Startseite / Low-Carb-Rezepte / Rezept für Chia-Pudding

Rezept für Chia-Pudding

Chia-Pudding in Kombination mit Goji-Beeren – Superfood im Doppelpack! Als Superfood werden von der Natur gegebene Lebensmittel bezeichnet, die sich durch hohen Mengen an Vitaminen, Mineralien, Antioxidantien und lebenswichtigen essenziellen Aminosäuren positiv auf unsere Gesundheit auswirken. Und da es bei Low Carb genau darum geht – einen gesunden Lebensstil im Alltag umzusetzen und sich in seinem Körper rundum wohl zu fühlen – sind wir natürlich große Fans von Superfood! Low-Carb-Superfood haben wir einen eigenen Artikel gewidmet, der hier zu finden ist. So, nun aber zum Rezept (das beispielsweise auch mit Zimt oder Backkakao variiert werden kann).

Rezept für Chia-Pudding: 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
3,11 von 5 Punkten, basieren auf 91 abgegebenen Stimmen.
Loading...

Chia-Pudding
Chia-Pudding mit Goji-Beeren und einem grünen Smoothie. Gesünder kann man fast gar nicht in den Morgen starten.

 

Chia-Pudding
Chia-Pudding mit Goji-Beeren

 

Rezept für Chia-Pudding
Nährwerte
  • Ergibt: 1 Person
  • Portionsgröße: Pro Portion
  • Kalorien: 117,8 kcal
  • Fett: 8,5g
  • Kohlenhydrate: 2,0g
  • Eiweiß: 5,1g
Zubereitungszeit: 
Koch- bzw. Backzeit: 
Gesamtzeit: 
Zutaten
  • 200ml Mandelmilch
  • 6 Goji-Beeren
  • 4 EL Chia-Samen
  • 0,5 TL Zimt
  • Süßstoff
Zubereitung
  1. Einfach alle Zutaten (bis auf die Goji-Beeren) in eine Schüssel geben und etwa 2 Stunden, gerne aber auch über Nacht quellen lassen.
  2. Anschließend die Goji-Beeren darüber verteilen und genießen!
 

Das solltest Du Dir auch anschauen!

Was ist intermittierendes Fasten? Eine einfache Erklärung

Intermittierendes Fasten, auch Teilzeit-Fasten genannt, gehört zu den aktuell beliebtesten Ernährungstrends. Bei dieser Diät wechseln …

Low-Carb-Rezepte für das Dessert

Low-Carb-Rezepte für Desserts

Natürlich spielt Süßes bei einer Low-Carb-Ernährung eine untergeordnete Rolle und sollte – wenn möglich – die …

12 Kommentare

  1. Hallo , könnte man auch kokosmilch nehmen.

  2. In dem Forum sagen sie alle man dürfe maximal 2El Chiasamen am Tag zu sich nehmen??

    • Hallo Monique,

      empfohlen wird derzeit, maximal 15g Chia-Samen zu sich zu nehmen. Das entspricht etwa 1 EL. Als gesundheitlich unbedenklich wird in der Regel eine Dosierung von bis zu 30g pro Tag erachtet.

      Viele Grüße
      Dein Low-Carb-Team

  3. VielenDank erst einmal für eure tolle Arbeit hier!!!

    Aber nun zu meiner Frage: auf der Verpackung meiner Chia-Samen steht, dass man täglich nur 1 EL davon zu sich nehmen sollte, warum auch immer, in dem Rezept werden allerdings 4 EL angegeben. Wonach sollte ich mich nun richten?

    • Weil Chia Samen in Europa noch nicht sehr lange auf dem Markt sind, wurde die empfohlene tägliche Dosierung relativ gering gehalten. Sie liegt derzeit bei 15 Gramm. Das ist 1 EL. Für die Zubereitung von Smoothies, Pudding, Müslis oder anderen Rezepten, die Chia enthalten, reicht diese Menge in der Regel gerade noch aus. Es ist aber gesundheitlich unbedenklich, bis zu 30 Gramm pro Tag zu essen.

      Nimm doch wie dani nur 3 El (oder gleich die Hälfte) und probiere den Pudding erst einmal aus. Das ist ja nur eins von vielen Snack-Rezepten und wer will schon jeden Tag das Gleiche essen? 😉

  4. Schmeckt super! Ich habe anfangs normale Milch genommen, weil ich keine Mandelmilch da hatte, das funktioniert auch. Allerdings hab ich eine bereits gesüßte gekauft (und dabei natürlich auf die Kohlenhydrate geachtet), so muss ich das ganze nicht noch extra süßen.
    Und wenn man keine Goji-Beeren mag oder das ganze noch aufpeppen will, kann man auch Apfelstücke dazugeben, passt besonders mit dem Zimt dazu. 🙂

  5. Ich verwende auf 200ml Milch nur 3 El Chiasamen, das reicht auch und vorallem will man mit den teuren Dingern ja nicht rumaasen 😉

    Ich rühre die Samen außerdem nach ein paar Minuten nochmal durch, dann verklumpt der Pudding nicht so 🙂

    Ich fand die Konsistenz auch gewöhnungsbedürftig esse den Pudding aber mit viel Obst dann schmeckt es super!

  6. Es gibt hier wirklich sehr gute Rezepte, leider fehlen mir meistens die Nährstoffangaben insbesondere für Kohlenhydrate.

    Könnt Ihr die noch nach liefern?

    • Hallo Kaiser,

      aufgrund der Vielzahl an Rezepten können wir an dieser Stelle leider nicht zu jedem Gericht die einzelnen Nährwerte berechnen. Wir möchten daher auf die im Internet gängigen Nährwertrechner verweisen.

      Viele Grüße
      Dein Low-Carb-Team

  7. Die Konsistenz ist leider nicht mein Fall. Das ganze aber dann mit Soya-Joghurt vermischt ergibt ein schmackhaftes Frühstück.

    • Ausser dass es am besten ist sich von Sojaprodukten fern zu halten, selbst wenn sie aus biologischem Anbau sind.
      Elaine Hollingsworth hat ein ganzes Kapitel darueber geschrieben, kann hier jetzt nicht alles wieder geben. Meine Gelenkschmerzen sind viel besser seit dem ich kein Soja mehr zu mir nehme.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bewerten Sie dieses Rezept!: