Startseite / Low-Carb-Rezepte / Rezept für eine Krabbensuppe

Rezept für eine Krabbensuppe

Krabbensuppe verbinden viele mit Norddeutschland. Wenn es draußen an Nord- oder Ostsee stürmt und man von einem langen Strandspaziergang nach Hause kommt, ist eine Krabbensuppe oft genau das Richtige, um sich von innen zu wärmen. Doch schmeckt unsere Krabbensuppe nicht nur Nordlichtern. So viel ist sicher! Und das Gute daran: Selbst wenn es abends mal schnell gehen muss, sind die Zutaten in Nullkommanichts zu einer schmackhaften Suppe verarbeitet. 

 

Rezept für eine Krabbensuppe: 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
3,65 von 5 Punkten, basieren auf 20 abgegebenen Stimmen.
Loading...

Krabbensuppe
Krabbensuppe

 

Rezept für eine Krabbensuppe
Nährwerte
  • Ergibt: 2 Portionen
  • Portionsgröße: Pro Portion
  • Kalorien: 298,7 kcal
  • Fett: 18,3g
  • Kohlenhydrate: 8,2g
  • Eiweiß: 25,1g
Zubereitungszeit: 
Koch- bzw. Backzeit: 
Gesamtzeit: 
Zutaten
  • 200g Krabben
  • 250ml Gemüsebrühe
  • 1 Zwiebel
  • 2 EL Tomatenmark
  • 175g Frischkäse, Geschmacksrichtung Paprika
  • 1 Chili
  • Salz
  • Pfeffer
Zubereitung
  1. Die Zwiebel und die Chili kleinhacken, in etwas Butter andünsten und anschließend mit der Gemüsebrühe ablöschen.
  2. Nun das Tomatenmark und den Frischkäse hinzugeben, umrühren und das Ganze etwa 10 Minuten köcheln lassen.
  3. Die Krabben in die Suppe geben, kurz mitköcheln lassen (allerdings nicht zu lange, da sie sonst zu klein und fest werden), mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  4. Alle, die es gerne etwa schärfer mögen, können noch etwas Ingwer hinzugeben.
 

Das solltest Du Dir auch anschauen!

15 Gründe, warum du trotz Low Carb nicht abnimmst

Eine Low-Carb-Ernährung oder -Diät wirkt sich generell positiv auf das Gewicht aus. Diverse Studien konnten …

27 Gemüse, die ideal für Low Carb sind

Gemüse sollte ohnehin täglich auf dem Speiseplan stehen und ist bei einer Low-Carb-Ernährung die ideale …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bewerten Sie dieses Rezept!: