Startseite / Low-Carb-Rezepte / Rezepte für das Frühstück / Rezept für Mini-Pfannkuchen mit Beerenaufstrich

Rezept für Mini-Pfannkuchen mit Beerenaufstrich

Zugegebenermaßen muss man sagen, dass die Mini-Pfannkuchen ein wenig Vorbereitungs- bzw. Zubereitungszeit in Anspruch nehmen. Für ein schnelles Low-Carb-Frühstück sind diese kleinen Leckereien also nicht unbedingt geeignet, wirst Du nun denken. Grundsätzlich würden wir Dir da natürlich Recht geben. Aber diese Pfannkuchen können ganz einfach eingefroren werden. Also einfach auf Vorrat backen und genießen – sooft Sie wollen.

 

Rezept für Mini-Pfannkuchen mit Beerenaufstrich: 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
3,64 von 5 Punkten, basieren auf 53 abgegebenen Stimmen.
Loading...

Mini-Pfannkuchen mit Beerenaufstrich
Mini-Pfannkuchen mit Beerenaufstrich

 

Rezept für Mini-Pfannkuchen mit Beerenaufstrich
Nährwerte
  • Ergibt: 9 Mini-Pfannkuchen
  • Portionsgröße: Pro Pfannkuchen
  • Kalorien: 101,2 kcal
  • Fett: 3,8g
  • Kohlenhydrate: 3,9g
  • Eiweiß: 10,1g
Zubereitungszeit: 
Koch- bzw. Backzeit: 
Gesamtzeit: 
Zutaten
  • Für die Pfannkuchen:
  • 6 Eier
  • etwas Wasser
  • 50 g Eiweißpulver neutral ohne KH
  • Süßstoff
  • Etwas Erdnussöl zum Anbrachten

  • Für den Beerenaufstrich:
  • Götterspeise-Pulver
  • 400 g gemischte Beeren
  • Wasser
  • Süßstoff
Zubereitung
  1. Die Zutaten für die Mini-Pfannkuchen zusammen in eine Schüssel geben und verrühren.
  2. Nun das Erdnussöl erhitzen und den Pfannkuchenteig portionsweise in die Pfanne geben, so dass ca. 9 kleine Pfannkuchen daraus entstehen.
  3. In der Zwischenzeit geht es an den Beerenaufstrich: Die Götterspeise wie gewohnt zubereiten, allerdings statt der angegebenen Menge nur 100 ml Wasser nehmen und statt dem Zucker Beeren und Süßstoff einrühren.
  4. Tipp: Die Mini-Pfannkuchen können problemlos eingefroren werden.
 

Das solltest Du Dir auch anschauen!

15 Gründe, warum du trotz Low Carb nicht abnimmst

Eine Low-Carb-Ernährung oder -Diät wirkt sich generell positiv auf das Gewicht aus. Diverse Studien konnten …

27 Gemüse, die ideal für Low Carb sind

Gemüse sollte ohnehin täglich auf dem Speiseplan stehen und ist bei einer Low-Carb-Ernährung die ideale …

2 Kommentare

  1. Hallo,

    wir haben die Minipfannkuchen auf Vorrat gebacken und eingefroren. Bei Bedarf aufgetaut und in der Pfanne mit etwas Walnußöl wieder warm gemacht. Dann herzhaft belegt mit einer im Topf vorgeschmorten Gemüsemischung oder Lachs/Rucola/Champignos. Alles mit Käse überbacken im Ofen (geht auch in der Pfanne mit Deckel)…prima, lecker. Süß geht auch gut mit zuckerfreiem Apfelmus und Zimt.

  2. Protein-Pfannkuchen

    6 Eiklar
    50 gr. Eiweißpulver-Vanille
    1 Becher körnigen Frischkäse (Hüttenkäse) halbfettstufe
    1 EL Lein- oder Walnußöl

    Eiklar, Eiweißpulver mit einem Mixer einem Schneebesen zu einem
    sämigen Teig verrühren, dann den Hüttenkäse und das Öl mit einer Gabel unterrühren.
    Pfanne erhitzen, einen Schöpfllöffel Teig in die erhitze Pfanne geben, kurz anbacken lassen, dann wenden nochmal anbacken lassen und fertig.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bewerten Sie dieses Rezept!: