Startseite / Low-Carb-Rezepte / Rezept für gefüllte Auberginen

Rezept für gefüllte Auberginen

Die Aubergine (oder auch Eierfrucht oder Melanzane genannt) ist eigentlich eher der mediterranen Küche zuzuordnen. Ob eingelegt als Antipasti, in Form von Auberginenpaste oder -creme oder eben mit Hackfleisch gefüllt – Auberginen sind in der Zubereitung wahre Multitalente. Gesund sind die Eierfrüchte allemal. Ihnen wird bei Rheuma, Ischiasbeschwerden und Nierenleiden eine heilende Wirkung nachgesagt. Da 100g Aubergine mal gerade auf 6g Kohlenhydrate kommen, steht der Verwendung in der Low-Carb-Küche nichts im Wege. Also los geht’s…

Rezept für gefüllte Auberginen: 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
4,50 von 5 Punkten, basieren auf 6 abgegebenen Stimmen.
Loading...

Gefüllte Auberginen

 

5.0 from 2 reviews
Rezept für eine gefüllte Aubergine
Nährwerte
  • Ergibt: 4 Personen
  • Portionsgröße: Pro Portion
  • Kalorien: 561 kcal
  • Fett: 30,7g
  • Kohlenhydrate: 16,4g
  • Eiweiß: 38,8g
Zubereitungszeit: 
Koch- bzw. Backzeit: 
Gesamtzeit: 
Zutaten
  • 1000g Tomaten, passiert
  • 500g Hackfleisch
  • 200g Käse, gerieben
  • 2 Auberginen
  • 1 Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 EL Tomatenmark
  • 0,5 TL Paprikagewürz, scharf
  • Olivenöl
  • Salz
  • Pfeffer
Zubereitung
  1. Die Auberginen waschen, der Länge nach teilen und das innere Fleisch mit einem Esslöffel herausschaben (das Fleisch der Auberginen wird nachher noch verwendet - also nicht wegwerfen!)
  2. Nun mit etwas Olivenöl bissfest von beiden Seiten anbraten, mit Küchenpapier abtupfen, beiseite stellen.
  3. Die Zwiebel klein schneiden und in einem Topf dünsten.
  4. Den Knoblauch hinzufügen.
  5. Nun das Tomatenmark kurz mit anschwitzen und anschließend die passierten Tomaten hinzugeben.
  6. Salz, Pfeffer und Paprika hinzugeben und etwas einköcheln lassen.
  7. Währenddessen das Hackfleisch scharf anbraten, salzen und pfeffern.
  8. Das ausgeschabte Fleisch der Auberginen in kleine Würfel schneiden und zum Hackfleisch hinzufügen.
  9. Die Auberginen in einer Auflaufform plazieren, mit Hackfleisch füllen und mit dem geriebenen Käse bestreuen.
  10. Nun die Tomatensoße in die Auflaufform geben und das Ganze für 30 Minuten bei 175 °C überbacken.
 

Das solltest Du Dir auch anschauen!

Was ist Ketose?

Ketose ist eine natürliche Form des Stoffwechsels, bei der der Körper mangels Kohlenhydraten und Zucker …

Intermittierendes Fasten: 6 beliebte Varianten

Intermittierendes Fasten erfreut sich seit einigen Jahren wachsender Beliebtheit. Nicht ohne Grund – denn Intervallfasten …

8 Kommentare

  1. Auf was für Käse ist der geriebene Käse den bezogen ist das egal?? Kann ich auch Mozzarella nehmen? Ist es den schlimm wenn ich nur Cocos Öl besitze, und ist es schlimm wenn ich statt Passierte Tomaten gewürfelte nehme da ich schone welche gekauft habe und ich nicht darauf geachtet hab ob gewürfelt oder passiert

    Vielen dank im voraus für die Antwort !

    • Hallo Kevin,

      vielen Dank für deine Nachricht.

      Im Grunde sind die Rezeptzutaten keine Fixwerte, sondern sind lediglich als grobe Anleitung zu verstehen. Wenn du also gewürfelte (statt passierte) Tomaten nimmst, ist das vollkommen in Ordnung. Auch die Verwendung von Kokosöl ist unbedenklich.

      Zum Käse: Auch hier kommt es auf deinen individuellen Geschmack an. Typischer Gratinkäse ist gegebenenfalls etwas geschmacksintensiver als Mozzarella. Ansonsten fällt uns kein Grund ein, warum du nicht einfach Mozzarella nehmen solltest.

      Viele Grüße
      Dein Low-Carb-Team

  2. Sind die Angaben zu den Kohlenhydraten auf die gesamte Menge bezogen oder auf Portion (verstanden im Sinne von einer Hälfte pro Person)?

    LG Mary

  3. Da hier für jede Person nur eine Aubergine hälfte angedacht ist, meint man, dass man mehr Essen kann. Dies ändert sich aber, wenn man seine Auberginen Hälfte gegessen hat 🙂 da es richtig satt macht
    Sehr gut zu empfehlen und wirklich lecker 🙂

  4. *Gemeint ist natürlich eine Auberginenhälfte

  5. Das klingt unfassbar lecker! Pro Person gibt es eine halbe Auberginenhälfte oder? Ist das sättigend?

    • Hallo Lelli,

      jede Person kann demnach eine Auberginenhälfte essen. Wir waren danach gesättigt 🙂

      Viele Grüße
      Dein Low-Carb-Team

  6. Sehr sättigend, sehr empfehlenswert!!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bewerten Sie dieses Rezept!: