckt sondern nach Teig 😀

  22. Hallo,

    was ist den bitte „Süßstoff nach Gusto“?

    danke im Vorraus

    • Hallo Daniel,

      vielen Dank für Deine Nachricht.

      Da die Süßkraft der unterschiedlichen Süßstoffe sehr verschieden ausfällt, kann man hier keine genaue Angabe machen. Grundsätzlich bietet es sich an, den Teig abzuschmecken. Schmeckt er vor dem Backvorgang etwas zu süß, ist er genau richtig, da die Süßkraft von Süßstoffen beim Backen etwas geringer wird.

      Viele Grüße
      Dein Low-Carb-Team

  23. Hallo, kann ich auch gemahlene Mandeln statt Mandelmehl verwenden?

    Der erhöhter Ölanteil wäre mir in dem Fall egal, geht nur darum ob es beim Backen klapt und das Ergebnis stimmt.

    • Hallo David,

      Grundsätzlich ist es möglich, statt Mandelmehl gemahlene Mandeln zu nehmen. Allerdings ist Mandelmehl entölt, so dass die Variante mit gemahlenen Mandeln sehr viel fett- und kalorienreicher ist.

      Viele Grüße
      Dein Low-Carb-Team

  24. Ihr meint mit mandelmehl das entölte oder? Also nicht bloß gemahlene Mandeln.
    Denn all diese entölten nuss/samen mehle sind richtig super von den Nährwerten aber leider auch genauso teuer. Schöne grüße!

  25. Hallo,
    Bin neu hier aber ich Köche gerne eure Rezepte,sind echt lecker.Wollte mal wissen was so ein Stück oder denganzen Kuchen an KH hat.
    Danke

  26. Ich bin hier noch Neuling ;o)
    Und habe daher eine grundsätzliche Frage:
    Was bitte ist ein Eiweißpulver neutral ? Wo bekommt man soetwas?

  27. böschen michaela

    hallo,eine frage kann ich auch vegetarisch low-carb anfangen liebe grüsse

    • Hallo Michaela,

      vielen Dank für Deine Nachricht.

      Ovo-Lacto-Vegetarier (also Vegetarier, die Milch und Eier zu sich nehmen) sowie Pesco-Vegetarier (also Vegetarier, die Fisch essen) haben in der Regel keine Probleme, ihren Nährstoffbedarf zu decken und ausreichend Eiweiß zu sich zu nehmen.

      Sicherlich ist Dein Speiseplan bereits ohne kohlenhydrathaltige Speisen eingeschränkt. Ohne Fleisch wird die Auswahl an „erlaubten“ Lebensmitteln noch etwas kleiner, aber mit etwas Planung und etwas Kreativität ist auch das kein Problem.

      Weiterhin viel Erfolg.

      Viele Grüße
      Dein Low Carb-Team

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bewerten Sie dieses Rezept!: