Startseite / Low-Carb-Rezepte / Rezept für Low-Carb-Himbeermarmelade

Rezept für Low-Carb-Himbeermarmelade

Die handelsüblichen Marmelade- und Konfitüresorten, die man im Supermarkt findet, sind in der Regel wahre Zuckerbomben und daher für Low Carb natürlich denkbar ungeeignet. Wer etwas Zeit übrig hat, sollte unbedingt diese tolle Low-Carb-Himbeermarmelade ausprobieren. Alternativ kann dieses Rezept natürlich auch mit Erdbeeren oder Waldbeeren zubereitet werden.

 

Rezept für Low-Carb-Himbeermarmelade: 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
3,22 von 5 Punkten, basieren auf 148 abgegebenen Stimmen.
Loading...

Erdbeermarmelade
Erdbeermarmelade

 

4.5 from 2 reviews
Rezept für Low-Carb-Himbeermarmelade
Nährwerte
  • Kalorien: 85 kcal
  • Fett: 0,6g
  • Kohlenhydrate: 12g
  • Eiweiß: 2,5g
Zubereitungszeit: 
Koch- bzw. Backzeit: 
Gesamtzeit: 
Zutaten
  • 250g Himbeeren, tiefgefroren, ungesüßt
  • 250 ml Wasser
  • 1 Päckchen Götterspeise, Himbeergeschmack
  • Süßstoff
Zubereitung
  1. Die Götterspeise wie auf der Packungsanleitung angegeben mit 250 ml Wasser zubereiten.
  2. In der Zwischenzeit die Himbeeren in einen Topf geben und etwa 8 Minuten einkochen lassen. Nun die Himbeermasse zu der Götterspeise geben und das Ganze nach Gusto süßen. Alles gut verrühren (idealerweise mit einem Mixer oder einem Pürierstab).
  3. Nun die Marmelade in mit heißem Wasser ausgespülte Gläser geben. Sofort fest zuschrauben und außerhalb des Kühlschranks kalt werden lassen.
  4. Die Marmelade ist bis zu 8 Tage im Kühlschrank haltbar.
 

Das solltest Du Dir auch anschauen!

Was ist Ketose?

Ketose ist eine natürliche Form des Stoffwechsels, bei der der Körper mangels Kohlenhydraten und Zucker …

35 Kommentare

  1. Was macht man zum Ersatz wenn man die ganzen Erträge eines Gartens verarbeiten musst und nicht die Gefrier Möglichkeit hast alles Gemüse und Obst unter zu bringen ? Langfristiges Marmelade einmachen möchte auf Low carb Basis! Ginge da nicht Birkenzucker oder Stevia? Wenn ja Rezepte dazu?

  2. Kleine Frage:

    Wenn ich eines meiner Gläser einfriere, verlängert sich die Haltbarkeit oder? Also könnte ich mehrere kleine Portionen machen und die dann einfrieren, richtig? Ich esse leider nicht so häufig Marmelade, so dass sich das sonst nicht lohnen würde…

    • Hallo Jules,

      beim Einfrieren wird die Gelatine vermutlich kaputt gehen, so dass du beim anschließenden Auftauen eine flüssige Masse bekommst. Was hälst du denn davon, nur die Hälfte oder gar ein Viertel der Zutaten zu verwenden, so dass du die Marmelade innerhalb weniger Tage aufessen kannst und nicht darauf angewiesen bist, sie einzufrieren?

      Viele Grüße
      Dein Low-Carb-Team

  3. Also ganz ehrlich – mit Götterspeise!!! Das ist doch eklig – mit Gelatine…!! Bääähhh das mag ja sogar schmecken – für Leute die dahingehend nicht so verwöhnt sind. Aber ich mache mir doch nicht die Mühe selber „Marmelade“ einzukochen, womöglich mit selber geernteten Früchten und nehme dann GELATINE!!! Götterspeise, sowas gibt es unserem Haushalt gar nicht, ist schlicht nicht existent. Viel Spaß beim Panschen…
    Viele Grüße Sigrun

    • Hallo, ich glaube es geht darum das das Pulver der Götterspeise glutenfrei und frei von tierischen Inhaltsstoffen und gut für Veganer geeignet ist.
      Ich musste auch gerade nach lesen, wenn man sich schlau genug macht findet man für alles eine Lösung. Wenn du sagst du nimmst lieber Gelatine, dann wird es auch hierfür eine Low Carb variante geben, da du mit Sicherheit nicht der einzige mensch auf erden bist der diese Götterspeisen Variante „ekelhaft“ findet. Ich persönlich probiere alles bevor ich dankend ablehne oder solche, na ja nicht wirklich schönen Kommentare hinterlasse.

  4. Hallo, habe die marmelade gemacht ohne zucker und nur mit süssstoff bischen versüsst 🙂
    jetzt wollt ich nur wissen ob die nährwert angaben auf die gesamte menge gelten ( ich habe 2 gläser mit je 250 g ) rausbekommen.
    wie kann ich nun die jeweilige portion berechnen die ich mir auf mein selbstgebackenes brot schmier?
    danke schon mal

    • Hallo Simone,

      im Grunde müsstest Du hier einen groben Schätzwert nehmen, denn natürlich kommt es darauf an, wie viel Marmelade Du jeden Morgen auf das Brot schmierst. Im nächsten Schritt müsstest Du dann hochrechnen, wie viele Portionen Du ungefähr aus den 2 Marmeladegläsern herausbekommst. Dann einfach nur nur die Nährwertangaben durch die Portionsmenge teilen und schon hast Du die Nährwerte pro Portion.

      Viele Grüße und lass es Dir schmecken.

      Dein Low-Carb-Team

  5. Wasser ausgespülte Gläser. Sofort fest zuschrauben und außerhalb des Kühlschranks kalt werden lassen, bevor man sie dann letztlich doch noch zum Kühlen hineinstellt.

    (Sorry, ich hatte aus Versehen zu früh auf „Kommentar absenden“ geklickt.)

  6. Hab’s ausprobiert, sogar schon in leicht abgewandelter Variante, nämlich mit Zitronen-Götterspeise. 🙂

    Ich finde dieses Rezept ziemlich lecker und wenn man darauf achtet, nicht mit einem butterbeschmierten Messer in das Glas zu langen, hält sich dieser Marmeladenersatz locker 8 Tage lang im Kühlschrank. Bis jetzt war das Glas aber bis auf einmal lange vorher leer. *g*

    Manchmal gebe ich übrigens zusätzlich ein bisschen Vanillearoma zu den fertig gekochten Beeren, bevor ich sie mit dem Wackelpudding vermische. Man kann auch während des Kochvorgangs ein kleines Schnapsglas Amaretto zufügen. Der Alkohol verkocht, aber der süßliche Amaretto-Geschmack bleibt. :-))

    Und ich stelle die Götterspeise auch nicht erst in den Kühlschrank, sondern lasse sie draußen, bis die Himbeeren fertig sind. Anschließend verrühre ich alles mit einem Mixer und fülle die fertige Marmelade direkt in vorher mit kochend heißem

  7. Warum löscht ihr meine Tipps ? Vertrag mit nem Götterspeisen Konzern ? 😀

  8. Ich püriere die Himbeere, Erdbeeren, etc. süße mit Stevia und friere in Eiswürfelbehälter ein, so kann ich einzelne Portionen entnehmen. Superfrisch und low carb. Ohne Götterspeise mit künstlichem Firlefanz 😉

    • @flo
      Ohne diesen „künstlichen Firlefanz“ bekommt man aber eben keinen Ersatz für Marmelade! 😀

      Was Du hast, wenn Du Deine gefrorenen Fruchtwürfel wieder auftaust, ist einfach gesüßtes Himbeerpüree und nichts weiter. ;-)) Schmeckt sicher ganz gut, aber es hat doch dann gar nicht die Konsistenz von Marmelade, und darum geht es ja hier…

  9. Aber wie verhält es sich mit der Haltbarkeit bei verschlossenen Gläser, als würde ich ganz normal Marmelade herstellen und die Gläser nach Abfüllen verschliessen?

    • Hallo Dre,

      das wird an der Haltbarkeit der Marmelade nichts ändern, da diese keinen Zucker enthält, der bei normaler Marmelade konserviert.

      Viele Grüße
      Dein Low-Carb-Team

  10. Hallo. Es wurde ja schon mehrfach gefragt nach der Haltbarkeit der Marmelade. Es wurde aber glaube ich noch nicht beantworte . Mich würde es auch interessieren.

    • Hallo Susanne,

      gerne beantworten wir Dir Deine Frage.

      Da Zucker konserviert, ist diese Marmelade tatsächlich nur für den kurzfristigen Verzehr, also bis einige Tage nach der Herstellung, geeignet.

      Viele Grüße
      Dein Low-Carb-Team

  11. Die Götterspeise kann durch das kalorienarme Geliermittel Agar Agar ersetzt werden

  12. Ich stelle ja den wackelpudding in den Kühlschrank aber lass es nicht ausharzennja wegen den Himbeeren wenn ich die verarbeitete habe direkt drunter machen ja

  13. Wie bereite ich die grütze vor? Es steht nichts auf der verpackung?!?

    • Hallo Zaklina,

      folgendes steht auf unserer Packung: 1 Beutel Götterspeise mit Zucker (in unserem Fall natürlich Süßstoff) in einem Kochtopf mischen , dann mit Wasser mit einem Kochlöffel einrühren. Unter Rühren erhitzen, bis alles gelöst ist (nicht kochen lassen). Anschließend in eine Glasschale o.ä. gießen, abkühlen lassen und etwa 5 Stunden in den Kühlschrank.

      Wir hoffen, wir konnten Dir weiterhelfen.

      Viele Grüße
      Dein Low-Carb-Team

  14. Sue schmeckt sehr gut würde aber gerne wissen ob einer Erfahrungen zur Haltbarkeit hat…

  15. Oh sorry !! Ich meinte natürlich Büsra

  16. Hallo,

    was kann man denn statt der Götterspeise verwenden? Ich esse nämlich keine Gelatine, deswegen die Frage.

    Grüße,
    Büsra

    • Hallo Buesra,

      leider fällt uns spontan auch keine Alternative zu Götterspeise ein.

      Viele Grüße
      Dein Low-Carb-Team

      • Agar-Agar funktioniert auch. Man nimmt ca. 1 gehäuften TL pro Liter (weniger als in der Anleitung, wenn man die Marmelade nicht zu fest wird.) Kochendheiß in Gläser gegossen hält die Marmelade sogar ein ganzes Jahr:-).

    • Hallo Tibbe es gibt Götterspeise mit pflanzlicher Gelantine. Wäre das etwas für dich?

      L.G.

    • Hallo Büsra,

      liegt es am Geliermittel allgemein oder weil es ein tierisches Produkt ist?
      Wenn es nur um den tierischen Anteil geht, dann versuch es mal mit Agar-Agar, im Handel auch unter dem Namen Agartine erhältlich. Das ist ein pflanzliches Geliermittel. Ich nehme auf einen 750 g – Beutel Himbeeren, 30 g Agartine, süßen mit etwas Zucker oder Stevia und dann aufkochen, umfüllen, kalt stellen – fertig. Ja es hat ein paar Kohlenhydrate, aber es ist Low Carb. No Carb dürfte wohl bei Marmelade nicht funktionieren und wir wollen es ja auch nicht übertreiben ….

      LG

  17. Es gibt so schöne Idee, und ich freue mich um die zu bekommen. Danke

  18. Heißt ja nicht No Carb. Die Götterspeise kommt mit recht wenig Kohlenhydraten daher. Ist ne schöne Idee für eine LowCarb-Nascherei. Wird in Kürze ausprobiert.

  19. Sie hat demnach doch Zucker, denn Götterspeise wird mit Zucker zubereitet. Versteh ich net…lass ich den weg, auch wenn dasteht „nach Packungsanleitung“?!

  20. Eine Frage zu der Low Carb Marmelade: wie lange ist diese denn haltbar? Sie wird ja nicht „eingekocht“ daher ist die Haltbarkeit wohl eher gering…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bewerten Sie dieses Rezept!: