Startseite / Low-Carb-Rezepte / Rezept für einen Kürbis-Hack-Auflauf mit Mozzarella

Rezept für einen Kürbis-Hack-Auflauf mit Mozzarella

Im Herbst ist es Zeit für Gerichte, die von innen wärmen – und da darf der Kürbis natürlich nicht fehlen. Heute verraten wir Euch daher ein wahnsinnig leckeres Rezept für einen Kürbis-Hack-Auflauf.

Man muss etwas Vorbereitungszeit zum Schnippeln einrechnen, aber wenn der Kürbis einmal in mundgerechte Stücke geschnitten ist, geht’s ganz schnell. Also auch ein perfektes Rezept, wenn sich Gäste angekündigt haben. 

Kürbis-Hack-Auflauf

 

Rezept für einen Kürbis-Hack-Auflauf mit Mozzarella
Nährwerte
  • Ergibt: 4 Personen
  • Portionsgröße: Pro Portion
  • Kalorien: 384,5 kcal
  • Fett: 26,6g
  • Kohlenhydrate: 12,3g
  • Eiweiß: 22,9g
Zubereitungszeit: 
Koch- bzw. Backzeit: 
Gesamtzeit: 
Zutaten
  • 300g Hackfleisch
  • 300g Hokkaido-Kürbis, in Würfel geschnitten
  • 250ml Gemüsebrühe
  • 100g Crème Fraîche
  • 1 EL Tomatenmark
  • 125g Mozzarella
  • 1 Zwiebel
  • 1-2 Zehen Knoblauch
  • 1 EL Rapsöll
  • 1 TL Currypulver
  • Salz und Pfeffer
Zubereitung
  1. Die Zwiebel und die Knoblauchzehe(n) klein hacken und mit dem Rapsöl in einer Pfanne anschwitzen
  2. Nun das Hackfleisch hinzugeben und scharf anbraten
  3. Das Tomatenmark hinzugeben und kurz mit anbraten
  4. Nun mit Salz, Pfeffer und Currypulver abschmecken
  5. Die Gemüsebrühe angießen und den in mundgerechte Stücke geschnittenen Kürbis hinzugeben Zugedeckt etwa 7-10 Minuten andünsten
  6. Anschließend die Creme Fraiche unterrühren und alles in eine Auflaufform geben
  7. Den Mozzarella in Scheiben schneiden und darüber verteilen
  8. Nun im vorgeheiztem Ofen bei 200 Grad für etwa 20 Minuten überbacken
 

Das solltest Du Dir auch anschauen!

Intermittierendes Fasten: 6 beliebte Varianten

Intermittierendes Fasten erfreut sich seit einigen Jahren wachsender Beliebtheit. Nicht ohne Grund – denn Intervallfasten …

Die Paleo-Diät: Ein Ratgeber für Anfänger

Die sogenannte Paleo-Diät orientiert sich an der Ernährung unserer steinzeitlichen Vorfahren und verzichtet so weit …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bewerten Sie dieses Rezept!: