Startseite / Low-Carb-Rezepte / Rezept für Chocolate Chip-Cookies

Rezept für Chocolate Chip-Cookies

Traditionell kommen Chocolate Chip Cookies aus den USA. Mit viel Butter, Zucker, Mehl, Haferflocken und Schoko-Stücken kann man nicht unbedingt behaupten, dass die Cookies einer Low-Carb-Ernährung entsprechen würden. Vielmehr würde man Low-Carb-Anhängern eigentlich dazu raten, die Hände davon zu lassen. Bei diesem Rezept werden die Karten allerdings neu gemischt – kein Zucker, kein Mehl und ausschließlich mit Zutaten, die den Insulinspiegel nicht gleich in die Höhe schnellen lassen. Viel Vergnügen beim Schlemmen!

Rezept für Chocolate Chip-Cookies: 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
3,10 von 5 Punkten, basieren auf 324 abgegebenen Stimmen.
Loading...

Chocolate Chip Cookies

 

3.7 from 3 reviews
Rezept für Chocolate Chip-Cookies
Nährwerte
  • Ergibt: 8 Cookies
  • Portionsgröße: Pro Cookie
  • Kalorien: 122,8 kcal
  • Fett: 10,3g
  • Kohlenhydrate: 3,2g
  • Eiweiß: 3,8g
Zubereitungszeit: 
Koch- bzw. Backzeit: 
Gesamtzeit: 
Zutaten
  • 50g Schokolade, gehackt, zuckerfrei
  • 40g Mandeln, gemahlen
  • 40g Mandeln, gehackt
  • 2 EL Schlagsahne
  • 1 EL Butter, weich
  • 1 Ei
  • 0,5 Fläschchen Vanillearoma
  • 0,5 TL Natron
  • Süßstoff
  • 1 Prise Salz
Zubereitung
  1. Die geschmolzene Butter zusammen mit den übrigen Zutaten (außer den Schokostückchen) in eine Rührschüssel geben und zu einem cremigen Teig verrühren.
  2. Nun die gehackten Schokostückchen in den Teig geben und unterheben.
  3. Den Teig etwa 30 Minuten im Kühlschrank kaltstellen.
  4. In der Zwischenzeit den Backofen auf 180°C vorheizen.
  5. Nun mit Hilfe von 2 Teelöffeln portionsweise kleine Schoko-Teigberge auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech geben, die im Ofen etwa 12 Minuten goldgelb gebacken werden.
 

Das solltest Du Dir auch anschauen!

15 Gründe, warum du trotz Low Carb nicht abnimmst

Eine Low-Carb-Ernährung oder -Diät wirkt sich generell positiv auf das Gewicht aus. Diverse Studien konnten …

27 Gemüse, die ideal für Low Carb sind

Gemüse sollte ohnehin täglich auf dem Speiseplan stehen und ist bei einer Low-Carb-Ernährung die ideale …

37 Kommentare

  1. Was machen die Leute die eine Nussallergie haben…
    Es währe mir lieber ihr tut auch daran denken, den ne Nussallergie haben extrem viele Menschen.

    • hey michi, es gibt im internet sicher einige alternativen.
      ich glaube keiner geht groß davon aus, das menschen die mit low carb starten eine „nussallergie“ haben, zumal nüsse nicht grad unwichtig sind in einer low carb ernährung.

  2. Hallo,
    im Rezept steht – „Süßstoff“ wie viel und welchen Süßstoff benötigt man denn?
    Danke

    • Hallo Male,

      wir persönlich haben sehr gute Erfahrungen mit Canderel Streusüße gemacht. Wie viel du davon nimmst, hängt natürlich vom Süßegrad des gewählten Süßstoffs ab. Daher haben wir die Mengenangabe weggelassen. Grundsätzlich bietet es sich an, den Teig bei der Zubereitung zu kosten. Wenn der Teig roh einen Ticken zu süß ist, ist er nach dem Backen meist genau richtig, da der Süßstoff beim Backen etwas an Süßkraft einbüßt.

      Wir hoffen, wir konnten dir weiterhelfen.

      Viele Grüße
      Dein Low-Carb-Team

  3. Hallo, fand die Cookies sehr lecker, habe in 2 Jahren insgesamt 10 Kg abgenommen und halte mein Gewicht seit dem. Ab und zu sündige ich auch mal und achte nicht so genau auf die KH. Das tut meiner Figur aber keinen Abbruch, fühle mich gut und im Sommer fällt das Abnehmen sowieso leichter, also es lohnt in jedem Fall diese Diät zu machen. Bitte weitere Rezepte. Bin begeistert.

    • Herzlichen Dank, liebe Ute, für Deine Nachricht.

      Weitere Rezepte werden mit Sicherheit folgen! Wir wünschen Dir weiterhin viel Spaß mit unserer Webseite. Toll, dass Du mit Low Carb 10 Kilo abgenommen hast!!!

      Viele liebe Grüße
      Dein Low-Carb-Team

  4. Hallo,

    ich habe gleich zwei Fragen:
    1. Muss die Sahne geschlagen sein oder flüssig?
    2. Wann kommt das Rezeptbuch endlich? =)

    Danke und Grüße!

    • Hallo Miriam,

      vielen Dank für Deine Nachricht.

      Nun aber zu Deinen Fragen:

      1. Die Sahne kommt flüssig zu den anderen Zutaten.
      2. Hoffentlich baldmöglich! Wir arbeiten dran 🙂

      Viele Grüße
      Dein Low-Carb-Team

  5. Ich hab mich verschrieben: 2 TL, nicht EL (das waere eine bittere Angelegenheit 🙂 )

  6. Hallo liebes Low Carb Team,

    Vielen Dank fuer eure Seite – ich hab so viele gute Anregungen und Ideen bekommen. Ihr macht das super 🙂

    Ich habe die cookies gestern gebacken. Da ich keine zuckerfreie Schokolade hatte (die kam erst einen Tag spaeter, die Xucker Produkte gibt es alle bei Amazon) habe ich sie mit 2 EL Kakao gebacken und noch einen kleinen Schuss Milch dazu gegeben.

    Die Cookies hatten wirklich eine richtig teigige Konsistenz, waren super lecker und das erste Low Carb Gebaeck ueberhaupt, das mir gelungen ist.
    Ein Foto lasse ich euch noch zukommen.

    Liebe Gruesse,
    Leonie

    • Hallo Leonie,

      das freut uns sehr. Mit Kakao arbeiten wir ebenfalls, wenn wir keine zuckerfreie Schokolade im Haus haben. Das ist in der Tat immer sehr lecker 🙂

      Wir freuen uns über die Zusendung des Rezeptfotos und hoffen, dass Du auch an anderen Rezepten auf dieser Seite Gefallen findest.

      Weiterhin viel Spaß und Erfolg mit Low Carb
      Dein Low-Carb-Team

  7. Hallo Leute, Glückwunsch zu Eurer Seite. Meine Frage zu den chocolate Chip cookies: soll die Schlagsahne geschlagen sein? Ich weiß, das ist wahrscheinlich eine blöde frage, aber ich bin mir nicht sicher und möchte doch nichts falsch machen, lg sigrid

  8. Doch hab den Teig im Kühlschrank gehabt. Ich werde es noch mal probieren, denn geschmacklich waren die ganz ok. Schmeckten ein wenig nach Makronen

  9. Bei mir sind die Cookies gar nicht verlaufen, sind alle ein Haufen geblieben. Was kann ich nur falsch gemacht haben? Habe keine Erklärung dafür 🙁

    • Hallo Jacky,

      hast Du den Cookie-Teig eventuell vor dem Backen nicht in den Kühlschrank gestellt? Das könnte des Rätsels Lösung sein.

      Viele Grüße
      Dein Low-Carb-Team

  10. Hallo,
    haben Sie auch ein Kochbuch mit all Ihren leckeren Rezepten? Danke für die Antwort

    Gruß Diana

    • Hallo Diana,

      wir arbeiten derzeit an einem entsprechenden Buch und werden dies gerne an dieser Stelle publik machen, sobald das Buch veröffentlicht ist.

      Viele Grüße
      Dein Low-Carb-Team

  11. Bei erytrit ist in der NährwertAngabe bei 100 g 100g KH angegeben.
    Wie ist das mit LC vereinbar?
    Gruß
    Renate

    • Hallo Renate,

      vielen Dank für Deine Nachricht.

      Es ist richtig, dass ein Blick auf die Nährwertangaben verrät, dass 100g Erythrit 100g Kohlenhydrate haben. Wichtig in diesem Zusammenhang ist aber ein kleiner, aber feiner Unterschied: Denn Erythrit kann vom Körper nicht verstoffwechselt werden und wirkt sich in keiner Weise auf den Insulinspiegel aus. Erythrit kann also problemlos im Rahmen einer Low-Carb-Diät verwendet werden.

      Wir hoffen, wir konnten Dir weiterhelfen.

      Viele Grüße
      Dein Low-Carb-Team

  12. Wow danke für dieses super rezept ! habe es ein bisschen abgewandelt weil ich keine zuckerfreie Schokolade hatte. Habe stattdessen noch 10g geschroteten Leinsamen (für die Konsistenz) hinzugefügt und außer mit Vanillearoma noch ein bisschen Rumaroma und Zimt hinzugefügt, das Ergebnis schmeckt sehr weihnachtlich .

    Das ist das erste von euren Rezepten das ich ausprobiere da ich zu Weihnachten gerne Kekse backen wollte und dafür nicht so viele Zutaten gebraucht wurden.
    Bin total begeistert sie sehen aus wie Cookies, die Konsistenz ist ähnlich sie schmecken total lecker und haben pro Keks ca. 100 kcal und sensationelle 2g KH (ausgerechnet mit MyFitnessPal)
    Habe mit Low- carb- Ernährung (und Sport) schon 14 kg abgenommen und bei solchen Rezepten fällt es mir leicht LC- lerin zu bleiben.

    Danke und Frohe Weihnachten,

    eure Mellie

  13. Habe sie ausprobiert sind echt sehr lecker!!Funktioniert auch ohne Natron habe statt dessen Backpulver benutzt….Sahne hatte ich auch nicht zuhause habe zwei EL Naturjoghurt rein gemischt!!:-)

  14. Die verlaufen nämlich im Ofen, wenn man den Teig nicht kalt stellt 🙂

  15. Hey,
    versuch mal den Teig vor dem Backen mindestens 30 Minuten in den Kühlschrank zu stellen und als Süßstoff empfehle ich dir einfachen flüssigsüßstoff(gibt’s überall) so 3-5 Spritzer

  16. Als ich das Rezept gefunden hatte war ich direkt begeistert und habe mich daran versucht, leider ist Backen nicht meine größte Stärke.

    Die Coockies schmecken irgendwie bitter und waren labbrig, leider überhaupt nicht „teigig“ was ich an den originalen Coockies so liebe. Was habt ihr als Süßstoff verwendet? Könnt ihr mir sagen was bei meinem Versuch schief gegangen ist?

  17. Die sind fantastisch!!! Habe sie gestern ausprobiert. Habe vergessen ein Foto von denen zu machen.. Heute sind keine mehr da 🙁
    Aaaber, gutes Zeichen! 🙂

  18. Hmm, also obwohl ich genau alles nach Rezept gemacht habe wurden die bei mir ziemlich dunkel und nur so „pfluttig“ sind auch richtig ineinander verlaufen. Woran kann das liegen?

  19. Hallöchen,
    wo bekommt man bitte zuckerfreie
    Schokolade her?
    Selbst in Diabetes Schokolade ist doch fructose drin….:-(
    Danke schonmal vorab

  20. Hallo Mädels ,

    Ich kann euch nur empfehlen das durchzuziehen ich habe vor knapp einem Monat also um genau zu sein 3 Wochen und 4 Tagen damit angefangen komplett bzw unter 20g Kh am Tag zu Essen denn alles was man isst hat i.wo Kh selbst Eiweißpulver.
    Das habe ich kompensiert in dem ich komplett auf Fleisch ( Pute , Hähnchenbrust , Hackfleisch ) Fisch ( Lachs , Thunfisch , Bacalhau , etc ) Gemüse ( gebr Zuchini , Paprika , etc ) und am meisten Eier , umgestiegen bin.
    Auch ganz hilfreich ist Mozzarella und Champignons die sättigen , haben viel Eiweiß bzw kaum Kh bis garnicht.
    Das kombiniere ich mit 3x die Woche Fitnessstudio 45 Minuten Ganzkörpertraining + 1 Stunde Laufband Intervall lauf.
    ich habe schon 7,8 Kilo abgenommen.
    die Kilos purzeln und ich fühl mich wieder wohl zugleich werde ich durchtrainiert bzw kreire Muskeln durch den kraftsport.
    Wenn ihr Schokolade essen wollt dann dürft ihr das durchaus allerdings nur Bitterschockolade am besten empfehl ich euch da 85 % Bitterschockolade ein Stück nach dem Mittagessen und einfach nur Lutschen dadurch ist euer süßes hungergefühl weg und zudem ist bitterschockolade Gesund.
    Zum frühstück kann ich euch diverse Shakes , Crepes , Pfannkuchen und alle arten von Eiergerichten empfehlen kombinierbar mit Zimt und Stevia ( Zuckeraustauschstoff ) , in dem Sinne wünsch ich euch alles gute. Ich habe angefangen mit einem Gewicht von 93Kilo und bin jetzt knapp bei 85 weiter sinkend.
    Habe zusammen mit den trainern im Fitness ein Plan erstellt der mich bis ende März auf 70 Kilo bringen soll und dann werden Mukkis antrainiert :)…
    Schöne Weihnachtstage 🙂

    • Hei Dominik,
      wie viel kcal hast du am Tag ca gegessen? Weiß zwar nicht wie groß du bist aber dein Startgewicht ist ziemlich vergleichbar mit meinem.

      Ich hab das Problem, dass ich mich bemühen muss um auf zumindest 2000 kcal/ Tag zu kommen damit das Defizit nicht zu groß wird.
      (Frühstück ca 600 kcal, Mittag ca 600-800 kcal Abend ca 500 kcal +Snack wenn nötig )

      Ich muss immer mit Öl und Nüssen nachbessern sonst würde ich zu wenig essen.

      lg Bernhard

  21. Super lecker! Die backe ich am Wochenende gleich noch einmal.

    Danke für die vielen tollen Rezepte. Hab schon 5 Kilo verloren 🙂

    • Hallo Anna
      wie viele Cookies werden es denn für die angegebene Menge. Wie lange hast du gebraucht um die 5 Kilo abzunehmen?

      • Hallo Stefanie,

        bei mir wurden 7 recht große Cookies daraus.

        Für die 5 Kilo, die ich mittlerweile verloren habe, habe ich 10 Wochen gebraucht. Finde ich ideal – da kommt die Haut mit und ich habe das Gefühl, dass ich das auch langfristig durchziehen kann. Bringt ja nix, wenn man ganz konsequent auf alles verzichtet, dann aber von Hungerattacken und Gelüsten heimgesucht wird.

        LG Anna

        • Hallo Anna
          Ja da hast du Recht. Bei mir klappt es mal und mal wieder nicht. Habe Probleme mit dem Weglassen von Cola 🙂 Süßigkeiten brauche ich nicht. Es ist aber schon schwer wenn man immer KH isst und jetzt nicht mehr. Hattest du keine Probleme damit

          LG Stefanie

          • Hallo Stefanie,

            ja, ich habe auch meine Durchhänger (besonders jetzt um die Weihnachtszeit). Aber dann denke ich immer, wenn so viele andere das schon geschafft haben, dann schaffe ich das erst recht.

            Süßigkeiten brauchst Du nicht? Du Glückliche!!! Finde es gerade richtig schwer, an Plätzchen, Weihnachtsschoki etc. vorbeizugehen.

            Komplett auf KH verzichten, das schaff ich nicht. Morgens gönne ich mir hin und wieder ein normales Frühstück. Mittags und abends bin ich da schon disziplinierter. 🙂 Gar nicht so einfach, aber hey, irgendwie kriegen wir das schon hin!!!

            Dir noch ein schönes Wochenende und weiterhin ganz viel Motivation!

            LG Anna

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bewerten Sie dieses Rezept!: