Startseite / Low-Carb-Tipps / Low-Carb-Wochenplan

Low-Carb-Wochenplan

Du möchtest also mit Low Carb ein paar Pfunde verlieren, weißt aber noch nicht so recht, wie Du die Ernährungsumstellung in die Tat umsetzt? Kein Problem! Anhand eines Low-Carb-Wochenplans möchten wir Dich gerne mit Rat und Tat unterstützen und Dir ein paar tolle Rezepte, Tipps und Tricks an die Hand geben. Also nichts wie los!

Bevor Du mit Low Carb loslegst

Bevor Du mit Low Carb loslegst, ist es elementar wichtig, dass Du Dich über die Grundlagen der neuen Ernährungsform informierst. Du solltest wissen, worauf Du Dich einlässt. Erste Artikel, die Dir einen guten Überblick über das Thema Low Carb geben, sind:

Ein Low-Carb-Wochenplan ist vor allem sinnvoll, weil man schnell wieder in alte Ernährungsgewohnheiten zurückfällt, wenn man nicht die passenden Zutaten oder entsprechende Lebensmittel im Haus hat. Planung ist alles!

Der Low-Carb-Wochenplan…

Tag 1

Starte mit einem sättigenden Soja-Drink in den Morgen. Dazu noch einen großen Pott Kräutertee und der Tag kann beginnen.

Versuch bis zum Mittagessen standhaft zu bleiben und Dich von vornherein eisern an die 3 Mahlzeiten pro Tag zu halten. Du solltest Deinem Körper zwischen den Mahlzeiten etwa 5 Stunden Zeit geben. Falls es mit dem kleinen Hunger zwischendurch ganz schlimm werden sollte, wirf doch mal – ausnahmsweise – einen Blick in die Rezeptideen für Low-Carb-Snacks.

Zum Mittagessen gibt es einen Rucola-Parmesan-Salat mit Schafskäse im Speckmantel. Egal wo Du bist sind, ob im Büro oder zu Hause, lässt sich dieser prima vor- bzw. zubereiten.

Zum Abendessen gibt es dann einen Spargel-Avocado-Salat. Spargel besteht aus 93% Wasser, enthält gerade einmal 4% Kohlenhydrate, 2% Eiweiß und 0,2% Fett. Ein perfektes Low-Carb-Abendessen.

Last but not least: Die Pfunde verschwinden weitaus schneller, wenn Du etwas sportliche Bewegung in Deinen Alltag einbaust. Also: 30 Minuten walken!

Tag 2

Tag 2 beginnt mit einem gesunden Flohsamen-Frühstück. Flohsamen haben einen ähnliche Wirkung wie Leinsamen, da sie im Magen aufquellen, schneller satt machen und die Verdauung fördern.

Mittags gibt es ein Lachsfilet mit gebratenem Gemüse oder alternativ einem knackigen Salat. Lachs gehört zum Low-Carb-Powerfood und die im Lachs reichlich enthaltenen Omega-3-Fettsäuren sind ultimativ wichtig für Herz, Schilddrüse und Immunsystem.

Den Abend lässt Du mit einem Lauch-Schinken-Omelette ausklingen.

Vergiss nicht, genug zu trinken! Ein Erwachsener sollte im Schnitt pro Tag 1,5 l trinken. Idealerweise solltest Du viel Kräutertee und Wasser zu Dir nehmen. Zuckerhaltige Getränke oder Fruchtsäfte sollten der Vergangenheit angehören.

Tag 3

Tag 3 beginnt mit einem Frühstücksshake. Dazu gibt es einen leckeren Tee Deiner Wahl.

Mittags gibt es einen Caesar’s Salad. Solltest Du danach noch nicht ganz gesättigt sein, darf es als Nachtisch eine Hand voll Walnüsse sein, denn – so bestätigen Ernährungswissenschaftler – eine Gewichtszunahme wird nachweislich verhindert, wenn man jeden Tag etwa 30g Walnüsse zu sich nimmt.

Abends gibt es ein Ratatouille mit viel gesundem Gemüse. Ein herrlicher Sattmacher, um abends nicht hungrig ins Bett gehen zu müssen.

Heute steht wieder Sport auf dem Programm. 30 Minuten Walken. Am besten lässt sich Sport natürlich in der Gruppe treiben. Vielleicht gibt es ja jemanden in Deiner Nachbarschaft oder Deinem Bekanntenkreis, der ebenfalls fit und schlank werden möchte?

Tag 4

Tag 4 beginnt mit einem herzhaften Käserührei, das je nach Gusto auch mit Zucchini oder Pilzen verfeinert werden darf. Dieses Rezept kann mit vielerlei Kräutern und Gemüsesorten variiert werden, so dass Du das Käserührei immer wieder in leicht abgewandelter Version genießen kannst, ohne dass es Dir langweilig wird.

Zum Mittagessen gibt es einen Gouda-Salat. Den kann man auch perfekt am Vorabend für’s Büro vorbereiten.

Den Abend lässt Du mit einem leckeren Chili sin Carne ausklingen.

Low-Carb-Wochenplan: 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
3,49 von 5 Punkten, basieren auf 181 abgegebenen Stimmen.
Loading...

Tag 5

Heute gibt es morgens ein gesundes Glyx-Müsli sowie einen großen Pott Kräutertee.

Mittags genießt Du mit der Tofu-Brokkoli-Pfanne eine wahre Nährstoffbombe. Die Erdnusssauce gibt dem Rezept noch den letzten Schliff.

Zum Abendessen gibt es einen Thunfischsalat. Thunfisch hat einen unglaublich hohen Eiweißanteil von 23g pro 100g Thunfisch und eignet sich daher bei Low Carb ideal für das Abendessen.

Heute ist wieder Walken angesagt. Dieses Mal 35 Minuten. Du solltest Dich nach und nach steigern und pro Woche 5 weitere Minuten hinzunehmen. Dein Ziel ist es, eine Stunde flott zu walken. Und das schaffst Du!

Tag 6

Wir gehen davon aus, dass  Tag 1 auf einen Montag gefallen ist und Tag 6 daher auf einen Samstag fällt. Ideal, um sich beim Frühstück etwas mehr Zeit zu lassen und ganz gemächlich in den neuen Tag zu starten. Am besten geht das natürlich mit unseren unglaublich leckeren Croissant-Brötchen.

Mittags gibt es dann eine Hackfleisch-Pizza ohne Teig.

Da das Mittagessen ja schon recht üppig war, darf es am Abend wieder etwas weniger sein. Hier gibt es einen Ruccola-Salat mit Walnüssen und Schafskäse.

Tag 7

Heute gibt es morgens ein leckeres Kokosnussbrot, das durch das Selen sowie die Spurenelemente Eisen, Mangan, Kupfer und Zink unglaublich gesund ist.

Zum Mittagessen gibt es ein Putengeschnelzeltes mit Champignons, das mit einem knackigen Salat serviert wird. Wetten, dass Du die traditionellen, kohlenhydrathaltigen Beilagen wie Rösti oder Reis gar nicht vermissen wirst?

Abends gibt es noch einen Eiweißshake.

Einkaufsliste für den Wochenplan

Wer sofort mit dem Low-Carb-Wochenplan durchstarten will, fragt sich natürlich, ob es eine entsprechende Einkaufsliste für unseren Wochenplan gibt. Klar gibt es die! Hier findet ihr unsere Einkaufsliste.

Das solltest Du Dir auch anschauen!

15 Gründe, warum du trotz Low Carb nicht abnimmst

Eine Low-Carb-Ernährung oder -Diät wirkt sich generell positiv auf das Gewicht aus. Diverse Studien konnten …

11 Mythen über Intermittierendes Fasten und Essenszeiten

Intermittierendes Fasten hat in den letzten Jahren viele Fans gewonnen. Dabei handelt es sich um …

101 Kommentare

  1. Was ist wenn man weder Fisch noch meeresfrüchte essen kann. Ist es dann trotzdem noch möglich eine low-carb diät zu machen ?

  2. Hallo liebes Low-Carb-Team.

    Ich bin seit Montag nach euerem Plan dabei und am Essen.
    Grds. finde ich die Seite super und der Wochenplan ist auch wirklich abwechselungsreich.

    Ich würde mir aber noch mehr solcher Liste wünschen. Insbesondere auch einen etwas besseren Einkaufszettel.
    Manche Sachen fehlten leider und bei manchen fehlt die Mengenangabe dabei…
    Von manchen Zutaten hab ich auch in meinem leben noch nicht gehört und muss erstmal gucken, wo ich die organisisiert bekomme (z.B. 5-Flocken-Müsli) und bei manchen Rezepten kommt dann sowenig davon rein, dass sich natürlich die Frage stellt, ob man sich das anschaffen muss oder nicht.

    Liebe Grüsse
    Torsten

  3. Hallo Low Carb Team,

    Eure Seite einfach Super.
    Ich habe ein Problem mit dem Frühstück,
    Ich mag keine Mich keine Scheiks keine Milchhaltige Getränke. Quark einfach so ungesüsst bekomme ich nicht runter. Zur Zeit esse ich Eiweisbrot oder Quark mit Joghurt. Geht das?

  4. Liebes Low-Carb-Team,

    ich bin ein Freund von Rezeptvorschlägen für Morgens, Mittags und Abends. Gibt es eine Buchempfehlung, die mehrere Wochenempfehlungen gibt, die ich dann selber kombinieren kann?
    vielen Dank und Liebe Grüße
    kürwalde

  5. Gibt es für den wochenplan eine einkaufsliste? Wenn ja, wo finde ich die?

  6. Was meinen sie mit „walken“? Also spazieren gehen oder joggen?

    • Hallo Jastin,

      mit „walken“ ist hier Nordic Walking gemeint. Also schnelles Gehen, um die Ausdauer zu stärken und Kalorien zu verbrennen.

      Viele Grüße
      Dein Low-Carb-Team

  7. Hallo Zusammen,

    ab Montag werde ich meine 3-wöchige Low-Carb-Tour starten und hätte davor noch zwei Fragen…

    Ich habe mir einen Ernährungsplan anhand der obigen Speisen und Tage erstellt, komme jedoch nicht auf meinen eigentlichen Kalorienbedarf/Tag .

    Welche Mahlzeiten sollte ich am besten von der Menge erhöhen und welche nicht , damit ich meinen Grundumsatz erreiche ?

    Die zweite Frage gilt dem Wochenende :

    Was ist ihrer Meinung nach der optimale Belag, Aufstrich, etc. für die Croissants und das Kokosbrot ?

    Danke im Voraus
    Mit freundlichen Grüßen

    Marco

    • Hallo Marco,

      mittlerweile hast Du sicher schon mit der Ernährungsumstellung begonnen – sorry für die verspätete Antwort.

      Zu Frage 1: Wir empfehlen, bei allen 3 Mahlzeiten (vor allem Frühstück und Mittagessen) die Menge zu erhöhen. Deine Energiezufuhr sollte auf jeden Fall über dem Grundumsatz liegen, sonst fällt Dein Stoffwechsel in den Hungerstoffwechsel solltest Du unbedingt erreichen. In der Regel geht man für einen Abnehmerfolg von 500 Kalorien unter dem Energiebedarf aus.

      Zu Frage 2: Schau mal unter http://www.lowcarb-ernaehrung.info/rezepte-fruehstueck/ Hier findest Du süße Brotaufstriche wie Marmelade, Nuss-Nougat-Creme. Alternativ natürlich auch einfach nur Butter oder Aufschnitt.

      Wir wünschen Dir auf jeden Fall alles Gute und natürlich viel Erfolg mit Low Carb.

      Viele Grüße
      Dein Low-Carb-Team

  8. Hallo. Seit ein paar Tagen machen ich nun schon die Low carb diät. Am morgen trinke ich ein Shake mit heidelbeeren oder Erdbeeren Buttermilch Leinsamen oder Chia Samen. Mittag Hähnchen mit Gemüse. Abend z.b Rührei mit Tomaten Schinkenwürfel. Ist das denn so okay? Darf man auch Mango für den Skake nehmen?
    Wollte auch ein Abend Blumenkohl Hackfleisch Fett Käse Auflauf machen. Was darf man denn dazu nehmen. Schlagsahne oder besser Creme Fraiche. Und wenn wieviel da ja Kohlenhydrate in der Sahne drin sind. Kann man das als Abendessen nehmen oder eher als Mittagessen?

    MfG

    • Hallo Sandra,

      grundsätzlich hört sich Dein Ernährungsplan gut an.

      Zum Auflauf: Bei Low Carb darfst Du sowohl Sahne als auch Creme Fraiche nehmen. Idealerweise sollte das Abendessen möglichst eiweißreich sein, daher würden wir empfehlen, den Auflauf zum Mittagessen zu essen.

      Viele Grüße
      Dein Low-Carb-Team

  9. Hallo. Ich möchte gern ein paar Kilo verlieren und die Low Carb Diät anfangen. Leider sehe ich nicht ganz durch. Wieviel gramm soll man zu den Mahlzeiten essen z.b Obst und Fleisch. Auch den Wochenplan habe ich mir angschaut. Dort habe ich festgestellt das die ersten Tage hauptsächlich aus Salat besteht. Muss man das denn so einhalten? Wie oft am Tag darf man Fleisch essen? Und kann man Buttermilch satt Sojamilch nehmen. Wie ist das mit dem Agarvedicksaft, darf man das zum Süßen nehmen oder nicht.
    Es wäre schön wenn ihr mir etwas helfen könntet damit ich etwas besser durch sehe.

  10. Hallo 🙂
    Mein BMI ist bei 40 🙁
    Nach der zweiten Schwangerschaft kam dann meine Schilddrüsen erkranken und meine Lungenerkrankung hinzu da habe ich dann auch nochmal gut zugenommen (leider) ….
    Und das mit gerade mal 30 Jahren.
    Ich würde gerne die LOW Carb Diät ausprobieren…
    Mit was und auf was sollte ich achten ?
    Ich danke schon einmal für eure Antworten 🙂

  11. Ich grüße euch,
    Habe eine Frage zu Low carb. Wie viel KH darf ich denn mindestens zu mir nehmen. Das ist mir noch nicht ganz klar. Danke schon mal im Vorraus und übrigens tolle Seiten.
    Grüßle Jasmin

  12. Hallo liebes Low Carb Team.
    Erstmal vielen vielen Dank für diese tolle Seite. Ich habe gestern angefangen meine Ernährung umzustellen. Eure ganzen Rezepte sind super lecker. Und ich kann mir vorstellen das dauerhaft so zu machen, und es macht auch echt Spaß frisch und gesund zu kochen.
    Hier jetzt meine Frage.
    Ich habe bisher immer nur einmal am Tag gegessen (aber halt das falsche xD Pizza Nudeln Reis) ihr schreibt, das es elementar wichtig ist, 3 mal zu essen im Abstand von 5 Stunden. Jetzt ist es aber so, das ich vom Mittagessen noch so satt bin, das wenn ich mir vorstelle in ner 3/4 stunde schon wieder zu essen, mir sich bissel der Magen umdreht. Kann ich das Abendessen auslassen oder MUSS man 3x täglich essen?

    Achso, ich habe nicht so große Probleme mit heißhungerattacken.

    Vielen Dank schon einmal für eure Antwort 🙂
    LG

    • Hallo Denise,

      vielen Dank für Deine Nachricht.

      Für viele Menschen stellt es ein Problem dar, sich auf drei Mahlzeiten pro Tag zu beschränken. Wie du schreibst, ist es bei Dir genau andersrum – Du kannst Dir nur schwer vorstellen, täglich drei Mahlzeiten zu Dir zu nehmen. Wenn Du keinerlei Probleme mit Heißhungerattacken hast und mit einer oder zwei Mahlzeiten pro Tag gut auskommst, ohne ständig auf Snacks angewiesen zu sein, würden wir Dir empfehlen, dabei zu bleiben. Jeder ist anders. Daher sollte man die Low-Carb-Grundsätze nur als grobe Richtlinie nehmen, an der man sich orientieren kann, die aber je nach persönlichem Lebensstil individuell abgewandelt werden sollte.

      Wir wünschen Dir viel Erfolg mit Low Carb!

      Viele Grüße
      Dein Low-Carb-Team

    • Liebes länger carb tehm . Ich möchte gerne meine Ernährung auf law carb umstellen habe aber ein großes Problem. Mein Tag beginnt schon Morgens um 1.30 Uhr und da fällt es mir schwehr schon etwas zu essen. Habt ihr einen Vorschlag für mich um dieses Problem zu lösen?

  13. Hallo zusammen! Ich werde das Programm auch probieren, habe aber ein großes Problem :
    soja und mandelmilch Vertrag ich nicht. An Soja nicht ein Produkt. Mandelmilch schmeckt mir einfach nicht und ich bin Laktose intolerant. Die Laktosefreien Produkte sind nicht Fett reduziert.
    Habt ihr noch Ideen bezüglich des Austausches der Produkte? !
    Für Hilfe wäre ich super dankbar 🙂

  14. Hallo,
    Ich bin durch Zufall auf eure Seite gekommen und habe beschlossen low carp für mich auszuprobieren.
    Jetzt hätte ich auch paar Fragen.
    Ich hab eine Nahrungsmittel Allergie auf Steinobst und viel Gemüse. Wie soll ich das handhaben?
    Die nächste Frage ist, ich koche für die ganze Familie (kids sind 12&9) Sollte ich für die zwei extra kochen?
    Und auch wichtig zu wissen wie ist das mit dem morgen Kaffee? Ich bin jetzt von Süßstoff auf Zucker umgestiegen, weil ich mit dem Süßstoff immer Heißhunger hatte. Wie viel darf ich den trinken? Ich trinke ihn mit 1,5 Teelöffel Zucker und Viertels Milch. Geht das wenn es nur morgens ist?
    Über eine Antwort würde ich mich sehr freuen.
    Lg aus Würzburg

    • Hallo Sabrina,

      zu Deiner Allergie: Schau mal unter dem folgenden Link http://www.lowcarb-ernaehrung.info/obst-gemuese/ Hier sind alle Obst- und Gemüsesorten aufgelistet. Such Dir einfach die Sorten heraus, die Du essen darfst und die einen geringen bzw. mittleren Fructose- bzw. Kohlenhydratgehalt haben.

      Wir würden Dir raten, nicht extra zwei Mahlzeiten jeden Tag zuzubereiten, denn am Ende des Tages ist es fraglich, wie lange Du das durchziehen wirst. Koch‘ doch einfach ganz normal weiter und verzichte dann bei Deiner Portion einfach auf die kohlenhydrathaltigen Speisen. Stattdessen nimmst Du Dir einfach eine doppelte Portion Gemüse oder Salat.

      Der morgendliche Kaffee sollte idealerweise komplett ohne Zucker getrunken werden. Falls das nicht möglich ist und Du nicht darauf verzichten kannst, ist es vormittags noch am ehesten möglich zu „sündigen“. Je später am Tag es wird, desto eher solltest Du auf die Kohlenhydrate achten.

      Viele Grüße
      Dein Low-Carb-Team

  15. Hallo liebes Low Carb Team
    Ich mache die Low Carb Diät jetzt schon seit einiger Zeit und habe schon stolze 12kg abgenommen. Eure Seite ist absolut top 🙂
    Nur so langsam gehen mir die Ideen aus und ich habe das Gefühl ich esse immer nur das gleiche, das hängt mir etwas zum Hals raus 🙁 Habt ihr vielleicht den ein oder anderen Tipp für mich?
    Also mein Frühstück besteht zur Zeit aus frischem Obst mit Sojajoghurt mit Vanille Geschmack ( kann den Naturjoghurt nicht mehr sehen ) mittags esse ich meist Salat da ich in Schichtdienst abarbeite und nicht viel Zeit zum Essen habe. Ja und abends brate ich mir Gemüse in der Pfanne aber irgendwie immer das gleiche 🙁
    Ich würde mich sehr über eine Antwort freuen 🙂
    LG Jenny

    • Hallo Jenny,

      zunächst einmal unsere Glückwünsche zu dem tollen Gewichtsverlust, der sich wirklich sehen lassen kann!

      Auf unseren Rezeptseiten findest Du viele tolle Rezeptideen und Anregungen. Hier sollte sich doch das ein oder andere Rezept finden, das Du noch nicht ausprobiert hast oder dass Du mit etwas Kreativität vielleicht etwas abwandeln kannst, so dass Low Carb auch langfristig nicht langweilig wird.

      Klick‘ Dich einfach mal in Ruhe durch die Rezepte und lass Dich inspirieren!

      Viele Grüße
      Dein Low-Carb-Team

  16. Hallo Low Carb Team,

    Habe auch ein paar fragen. 😉
    Seit 3 Wochen mache ich auch diese Diät. Habe schon 5kg abgenommen.

    Möchte meinen Körperfett reduzieren und auch dabei Muskel aufbauen. Mein ziel ist noch ca. 7-9 kg abzunehemen. 😉

    So jetzt meine Fragen:

    Nach dem Fitness Training sollte man ja Eiweissshakes trinken. Kann ich nach einem Eiweissshake auch gleich essen? wenn ich Hunger habe. (Natürlich kohlenhydrate frei)

    Und ab wieviel Uhr sollte man gsr nichts mehr essen Abends?

    Meine letzte Frage;

    Habe gehört, dass man einmal in der Woche alles essen kann. Was Kohlenhydrade betriift. Somit würde man dem Körper einen Shock geben damit sich der Körper nicht an Low Carb gewöhnt. Stimmt das?

    Falls es so richtig ist würde ich mich schon sehr freuen. :)))

    Vielen Dank schonmal für eure Antworten.

    Lg

    Mo

    • Hallo Mo,

      5 Kilo in 3 Wochen – eine stolze Leistung! Dazu zunächst einmal unsere Glückwünsche. Hut ab!

      Nun zu Deinen Fragen: Es muss nicht unbedingt ein Eiweißshake nach dem Sport sein. Du kannst auch einfach eine proteinhaltige Speise zu Dir nehmen. Dazu eignen sich vor allem die unter dem folgenden Link in der Tabelle angegebenen Lebensmittel: http://www.lowcarb-ernaehrung.info/rezepte-abendessen/ Mit einem knackigen Salat mit Tofu oder Putenbrust liegst Du also schon goldrichtig.

      Ab welcher Uhrzeit man nichts mehr essen sollte? Idealerweise nimmst Du Dein Abendessen gegen 18 Uhr ein. Das kommt natürlich auf Deinen individuellen Tagesrhythmus an. Sehr viel später in den Abendstunden sollte es aber nicht sein.

      Einmal in der Woche essen, was man möchte, kann man bei der sogenannten Slow-Carb-Diät (http://www.lowcarb-ernaehrung.info/slow-carb/). Unter dem angegebenen Link haben wir uns auch mit den Vor- und Nachteilen des Cheat Days befasst.

      Wir hoffen, wir konnten Dir weiterhelfen.

      Weiterhin viel Erfolg
      Dein Low-Carb-Team

  17. Hallo liebes Low-Carb-Team ,

    Ich habe vor mit low carb zu beginnen. Aber ich habe Angst das ich dadurch noch mehr zunehme. Könnt ihr mir vielleicht noch mehr darüber erzählen? Ich selber hab von einem Bekannten nur Gutes über euch gehört.

  18. Hallöchen,
    Ich habe eine Frage zu Soja Milch und Tofu. Ich mag Tofu und Soja vom Geschmack her überhaupt nicht. Gibt es da vielleicht etwas womit ich es ersetzen kann? Evtl statt Tofu Hühner brust und Soja Milch Laktosefreie Milch (habe eine leichte Unverträglichkeit auf Laktose und trinke es wenn nur morgens)
    Vielen Dank schon mal 🙂
    LG

    • Hallo Mutzi,

      wenn Du Sojamilch und Tofu nicht magst, kein Problem! Statt Sojamilch kannst Du einfach Mandelmilch nehmen. Und statt Tofu – Du hast es Dir im Grunde schon selbst beantwortet – ist beispielsweise Putenbrust oder Hühnerbrust ideal. Eine gute Auflistung an eiweißreichen Lebensmitteln, die insbesondere beim Abendessen eine große Rolle spielen sollten, findest Du hier: http://www.lowcarb-ernaehrung.info/rezepte-abendessen/

      Viele Grüße
      Dein Low-Carb-Team

  19. Hallo. Ich möchte jetzt auch mit low carb abnehmen. Ich arbeite im schichtdienst und wäre in der spätschicht vielleicht erst um 19.30 zu hause. Ist die zeit fürs Abendessen ausschlaggebend oder ist es ok wenn man dann erst um 20 uhr zu abend ist?
    vielen Dank
    sandra

    • Hallo Sandra,

      im Endeffekt kommt es darauf an, dass Du täglich 3 Mahlzeiten zu Dir nimmst, die vom Kohlenhydratgehalt mit dem Low-Carb-Ansatz vereinbar sind. Natürlich spielt das Abendessen eine große Rolle – hier solltest Du Eiweiß den Vorrang geben und Kohlenhydrate sollten keine bzw. eine untergeordnete Rolle spielen.

      Viele Grüße
      Dein Low-Carb-Team

  20. Hallo ihr lieben
    Habe vor kurzem erst angefangen mein Essen umzustellen und esse ganz diskret keine kh.
    Jetzt leide ich häufig unter Kopfschmerzen.
    Ist das normal???
    Liegt das an der Umstellung ???
    Hoffe das legt sich bald wieder!!!
    Liebe grüße

    • Hallo Miss Loze,

      vielen Dank für Deine Nachricht.

      Schau mal unter folgendem Link: http://www.lowcarb-ernaehrung.info/nachteile/ Dort haben wir uns auch mit dem Thema Kopfschmerzen während der Umstellung auf Low Carb beschäftigt. Die Beschwerden sollten sich allerdings bald legen.

      In der Zwischenzeit solltest Du Dir etwas Ruhe gönnen, ausgedehnte Spaziergänge machen und viel trinken.

      Viel Erfolg und viele Grüße
      Dein Low-Carb-Team

  21. Hallo Low-Carb Team,

    Ich mach das auch erst seit einer Woche. Aber ich weiss nicht warum, ich hab das Gefühl ich mach das irgendwie nicht so richtig bzw. fühle ich mich so unsicher bei dem was ich mache, weil ich ständig denke ich mach was falsch. 🙂
    was ist eigentlich wenn man z. B. nur zwei Mahlzeiten zu sich nimmt? aber dabei nicht hungert. bis wann darf man den essen also welche Uhrzeit? Das Problem ist ich bin nie um 8:00 Uhr wach damit ich sagen kann ok ich Frühstücke jetzt. Geh meistens erst so um 10 – 11 Uhr Frühstücken ist das zu spät?

    Ist es wirklich so das man auf light Pordukte verzichten soll und sozusagen nur „normalen“ Frischkäse und/oder Quark (40% fett) kaufen darf/soll.
    Kann man eigentlich egal welche art von Fleisch oder Wurst essen wie z. b. Mortadella oder Putenweiswurst ?? Kann man als Michersatz Laktosefreie-Milch verwenden?

    Ich habe eine Freundin die so eine ähliche „Diät“ gemacht hat nur sie hat einen Schlemmertag eingebaut. Sie hat mittlerweile 15 Kilo abgenommen in 4 monaten. Glaubt ihr das die diät dadurch beeinflusst wird? jeder körper reagiert ja anders oder?

    Sorry für soviele Fragen aber ich denke danach würde ich mich sicherer fühlen. 🙂

    Danke schon mal im Voraus und sorry für die Rechschreibung und die Groß- Kleinschreibung 🙂

    LG

    • Hallo JJJump,

      vielen Dank für Deine Nachricht.

      Viele Antworten auf Deine Fragen finden sich auf dieser Webseite. Gerne können wir Dir etwas Hilfestellung geben, möchten Dich aber ermutigen, Dich bei Gelegenheit selbst ein bißchen durch die Seiten zu klicken.

      Eine Mahlzeit auszulassen stellt kein Problem dar. Die Regel der drei Mahlzeiten ist eigentlich eher für jene gedacht, die sich gerne mit Zwischenmahlzeiten über Wasser halten und am Ende des Tages gar keinen Überblick mehr haben, was sie zwischendurch alles (unbewusst) gegegessen haben.

      Ob Du um 8 Uhr frühstückst oder um 10 Uhr macht grundsätzlich keinen Unterschied, denn bei Low Carb geht es vor allem darum, Deinen Weg zu finden, mit dem Du Dich wohl fühlst. Wenn Du Dich zwingst, um 8 Uhr aufzustehen und zu frühstücken, wirst Du die Ernährungsumstellung nicht lange durchhalten.

      Auf Light-Produkte solltest Du in der Tat verzichten.

      Eine Aufstellung an Wurst- und Fleischsorten, die erlaubt sind, findest Du hier: http://www.lowcarb-ernaehrung.info/lebensmittel-ohne-kohlenhydrate/

      Das Thema (laktosefreie) Milch haben wir hier bereits beantwortet: http://www.lowcarb-ernaehrung.info/low-carb-im-alltag/

      Mit einem Schlemmertag hat Deine Freundin wahrscheinlich Slow Carb gemacht. Ob das etwas für Dich ist oder nicht, kannst Du vielleicht etwas besser nach der Lektüre des folgenden Links abschätzen: http://www.lowcarb-ernaehrung.info/slow-carb/

      Wir hoffen, wir konnten Dir weiterhelfen.

      Viele Grüße
      Dein Low-Carb-Team

  22. Hallo, ich ernähre mich jetzt zum Einstieg ganz genau nach eurem Low-Carb-Wochenplan und habe ständig Hunger. Reichen denn die angegebenen Portionen auch kalorienmäßig aus? Es kommt mir sehr wenig vor.

    • Hallo Rosemarie,

      vielen Dank für Deine Nachricht.

      Wie jede Diät geht es auch bei Low Carb darum, ein Energiedefizit zu erzeugen. Du solltest drei Mal am Tag essen und Dich bei den Mahlzeiten satt essen (vor allem mit Salat, Gemüse und eiweißhaltigen Speisen).

      Weiterhin viel Erfolg.

      Viele Grüße
      Dein Low-Carb-Team

      • Vielen Dank für eure schnelle Antwort! Der Hunger war am 3. Tag weg, ich habe jetzt in 1 Woche 2,5 kg abgenommen, mir geht es sehr gut, ich bin wach und voller Energie. Eure Seite ist wirklich die Beste, die ich kenne, und ich habe mir schon viele Low-Carb-Ratgeber angesehen. Am besten ist der Wochenplan, damit man erst mal eine Anleitung hat, wie es geht. Ein großes Lob an euch!

        • Herzlichen Dank, Rosemarie! Es tut gut, ein so tolles Feedback zu bekommen.

          Weiterhin viel Erfolg und viele Grüße
          Dein Low-Carb-Team

  23. Darf man zum Abnedessen Naturjogurt mit Früchten und chiasamen essen?
    Danyela

  24. Hallo:)
    Ich habe mal angefangen mich mit low carb zu beschäftigen und bevor ich richtig damig durchstarten möchte, habe ich noch eine frage:)
    Darf ich obst essen und darf ich abends rohes gemüse essen oder ist das wie salat schlecht verdaulich??
    Und ich habe von mehreren, die das auch machen gehört, dass sie einen tag pause machen in der woche, dann also ganz normal essen. Ist das empfehlenswert??
    Ich freue mich über eine antwort & kompliment für die seite, die ist echt klasse!:)

  25. Hallöchen,
    Ich bin Neuling hier und wollte jetzt richtig durchstarten. Meine Frage, ich arbeite in einer Küche und da wir ja an der Quelle sind, essen wir natürlich das was mittags auf dem speiseplan steht. Geht das wenn ich dann einfach die Kh weglasse oder muss ich noch etwas anderes beachten? Und noch eine frage, wo bekommt man Eiweiß shakes zu Kaufen?
    Danke 🙂 LG

    • Hallo Isa,

      der erste maßgebliche Schritt ist tatsächlich die Kohlenhydrate wegzulassen. Grundlegend für den Erfolg ist aber auch ein Sportprogramm und eine bewusste Ernährung. Dazu gehört auch, dann aufhören zu essen, wenn man gesättigt ist.

      Wertvolle Tipps für den Start bietet auch folgender Artikel: http://www.lowcarb-ernaehrung.info/regeln-low-carb/

      Viele Grüße
      Dein Low-Carb-Team

  26. Hallo zusammen 🙂

    Vielen Dank für diese super Website !
    Verstehe ich das also richtig ? Man muss keine Kaloriengehalt berechnen die man täglich zu sich nehmen kann ? Einfach einen Plan erstellen mit morgens, mittags und abendrezepten und los kanns gehen ? Ohne zählen ?
    Ich bin übrigens auch Vegetarierin. Gibt es schon einen vorgegebenen vegetarischen Wochenplan? Und passt Räuchertofu in den low carb Plan ?

    Vielen Dank !

    Lisa

  27. Salat für den Abend empfehle ich ganz und gar nicht. Er ist schwer zu verdauen. Wer dann nicht schlafen kann, darf sich nicht wundern.

  28. Hallo zusammen,
    ich bin gerade dabei meine Ernährung auf Low Carb umzustellen, da ich dringend hartnäckige 10 KG los werden will, die noch von der Schwangerschaft mit meiner Tochter vor 4 Monaten auf meinen Hüften bzw. Bauch festsitzen.
    Meine Frage, ich finde das Flohsamenmüsli mit dem Eiweißpulver (Vanillegeschmack) total lecker, das esse ich im Moment zum Frühstück. Ich verrühre alles mit Magerquark. Kann ich dazu noch ein Eiweißshake trinken? Wenn ich keine Sojamilch da habe nehme ich ca. 100 ml fettarme Milch und 150 ml Wasser. Ist das OK?
    Kann ich, wenn ich das Shake nur mit Wasser mache, auch einfach zwischendurch eins trinken?
    Übrigens ein Riesenkompliment für Eure Seite…sie ist im Moment meine „Bibel“ 🙂

  29. Wie viele Kohlenhydrate sollte ich am Tag oder besser darf ich am Tag zu mir nehmen? wenn ich eine Low – carb Ernährung anstrebe?

    Ich sehe auf meinen Lebensmittel immer die Angabe Kohlenhydrate davon Zucker. Auf welchen Wert hätte ich hier zu achten???

    Und wie sieht es eigentlich mit dem Trinken aus? Wasser ist klar! Aber kann zwischendurch auch was anderes getrunken werden zbs. Tee mit Honig? statt Zucker?

    Auch von mir ein großes Lob für diese Seite!

    • Hallo Lyn, essen kannst du soviewl du willst, die Hauptsache ist, dass so wenig wie Kohlenhydrate und Zucker drin sind.
      Achte bei den Kohlenhydrat- Zuckerangaben darauf, dass möglichst ganz geringe Werte draufstehen. Auf der sicheren Seite bist du, wenn du ganz viel Gemüse isst und beim Obst nur das erlaubte isst.
      Irgendwannn merkst du schon, welche Strategie für dich am besten ist. Das merkst du dann auf der Waage.
      Ich nehme in einem Monat ca. 2 kg ab. Das ist eine gesunde Abnehmerei.
      Trinke Tee, Wasser. Honig hat auch Zucker. Aber kleine mengen schaden bestimmt nicht, wenn du nun alles mit Honig süßen möchtest, dann funktioniert Laow carb nicht. Nimm Süssstoff oder Stevia.

  30. Hallo zusammen,

    Gehen als “ zwischenmahlzeiten“ Gurkenscheiben, Tomaten und Paprikahälften?

  31. Hallo! ich habe jetzt die erste Woche Low Carb hinter mir und war mit dem Ernährungsplan sehr zurfrieden + jeden Tag McFit habe ich sage und schreibe 4,3 kg abgenommen. Habt ihr weitere Ernährungspläne oder kann ich mir einen eigenen erstellen mit den Rezeptideen von euch? Ist es da total egal welches Frühstück ich mit welchen Mittags – und Abendessen mixe?

    Eine weitere Frage bezieht sich auf Eiweißriegel und ähnliches. Kann ich diese trotz Low Carb vor bzw. nach dem Training zu mir nehmen oder sie gar als Frühstück einsetzen?

    Meine letzte Frage bezieht sich auf die Einkäufe für die Gerichte. Das Problem ist, dass die meißten Rezepte für 2-4 Personen sind, da ich jedoch Low Carb alleine durchziehe, ist es schwer genau einzukaufen, da ich meißten viele Reste übrig habe. Habt ihr da eine Idee?

    Ihr macht übrigens eine super Arbeit und euer Fachwissen beeindruckt mich sehr! Weiter so und ein dickes Lob an euch!

    • Hallo MrSport,

      vielen Dank für Deine Nachricht und zunächst einmal herzlichen Glückwunsch zu den ersten Erfolgen! 4,3 Kilo in einer Woche ist ein toller Erfolg!!!

      Schön zu hören, dass Du den Ernährungsplan so gut in die Tat umsetzen konntest. Im Grunde stellt der Wochenplan einen guten Einstieg in die neue Ernährung dar. Ab jetzt kannst Du Dir aus den Rezepten selbst einen Ernährungsplan zusammenstellen. Dabei solltest Du idealerweise nicht die Rezepte für das Mittag- und Abendessen mixen, da die Rezeptideen für das Abendessen so ausgelegt sind, dass sie sehr wenige Kohlenhydrate enthalten.

      Gegen Eiweißriegel spricht grundsätzlich nichts. Hier solltest Du aber vorher einen Blick auf die Nährwerte werfen und Kohlenhydrat- und Zuckergehalt überprüfen.

      Zu Deiner letzten Frage: Entweder Du rechnest die Zutatenangaben herunter (falls möglich), frierst die übrige Portion ein oder isst am nächsten Tag noch einmal dasselbe. 🙂

      Viele Grüße und weiterhin viel Erfolg.
      Dein Low-Carb-Team

  32. Hallo.
    Ich habe zwar nicht großartig viel abzunehmen, möchte mich aber dennoch nach 2 Schwangerschaften fitter fühlen und bisschen hängen gebliebenes loswerden. Seit nicht sehr langer Zeit habe ich mit LowCarb begonnen und habe auch schon erste Erfolge. Nun zu meiner Frage. Kann man jedes Eiweiß-Pulver/Shake zum backen nehmen? Es gibt ja sehr viele und ich weiß einfach nicht welches richtig ist…. Welches könnt ihr mir empfehlen?

    Beste Dank im voraus dafür!

  33. Hallo Zusammen, ich fange gerade an mich mit Low-Carb zu beschäftigen und stoße oftmals auf Nüsse als Zutaten oder kleine Nascherein für zwischendurch. Gibt es da eine Alternative für Allergiker?

    Bunte Grüße.

  34. Hallo zusammen,

    auch von mir ein großes Lob für diese Seite, es ist so schon nicht einfach, alles zu beachten, da ist man froh, wenn man die Infos wenigstens geballt hat wie hier 🙂

    Mein Freund und ich befinden uns auch noch in der Anfangsphase der Low carb Ernährung.

    Ob man LCHF oder LCLC macht, hängt das einfach davon ab, wie sehr man seine Ernährung gewillt ist umzustellen? Oder eben davon, was der jeweilige Körper besser verträgt?

    Zudem ist es für meinen Freund schwierig, diesen Rhythmus morgens-mittags-abends umzusetzen, da er Schichtarbeit hat. (1 Woche früh, 1 Woche nachts, 1 Woche spät) Kann man die Mahlzeiten dann jede Woche einfach verschieben , je nachdem wann man aufsteht?

    Für Tipps wären wir da sehr dankbar 🙂

    Lieben Gruß,
    Vanessa

  35. Hallo,

    möchte erstmal großen Lob aussprechen. Eine gelungene und informative Seit. Eine Frage hab ich, was haltet ihr von Quinoa? Kann ich es bedenkenlos in den Salat geben oder lieber lassen?

  36. Hallo,

    Super Seite! 😀
    Ich stelle gerade auf Low Carb um, scheitere aber aufgrund zahlreicher Lebensmittelallergien und der Tatsache, dass ich Vegetarierin bin. 🙁 ich Vertrage absolut kein Soja, keine Nüsse, keine Hülsenfrüchte, keine Äpfel, Birnen, Kirschen, Pfirsiche und auch keine Bohnen und Karotten. Derzeit ernähre ich mich hauptsächlich von Pilzen, Eiern, Paprika und Hüttenkäse, was aber auch keine Dauerlösung sein kann. Gibt es einen Wochenplan für Nahrungsmittelalleegiker? Ich vermute, dass ich leider nicht die einzige mit diesem Problem bin, da Nahrungsmittelallergien weiter verbreitet sind, als viele vielleicht annehmen. 🙁

    Liebe Grüße in Danke im Vorraus ,
    Jeany

    • Hallo Jeany,

      vielen Dank für Deine Nachricht.

      Du hast natürlich Recht – Nahrungsmittelallergien nehmen stetig zu. Da sich diese allerdings stark von Mensch zu Mensch unterscheiden, wäre ein Wochenplan schwierig bis gar nicht zu bewerkstelligen. Der Fakt, dass Du neben Deinen Allergien Vegetarierin bist, macht Low Carb natürlich zu einer Herausforderung, die aber sicher mit etwas Routine zu meistern ist.

      Viele Grüße
      Dein Low-Carb-Team

    • Hallo Jeany,

      Ich habe ähnliche Allergien, keine Nüsse und kein Kern- und Steinobst. Praktischerweise gibt es im Sommer viele Beeren :). Ich esse morgens meistens Quark mit (aufgetauten) Beeren und Leinsamen, mittags Salat (okay, plus Fleisch :)) und abends oft Tomaten mit Feta oder einen selbst gemachten Kräuterquark, dazu Eier in allen Varianten. Vielleicht hilft dir das ein bisschen, um Abwechslung zu bekommen.

      Liebe Grüße, Claudia

    • Hallo Jeany,

      nun haben wir einen Low-Carb-Wochenplan für Vegetarier erstellt: http://www.lowcarb-ernaehrung.info/wochenplan-fuer-vegetarier/

      Vielleicht hilft Dir der Plan weiterhin beim Abnehmen.

      Viel Erfolg und viele Grüße
      Dein Low-Carb-Team

  37. Hallöchen,
    hätte da mal eine frage.und zwar hab ich definitiv vor eine low carb diät zu machen
    und auch eisern durch zu ziehen.habe viel im internet darüber recherchiert und auch ein
    LC-Kochbuch zugelegtdamit ich auswählen kann was ich essen darf,und die auswahl ist ja doch nicht soooo klein.nun lese ich aber immer wieder das viel mit käse ( ich liebe käse ),öle oder auch speck gekocht wird.auch wenn diverse lebensmittel wenig KH enhalten,kann es sein das diese dafür um so mehr fett bzw kalorien enthalten ?frag ja nur weil ich schon richtig abnehmen möchte und nicht auf der anderen seite zu viel fett wieder reinschaufel.

    • Hallo Jeanette,

      vielen Dank für Deine Nachricht.

      Grundsätzlich kann man bei Low Carb zwei unterschiedliche Ansätze erkennen: Low Carb High Fat und die Low Carb Low Calorie-Variante, bei der man neben seiner KH-Zufuhr auch die Kalorien im Blick hat.

      Wenn Du die Goldenen Regeln der Low-Carb-Ernährung beachtest (http://www.lowcarb-ernaehrung.info/regeln-low-carb/) solltest Du – egal, für welchen Ansatz Du Dich entscheidest – gut und schnell Abnehmerfolge erzielen.

      Viele Grüße
      Dein Low-Carb-Team

  38. Liebes Low-Carb-Team

    Wäre es möglich auch einen Wochenplan für Vegetarier aufzuschalten?
    Ich habe grosse Mühe damit Sättigungsbeilagen zu finden. Das Stück Fleisch oder Fisch fällt ja bei mir weg. Was gibt es da für Alternativen?

    Vielen Dank für Eure Antowt und liebe Grüsse
    Vanessa

    • Hallo Vanessa,

      Vielen Dank für Deine Nachricht.

      Gerne werden wir Deine Anregung aufnehmen und (hoffentlich) zeitnah einen entsprechenden Wochenplan entwerfen.

      In der Zwischenzeit wünschen wir Dir viel Erfolg.

      Viele Grüße
      Dein Low-Carb-Team

    • Vegetarisch zu leben ist ungesund! Das ist mehr eine Lebensphilosophie als eine Ernährungsweise. Der Mensch ist von der Natur dazu ausgelegt sich von Pflanzen UND Tieren zu ernähren.

      Low Carb ohne Fleisch? Die Falsche Methode für dich!

    • Hallo Vanessa,

      vor geraumer Zeit hast Du Dich nach einem Wochenplan für Vegetarier erkundigt. Wir freuen uns, Dir nun (endlich) mitteilen zu können, dass der Wochenplan soeben fertiggestellt und hochgeladen wurde. Wir wünschen Dir viel Spaß und weiterhin viel Erfolg mit Low Carb.

      Den Wochenplan findest Du hier: http://www.lowcarb-ernaehrung.info/wochenplan-fuer-vegetarier/

      Viele Grüße
      Dein Low-Carb-Team

  39. Hi,
    Ich hab eine Antwort auf die Fastenfrage:
    Ich selbst faste schon im zweiten Jahr Kohlenhydrate. Dabei reduziere ich in den ersten 1 1/2 Wochen die Kalorien-Zufuhr und mache dann eine Woche Heilfasten, also nur brühe, Tee und selbstgemachte klare Suppen.
    Dann wieder langsam (!) mit Essen anfangen. Erst Frühstück dann Frühstück und mittag.
    Hab überhaupt keine Probleme und hab oberweite 10 cm, Taille 7cm, Hüfte 6 cm, Oberschenkel 4 cm und Unterschenkel 3 cm abgenommen. Dazu 4 cm Bizeps aufgebaut 🙂
    Und das bei nur 2 mal sport die Woche mit je 1 1/2 Stunden 🙂

  40. Hallo liebes Low Carb Team,

    als Schülerin bin ich morgens den ganze Tag unterwegs, das Frühstück kann ich wie es im Plan steht umsetzten, doch wenn ich in der Schule ein bisschen snacken will, was könnt ihr mir empfehlen?

    Vielen Dank im voraus 🙂
    Grüße Chrissi

  41. Liebes Low-Carb-Team,
    vielen Dank für die sehr informativen Seiten!
    Ich finde die Low-Carb-Ernährung sehr interessant und habe folgende Frage: Ich habe Normalgewicht und nehme bei meiner derzeitigen „Normal-Carb-Ernährung“ weder zu, noch ab. Einzig „kleinere Bauchfettpolster“ würde ich gerne loswerden und ein bisschen (normalen) Muskelaufbau betreiben. Würde es bei diesen Zielen schon helfen, die Ernährung generell ein bisschen in Richtung Low-Carb umzustellen (weniger KH, mehr Eiweiß) oder an einzelnen Tagen konsequent Low-Carb zu betreiben oder würde dies mittelfristig überhaupt nichts verändern? Frage nochmal kurz: Würde auch „Lower-Carb“ als Mittelding zwischen No/Low-Carb und normaler KH-Ernährung Erfolge bringen?

    Vielen Dank für eure Antwort!
    MfG, Carsten

  42. ich bin 15 jahre alt und kann nicht wirklich kochen und meine eltern sind auch nicht immer zu hause was soll ich machen wenn ich zum beispiel bei tag 4 käserührei habe ich muss in der früh arbeiten?

    • Hallo Patrick,

      vielen Dank für Deine Nachricht.

      Unser Wochenplan ist so konzipiert, dass Du die Rezepte variieren kannst. Du musst Dich also nicht 100%ig jeden Tag an die vorgeschlagenen Rezepte halten, sondern kannst die Rezepte je nach Lust und Laune miteinander austauschen. Wenn Du morgens beispielsweise keine Zeit hast, Dir ein Käserührei zuzubereiten, kannst Du stattdessen auch am Vortag einen Smoothie mixen oder morgens schnell einen Eiweißshake trinken.

      Hilfreich ist es sicherlich, wenn Du noch einen Blick in die Rezepte zum Frühstück, Mittagessen und Abendessen wirfst. Hier findest Du mit Sicherheit auch ein paar Anregungen.

      Viele Grüße
      Dein Low-Carb-Team

  43. Tolle Seite, eine Frage an dieser Stelle zu dem Thema Milchprodukte/ Eiweiß.

    Einerseits heißt es, in Low Carb sollen Milchprodukte (dazu gehören ja auch Joghurt und Quark) vermieden werden, andererseits werden sie für die tägliche Eiweißzufuhr empfohlen. Soll man oder soll man nicht? Wenn man morgens bzw. vormittags z.B. Haferflocken mit Apfel und Joghurt ist, wiederspricht es dann der Milch-Frage?
    Bin bin Vegeratier und hatte eigentlich als Eiweißquelle an mehr Milchprodukte gedacht…

    Verträgt sich Low Carb mit intermettierendem Fasten gut?

    Danke für euer Feedback! Viele Grüße

    • Hallo Maria,

      vielen Dank für Deine Nachricht.

      Milchprodukte sind bei Low Carb nicht durch die Bank weg verboten. Nur Joghurt und normale Milch sind problematisch. Quark, Reis-, Mandel- oder Sojamilch sind hingegen gar kein Problem.

      Ob sind Low Carb mit Fasten verträgt, haben wir für uns noch nicht ausprobiert und können daher keine Erfahrungswerte zu diesem Thema weitergeben.

      Wir hoffen, wir konnten Dir weiterhelfen.

      Viele Grüße
      Dein Low-Carb-Team

  44. Hallo,
    mein Name ist Viktor und ich habe folgendes Problem:
    Ich mache sehr viel Sport, was mit meinem professionellerem Betreiben von Handball zusammenhängt. Zwar habe ich (+Spiel) plus minus 8 Sporteinheiten (1 1/2 h) pro Woche und habe bereits auf die ungesunden Fastfood und Tiefkühlkost Varianten verzichten, sowie den Süßigkeitenkonsum verringert. Allerdings ist die drastische Reduzierung von Kohlehydraten aufgrund meiner hohen Sportfrequenz kaum möglich, obwohl ich unzufrieden mit meinen Körperfettanteilen, also meiner Figur bin. Welche Tipps habt ihr für einen jungen und leistungsorientierten Mann, damit dieser seine gewünschte Figur erhält und trotzdem genügend Energie für Sport hat?

    Danke im Voraus!
    LG Viktor

    • Hallo Viktor,

      vielen Dank für Deine Nachricht.

      Da wir an dieser Stelle keine ernährungswissenschaftlich fundierten Tipps geben und auf Deine Frage mit einer Ferndiagnose antworten müssten, möchten wir Dich bitten, Deine Frage an einen Ernährungswissenschaftler heranzutragen.

      Wir hoffen, Du hast Verständnis dafür.

      Ein schönes Wochenende und viele Grüße
      Dein Low-Carb-Team

  45. Hallo, ich habe ein paar fragen unzwar fange ich gerde an mit low cap und möchte wissen op es ok ist das man jeglicheart von wurst fleich und fisch essen kann man sollte nur keine Kohlenhydrate essen so wurde es mir gesagt . Ich mache mindestens 5 mal die woche sport es besteht aus ausdauer und aufbautraining . Ich esse morgens meistens 2 Scheiben eiweissbrot mit Käse und aufschnitt am mittag geflügel oder auch mal bratwurst oder schweinefleich abens vieleicht aufschnitt oder käse mit gemüse ist es so in ordnung wie ich es mache können siemir vieleicht noch tips geben oder sagen wen ich was falsches mach?

  46. Hallo, der Wochenplan für LC ist super. Habe ein Problem, bin Vegetarier. Gibt es auch einen Wochenplan für mich?

    • Hallo Tapdancer,

      vielen Dank für Deine Nachricht.

      Gerne nehmen wir Deinen Hinweis auf. Wir hoffen, dass wir zeitnah auch einen Wochenplan für Vegetarier online stellen können. In der Zwischenzeit bitten wir um etwas Geduld und hoffen, dass Du unter unseren vegetarischen Rezepten etwas Passendes findest.

      Weiterhin viel Erfolg.

      Viele Grüße
      Dein Low-Carb-Team

    • Hallo Tapdancer,

      was lange währt wird endlich gut! Vor mehr als einem Jahr hast Du nach einem Wochenplan für Vegetarier gefragt. Nun ist er endlich da!

      Wir wünschen Dir viel Spaß beim Lesen und Durchprobieren der Rezepte.

      Den Wochenplan findest Du hier: http://www.lowcarb-ernaehrung.info/wochenplan-fuer-vegetarier/

      Viele Grüße
      Dein Low-Carb-Team

  47. Hallo zusammen, ich bin gerade bei der Umstellung. Da ich doch öfter in Hotels übernachte wäre ich für ein paar Tipps dankbar, wie man dort die Umstellung am besten schafft. Im Hotel gibt es ja meist zum Frühstück nur Brot und Brötchen und Gebäck etc. Die Rühreier sind oft nicht der Hit. Bin für jeden Tipp dankbar.

    Beste Grüße Andreas

    • Hallo Andreas,

      zugegebenermaßen haben wir bei Deiner Nachricht natürlich sofort an Omelettes oder Rührei und Bacon gedacht. Da viele Hotels heutzutage allerdings mit Fertig-Rührei aus der Packung arbeiten, ist das natürlich alles andere als empfehlenswert. So, nun aber zu unseren Tipps:

      Viele Hotels bieten entweder einen Obstkorb und eine Schüssel frisch geschnittenes Obst an. Zusammen mit etwas Cottage Cheese ist das eine perfekte Low Carb-Mahlzeit und versorgt den Körper morgens mit ausreichend Protein und Kalzium.

      Hart gekochte Eier oder Quark mit ein paar Nüssen und Beeren könnten weitere Frühstücksvarianten sein. Denkbar wäre auch, dass Du Dein eigenes Low Carb-Brot/Eiweißbrot einfach mitbringst und vor Ort mit dem Käse/Schinken etc. belegst.

      Es ist auf jeden Fall sinnvoll, sich bereits im Vorhinein Gedanken zu machen und gegebenenfalls ein paar Snacks (http://www.lowcarb-ernaehrung.info/rezepte-snacks/) im Gepäck zu haben, so dass man nicht auf das High Carb-Frühstück angewiesen ist.

      Wir hoffen, wir konnten Dir weiterhelfen.
      Viele Grüße
      Dein Low Carb-Team

  48. Hallo liebes Team , beim Wochenplan 6.Tag mittags kommt nicht das Rezept Hackfleischpizza ohne <Boden sondern Putengeschnetzeltes, kann das korrigiert werden?

    • Hallo Corinna,

      vielen Dank für Deine aufmerksame Nachricht.

      Wir haben den Link natürlich sofort korrigiert.

      Weiterhin viel Erfolg
      Dein Low Carb-Team

  49. Das ist die beste Infoseite .

    Hier wird man tatsächlich nicht alleine gelassen DANKE !

    ich hätte nur noch eine kurze Frage : Darf ich den Cremequrk (von Schwälbchen) essen mit:

    Fett 0,2 g ,
    Eiweis 8,7 g ,
    Kohlehydr. 4,1 g
    ( 53 Kcal / 100g )

    ich bin unsicher einige sagen keine Milchproduckte bei Low Carb .. !??

    und darf ich den auch Abends essen mit Obst oder Natur ? und nach dem Rührei morgens ? Ich esse seit 1 Woche Low Carb aber irgendwie passiert nicht viel . Hängt das vielleicht an meinem aktuellen Gewicht ?( 60 Kg bei 1,70 ) Mein Mann sagt wo nichts dran ist kann auch nicht weg gehen Ich weis das ich eine Normalgewicht habe , mein Problem liegt an den Beinen da möchte ich abnehmen . ansonsten trage ich am Oberkörper Gr. 34 aber untere Körperhälfte eben 36-38 und habe damit ein Problem.
    Auch Sport Fit.Studio + Laufband mache ich 3 -4 Woche . Keine Ergebnisse Ausser schweerwerdende Muskelmasse

    Ich hoffe Sie können mir ein Paar Tipps geben zur Umstellung .Vielen Dank schon mal.

    • Hallo Mavilo,

      vielen Dank für Deine Nachricht.

      Eins vorweg: Dein Body Mass Index liegt bei 21, was (wie Du selbst schon erwähnt hast) unter normalgewichtig fällt. Wenn Du dennoch ein paar Pfunde abnehmen willst, ist Sport natürlich ein unverzichtbarer Bestandteil einer dauerhaften Ernährungsumstellung.

      Du schreibst, dass Du Dich erst seit einer Woche nach Low Carb ernährst. Natürlich ist das erst ein sehr, sehr kurzer Zeitraum, um erste Schlüsse zu ziehen. Hab Geduld und gib nicht auf! Mit Sport und Disziplin werden sich sicherlich bald die ersten Ergebnisse zeigen.

      Nun aber zu Deiner Frage: Hilfreich kann es sein, wenn Du Dir ein kleines Ernährungstagebuch anlegst, um einen Überblick darüber zu erhalten, was Du Tag für Tag zu Dir nimmst und welche Speisen Du vielleicht eher unbewusst oder aus Langeweile isst.

      Milchprodukte werden bei Low Carb generell eher kritisch gesehen, da diese Laktose – sprich Milchzucker – enthalten. So sind Milchprodukte bei Atkins beispielsweise verboten.

      Wie wäre es denn beispielsweise, wenn Du eine ganze Zeit versuchst, ohne den Quark auszukommen? Wenn sich dann erste Erfolge auf der Waage zeigen, kannst Du versuchsweise den Quark wieder Stück für Stück einführen. Falls das Gewicht dann wieder nach oben gehen sollte, heißt das für Dich, dass Du den Quark nicht unbedingt jeden Tag zu Dir nehmen solltest.

      Wir hoffen, wir konnten Dir weiterhelfen.

      Weiterhin viel Erfolg, Mavilo!!!

      Dein Low Carb-Team

    • Wenn man die Kilokalorien jeden Tag zusammenzählt kmmt man ca. auf 1000 kcal, vielleicht ein bisschen mehr.Wenn ich mit der Diät anfange, will ich mit einem Defizit von 500kcal beginnen. (Mein Gesamtenergieumsatz:2700 kcal). Also müsste ich die Menge der Speisen verdoppeln. Ist das nicht zu viel?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.