Rezept für Kürbissuppe

Wenn es draußen langsam kälter wird, gibt es wohl nichts besseres, als sich über eine leckere Kürbissuppe mit frischem Ingwer herzumachen. Kürbis ist ein gesunder Alleskönner, der bereits von den Ureinwohnern Mexikos als Allheilmittel gefeiert wurde, da im Kürbisfleisch eine Vielzahl von Vitaminen und Antioxidantien enthalten ist.

Umso besser, dass Kürbis zu den Low-Carb-Gemüsesorten gehört.

Rezept für Kürbissuppe: 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
3,31 von 5 Punkten, basieren auf 108 abgegebenen Stimmen.
Loading...

Zutaten für die Kürbissuppe
Zutaten für die Kürbissuppe

Kürbissuppe
Kürbissuppe

 

Rezept für Kürbissuppe
Nährwerte
  • Ergibt: 4 Portionen
  • Portionsgröße: Pro Portion
  • Kalorien: 284,0 kcal
  • Fett: 18,7g
  • Kohlenhydrate: 23,9g
  • Eiweiß: 4,9g
Zubereitungszeit: 
Koch- bzw. Backzeit: 
Gesamtzeit: 
Zutaten
  • 1 Hokkaido-Kürbis
  • 200 ml Gemüsebrühe
  • 60 g frischer Ingwer
  • 1 TL Currypulver
  • 1 Stange Zitronengras
  • 1 Dose Kokosmilch
  • 1 Zwiebel
  • 2 Chilis
  • ½ TL Salz
  • 1 EL Zucker
  • Pfeffer
Zubereitung
  1. Den Hokkaido-Kürbis waschen, halbieren und das weiche Innenleben und die Kerne entfernen.
  2. Den Kürbis nun in 2 bis 3 cm große Würfel zerteilen und zusammen mit der Zwiebel, dem klein geschnittenen Zitronengras und dem fein geriebenen Ingwer in einem Topf anbraten.
  3. Mit der Brühe ablöschen und Curry, frischer Pfeffer, Chili, Salz und Zucker hinzugeben.
  4. Das Ganze einkochen lassen, bis die Suppe eine cremige Konsistenz aufweist und die Schale des Kürbisses weich ist.
  5. Nun vorsichtig pürieren und anschließend die Kokosmilch hinzufügen und weitere 10 Minuten einkochen lassen.
  6. Noch einmal mit Salz und Pfeffer abschmecken. Fertig.
 

Das solltest Du Dir auch anschauen!

Omelett ist bei Low-Carb ein idealer Start in den Tag

Low-Carb-Rezepte für das Frühstück

Besonders für Menschen, die sich erst seit kurzem mit kohlenhydratarmer Kost beschäftigen, ist es oft …

Low-Carb-Rezepte für das Dessert

Low-Carb-Rezepte für Desserts

Natürlich spielt Süßes bei einer Low-Carb-Ernährung eine untergeordnete Rolle und sollte – wenn möglich – die …

5 Kommentare

  1. Hab sie heute probiert. War sehr lecker!!
    Jedoch musste ich bei mir die gesamte Brühe nehmen (500ml) und nicht die 200ml. Eventuell war der Kürbis größer oder so.
    Hat aber seeeehr lecker geschmeckt, super für kalte Tage.

    thumbs up !

  2. Sehr lecker die Suppe!
    Kleiner Tipp: Das Zitronengras und auch der geriebene Ingwer können, manchmal ein paar faserige Rückstände in der Suppe hinterlassen. Vor dem Auffüllen mit Kokosmilch einfach durch ein Sieb drücken, so werden alle faserigen Stücke aussortiert!

  3. Ich hatte auch befürchtet, dass Kürbis vielleicht nicht Low-Carb wäre, aber immerhin sind Kürbisse nicht High-Carb! Das ist wenigstens beruhigend!

  4. Hallo,
    zunächst einmal möchte ich danke sagen für diese tolle Seite, die statt Geschwafel konkrete Infos und zudem abwechslungsreiche Rezepte bietet.
    Zum Kürbis habe ich aber doch mal eine Frage. Da ich überall gelesen habe, dass Kürbis in gekochtem Zustand NICHT Low Carb ist, verzichte ich auf meine geliebte Kürbissuppe. Nun führt ihr hier eine Low-Carb-Kürbissuppe auf. Was ist denn nun richtig bzw. wie viele Kohlenhydrate hat gekochter Kürbis?
    Vielen Dank schon mal für eure Mühen!
    Nette Grüße,
    Isa

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bewerten Sie dieses Rezept!: