Startseite / Low-Carb-Tipps / Die 10 besten Powerfoods

Die 10 besten Powerfoods

Es gibt tatsächlich Lebensmittel, die einen geringen Kohlenhydratanteil haben und sich dazu sogar noch positiv auf unsere Gesundheit auswirken, beispielsweise aufgrund der hohen Menge an Antioxidantien.

So regen Gewürze wie Zimt, Anis, Ingwer oder Koriander den Stoffwechsel an und wirken sich positiv auf die Fettverbrennung aus. Nachfolgend findest Du eine Liste der perfekten Low-Carb-Lebensmittel – unser Low-Carb-Superfood. Es bietet sich an, diese Lebensmittel in Deinen Ernährungsplan aufzunehmen und somit von der positiven Wirkung von Low-Carb-Powerfood zu profitieren.

1. Zimt

Zimt ist das perfekte Gewürz, mit dem Du Desserts in einer Low-Carb-Ernährung abrunden solltest. Warum? Weil allein ein Teelöffel Zimt 28mg Kalzium, 1mg Eisen sowie Vitamin C, K und Mangan enthält.

Die traditionelle Medizin verwendet Zimt zur Linderung von Magen-Darm-Beschwerden wie Blähungen, Übelkeit und Durchfall. Wie neuere Forschungsergebnisse beweisen, hat Zimt eine entzündungshemmende Wirkung. Auch bei Diabetes oder Insulinresistenz konnte durch die Zugabe eines halben Teelöffels Zimt eine nachweislich erhöhte Insulinsensibilität festgestellt werden. Eine Steigerung der Insulinsensibilität anzustreben hat vielerlei positive Effekte. Natürlich kann somit eine Gewichtsabnahme herbeigeführt werden. Aber auch das Risiko eines Herzinfarktes kann reduziert werden. Des Weiteren hilft Zimt Heißhungerattacken zu verhindern. Zimt wirkt insulinähnlich, erhöht die Verstoffwechslung von Glukose um ein 20-faches und hilft somit den Blutzuckerspiegel zu senken.

Von den hundert unterschiedlichen Zimtarten stammt der beste Zimt mit seiner würzig-süßen, warmen Holznote aus Ceylon. Zimtöle fördern die Verdauung, sie regen den Kreislauf an und wirken krampflösend und antiseptisch.

Zimt
Zimt

2. Lachs

Lachs hat eine Menge zu bieten: Er ist nicht nur reich an Protein, sondern auch an guten Fetten wie beispielsweise den Omega-3-Fetten. Allein 100g wilder Lachs enthält die empfohlene Tagesration an Vitamin D sowie über die Hälfte des empfohlenen B12, Niacin, Selen. Außerdem enthält er reichlich B6 sowie Magnesium.

Omega-3-Fette, für die der Lachs so bekannt ist, haben eine entzündungshemmende Wirkung in unserem Körper. Entzündungen können der Grund für vielerlei gesundheitliche Probleme sein, wie zum Beispiel Diabetes, Arthritis, Herzprobleme sowie einige Krebsarten. Auch können Omega-3-Fette gemäß neuesten Studien die Entwicklung kognitiver Probleme, wie beispielsweise Alzheimer und Altersdemenz verlangsamen.

Die 10 besten Powerfoods: 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
4,07 von 5 Punkten, basieren auf 135 abgegebenen Stimmen.

Loading...

Low-Carb-Powerfood
Low-Carb-Powerfood

3. Vanille

Die Bourbonvanille gehört wohl zu den bekanntesten Vanillesorten. Aber auch die Tahiti-Vanille, die insgesamt ein etwas fruchtigeres Aroma hat, hat eine große Zahl von Anhängern. Vanille beruhigt und – Achtung! – bremst Heißhunger auf Süßes. Bei den nächsten Süßgelüsten also lieber eine Minute inne halten und an Vanille schnuppern.

4. Gerstengras

Gerstengras ist ein wahres Füllhorn an Vital- und Nährstoffen. Aus diesem Grund zählt Gerstengras zu den wertvollsten Lebensmitteln der Welt. Dies wurde bereits in diversen Studien nachgewiesen. Gerstengras kann prima in Green Smoothies verwendet werden und besitzt eine Vielzahl von Vitalstoffen, Chlorophyll, Enzymen und Bioflavonoiden, wie man sie in dieser Fülle wohl kaum findet. Aber Achtung bei der Dosierung. Gerstengras sollte sehr vorsichtig portioniert werden. Ansonsten hat man das Gefühl, dass man eine halbe Wiese zum Frühstück vertilgt hat.

Gerstengras
Gerstengras

5. Walnüsse

Bereits bei den alten Römern war die Walnuss bekannt als die „Nuss des Jupiters“, ein göttliches Wundermittel, das, so die Römer, die Gehirnleistung verbessern könne. Auch die moderne Wissenschaft ist sich einig, dass es sich lohnt, ab und zu mal eine Walnuss zu knacken, denn…

  • …wer täglich 30g Walnüsse zu sich nimmt, verhindert nachgewiesenermaßen eine Gewichtszunahme.
  • …die in Walnüssen enthaltenen Ballaststoffe fördern die Verdauung. Das reichlich vorhandene Vitamin E unterstützt die Regeneration der Haut – die perfekte Anti-Aging-Waffe!
  • …Walnüsse enthalten 14% Eiweiß und sind daher insbesondere für Vegetarier wichtig.
  • …wer regelmäßig Walnüsse knabbert, kann effektiv einem erhöhten Cholesterinspiegel entgegenwirken.
  • …die in der Walnuss enthaltenen Omega-3-Fette wirken sich positiv auf die Gefäße und das Herz aus.

Walnüsse
Walnüsse

6. Ingwer

Ingwer ist ein wahres Allround-Talent. Die Wurzel aus den Subtropen kann vielseitig in der Küche verwendet werden und eignet sich hervorragend, um Fleisch, aber auch Süßspeisen und Gebäck zu verfeiern und ihnen eine leicht scharfe Note zu verleihen. Die Wurzel enthält sogenannte Gingerole – ätherische Öle, die entzündungshemmend, schleimlösend und angenehm wärmend sind. So fördert Ingwer die Fettverdauung und lindert Übelkeit und Erkältungskrankheiten.

Außerdem kann aus der Wurzel ein sehr aromatischer Ingwertee gezaubert werden. Einfach ein etwa 5cm langes Stück Ingwer von der Schale befreien, in dünne Scheiben schneiden, auf einen Schaschlikspieß aufreihen und mit heißem Wasser überbrühen. Je länger der Tee ziehen gelassen wird, desto stärker die scharfe, aromatische Ingwernote.

7. Hanfsamen

Hanfsamen gehörten bereits bei den antiken Zivilisationen in China, Indien und Ägypten zu den Grundnahrungsmitteln. Die kleinen, etwa 3 bis 4 Millimeter großen Hanfnüsschen bestehen zu 20 Prozent aus hochwertigem und leicht verdaulichem Protein.  Außerdem versorgen sie unseren Körper mit wichtigen Antioxidantien und den Vitaminen E und B2. Hanf fördert damit nicht nur den Muskelaufbau, sondern unterstützt die Entgiftungsprozesse im Körper und wirkt rissigen Mundwickeln und schuppiger Haut aktiv entgegen. Doch nicht nur das! Hanfsamen sind Top-Lieferanten für Omega-3- und Omega-6-Fettsäuren und enthalten jede Menge Nähr- und Vitalstoffe, die die Entstehung von Krankheiten verhindern und natürliche Alterungsprozesse  verlangsamen.

Geschmacklich weisen Hanfsamen ein leicht nussiges Aroma auf und eignen sich sowohl für süße als auch für herzhafte Speisen. Mit Hanfsamen verfeinern kann man beispielsweise Müsli, Brot, Gebäck, aber auch Salat, Gemüse oder Süßspeisen.

Hanfsamen sind im Reformhaus oder im Internet erhältlich:

Hanfsamen
Hanfsamen

8. Wasser

Wissenschaftliche Studien beweisen, dass man über ein Jahr etwa 2,4 Kilo abnimmt, wenn man täglich 1,5l Wasser trinkt. Wasser ist die perfekte Fettschmelze. Dabei gilt: Je kälter das Wasser, desto besser. Trinken wir kaltes Wasser, so muss unser Körper dieses erst einmal auf Temperatur bringen. Dies kurbelt den Stoffwechsel und somit die Fettverbrennung an.

9. Goji-Beeren

Seit Jahrtausenden werden Goji-Beeren (auch Bocksdornfrucht, Wolfsbeere oder Glücksbeere genanntin Asien verehrt. Nicht ohne Grund, denn die kleinen roten Beeren sind wahre Wunderfrüchte und vereinen lebenswichtige Nähr- und Vitalstoffe mit jeder Menge sekundärer Pflanzenstoffe. Goji-Beeren verbessern nachweislich die Immunabwehr und dienen dem Aufbau einer gesunden Darmflora.

Goji-Beeren sind in Drogeriemärkten, im Reformhaus sowie über das Internet erhältlich:

Goji-Beeren
Goji-Beeren

10. Chia-Samen

Chia-Samen wurden aufgrund ihres sehr hohen Anteils an Omega-3-Fettsäuren, Antioxidantien, Proteinen und den Vitaminen A und C bereits bei den Azteken in Mexiko als Heilsamen verwendet. Hier ein paar Gründe, warum Chia-Samen wahre Wunderwaffen sind und bei Low Carb unbedingt zu empfehlen sind:

  • Die in Chia-Samen enthaltenen Omega-3-Fettsäuren wirken sich positiv auf die Blutfettwerte aus. Diese wertvollen Fettsäuren sind ansonsten nur in sehr fettreichem Fisch enthalten.
  • 100g Chia-Samen liefern unserem Körper 34,4g verdauungsfördernde Ballaststoffe.
  • In Kombination mit Wasser werden Chia-Samen – ähnlich wie Leinsamen – zu einer schleimartigen Masse, die sich bis auf das zehnfache vergrößert und daher sehr verdauungsfördernd und sättigend ist.
  • Chia-Samen enthalten 20% Eiweiß und liefern unserem Körper damit doppelt so viel Protein wie herkömmliche Samen.
  • Sie enthalten viel gesundes Magnesium sowie Kalzium, Phosphor, Kupfer, Kalium, Zink und Eisen.
  • Chia-Samen enthalten in etwa den fünffachen Kalziumgehalt von Milch, der Eisenanteil ist dreimal so hoch wie der von Spinat.
  • In Studien konnte die blutdrucksenkende Wirkung von Chia-Samen nachgewiesen werden.
  • Last but not least: Chia-Samen verlangsamen die Umwandlung von Kohlenhydraten in Zucker. So wird die in der Nahrung enthaltene Energie nur langsam im Körper freigesetzt.

Laut der Europäischen Behörde für Lebensmittelsicherheit (EFSA) ist die tägliche Verzehrempfehlung auf 15g Chia-Samen (was ungefähr einem gehäuften Esslöffel entspricht) beschränkt.

Chia-Samen können ausgesprochen vielseitig verwendet werden. Ob in Backwaren, im Müsli, in Smoothies oder in Salaten oder Suppen – durch ihren neutralen Geschmack passen sie sowohl zu süßen als auch zu herzhaften Speisen.

Erhältlich sind Chia-Samen mittlerweile in Supermärkten, in Drogeriemärkten oder eben über das Internet:

Chia-Samen
Chia-Samen

 

Das solltest Du Dir auch anschauen!

Steak mit frischem Spargel

Low-Carb-Rezepte für das Abendessen

Generell gilt bei einer Low-Carb-Ernährung, dass man beim Abendessen so wenige Kohlenhydrate wie möglich zu sich …

Donuts - leider ein No Go bei Low Carb

Low-Carb-Rezepte für Snacks

Natürlich wird immer angeraten, sich auf drei Mahlzeiten pro Tag zu beschränken. Doch was ist, …

71 Kommentare

  1. Hallo, ich habe jetzt vor ein paar Tagen mit Low Carb angefangen und ich verstehe das mit den Goji Beeren nicht so ganz. Das die Beeren gesund sind verstehe ich, jedoch haben die ja super viele KH und Zucker. Wie kann ich das denn mit meinem Essen kombinieren. Eine Handvoll am Tag sind ja schon viele KH für Low Carb……
    Danke schon einmal für euren Rat =)

    • Hallo Kristina,

      vielen Dank für deine Nachricht.

      Dass du eine gewisse Skepsis den Lebensmitteln gegenüber mitbringst, ist schon mal gut. Denn in der Tat muss man mit der Kalorienbilanz von Gojibeeren aufpassen. Wir verteilen ein paar Beeren (nicht mehr als 10, 15 – da sie geschmacklich ja sehr intensiv sind) auf der Smoothie Bowl. Wenn wir die Beeren pur essen, nehmen wir auch nur ein paar. Gerade weil sie eine so große geschmackliche Intensität haben. Das reicht uns vollkommen.

      Wir hoffen, wir konnten deine Frage beantworten.

      Viele Grüße
      Dein Low-Carb-Team

  2. hallo, also ich habe vor 4 tagen mit der ernährungsumstellung angefangen. Meine Frage: Kann ich kichererbsenmehl als ersatz verwenden (z.B beim panieren) oder raten sie mir eher ab, da kichererbsen ja auch reichlich kh hat.
    Lg

  3. Hallo,habe gehört,man soll Mittags und Abends nur jeweils 300g Portionen essen..Mittags nicht mehr als 30 g Kohlenhydraten und Abends bis 10 g Kh.Ist das so ?

  4. Hallo, eure Info Seite ist toll.
    Gibt es dies alles wie es hier steht auch als kleines Buch?
    Ich möchte mir so ein infobuch kaufen indem ich schnell mal nachschlagen kann… im Moment hab ich eure Seite im Handy gespeichert aber wenn es n Buch gibt dann möchte ich es gern kaufen!?
    Lg. Sarah.

    • Hallo Sarah,

      vielen Dank für Deine liebe Nachfrage.

      Wir sind in der Tat beim Schreiben, allerdings ist das Buch noch nicht fertig gestellt. Daher müssen wir Dich leider noch etwas vertrösten. Sobald wir einen Verlag gefunden haben, werden wir dies an dieser Stelle veröffentlichen.

      Viele Grüße
      Dein Low-Carb-Team

  5. Die Angaben zu den Kohlenhydraten der Chia Samen sind im Internet recht unterschiedlich und werden mit bis 42 g pro 100 g angegeben. Bei Amazon gibt es Chia Samen die ab 0,9 g pro 100 g angegeben werden. Welche Angaben sind hier richtig ?

    • Hallo Stefan,

      vielen Dank für Deine Nachricht.

      Die Nährwertangaben unterscheiden sich in der Tat sehr stark. Nach unseren Informationen haben zwei Esslöffel Chiasamen 139 Kalorien, 4 Gramm Protein, 9 Gramm Fett, 12 Gramm Kohlenhydrate und 11 Gramm Ballaststoffe. Dass die bei Amazon angegebenen Werte (0,9g Kohlenhydrate pro 100g) stimmen, wagen wir zu bezweifeln.

      Viele Grüße
      Dein Low-Carb-Team

  6. Hallo liebes Low Carb Team,

    erst einmal ein großes Lob an diese Seite, man findet sich als Neuling ganz gut zurecht, dennoch bleiben immer noch Fragen unbeantwortet.

    Ich mache die Umstellung seit gut einer Woche. Hatte vorher WW ausprobiert, aber dadurch zu viele KH zu mir genommen und hatte immer Hunger auf Süßes, das war für mich der Punkt, ich muss was anderes ausprobieren. Leider musste ich auf der Waage feststellen, das ich 1 Kilo in der Woche zugenommen habe, trotz deutlicher KH Reduzierung ( kein Brot, Nudeln, Reis, Kartoffeln, Süßigkeiten) und Sport. Kann es sein das der Körper die Fette jetzt erst einmal speichert, weil die bei WW entzogen wurden? Danke für Eure Hilfe vorab.
    P.S. Heißhunger habe ich übrigens nicht mehr bekommen☺

  7. Hallo liebes Low Carb Team,
    Habe ein tolles Rezept für Eierpfannkuchen gefunden, wenn man mal Appetit auf was Süßes hat.. Bananen sollte man zwar meiden aber laut Nährwertangaben trotzdem interessant.
    Für ca.4 Port.
    4 Eier
    2 reife Bananen
    2 EL Chiasamen
    Zimt nach Geschmack
    Eier verquirlen, Bananen zerdrücken, alle Zutaten vermischen und in der Pfanne ausbacken. Wer will, kann noch Apfelstücke oder Heidelbeeren zugeben.
    Laut Angaben pro 100g: 31g Fett, 4,5g Kohlenhydrate, 31g Ballaststoffe, 21g Eiweiß
    schmeckt super

    • Hallo Heike,

      herzlichen Dabk für das Rezept! Das hört sich in der Tat sehr lecker an. Wir freuen uns natürlich immer über neue Anregungen. Werden wir gleich morgen mal ausprobieren 🙂

      Nochmals vielen Dank und viele Grüße
      Dein Low-Carb-Team

  8. Hallo, habe ne Frage… mache schon seit längeren low carb und habe bereits 20 kg abgenommen.

    Jetzt meine Frage: Darf ich eigentlich salziges Popcorn im Kino essen?

    Freue mich auf ein Feedback

    • Hallo Nicky,

      bevor wir auf Deine Frage eingehen, möchten wir Dir erst einmal gratulieren! 20 Kilo – das kann sich ja wirklich sehen lassen. Unseren Glückwunsch zu der tollen Gewichtsabnahme.

      Nun aber zu Deiner Frage. Zum Thema Popcorn bei Low Carb haben wir einen eigenen Beitrag geschrieben, den Du unter folgendem Link findest: http://www.lowcarb-ernaehrung.info/low-carb-popcorn/

      Viele Grüße
      Dein Low-Carb-Team

  9. Hallo Low-Carb Team!

    Ich bin gerade in der letzten Woche der Diätphase der HCG Diät und möchte meine Ernährung danach überwiegend auf L-Carb umstellen.
    Gerade bin ich dabei Lebensmittel und deren Inhaltsstoffe abzugleichen.
    Mir stellt sich die Frage: Ist es wichtiger auf Gluten-, oder KH-freie Angaben zu machen?
    Vielen Dank für Eure Antwort!

    • Hallo Yvonne,

      da die HCG-Diät eine durchaus umstrittene Diätform ist und wir damit keinerlei Erfahrungen haben, können wir Dir hier leider nicht weiterhelfen.

      Viele Grüße
      Dein Low-Carb-Team

  10. Hallo low carb Team

    Als erst mal lob für diese wirklich tolle Seite, bin auf low carb durch meinen Sohn gekommen und war natürlich skeptisch doch da fand ich eure Seite und hab mir gedacht das mach ich jetzt. Auch eure Rezept Vorschäge echt Ok und gut.
    Jetzt hätte ich auch ein paar Fragen:Habe leicht Diabetis muss aber nicht spritzen ist low carb geeignet? Warum sind bei euch Zwiebeln erlaubt und bei anderen low carb Seiten nicht? Kann ich auch Soja Öl nehmen? Warum darf man eigentlich keine Birnen nehmen?
    So, will mit meiner Fragerei net stressen

    Vielen Dank

    Peter

  11. Hallo liebes low carb team
    Super seite bin total begeistert…
    Ich hab mich jetzt hier knapp eine woche durchgelesen und möchte jetzt durchstarten.

    Meine frage gibt es im handel ein buch von euch zb einen wochenplan wo man danach sich orientieren kann?
    Ich kann leider nur mit meinem handy online gehen

    Vielen lieben dank

    • Hallo Katrin,

      wir arbeiten derzeit an einem Buch. Sobald dieses fertig ist, werden dies an dieser Stelle gerne bekannt geben.

      Viele Grüße
      Dein Low-Carb-Team

  12. Hallo, ich ernähre mich nun seit ca. 3 monaten low carb. Es klappt wirklich gut ich kann die lebensmittel mit kohlenhydrate gut weglassen ohne probleme… aber die snacks… ich habe das Gefühl ich hab kein Sättigungsgefühl mehr bzw. Ich kann die ganze zeit snacken… nüsse, käse, wurst,… das sind meine typischen snacks… is das schlecht?? Was kann ich tun das es weggeht??
    LG

    • Hallo Mieze,

      wenn Du schreibst, dass es gut klappt – beziehst Du Dich dabei auf die Abnehmerfolge? Denn wenn Du trotz Snacks Gewicht verlierst, sehen wir keinen Anlass, Deinen Ansatz zu verändern.

      Idealerweise sollte man natürlich nur 3 Mahlzeiten pro Tag zu sich nehmen, um der Verdauung und dem Stoffwechsel etwas Raum zu lassen. Aber wenn die Pfunde bei Dir trotzdem purzeln, würden wir Dir nicht raten, etwas zu ändern.

      Wir hoffen, wir konnten Dir weiterhelfen.

      Viele Grüße
      Dein Low-Carb-Team

  13. Hallo
    Ich wollt mal nachfragen was man in einer Low carb Diät nach dem Sport essen darf bzw. was ihr empfiehlt nach dem Sport( im fitnessstudio) zu essen. Gruß tobias

  14. Ich würde gerne wissen ob es egal ist wie viel man am tag isst. Zwar drei mal am tag isst aber dafür jede portion mit seehr viel gemüse essen darf? Oder gibts da wie ; Frühstück nicht mehr als 3 tomaten..

  15. Hallo zusammen …
    Hab dann mal wieder eine Frage !!!
    Wieviel Gramm Fett und Kcal soll man so im Tag zu sich nehmen ??? Ich komme so zwischen 20-50 g fett pro Tag und 450-1100 kcal .. Ganz verschieden .. Nehme sehr langsam ab .. Wenn ich so lese wieviel die anderen abnehmen werde ich frustriert ..

    • Hallo Claudia,

      grundsätzlich ist es nicht falsch, langsam aber stetig abzunehmen. Gib‘ Dir und Deinem Körper Zeit – jeder hat sein eigenes Thema. Häufig werden große Abnehmerfolge erzielt, die allerdings kurzfristig sind, da man früher oder später wieder die „alte Ernährung“ in sein Leben lässt. Wir möchten Dich daher ermutigen, weiter Deinen Weg zu gehen und die kleinen Abnehmerfolge zu feiern.

      Zu der KH-Menge findest Du hier mehr Informationen: http://www.lowcarb-ernaehrung.info/was-ist-ein-kohlenhydrat/

      Viele Grüße
      Dein Low-Carb-Team

  16. Heyho,

    ich hätte mal eine Frage zu den Goji-Beeren.
    Pro 100g haben diese ja 55KH, aber sollen ja dennoch den Stoffwechsel anregen und gut bei der Fettverbrennung sein. Auch Bekannte haben durch Aufbrühen von Goji-Beeren mehrere Kilo’s in einem Monat verloren.
    Gut, zu meiner Frage:

    Wenn ich die Goji-Beeren in meinen Tag einplane und diese dennoch (für mich gesehen) einen relativ großen KH-Gehalt haben .. wie sollte ich diese einplanen?
    Als Tee einmal pro Woche? Oder mal jeden zweiten Tag auf paar rumkauen?
    Ich bemühe mich halt sehr nicht über 30-40KH pro Tag zu kommen.

    Danke schonmal. 😉

    • Hallo Diana,

      vielen Dank für Deine Nachricht.

      Da Goji-Beeren pro 100g 55KH haben, sollte es grundsätzlich kein Problem sein, hin und wieder ein paar Goji-Beeren zu essen, da man ja in der Regel nur wenige der Beeren zu sich nimmt.

      Damit sich die Beeren anregend auf den Stoffwechsel auswirken, solltest Du nach unserem Empfinden allerdings häufiger als einmal pro Woche zu den Goji-Beeren greifen (vorausgesetzt, dies passt noch zu Deiner täglichen Gesamt-Kohlenhydratmenge).

      Viele Grüße
      Dein Low-Carb-Team

  17. Vielen Dank für die ausführliche und gute Erklärung zum Low-Carb-Powerfood!

    LG,
    C

  18. Hy 🙂
    Hätte da mal ne frage ..wegen dem eiweißshake..kann man den selber machen ..? Und abends statt ner mahlzeit trinken ..? Vor oder nach dem sport ?
    Danke im vorhinein

  19. Hallo, ich ernähre mich seit Montag komplett ohne KH. Ich fühle mich oft sehr müde, als ob ich ne Beruhigungstablette genommen habe. Ich trinke viel Wasser und Tee.
    Obst darf ich leider garnicht essen, da ich eine Fructose und Laktoseintoleranz habe.
    Ich mache regelmäßig Sport.
    Ist das Verhalten von meinem Körper normal ?
    Ich Danke schonmal für eine Antwort.
    LG

    • Hallo Melanie,

      vielen Dank für Deine Nachricht.

      Es gibt in der Tat einige Low-Carb-Anhänger, die von Abgeschlagenheit berichten. Allerdings sollte dies nur in den ersten Tagen der Fall sein, da sich Dein Stoffwechsel umstellt.

      Die Frage ist, ob Du den Ansatz, Dich komplett ohne Kohlenhydrate zu ernähren, langfristig umsetzen willst und kannst. Low Carb ist keine Crash-Diät, sondern eine langfristige Ernährungsumstellung. Da Kohlenhydrate Energiegeber sind, solltest Du in Erwägung ziehen, vielleicht morgens ein paar Kohlenhydrate zu Dir zu nehmen.

      Viele Grüße
      Dein Low-Carb-Team

  20. hallo liebes Low Carb Team,

    ich bin etwas demotiviert und brauch eure Hilfe.
    Ich bin 1,64m groß und wiege momentan 64 kg. Mein Ziel 58 kg und ich bekomme es einfach nicht hin. Ich habe im März mit der Umstellung angefangen und es hat alles super geklappt( 6 kg abgenommen). Doch seit Wochen steht das Gewicht bzw es geht wieder leicht hoch. Ich bin so konsequent mit der Ernährung und ich begreife nicht was ich falsch mache. Zum Frühstück-(8 Uhr) gibt es 250gr Quark 40% iger, Mittag (13 Uhr) Salat mit Bratwurst, Fisch oder Fleisch und gegen 18 Uhr eine Scheibe Käse 45%ig und ein gekochtes Ei. Ich trinke ca. 3 Liter Wasser mit einer Vitamintablette ( Magnesium, Calcium oder Vitamin C) Was mache ich falsch? Ich hab mein Mann schon angesteckt mit den tollen Rezeptideen von eurer Seite obwohl er kein „Low Carb“ braucht:-)

    LG

    LG

    • Hallo Co,

      vielen Dank für Deine Nachricht.

      An Deiner Ernährung haben wir – bis auf die Bratwurst – nichts auszusetzen. Was uns allerdings bei Deiner Beschreibung fehlt ist sportliche Betätigung. Gerade wenn das Gewicht stagniert, solltest Du regelmäßig Sport treiben, um Deinen Stoffwechsel anzuregen. Wenn Du erst einmal mehr Muskeln aufgebaut hast, verbrennst Du auch im Ruhezustand mehr Kalorien. Also, Sporthose an und los geht’s! 🙂

      Wir versichern Dir – die Pfunde werden purzeln!!!

      Viele Grüße und weiterhin viel Erfolg
      Dein Low-Carb-Team

  21. Mich würde ausserdem interessieren was ketogen ist und wer und warum man das anwendet.

    LG

  22. Hallo,diese Seite ist euch total hilftreich und interessant .
    bin seit 2 Wochen LOW CARB bzw. Seit einigen Tagen NO CARB unterwegs da ich immer viel zu viele KH gegessen habe(meist gesunde wie Dinkelmehl Kartoffel,kein Zucker sondern Xylit,Gemüse,Obst,Fisch,Fleisch,etc….höchstens 1-2 mal die Woche Weizenmehl oder Fast Food ).ich habe zwar keine gesundheitlichen Probleme damit aber ich wollte low CARB einmal ausprobieren. in ein paar Foren habe ich nun gelesen das man auch davon zunehmen kann wenn man Normalgewichtig ist (Ich bin 1,62 gross und wiege Ca 55kg).Ich möchte aber ein paar Kilo abnehmen(2-5kg).Auf der Waage tut sich nix…ausserdem fühle ich mich irgendwie dick und aufgequollen .Was das Essen angeht bin ich echt kreativ da ich mich schon lange mit Lebensmitteln beschäftige.also würde ich sagen das es daran nicht liegen kann.Ich esse zbsp.an einem Tag :Frühstück :Sojajoghurt mit ein paar Stachel.-und Heidelbeeren mit ein2 Tl Xylit Plus 2El Leinöl (das wurde mir verschrieben) Mittag:1/2 Brathendl ohne Sauße mit 4Stk Sesampanierte ZucciniScheiben(ohne Mehl)Dessert :2 selbstgebackene Soja Cashew Bitterschoko Kekse(mit Xylit,Butter und Sojamehl)Plus ein paar HeidelbeerenAbend:Kraut Karottensalat mit 1 faschiertem Laibchen(Rind) und etwas ZiegenhüttenkäseIch möchte mich No CARB bzw Los CARB ernähren weil es mir Spass macht kreativ zu sein.Villeicht kannst du mir helfen :-)Danke und ganz liebe Grüße aus Österreich…Judit

  23. Hallo liebes Low-Carb Team,

    ich möchte gerne die Chia Samen ausprobieren.
    In welches Menge darf ich sie denn zu mir nehmen? Ich habe mir schon eine Packung im Biomarkt besorgt, darauf ist aber leider keine Dosierempfehlung vermerkt.

    Und noch eine Frage zu Steviapulver:
    Gibt es einen Trick den Geschmack näher an Zucker zu bringen?
    Mein Freund möchte seine Ernährung auch gerne umstellen, die bisher versuchten Rezepte mit Stevia haben ihm aber den Zucker nicht ersetzen können. Gibt es ein Lebensmittel was in Kombination mit Stevia die Süße dem Zucker ähnlicher macht?

    Vielen lieben Dank schon mal!

    Und ja, wenn es ein Rezeptbuch von euch gibt, ich würde mich auch freuen und es kaufen.
    Toll fände ich es, wenn dort zu dem ein oder anderen Rezept Variationsmöglichkeiten genannt werden. Zum Einen als Geschmacksvariation, zum anderen auch aus Allergiegründen. Ich vertrage zum Beispiel keine Sojaprodukte und versuche immer sie durch andere Produkte zu ersetzen.

    Daaaankeschön 🙂

    Janina

    • Hallo Janina,

      vielen Dank für Deine Nachricht.

      Zu den Chiasamen: pro Tag solltest Du nicht mehr als 15g Chiasamen zu Dir nehmen. Das entspricht der Empfehlung der Europäischen Behörde für Lebensmittelsicherheit. Ansonsten können Chiasamen schnell abführend wirken.

      Zu Stevia bzw. geeigneten Zuckeralternativen haben wir im folgenden Artikel etwas geschrieben: http://www.lowcarb-ernaehrung.info/rezepte-zum-backen/

      Nach einem Rezeptbuch wurden wir schon häufiger gefragt. Sobald wir die nötige Zeit dafür finden, werden wir es in die Tat umsetzen und dann natürlich hier sowie auf unserer Facebook-Fanpage veröffentlichen.

      Viele Grüße
      Dein Low-Carb-Team

    • Nimm Xylit(birkenzucker) das schmeckt 1/1 nach Zucker und kann auch für alle arten von kochen und backen verwendet werden.ist zwar sehr teuer jedoch zahnfreundlich und wird zur Behandlung von kariesverwendet.

      LG Judit

  24. Liebes Low-Carb Team!

    Ich habe mich entschlossen auf fettarme Low-Carb Diät umzusteigen, hätte aber ein Problem: derzeit bin ich beim Militär und kann mir somit meine Mahlzeiten nicht selbst machen. Einige tipps wie man sich auch hier richtig ernährt?
    Und wie sieht es hier aus mit einem Cheat day da man auch oft am Felde nur begrenzte Möglichkeiten hat.

    Vielen Dank und liebe Grüße

    • Persönlich muss ich von einer kombi aus Low Fat und Low Carb abraten. Low Carb verwendet ja die Fette für das, wofür normalerweise die Carbs verwendet werden.

      Mit der kombination von beiden, bleibt kaum was über was du noch in ruhe essen kannst ohne über deine Macros zu kommen. Wenn wir sagen 15% (max) Fett 15% (max) Carbs 70% Eiweis, kannst du Hülsenfrüchte, Milchprodukte, Nüsse und vieles mehr aus deinem Speiseplan streichen. Da bleibt dir nur noch Whey, Soy, Hemp Proteinpulver und Sojaflocken/Mehl.

      Für Low Carb selber kann ich empfehlen. Verzichte auf alles mit Kartoffeln, Mais, Nudeln und Panier. Das findet sich sehr sehr gerne in Kantinenessen und ist am leichtesten zum umgehen.

      Cheat days: Da scheiden sich die Geister extrem.
      Grundsätzlich, bei einem cheat day, darfst du alles fressen (ich schreibe absichtlich fressen), je nach low carb art entweder mit strengen Blick auf die Kalorien zufuhr bis zu ohne jeglichen Blick darauf.

      Bei low carb wird normalerweise von refeed days gesprochen:

      Es gibt 2 varianten.
      Variante 1)
      Die übliche: Fett reduzieren (max ~40g), Kohlehydrate 400g ÜBER dem normalen Wert, Protein entweder normal (~2g/kg) oder auf 1g pro kg Körpergewicht.

      Variante 2) Fett normal, Kohlehydrate stark erhöht, Protein normal.
      Bei beiden wird ein 25-100% Kalorien surplus eingeplant.

      Das wird verwendet um Glycogenspeicher neu aufzufüllen, wenn die Leer sind verlangsamt sich der metabolismus irgendwie. Der Körper dann den Energie verbrauch runter, wieso warum weshalb weiß ich nicht, aber man merkt es unter anderem daran wenn einem dauernd kühl ist und man sich Energielos fühlt.

      Ich hoffe das Adminteam verzeiht mir meine Antwort 🙂

    • Hallo Max,

      vielen Dank für Deine Nachricht.

      Kann man sich seine Mahlzeiten nicht selbst zubereiten, kann man nur hoffen, dass die Kantine genug Möglichkeiten bereithält, um die neue Ernährungsform problemlos umzusetzen. Grundsätzlich gilt es, alle kohlenhydratreichen Speisen wie Pasta, Kartoffeln, Reis, Mais, Brot und Brötchen links liegen zu lassen, um sich am Fleisch und Fisch zu bedienen und beispielsweise eine doppelte Portion Gemüse und/oder Salat zu nehmen.

      Wir drücken Dir die Daumen!

      Viele Grüße
      Dein Low-Carb-Team

  25. Hallo,

    ich habe dem Internet zum Thema Chiasamen verschiedene Informationen bzgl. der KH-Angabe entnommen.
    Bei einigen steht, dass sie beispielsweise nur 4,1g KH auf 100g haben, bei anderen steht 45g KH auf 100g. Welcher Information kann ich trauen?
    Und kann ich Chiasamen trotzdem essen, auch wenn eine so hohe KH Angabe gemacht wird?
    Bin etwas verunsichert.

    Vielen Dank im Voraus für die Antwort.

    Gruß
    Denise

    • Hallo Denise,

      vielen Dank für Deine Antwort.

      Zwei Esslöffel Chiasamen enthalten 139 Kalorien, 4 Gramm Protein, 9 Gramm Fett, 12 Gramm Kohlenhydrate und 11 Gramm Ballaststoffe. Da man von den kleinen Samen sowieso nur geringe Mengen essen kann (da sie sonst abführend wirken würden), brauchst Du keine Sorge um Deine KH-Bilanz zu haben.

      Wir schwören auf Chiasamen, da sie – wie oben beschrieben – ein absolutes Power-Food sind!

      Viele Grüße
      Dein Low-Carb-Team

  26. Ich bin ein junge und wiege 78 kg ist da 120 kh am Tag nicht schon ein guter wert?

  27. Hey mal ne frage gibt es eine Beschränkung an kh pro Mahlzeit. Also abends ist klar unter 20gramm ca aber wenn ich frühstücke und 100gr Haferflocken esse da sind ja fast 60gr kh drin ist das schlimm? Oder ist es egal wie hoch die Werte morgens und mittags sind Hauptsache ich bleibe unter meinen Richtwerten am ganzen Tag?!

    Danke

    • Hallo Alessandra,

      vielen Dank für Deine Nachricht.

      Natürlich ist die Vermeidung von KH beim Abendessen von zentraler Bedeutung bei Low Carb. Bei den übrigen Mahlzeiten sollten sich die KH in Maßen halten. Hier kommt es aber natürlich auch auf Deinen Lebensstil und die sportliche Betätigung an.

      Als Richtwert können folgende Werte genommen werden:

      weniger als 30g Kohlenhydrate pro Tag: anabole Diät
      bis zu 85g Kohlenhydrate pro Tag: sehr strikte Low-Carb-Diät
      bis zu 120g Kohlenhydrate pro Tag: moderate Low-Carb-Diät

      Wir hoffen, wir konnten Dir weiterhelfen.

      Viele Grüße
      Dein Low-Carb-Team

    • Hallo Ihr Lieben,
      großes Kompliment an Euch!!!Ihr seid echt Spitze!

      Habe eine Frage zum Abendessen.
      Ihr schreibt ja, man soll 3 Mahlzeiten zu sich nehmen und dazwischen sollten 5 Stunden liegen.
      Wie ist es wenn ich um 14.00 Uhr esse und dann um 19.00 Uhr oder sogar später ein Omlett etc. Kurbele ich damit trotzdem meine Fettverbrennung an oder nehme ich dadurch zu?
      Vielen Dank im Voraus

  28. Hallo.

    ich esse nur abends low carb , meine frage wieviel gramm sollte ein low carb gericht am abend maximal an kohlenhydrate enthalten?

    • Hallo Peter,

      der Anteil an Kohlenhydraten beim Abendessen auf jeden Fall unter 20 g pro Portion liegen.

      Viele Grüße
      Dein Low-Carb-Team

  29. Hallo ihr Lieben vom Low Carb Team, ich bin sozusagen an der Schwelle zum Einstieg. Kleines Problem, mit dem ich mich rumschlage: Mein Mann hat einen erhöhten Cholesterinspiegel gehabt, der durch meine Kocherei endlich normale Werte erreicht hat. Nun ist mir meine normale Ernährung aber nicht genug, um meine zu vielen Kilos abzunehmen. Ich würde es gerne mit der Low Carb versuchen, aber was mach ich mit meinem Mann? Geht sein Cholesterin jetzt wieder sprunghaft nach oben?? Vielleicht findet ihr ja eine Lösung für mich.
    Ansonsten finde ich eure Artikel echt Klasse und sie sind für mich eine sehr hilfreiche Orientierung.
    Freu mich auf eure Antwort.

    • Hallo Marion,

      Vielen Dank für Deine Nachricht.

      Unter unseren Rezepten findest Du sicherlich vielerlei Anregungen, die es Dir ermöglichen, Dein Gewicht zu halten bzw. ein paar Pfunde zu verlieren, aber auch Deinem Mann gerecht zu werden. Spontan fallen uns leichte Fisch- oder Gemüserezepte ein. Die Palette an Möglichkeiten ist breit, daher wirst Du mit Sicherheit fündig.

      Viele Grüße
      Dein Low-Carb-Team

      • Hallo Admin,
        danke für die rasche Antwort. Ich muss ungefähr 30 Kilo abnehmen und mein Mann würde mitmachen. Irgendwie komme ich mit eurer Antwort nicht wirklich zurecht. Wie sieht das aus mit dem Cholesterin, wenn er genauso ißt wie ich? Muss ich mir da Sorgen machen oder ist das eher nichts für ihn? Da alles auf Eiweiß basiert, bin ich da eher skeptisch und überlege, doch evtl. eine andere Methode zu wählen.
        Könntet ihr mir hier evtl. eine erschöpfendere Antwort geben? Würde mich freuen, denn gedanklich hab ich mich hier schon echt reingehängt.
        Liebe grüße
        Marion

        • Hallo Marion,

          vielen Dank für Deine Antwort.

          Nicht alle Low-Carb-Gerichte basieren auf Eiweiß. Bei einer kohlenhydratarmen Ernährung handelt es sich vor allem um eine gesunde, langfristige Ernährungsumstellung, bei der Zucker, Auszugsmehl und kohlenhydratlastige Speisen vermieden werden.

          Grundsätzlich sind wir bei Ferndiagnosen und ernährungswissenschaftlichen/medizinischen Themen sehr, sehr vorsichtig und denken, dass entsprechende individuelle Anfragen und Fragen besser bei Ärzten oder Ernährungswissenschaftlern aufgehoben sind.

          Wir würden Dich daher bitten, Deine Frage vielleicht noch mal bei einem Mediziner zu platzieren.

          Viele Grüße
          Dein Low-Carb-Team

        • Hallo Marion,

          lies doch mal die Cholesterin- Lüge. Oder lass dass am besten deinen Mann selbst machen!

  30. Hallo ich wollte jetzt auch mit der Low Carb umstellung anfangen allerdings habe ich ein Problem, es wird beschrieben 3 Mahlzeiten pro Tag mein Problem ist ich bin Bäcker und mein Tag fängt um 1:00 In der Früh an und und endet Abends um 17 uhr kann man da evt ne 4 mahlzeit bzw morgens bevor ich anfange zu arbeiten nen smoothie trinken damit ich wenigstens was im Magen habe ?

    • Hallo Sebastian,

      vielen Dank für Deine Nachricht.

      Schichtarbeit bzw. ein sehr, sehr früher Arbeitsbeginn wie bei Dir sind natürlich eine Herausforderung bei Low Carb.

      Die Empfehlung, drei Mahlzeiten pro Tag zu essen, ist bei Dir natürlich schwierig umzusetzen. Grundsätzlich hast Du eine mögliche Lösung des Problems bereits in Deiner Frage genannt. Denn wir würden Dir tatsächlich raten, den Tag mit einem Smoothie zu beginnen. Den kannst Du problemlos am Vorabend vorbereiten. Nachts, wenn Du aufstehst, reicht dann nur noch der Griff in den Kühlschrank. Um Dich bis zum richtigen Frühstück über Wasser zu halten, sollte ein Smoothie ausreichen. Und falls Du doch mal Heißhungerattaken bekommen solltest, kannst Du Dir eine Hand voll Nüsse/Mandeln gönnen.

      Zu Beginn kann es außerdem hilfreich, wenn Du Dich sonntags in Ruhe hinsetzt und die Low-Carb-Woche planst. In den Ernährungsplan kommen die Gerichte, die Du in der Woche zubereiten möchtest und die Bewegungseinheiten. So kannst Du montags gleich für die ganze Woche einkaufen und bist den ganzen Versuchungen im Supermarkt nur einmal ausgesetzt.

      Lass uns bei Gelegenheit mal wissen, ob die Idee mit dem Smoothie für Dich funktioniert. Ansonsten müssen wir uns etwas anderes ausdenken.

      Viele Grüße
      Dein Low-Carb-Team

  31. Okay, danke für die Antwort. Dann kann ich also auch rama fin nehmen und muss nicht zu der fettigen Sahne greifen? Sind nämlich Nahrungsmittel auf die ich sehr selten zu greife 😉 Aller Anfang ist schwer, von daher bleib ich mal ganz entspannt. Hätte noch ne frage, ich hab in zwei einhalb Wochen Geburtstag, kann ich da ruhig mal nen Tag sündigen ohne das ich gleich nen jojo effekt zu spüren bekomme? Ich liebe nämlich Bananentorte und die wird mit nem Biskuit Teig gemacht. Und von der würde ich gern ein grooooßes Stück essen.

    • Hallo Mel,

      grundsätzlich ist nichts daran auszusetzen, sich ab und zu mal ein großes Stück Bananentorte zu gönnen. Low Carb soll ja schließlich Spaß machen und da es eine langfristige Ernährungsumstellung ist, kann man hin und wieder auch mal eine Ausnahme machen. Das von Dir beschriebene Konzept findet sich im sogenannten Cheat Day (http://www.lowcarb-ernaehrung.info/slow-carb/) wieder.

      Du solltest Dein Gewicht in jedem Fall genau beobachten. Falls Du bemerkst, dass Du durch die Einführung des Cheat Days wieder Rückschritte machst, solltest Du erst mal wieder einen Gang zurückschalten.

      Wir wünschen Dir schon jetzt einen tollen Geburtstag und lass Dir die Torte ordentlich schmecken!

      Viele Grüße
      Dein Low-Carb-Team

  32. Also ich rede hier von low carb Dessert;) Sorry für die schreibFehler tippe aufm Handy und da ist des Wörterbuch schrecklich

  33. Erst mal ein großes Lob für diese Seite 🙂 freu mich das ich sie gefunden hab. Bin ja noch sehr skeptisch weil man ja wirklich fertig essen kann.habe allerdings nur positives aus dem bekanntenKreis gehört.der eine hat letztes jahr 25kg abgenommen und die andere 10kg.also hab ich trotz Skeptik gestern damit begonnen.habe seit dem Urlaub 5kg zugenommen und die möchte ich.gerne Garn bis zum nächsten wieder runter bekommen 😀 so jetzt nach zu meinen Fragen, hoffe ihr könnt mir weiterhelfen. Darf ich frischKäse essen? Darf ich saure sahne und schmand essen?und nach der letzten malzeit obwohl man schon gut gegessen hat noch ein Dessert? Danke jetzt schon 😉

    • Hallo Mel,

      um Deine Frage zu beantworten: Es gibt grundsätzlich zwei Möglichkeiten. Entweder Du ernährst Dich Low Carb High Fat oder Du schaust bei Low Carb auch auf Deine tägliche Kalorienzufuhr und den entsprechenden Fettgehalt der Speisen. Für den Anfang bzw. um ein Gefühl für eine gesunde, kohlenhydratarme Ernährung zu bekommen, bei der die Pfunde schnell purzeln, ist ggf. die zweite Variante die erfolgsversprechendere Möglichkeit.

      Sobald Dein Hunger gesättigt ist, solltest Du aufhören zu essen. Dementsprechend raten wir dazu, auf das Dessert zu verzichten.

      Grundsätzlich ist an Frischkäse, Saurer Sahne und Schmand nichts auszusetzen. Hier solltest Du allerdings immer einen Blick auf die Nährstofftabelle haben und die einzelnen Produkte vergleichen. Light-Varianten haben in der Regel weitaus mehr KH als Vollfettvarianten.

      Viele Grüße
      Dein Low-Carb-Team

  34. Sind Bananen eg erlaubt?

  35. Danke, sehr gute Seite. Hilfreich und viel Anregungen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.