Startseite / Low-Carb-Rezepte / Rezepte für das Mittagessen / Rezept für gefüllte Zucchini

Rezept für gefüllte Zucchini

Zucchini gehören zur Unterart des Gartenkürbis. Uns gefällt Zucchini in der Low-Carb-Küche aus diversen Gründen. Und dazu gehört mit Sicherheit, dass Zucchini ein unglaublich wandlungsfähiges und vielseitig einsetzbares Gemüse sind. Noch dazu haben 100g Zucchini gerade mal 3,3g Kohlenhydrate  – perfekt also für eine kohlenhydratarme, bewusste Ernährung.

Rezept für gefüllte Zucchini: 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
3,59 von 5 Punkten, basieren auf 75 abgegebenen Stimmen.
Loading...

Gefüllte Zucchini

 

Rezept für gefüllte Zucchini
Nährwerte
  • Ergibt: 4 Personen
  • Portionsgröße: Pro Person
  • Kalorien: 303,9 kcal
  • Fett: 19,8g
  • Kohlenhydrate: 7,9g
  • Eiweiß: 22,7g
Zubereitungszeit: 
Koch- bzw. Backzeit: 
Gesamtzeit: 
Zutaten
  • 500g Zucchini
  • 400g Tomaten, gehackt
  • 250g Hackfleisch
  • 150g Champignons
  • 150g Fetakäse
  • 1 Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehen
  • Oregano
  • Salz
  • Pfeffer
Zubereitung
  1. Die Zucchinis halbieren und aushöhlen.
  2. Das Hackfleisch mit der Zwiebel und dem Knoblauch vermischen und in etwas Öl anbraten.
  3. In der Zwischenzeit die Champignons putzen und zusammen mit dem Zucchinifleisch in mundgerechte Stücke schneiden und anschließend zum Hackfleisch geben und mit anbraten.
  4. Nun die Tomaten, den klein geschnittenen Feta hinzugeben und mit Oregano, Salz und Pfeffer abschmecken.
  5. Das Hackfleisch in die ausgehöhlten Zucchini füllen, in eine Auflaufform geben und im Backofen bei 180 Grad ca. 25 Minuten garen.

Das solltest Du Dir auch anschauen!

Low Carb Rezepte für Brot und Brötchen

Kohlenhydrate und ihre Wirkung

Je nach Einfach-, Zweifach- oder Mehrfachzucker unterscheiden sich Kohlenhydrate im Aufbau und somit auch in …

13 Kommentare

  1. Was passiert den mit dem ausgehölten der Zuchhini? Wird das nicht verwendet?
    Finde ich schade wenn dies unbenutzt weg geschmissen wird.

    Viele Grüsse
    Regula

    • Hallo Regula,

      vielen Dank für den Hinweis. Das Zucchinifleisch wird ebenfalls mit verwertet. Irgendwie ist das im Rezept etwas untergegangen. Wir haben dies aber nun ergänzt.

      Herzlichen Dank nochmals und viele Grüße
      Dein Low-Carb-Team

  2. Hallo,

    Welches Hackfleisch wäre für dieses Gericht denn sinnvoller? Gemischtes oder reines Rinderhack?

    LG
    Daniela

    • Hallo Daniela,

      beides ist möglich. Gemischtes Hack hat einen etwas höheren Fettanteil. Wenn Du also bei Low Carb Kalorien zählst, solltest Du eventuell zum Rinderhack tendieren.

      Viele Grüße
      Dein Low-Carb-Team

  3. Hallo liebes Low carb Team,

    wieviel Gemüsebrühe wird denn benötigt?

    LG, Di

  4. Sie ihr sicher, das die Tomaten mit ins Mett kommen? Dann wäre es kein anbraten mehr

    • Hallo Gabi,

      vielen Dank für Deine Nachricht – Du hast natürlich absolut Recht. Da haben wir zwei Zubereitungsschritte zusammengefasst. Wir haben das Rezept nun entsprechend angepasst.

      Viele Grüße
      Dein Low-Carb-Team

  5. hallo, es würde mich interssieren, was mit den champignons und den tomatenstückchen passiert. die sind auf der zutatenliste aber werden im rezept dann gar nicht mehr erwähnt.
    lg moni

    • Hallo Monika,

      vielen Dank für Deine Anregung.

      Wir haben die fehlenden Angaben im Rezept ergänzt. Nun sollte wieder alles passen.

      Viel Spaß beim Nachkochen.
      Das Low-Carb-Team

      • Hallo Low-Carb-Team,
        ich habe eine Frage bzgl. der Mengenangaben. Das Rezept oben z. B. ist für 4 Personen. Wenn ich das jetzt nur für mich rechne, dann teile ich alles durch vier. Schon klar. Ich denke jedoch, dass man z. B. bei den Champions das nicht so exakt teilen muss, oder? Normalerweise würde ich ca. 100-120 gr. schon für 1 Person nehmen. 60 gr. Hackfleisch kommen mir auch ziemlich wenig vor. Ich habe letzte Woche mit dieser Diät angefangen und hatte die ersten Tage ziemlich zu kämpfen, weil ich nach dem Essen immer das Gefühl hatte nicht satt zu sein. Gestern abend habe ich dann noch um 20.30 Uhr Magermilchjoghurt mit zwei klein geschnittenen Ananansscheiben vermischt aus der Dose gegessen. Ich weiß, dass Konservenobst nicht gut ist. Das habe ich auch normalerweise nicht. Die hat noch von Weihnachten da gestanden. Das Problem ist, dass ich nachts öfter wach werde, wenn ich abends das Gefühl habe nicht satt zu sein. Ich habe ziemlich viel Übergewicht und jetzt endlich den Entschluss gefasst das Abnehmen mit dieser Ernährung hier durch zu ziehen. Letztes Jahr hatte ich schon mal damit begonnen, aber leider nicht durch gehalten. Vielen Dank für Ihre Antwort im Voraus.
        lg, Andrea

        • Hallo Andrea,

          grundsätzlich basiert Low Carb auf einer bewussten Ernährung. Das heißt, Speisen bewusst zu sich zu nehmen und in sich hineinzuhorchen, wann man gesättigt ist. Wenn Du ständig Hunger hast, raten wir dazu, die Anteile von Salat und Gemüse zu erhöhen, so dass Du abends nicht von Heißhungerattacken überfallen wirst.

          Ein großes Glas Wasser oder einen wärmenden Kräutertee vor dem Essen zu trinken, kann auch helfen, schneller ein Sättigungsgefühl hervorzurufen.

          Wir wünschen Dir weiterhin viel Erfolg.

          Viele Grüße
          Dein Low-Carb-Team

          • Hallo Low-Carb-Team,

            vielen Dank für die Antwort. Immerhin habe ich seit letzten Donnerstag 2 Kilo abgenommen. Am Anfang geht es ja bekanntlich schneller. 🙂 Ich möchte Euch aber noch sagen, dass ich die Seite hier super finde. Alles sehr hilfreich und gut beschrieben. Und die Rezepte sind toll!

            Viele Grüße
            Andrea

          • Das freut uns sehr, Andrea! Vielen Dank für das positive Feedback 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bewerten Sie dieses Rezept!: