Startseite / Low-Carb-Rezepte / Rezept für Macadamia-Brownies mit weißer Schokolade

Rezept für Macadamia-Brownies mit weißer Schokolade

Ab und zu muss man sich – selbst bei der strengsten Diät – auch mal was gönnen. An solchen Tagen darf es vielleicht auch mal ein Stückchen dieser leckeren, kohlenhydratarmen Macadamia-Brownies sein. Die weiße Schokolade gibt dem Low-Carb-Genuss den letzten Schliff. Viel Spaß beim Nachbacken!

Rezept für Macadamia-Brownies mit weißer Schokolade: 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
3,57 von 5 Punkten, basieren auf 90 abgegebenen Stimmen.
Loading...

Macadamia-Brownies mit weißer Schokolade
Macadamia-Brownies mit weißer Schokolade

 

5.0 from 1 reviews
Rezept für Macadamia-Brownies mit weißer Schokolade
Nährwerte
  • Portionsgröße: Gesamt
  • Kalorien: 1583
  • Fett: 126,7g
  • Kohlenhydrate: 45,1g
  • Eiweiß: 57,4g
Zubereitungszeit: 
Koch- bzw. Backzeit: 
Gesamtzeit: 
Zutaten
  • 2 Eier, getrennt
  • 80 g Mandelmehl
  • 60 g Macadamia-Nüsse
  • 55 g Butter
  • 75 g Erythritol
  • 50 g weiße Schokolade
  • 0,5 TL Backpulver
  • 0,5 TL Natron
  • 0,5 Fläschchen Vanillearoma
  • 0,5 TL Guakernmehl
Zubereitung
  1. Zunächst die Eier trennen.
  2. Das Eiweiß mit einem Handrührgerät zu Eischnee schlagen. Beiseite stellen.
  3. In der Zwischenzeit die Butter zusammen mit der Schokolade in einem Wasserbad erhitzen. Nun das Eigelb zusammen mit dem Erythritol und dem Vanillearoma zu der Butter-Schokoladen-Mischung verrühren.
  4. Nach und nach unter Rühren das Backpulver, Natron, Guakernmehl und Mandelmehl hinzugeben.
  5. Nun die Macadamia-Nüsse unterheben und anschließend den Eischnee vorsichtig unterheben.
  6. Kurz umrühren und den Teig dann in eine Auflaufform geben und glatt streichen.
  7. Bei 180°C etwa 15 Minuten backen.

 

Das solltest Du Dir auch anschauen!

15 Gründe, warum du trotz Low Carb nicht abnimmst

Eine Low-Carb-Ernährung oder -Diät wirkt sich generell positiv auf das Gewicht aus. Diverse Studien konnten …

27 Gemüse, die ideal für Low Carb sind

Gemüse sollte ohnehin täglich auf dem Speiseplan stehen und ist bei einer Low-Carb-Ernährung die ideale …

8 Kommentare

  1. Einsame spitze! Danke für das Rezept

  2. Hi u erstmal ein großes Dankeschön für diese tolle Seite!
    Ich möchte diese Brownies gerne machen!
    Wie groß sollte die Form sein u für wieviel Stück ca ist es gedacht?
    LG aus Tirol

  3. Erythritol ist ja in der Art wie Zuckerersatz, kann man dafür nicht einfach Steviapulver oder sowas in der Richtung nehmen ?

    • Hallo Christina,

      vielen Dank für Deine Nachricht.

      Natürlich steht es Dir frei statt Erythritol auch Stevia zu nehmen. Canderel Streusüße ist auch super zum Backen geeignet.

      Viele Grüße
      Dein Low-Carb-Team

      • Stevia schmeckt ab einer gewissen Konzentration bitter. Außerdem fehlt deinem Teig einfach ein gewisses Volumen, da du von dem Steviosidpulver nur geringe Mengen braucht. Eine TV-Sendung hat das erst bestätigt.
        Trau dich ruhig, Erythrit zu verwenden. Macht eine horvorragende Konsitzenz, ist gschmacklich nah am Zucker dran und dabei kalorienfrei ☺

  4. Vielen Dank erstmal für diese tolle Seite. Ich bin jetzt seit etwas mehr als einem Monat dabei und habe schon einige eurer Rezepte nachgekocht. Echt super!
    Kann ich bei dem Rezept das Guakernmehl auch durch irgendwas anderes ersetzen? Ich habe das bisher in keinem Laden gefunden.

    • Du kannst auch Johannisbrotkernmehl oder Pfeilwurzelstärke nehmen!! Die Sachen gibts im Bioladen bei den Backsachen! 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bewerten Sie dieses Rezept!: