Startseite / Einführung Low Carb / Erfahrungen mit Low Carb

Erfahrungen mit Low Carb

Kohlenhydratarme Diäten führen bei Ernährungswissenschaftlern und Ärzten immer wieder zu Kontroversen. Selbst bei der Interpretation von Tests und Forschungsergebnissen kommt es zu Diskussionen, da eine objektive Beurteilung schwer erscheint.

Einige Forschungsarbeiten haben sich bereits vor den 1990ern mit Low Carb beschäftigt, doch wurde ein Großteil der relevanten Studien erst Anfang 2000 durchgeführt. Experten und Forscher haben sich mit dem Phänomen Low Carb beschäftigt und ihre Ergebnisse in Fachzeitschriften zusammengefasst. Die Ergebnisse reichen von der Bestätigung der Effizienz dieser Ernährungsweise bis hin zur strikten Ablehnung aufgrund der noch unklaren Langzeitfolgen. Einige Ärzte sprechen sich klar gegen Low Carb aus und sprechen von einer Fehl- bzw. Mangelernährung, die gefährlich sei. Erst wenn Langzeitergebnisse vorliegen, wird eine objektive Beurteilung möglich sein.

Noch keine Langzeitstudien über Low Carb

Ein Kritikpunkt der Ärzte, die sich gegen Low Carb aussprechen ist, dass bis jetzt noch keine Studien die Effizienz von Low Carb für einen Zeitraum von mehr als zwei Jahren bewertet haben. Doch bald wird dies der Vergangenheit angehören, da sich wissenschaftliche Forschungen und Studien nun zum Ziel gesetzt haben, Probanden für mehrere Jahre, teilweise sogar für zwei Jahrzehnte, zu untersuchen.

Low Carb mindestens so effektiv wie Low Fat

Eine im Jahre 2002 von der internationalen Organisation „Cochrane Collaboration“ initiierte Metaanalyse ergab, dass fettreduzierte Diäten mindestens genauso effektiv wie kalorienreduzierte Diäten sind, um einen langfristigen Gewichtsverlust bei übergewichtigen oder fettleibigen Personen zu erzielen. Eine 2003 durchgeführte Studie konzentrierte sich schließlich – und da wird es für uns interessant – auf die Langzeitwirkung von Low Carb und ergab, dass eine kohlenhydratreduzierte Kost mindestens so effektiv ist wie eine fettreduzierte Diät. Im Praxistest zeigt sich in der Regel, dass man mit Low Carb schneller abnehmen kann als mit Low Fat. Wie Untersuchungen und Studien ergaben, holte die Gruppe, die sich fettreduziert ernährte aber nach einer Weile auf, so dass beide Gruppen – Low Carb und Low Fat – nach etwa einem Jahr ungefähr denselben Gewichtsverlust verzeichnen konnten. Mit Low Carb ging es halt eben nur ein bsschen schneller.

Erfahrungen mit Low Carb: 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
3,51 von 5 Punkten, basieren auf 149 abgegebenen Stimmen.
Loading...

US-Ärztevereinigung: Low Carb effektiver als Low Fat

Auch eine 2007 von der amerikanischen Ärztevereinigung „American Medical Association“ durchgeführte Studie beschäftigte sich mit Low-Carb-Diäten, im Speziellen mit der Atkins-Diät, die diversen anderen Diäten gegenübergestellt und mit diesen verglichen wurden. In der Studie verfolgten fettleibige und übergewichtige Frauen die Atkins-Diät und verloren über zwölf Monate mehr Gewicht als Frauen, die fettreduzierte oder kalorienreduzierte Diäten verfolgten. Heute weiß man, dass nicht Fett das Problem ist, sondern einfache Kohlenhydrate und Zucker.

Hier finden Sie einen Low-Carb-Erfahrungsbericht.

Das solltest Du Dir auch anschauen!

Unklarer Ernährungsplan?

Ab wann bin ich in der Ketose?

Du bist auf die ketogene Ernährung umgestiegen, damit dein Körper die Fettdepots angreift, um daraus …

Steak mit frischem Spargel

Low-Carb-Rezepte für das Abendessen

Generell gilt bei einer Low-Carb-Ernährung, dass man beim Abendessen so wenige Kohlenhydrate wie möglich zu sich …

64 Kommentare

  1. Hallo ihr Lieben!
    Also ich mache seit 26.10.2015 exzessiv LCHF.
    Mit einem Ergebnis das sich sehen lassen kann…34 kg sind schon runter
    Ich bin 38 Jahre alt und war schon immer übergewichtig… habe einen unsagbaren Kinderwunsch…2008 hatte ich eine Fehlgeburt im 5.Monat…danach ging es Bergab…ich futterte mir fast 45 kg drauf.Zu allem Elend wurde bei mir dann PCOS diagnostiziert…also MUSSTE etwas passieren…Da bin ich auf LCHF und somit auf eure Seite gestoßen
    Ich hab mit Nordic Walking und Therabändern angefangen…immer abwechselnd(den einen Tag
    30 min.walken,den nächsten dann 30 min. Gymnastik mit Therabändern…)mittlerweile gehe ich
    1- 1 1/2 Std walken.
    Ich backe mir mein Brot ,Kuchen ja mache mir sogar leckere Torten und „Nutella“selber…
    Mein Mann unterstützt mich in allen bereichen!Er ist so stolz auf mich!
    Ich hatte auch seitdem ich angefangen hab KEINE Heißhunger Attacke mehr ….trinke am Tag 3 Liter Wasser /Kräutertee…(kleiner Tip:trinkt mit einem Strohhalm…man trinkt einfach mehr weil man zieht und zieht….)
    Also ich möchte euch motivieren,es geht,glaubt mir…Fangt einfach an…ihr könnt nichts falsch machen!
    Ich bin auf jeden Fall überglücklich,mal sehen vielleicht geht jetzt mein größter Wunsch in Erfüllung…
    Ganz liebe Grüße
    Karina

    • Hallo Karina,

      vielen Dank für deine Nachricht. Wir freuen uns sehr über Nachrichten wie deine und ziehen unseren Hut vor so viel Motivation, Lebenslust und sportlichem Ehrgeiz! Wirklich toll! Und natürlich drücken wir dir feste die Daumen, dass dein Wunsch in Erfüllung geht!

      Da du so einen tollen Gewichtsverlust erzielt hast: Hättest du eventuell Lust, dein Wissen mit der Low-Carb-Community zu teilen? Ob anonym, mit Namen, Foto oder sogar mit Vorher-/Nachher-Foto ist uns egal. Uns interessiert, wie es dir mit Low Carb ergangen ist, wie viel Kilos du abgenommen hast, wie die Umwelt auf deine Ernährungsumstellung reagiert hat, welche Tipps und Tricks dich durch den Alltag gebracht haben und wo für dich persönlich die Knackpunkte von Low Carb liegen. Wie gesagt, ob das Interview anonym oder mit Namen/Foto verläuft, entscheidest ganz allein du. Die Low-Carb-Community (wir sind mittlerweile knapp 30.000) wäre mit Sicherheit sehr dankbar, aus erster Hand ein paar Tipps und Tricks zu hören.

      Wenn du Interesse hast, schreib uns gern auf mail(at)lowcarb-ernaehrung.info

      Wir würden uns wahnsinnig freuen!

      Viele Grüße
      Dein Low-Carb-Team

  2. Hallo, liebes Low Carb team,
    in der Frühschicht schaffe ich es einigermaßen mit Low carb durchzuhalten. Aber in der Spätschicht schaffe ich es nicht, da ich auf Arbeit nicht die Möglichkeit habe etwas zu essen, bin ich dann zu hause sehr hungrig. Leider hat dann mein Mann schon die Friteuse an mit pommes, weil es ja schnell geht. ich bekomme das aus ihm nicht raus. Habt Ihr einen Vorschla, wie ich das ändern könnte?

    • Hallo Heike,

      vielen Dank für Deine Nachricht.

      Wir könnten uns vorstellen, dass eine gute Vorbereitung die halbe Miete ist. Denn wenn Du abends nach Hause kommst, muss es schnell gehen. Lange Vorbereitungen und Zubereitungszeiten sind dann fehl am Platze. Daher kannst Du vermutlich auch nicht Nein sagen, wenn Dein Mann die Friteuse mit den Pommes anschmeißt (wie Du sicher weißt, alles andere als Low Carb!!!) Wir würden Dir raten, Dich am Wochenende einmal gemütlich hinzusetzen, um die kommende Woche zu planen. Auf welche Speisen habe ich Lust, was muss ich dafür einkaufen? Wie und wann kann ich die Gerichte vorbereiten bzw. vorkochen, so dass ich Low Carb gut in meinen Alltag einbinden kann? Und wann kann ich Sport treiben / Wann ist Zeit für Bewegung. All diese Fragen, solltest Du bereits am Wochenende für Dich beantwortet haben.

      Wenn sich schließlich etwas mehr Routine breit gemacht hat, wirst Du gar nicht mehr lange überlegen müssen, wie Du Low Carb am besten für Dich umsetzt. Aber am Anfang ist etwas Planung und Struktur gar nicht schlecht!

      Viel Erfolg und viele Grüße
      Dein Low-Carb-Team

  3. Hallo liebes Low-Carb-Team!
    Eine tolle und informative Seite, die ihr entwickelt habt. Habe sie schon einigen Leuten weiter empfohlen, die etwas an ihrer Ernährung ändern oder meine Ernährung verstehen wollten. Mittlerweile habe ich auch schon etlich von euren Rezepten ausprobiert und sie sind immer gelungen und kommen auch bei Normalessern gut an.
    Ich ernähre mich nach Trennkost, was aber mittags und abends Low Carb beinhaltet. Diese Ernährungsform praktiziere ich schon seit 2,5 Jahren und ich kann mir nichts anderes mehr vorstellen. In dieser Zeit habe ich 45kg verloren und halte mein Normalgewicht seit etwa einem Jahr. Auch habe ich keine Probleme mit vegetarischer Ernährung. Die meisten Rezepte lassen sich problemlos umwandeln und die Auswahl an Ersatzprodukten ist ja mittlerweile riesig. Nebeneffekt: durch den Fleischverzicht und das Ersetzen anderer tierischer Produkte (Nuss- oder Sojamilch) hat sich der Zustand meiner Haut sehr verbessert.
    Da ich aus gesundheitlichen Gründen meine Ernährung umgestellt habe, hatte ich auch nicht diesen hohen Erwartungsdruck ans Abnehmen. Vermutlich ging es daher wie von selbst und ich habe mir keine Sorgen gemacht, wenn es mal einen Stillstand gab, alles andere war ja im Normalbereich. Daher auch mein Tip: Nicht unter Druck setzen, die Kilos waren nicht in drei Wochen da, also werden sie nicht in drei Wochen verschwinden…
    Liebe Grüße und viel Erfolg für alle,
    Michaela

  4. hallo ich bin die Angelica möchte gerne die low carb Diät anfangen und meine frage lautet was für käse darf man essen vegen der kohlehidrate?sorri villeicht ist es eine blöde frage

  5. Hallo, ich mache seit 12 Tagen eine Ernährungsumstellung nach law carb. Ich bin 23 Jahre alte und bin 165 groß und wiege 82.2 Kilo. Ich nehme nicht mehr wie 25 KH zu mir und nicht mehr wie 1200 Kalorien . Aber ich nehme einfach nicht mehr ab. Ich esse viel Fisch und Fleisch. Und natürlich Käse und Räucherlachs alles in Abwechslung. Morgens erlaube ich mir eine Orange weil mir immer schlecht ist. Ansonsten esse ich eher Gemüse mit wenig KH. Ich esse überhaupt keine Süßigkeiten. Und zuhause mach ich 25 Minuten Übungen.
    Ich bin am verzweifeln und ich denke das bringt bei mir nix.
    Liebe Grüße

    • Hallo Maroua,

      bei Low Carb geht es darum, sich bei den drei Mahlzeiten pro Tag satt zu essen. Wenn Du pro Tag 1200 Kalorien und 25 g Kohlenhydrate zu Dir nimmst, klingt das nach einer sehr extremen Ernährungsform. Dabei ist fraglich, wie lange Du diese sehr strenge Diät durchhalten kannst. Wir vertreten eher einen moderaten Ansatz, der sich auch langfristig gut im Alltag umsetzen lässt.

      Bei der von Dir gewählten Ernährungsform ist zu berücksichtigen, dass der Körper in den Hungermodus schaltet und sogar Kohlenhydrate als Fett einlagert, wenn man zu wenige Kalorien zu sich nimmt. Wir empfehlen Dir, Deinen Energieumsatz auszurechnen. Für eine Gewichtsabnahme solltest Du pro Tag etwa 500 Kalorien unter Deinem Energieumsatz liegen. Auch bei der Kohlenhydratzufuhr solltest Du noch einmal überdenken, ob Du den Wert nicht auch ein bisschen hochschraubst, denn schließlich ist Low Carb eine Ernährungsumstellung und keine Diät.

      Wir hoffen, wir konnten Dir weiterhelfen.

      Viele Grüße
      Dein Low-Carb-Team

  6. Hallo ich heiße Serkan und mache Low-Carb seit 2 Wochen und nebenbei Jogge ich 3 mal die Woche jeweils ca. 8-10 km aber abgenommen habe ich bis jetzt fast garnichts kann das sein das mein Körper evtl. Länger braucht für die Umstellung?! Und zuletzt ist das normal das man öfters Wasser(Pippi) lassen muß als üblich bei Low-Carb. Mfg

    • Hallo Serkan,

      vielen Dank für Deine Nachricht.

      Ob man mit Low Carb schnell Gewicht verliert, ist nicht nur von Mensch zu Mensch unterschiedlich, es hängt natürlich auch vom Ausgangsgewicht ab. Wenn großes Übergewicht besteht, sind die Abnehmerfolge gerade zu Beginn enorm. Wenn es nur um ein paar Pfunde geht, die man gerne verlieren möchte, stellt sich der Abnehmerfolg in der Regel (leider) nicht so schnell ein.

      Wenn Du drei Mal pro Woche Sport treibst und konsequent Low Carb betreibst, ist es nur eine Frage der Zeit, bis Dein Stoffwechsel sich umstellt und die Pfunde purzeln. Daher möchten wir Dich ermutigen, nicht aufzugeben! Bleib‘ dran – der Erfolg stellt sich bald mit Sicherheit ein.

      Zu Deiner zweiten Frage: Uns ist bis jetzt nicht bekannt, dass man bei Low Carb öfter Wasser lassen muss. Gegebenenfalls ernährst Du Dich durch Low Carb weniger salzhaltig, so dass Dein Körper vermehrt Wasser ausscheidet?

      Viele Grüße
      Dein Low-Carb-Team

  7. Hallo liebes Team

    Ich habe vor sieben Wochen mit low carb begonnen und habe 8 kg (von 85 auf 77) verloren, obwohl ich noch nie eine Diät gemacht habe und nicht wirklich an einen Erfolg geglaubt hatte. Ich bin ab der 5. Woche dreimal wöchentlich einen Stunde Rad gefahren und habe gestern mit dem Zumba 10 Tage Programm für den schnellen Fettabbau begonnen. Die Hosen Grösse 44 und jetzt schon Grösse 42 musste ich schon in Keller bringen und habe mir so glücklich eine neue Traumjeans gekauft. Ich fühle mich um viele Jahre jünger, so attraktiv wie seit Jahren nicht mehr und der nette Nebeneffekt ist die superreine und schöne Haut im Gesicht und am ganzen Körper. Von meinen geplanten 20 Wochen habe ich schon 7 erleben dürfen und ich bin hoch motiviert, mein Ziel, 20 Kilo Gewichtsreduktion auf insgesamt 65 Kilo zu erreichen. Eure Webseite hat mir so häufig sehr geholfen. Vielen Dank für alles.
    Jetzt heisst es für mich dran bleiben und weiter machen.

    Liebe Grüsse
    Nina

    • Hallo Nina,

      wir freuen uns sehr für und mit Dir! Was für ein toller Erfolg in so kurzer Zeit.

      Wir drücken die Daumen, dass es genauso weiter geht und Du Dein Ziel weiterhin so motiviert verfolgst.

      Viele Grüße und weiterhin viel, viel Erfolg!!!
      Dein Low-Carb-Team

  8. Hallo zusammen
    Erstmal Kompliment für eure Seite. Die Rezepte finde ich super.
    Ich habe vor 6 Tagen mit Low Carb angefangen, bin aber ziemlich frustriert, da ich bis jetzt nur 1 kg abgenommen habe. Bin 1,57 groß und habe vorher 57 kg gewogen. Jetzt wiege ich 56. Habekkomplett auf Kh verzichtet, allerdings esse ich nur 2 mal am Tag, weil ich nicht so viel essen kann. War schon immer so. Ich trinke daher ein Eiweißshake als dritte Mahlzeit. Ich habe bis jetzt nur zweimal mittags 2 Stücke von dieser dunkle Schokolade gegessen (85% Kakao). Mein Chef macht auch diese Diät und hat in den ersten 2 Wochen 5 kg abgenommen. Er hat aber um die 120 kg gehabt. Liegt es vielleicht daß ich nicht so viel Übergewicht habe bei meiner Größe? Oder dass ich nicht genug Kalorien zu mir nehme. Ich esse morgens Sojajoghurt mit Himbeeren und Heidelbeeren und Weizenkleie. Mittags Eiweißshake. Abends Fisch oder Fleisch mit Salat. Manchmal ein Omelett oder Spiegelei. Habe auch ein paar fragen: Darf ich abends rohe Karotten essen? Ich ess oft Feldsalat mit Karotten und Sellerie ( geraspelt). Gekochte Karotten darf man nicht essen, oder? Im Eintöpfe z.b. Ich habe auch ein Walnussbrot nach eurem Rezept gebacken, allerdings hat ein süßlichen Geschmack gehabt. Es war schon gewöhnungsbedürftig. Kommt es vielleicht von der Speisekleie? Wenn ja kann ich diese vielleicht durch Sojamehl ersetzen? Und darf man das Brot nur morgens essen oder auch abends.
    Liebe Grüße, Monica.

    • Hallo Monica,

      da wir diese Webseite kostenfrei betreiben und uns tagtäglich zahlreiche Zuschriften erreichen, die wir gerne individuell und ausführlich beantworten möchten, finden wir es schade, dass Du so wenig Geduld aufbringst.

      Nun aber zu Deinen Fragen. Der Thematik: „Warum funktioniert Low Carb bei mir nicht?“ haben wir unter folgendem Link gewidmet: hhttp://www.lowcarb-ernaehrung.info/low-carb-im-alltag/ Hier haben wir diverse Gründe aufgelistet, an denen es vielleicht liegen könnte, dass Du keinen Gewichtsverlust verzeichnest. Auch haben wir einige Empfehlungen zusammengetragen, die vielleicht helfen könnten, erfolgreich abzunehmen.

      Natürlich wird Dein Chef bei einem deutlichen Übergewicht von 120 kg schneller Abnehmerfolge verzeichnen als Du. Aber mit etwas Durchhaltevermögen und Geduld (idealerweise kombiniert mit einem regelmäßigen Sportprogramm) wirst Du die Pfunde purzeln sehen.

      Dein Speiseplan klingt gut. Eiweißshakes, Fisch, Salat, Fleisch. Zu den Karotten: Der GI einer gekochten Karotte ist höher als der einer rohen. Die Kohlenhydrate können besser verwertet werden und der Blutzucker steigt schneller an. Daher sollte man Karotten lieber roh essen.

      Wir hoffen, wir konnten Dir weiterhelfen.

      Viele Grüße und weiterhin viel Erfolg.

      Dein Low-Carb-Team

      • Hallo liebes Team

        Erstmal möchte ich mich dafür entschuldigen, dass ich so ungeduldig war und mich für Eure Antwort bedanken.

        Liebe Grüße,
        Monica

  9. Hallo zusammen,

    Entgegen jeglicher Vorstellung, wie um Himmels Willen ich mit dieser Ernährungsumstellung, binnen recht kurzer Zeit, eine Veränderungen schaffen soll , hab ich mich völlig an eure Rezepte gehalten und innerhalb einer Woche, drei Kilo verloren.

    • Hallo Annika,

      das freut uns sehr!

      Weiterhin viel Erfolg und natürlich viel Spaß beim Nachkochen.

      Viele Grüße
      Dein Low-Carb-Team

  10. Liebe Leute,

    ich habe mir viele Kommentare durchgelesen und ich kann sehr gut nachvollziehen, dass man irgendwann nicht mehr weiß, was man essen soll, da man ja auch irgendwie immer das Gleiche isst.
    Ich kann euch was sagen: Ich habe innerhalb von 3 Monaten 12 Kilo abgenommen und dabei habe ich NUR ABENDS auf Kohlenhydrate verzichtet und bin 3 Mal die Woche nur ca. 15 Minuten auf dem Crosstrainer gewesen (Sportmuffel 😉 ).
    Morgens ist es wichtig, ausgewogen zu frühstücken, da kann man sich ruhig 2 Brötchen gönnen. Mittags auch normal essen, aber vielleicht, um die Diät noch etwas mehr anzukurbeln, darauf achten, dass man die Portionen kleiner hält, als normalerweise.

    Ich habe vor 3 Monaten bei einer Größe von 1,72 m 70 Kg gewogen und bin jetzt bei 58 Kg. Weniger möchte ich nicht, aber das Halten ist ja bekanntlich am Schwierigsten 😀

    Dies war nur ein kleiner Tipp für euch, dass mein sein Wunschgewicht auch erreichen kann, wenn man sich nicht NUR Low carb ernährt.

    Viel Erfolg euch!

    LG Mila

  11. Hallo liebes Team,

    seit ca einem halben Jahr lebe ich Low Carb und es ist einfach super. Eigentlich beschränke ich die “Diät“ nur auf Montag bis Freiteg, sprich am Wochenende lasse ich mir alles schmecken worauf ich grade Lust habe. Auch Pommes und Pizza zu später Stunde 😀
    Das gleich Spiel an Geburts- und Feiertagen.
    Nun habe ich innerhalb von 7 Monaten 15kg abgenommen. Sicher könnte es mehr sein wenn ich mich strickt daran halten würde, ich bin mit dem Ergebnis wirklich sehr zufrieden.
    Abgesehen vom Gewichtsverlust ist meine Haut wunderbar rein geworden 🙂

    Also nur Poritives!

    Liebe Grüße Wenke 🙂

    • Hallo Wenke,

      vielen Dank für Dein tolles Feedback und Deinen kleinen Erfahrungsbericht.

      Wir sind große Fans davon, langsam aber stetig abzunehmen.

      Weiterhin viel Erfolg!!!

      Viele Grüße
      Dein Low-Carb-Team

  12. Hallo Low Carb Team

    Erst mal – Tolle Seite – sehr informativ – Applaus dafür.

    Ich lebe nun seit mehr als ein Jahr mit Low Carb Ernährung. Mache jedoch keine bestimmte Diät-Form wie Ätkins, Soth Beach o.ä., sondern lasse Kartoffeln, Nudeln, Reis und Brot weg. Habe langsam aber sicher 30 kg weniger, mein Arzt ist mit meinen Blutwerten mehr als zufrieden und ich auch. Kein Wasser mehr in den Beinen, keine Heißhungerattacken, keine Schlafstörungen mehr.

    Das zum Thema „noch keine Langzeitstudien“ 🙂

  13. Hallo liebes Low Carb Team!
    Bin schon vor ein paar Monaten auf eure Seite gestoßen habe dann aber munter weiter geklickt. Schade – denn diese Seite ist so fantastisch. Total informativ und übersichtlich!
    Nun erst mal bisschen zu mir. Leide seit ca. 2 Jahren an einer Essstörung (Bulimia nervosa). Habe durch diese Heißhungerattacken einfach meine ganze Lebensfreude verloren und schäme mich für mich selbst. Das hat zur Folge das ich sehr unglücklich bin. Ich bin jetzt an dem Punkt angekommen (zum Glück) das ich einfach so nicht mehr weitermachen kann und auch nicht möchte. Mache nun seit 10 Tagen diese Low Carb Ernährung und bin so glücklich. Habe erst mal jeden einzigen Eintrag durchgearbeitet und das wichtigste in ein kleines Heftchen geschrieben. 🙂 Das hilft mir sehr gut. Die Problematik bei meiner Essstörung ist, dass ich Essen vermeide weil ich Angst habe zuzunehmen und dann plötzlich total Heißhunger bekomme und alles esse was ich finde. So geht es mir bereits jetzt nicht mehr. Ich freue mich auf meine Mahlzeiten und bereite sie schon oft abends vor damit ich falls ich doch Heißhunger bekomme gleich mein Essen bereit habe. Ich bin euch so unglaublich dankbar, denn ich hab so viel Mut und Motivation wie lang nicht mehr. Ich fange jetzt auch langsam an Sport zu machen damit ich auf einem gesunden Weg mein Wunschgewicht erreichen kann. Ich würde euch so gerne alle umarmen denn ihr helft mir so sehr ohne das ihr das wisst. Ich bin zwar noch lange nicht gesund aber auf einem guten Weg! Macht weiter so und ich wünsche mir das noch viele andere Menschen eure Seite finden und anfangen sich zu verändern. Ich werde wenn alles gut geht meine Erfahrungen und Erfolge (<- hoffentlich) in ein paar Wochen mit euch teilen.

    Vanessa

    • Hallo Vanessa,

      zunächst einmal müssen wir sagen, dass uns Deine Nachricht sehr berührt hat. Wir freuen uns, wenn wir Dich auf Deinem Weg etwas begleiten dürfen. Lass uns gerne hin und wieder wissen, wie es Dir geht!

      Wenn Low Carb Dir die Strukturen gibt, damit Du wieder etwas mehr Lebensfreude hast und Heißhungerattacken durch eine gut durchdachte Tagesplanung umgehen bzw. vermeiden kannst, ist das natürlich perfekt! Wir freuen uns sehr, dass Du Dich wieder auf das Essen freust und möchten Dich bestärken, Deinen Weg Schritt für Schritt weiterzugehen und an Dich selbst zu glauben. Denn die ersten, wohl schwierigsten Schritte hast Du bereits geschafft.

      Wir umarmen Dich herzlich und wünschen Dir für die nächsten Tage, Wochen und Monate ganz viel Kraft und Motivation! Wir freuen uns, weiter von Dir zu hören.

      Viele Grüße
      Dein Low-Carb-Team

  14. Hallo,

    bin auch Neueinsteiger bei dem Thema. Hier meine Fragen:

    1. Ich habe gehört Reis wäre nicht so reichhaltig an KH wie z.b. Nudeln. Trotzdem lieber meiden?

    2. Käse sollte doch super zu Low-Carb passen oder? Laut Packung ist der KH – Anteil nur sehr gering. Ich erhoffe mir davon etwas Abwechslung und dass ich nicht nur noch Fleisch esse.

    3. Wie ist das mit gesättigten Fetten? Fleisch hat ja den Vorteil des hohen Eiweiß- und niedrigen KH- Anteil. Aber dafür entkommt man den gesättigten Fetten nicht.
    Dagegen haben Nüsse einen höheren KH Anteil, was ja dem System dieser Ernährungsform widerspricht. Was soll ich nun wählen?

    4. Spricht gesundheitstechnisch etwas dagegen täglich Fleisch / Wurst zu essen (bis zu 200 gr) ?

    5. Ich bin mir noch nicht ganz sicher wie ich mit KH-reichem Obst und Gemüse umgehen soll. Vor allem bzgl Bananen und Karotten.
    Kann ich für den Morgen eine Banane und 2 – 3 Karotten einplanen (erscheint mir vitamintechnisch sinnvoll) obwohl sie nicht wenige KH beinhalten? oder soll ich einen Teil davon auf den Mittag strecken?

    Danke für Eure Mühe!

    Viele Grüße
    Leo

  15. Hallo,
    ich habe seit kurzem mit Low-carb angefangen. Ich wiege aktuell 70kg und möchte gerne 5kg abnehmen. Morgens esse ich Hüttenkäse und 1 Scheibe Eiweissbrot, nachmittags z.B. Hühnerschenkel mit Gemüse, abends Rohkost. Bis jetzt habe ich kein
    Gramm abgenommen! Ziemlich frustig! Was mache ich falsch? Wann setzt ein bisschen Erfolg ein?

    Grüße
    Dorothea

    • Hallo Dorothea,

      entscheidend ist, dass Du etwas sportliche Aktivität in Deinen Alltag bringst. Deine Ernährung hört sich grundsätzlich nicht falsch an. Hier solltest Du noch einmal kritisch prüfen, wie hoch der Kohlenhydratanteil insgesamt pro Tag ist, denn idealerweise solltest Du täglich nicht mehr als 120g KH zu Dir nehmen (http://www.lowcarb-ernaehrung.info/was-ist-ein-kohlenhydrat/).

      Zusammen mit Sport sollten dann die ersten Pfunde purzeln.

      Viel Erfolg und viele Grüße
      Dein Low-Carb-Team

  16. Christian Wisniewski

    Hallo an Alle !

    Nach 11 Wochen Low Carb konnte ich mein Gewicht von 146 auf 126 kg reduzieren und fühle mich bestens. 4 mal die Woche Ausdauer/Kraftsport wirken auch sehr gut. Mache 3 mal wöchentlich Intervall auf dem Laufband und ich glaube, dass kurbelt die Fettverbrennung noch mal richtig an. Ich esse alle 5-8 Tage auch mal etwas Reis, Kartoffeln oder ein Brötchen. Halt wenig. Mein Ziel, unter 110 kg zu kommen habe ich fest im Visir.

    Viel Erfolg für alle

  17. Liebes LowCarbTeam,
    liebe LowCarbFans,

    vor 170 Tagen habe ich mein Ernährung umgestellt und fühle mich richtig gut.
    Mir ist jetzt allerdings nicht so klar, was ich nun verändern muss, um eben nicht weiter Gewicht zu verlieren. Ich esse drei Mahlzeiten am Tag und bin stets satt.
    Ich könnte nun z. B. Obst mit einem höheren Kohlenhydratanteil essen oder aber den Fettanteil z. B. im Quark von 20% auf 40 % erhöhen. Oder auch beides?
    Ich würde mich sehr über Tipps zum Halten des Gewichts freuen…

    Habt alle einen schönen Tag.
    Viele Grüße Anni

    • Hallo Anni,

      erst einmal möchten wir Dir zu Deinem tollen Erfolg gratulieren. 170 Tage und einige Pfunde leichter geht es nun also darum, das Gewicht zu halten.

      In der Regel ist es ratsam, den täglichen Kohlenhydratanteil ganz, ganz langsam zu steigern und dabei immer einen kritischen Blick auf die Wage zu werfen. So tastest Du Dich langsam aber sicher an die Kohlenhydratmenge heran, bei der Du Dein Gewicht hälst, aber keine weiteren Pfunde verlierst.

      Viele Grüße
      Dein Low-Carb-Team

      • Liebes LowCarbTeam,

        herzlichen Dank für die Info. Dann werde ich mal morgens bei dem Obst im Joghurt beginnen. Erdebeeren, Papaya, Himbeeren tausche ich ab und an gegen Äpfel, Aprikosen und Nektarinen aus.
        Danke für diese tolle Seite und die freundliche Unterstützung durch Euch.
        Einen schönen Tag für alle.
        Grüße 🙂
        Anni

  18. Hallo, mache erst seid 2 Wochen die Low Carb Diät und ich bin mir nicht sicher ob ich es richtig mache. Trinke morgens auf dem Weg zur Arbeit eine Tasse Kaffee ca. 0.5L mit Milch und 3 Teelöffel Zucker, später in meiner Frühstückspause 2 Scheiben Körnerbrot mit Wurst oder Käse. In der Mittagspause gönne ich mir mal Würstchen oder mal salatsticks und erst zum Abend esse ich Fleisch mit Gemüse oder eben Salat. Zwischendurch mal was käse oder Gewürzgurken und zu trinken nur sprudelwasser. Hoffe das ich es halbwegs richtig mache, würde mich freuen auf antworten oder auch Tips was ich noch essen oder machen kann.

    • Hallo Ingo,

      vielen Dank für Deine Nachricht.

      Morgens kann man bei Low Carb sicherlich die ein oder andere Ausnahme machen bzw. muss sich nicht ganz so strikt an das Ernährungskonzept halten. Beim Durchlesen Deiner Nachricht sind uns folgende Verbesserungspunkt aufgefallen:

      – Milch lieber mit Soja- oder Mandelmilch ersetzen
      – Zucker lieber weglassen oder mit Stevia ersetzen
      – Körnerbrot lieber weglassen, mit Eiweißbrot ersetzen oder ein Low-Carb-Brot selbst backen.

      Der Rest klingt soweit gut.

      Viele Grüße
      Dein Low-Carb-Team

  19. Hallo, ich hab mal eine Frage: ich lebe jetzt seit 8 Wochen nach der Low Carb Diät. Ich bin Typ 2 Diabetiker. Nun habe ich 16,1 kg abgenommen und spritze seit 5 Wochen kein Insulin mehr. Auch Blutdruck-Medikamente könnte ich um 75 Prozent reduzieren. Natürlich mit Absprache mit meiner Ärztin. Low Carb und Sport haben einen ganz anderen Menschen aus mir gemacht.
    Nun zu meiner Frage: wenn ich in einigen, wenigen Monaten mein Wunschgewicht erreich habe und ein/zwei mal in der Woche eine normale Mahlzeit einnehme, muss ich dann wieder Insulin spritzen ?
    Momentan nehme ich 1000 mg Metformin täglich und habe einen Hb1c Wert von 6,6.

    Gruß Cris

    • Hallo Cris,

      vielen Dank für Deine Nachricht.

      Da wir keinen medizinischen Hintergrund haben, würden wir Dich bitten, Deine Frage an Deine Ärztin zu stellen. Leider können wir Dir hier nicht weiterhelfen.

      Viele Grüße
      Dein Low-Carb-Team

  20. Liebes Low Carb Team,
    liebe Low Carb Fans,

    heute ist Tag 137 nach meiner Ernährungsumstellung und ich bin 400 Gramm unter meinem eigentlichen vorgenommenen Zielgewicht von 62 Kilo. 🙂 Nun habe ich 26,2 Kilo an Gewicht verloren und fühle mich wirklich klasse.
    Also ich bleibe bei Low Carb und freue mich noch viele weitere Rezepte von hier auszutesten.

    Habt alle einen schönen Abend.
    🙂

  21. Ich mache jetzt eine woche low carb, gewichtsverlust 4kg, bin sehr zufrieden, nur die knabberei abends gehen ab, aber was solls man muss opfer bringen!

  22. Hallöchen…

    Habe seit kurzem ca 1 woche mit low carb begonnen und die ersten tage sogar 4kg abgenommen, bin gerade in den ferien und esse sehr viel fisch und fleisch(die pommes beilage lasse ich links liegen!)
    Wiie viel kohlenhydrate darf ich zu mir nehmen? Habe irgendwo helesen das 20gramm pro tag i.o. sind?

    Viel Dank für eine Antwort!!

  23. Hallo zusammen!
    Ich ernähre mich nun seit gut 5 Wochen nach dem Low-Carb Prinzip und bin auch wirklich eisern! 5 Wochen ohne Schokolade, Nudeln, Kartoffeln, Chips, Weingummi, was auch immer. Alles was ich gern oft und viel gegessen hab, habe ich nun sozusagen vorrübergehend oder auch für immer aus meinem Leben verbannt – das entscheide ich noch 😀 Jedenfalls gehts mir ziemlich gut. Mein Freund hat nur 5 Tage nach mir auch damit angefangen und hält auch eisern durch! Wir haben beide jeweils schon rund 5 Klios abgenommen! So kann es weitergehen! Ich möchte noch 7-10 kg abnehmen und dabei ist es mir nicht wichtig, dass es schnell geht, sondern dass ich es hinterher halten kann. Aber ich bin zuversichtlich, wenn wir unsere Ernährung weiterhin low carb genießen, dass klappt das auch! Wir haben und wirklich schon tolle Sachen zu essen gezaubert, u.a. auch dank der tollen Rezept-Ideen hier auf dieser Seite! Au Brot verzichten wir nicht – allerdings gibt es nur Eiweisbrot! Das schmeckt uns sehr gut!
    Wie auch immer, ich wollte euch mal meine Begeisterung mitteilen und meinen Erfolg mit euch teilen! Ich melde mich bestimmt bald mal wieder….wenn die nächsten 5 Kilos runter sind ;D

    Liebe Grüße
    Stefy

  24. @Co.S.
    Das Problem hatte (habe) ich auch (gehabt). Es bringt zum Abnehmen nichts, einfach nur die Makronährstoffverteilung zu ändern (mehr Protein, weniger Kh) bei gleicher kcal-Menge. Es muss nach meiner Erfahrung ein kcal-Defizit erzielt werden, um Abzunehmen. Ich würde daher die kcal-Menge überprüfen und anpassen.
    Die Frage nach den Cheatdays, und wenn ja, in welcher Form: mehr Kh, weniger F, gleiche kcal oder auch kcal erhöhen, um Stoffwechsel anzuheizen, hatte ich auch vor kurzem gestellt, blieb aber unbeantwortet, insoweit schließe ich mich an.

  25. Liebes Low- Carb- Team,

    habe jetzt auch mit Low- Carb begonnen, da ich micht für mein restliches Leben gesund ernähren möchte und nicht nur für einen Zeitraum. Was mich allerdings verwundert, ich nehme davon zu, in der ersten Woche 0,7 g. Daher bin ich gerade etwas verunsichert, ich halte mich an die drei Mahlzeiten und nehme nur in der Früh Kohlenhydrate zu mir(geringe Menge Nussmüsli mit Milch/ Joghurt). Habt Ihr eine Idee? Und was haltet Ihr von den Cheatday´s, ja oder nein?Ganz lieben Dank für Eure Antwort 😉

    • Hallo Co.S.

      vielen Dank für Deine Nachricht.

      Falls Du weiterhin zunehmen solltest, solltest Du neben den Kohlenhydraten einen kritischen Blick auf Deine Kalorienbilanz werfen und gegebenenfalls etwas reduzieren. Spätestens dann solltest Du Erfolge erzielen.

      Baust Du genügend sportliche Betätigung in Deinen Alltag ein?

      Wir sind große Verfechter eines Cheat Days, da wir es – gerade vor dem Hintergrund einer langfristigen Ernährungsumstellung – für realistischer halten, Low Carb erfolgreich umzusetzen, als 7 Tage die Woche für den Rest des Lebens konsequent auf alles zu verzichten, was bei Low Carb als kritisch angesehen wird.

      Wir hoffen, wir konnten Dir weiterhelfen und drücken die Daumen, dass Du die ersten Erfolge bald verzeichnen kannst.

      Viele Grüße
      Dein Low-Carb-Team

  26. Hallo liebes Low-Carb-Team,
    meine Tochter u. ich machen seit 2 Wochen diese Diät Phase 1, haben bisher noch nichts abgenommen, obwohl die Ketowerte stimmen, dauert es evt. bei einigen länger als bei andern, mein Körper ist diätenerprobt, darauf trainiert sehr wenig Energie zu verbrauchen, aber meine Tochter hat noch nie eine Diät gemacht u. wiegt ca. 120kg, müssen wir uns in Geduld üben oder gibts auch Leute, bei denen das nicht funktioniert?

  27. Ich möchte auch gerne mit Low Carb beginnen und hab mir jetzt mal die Rezepte angesehen. Ich finde, dass das riesengroße Portionen sind und kann mir nicht vorstellen, dass man dabei noch abnehmen soll. z.b. derThunfischsalat, da sind ja 2 kleine Dosen Thunfisch und was da noch alles dabei ist, das wird ja eine grosse Schüssel voll Thunfischsalat!!! so viel esse ich jetzt den ganzen Tag über verteilt und da soll man wirklich Gewicht verlieren?

    • Hallo Rose,

      vielen Dank für Deine Nachricht.

      Das von Dir beschriebene Rezept ist für 4 Personen ausgelegt. Das erklärt vielleicht, warum Du allein den ganzen Tag über verteilt davon essen könntest. 🙂

      P.S. Apropos den ganzen Tag über verteilt: Bei Low Carb sollte man 3 Mahlzeiten pro Tag zu sich nehmen. Und ja, man nimmt dann tatsächlich ab!

      Viele Grüße
      Dein Low-Carb-Team

  28. Hallo,
    ich habe bereits Erfahrung mit Low Carb Diäten gemacht und bin sehr begeistert.
    Jetzt habe ich eure Seite entdeckt und bin froh, dass es hier so viele Tipps und Rezepte gibt.
    Jetzt aber meine Frage, ich habe nach einer Diät von einem Herrn Blum gelebt, die ist mir auf Dauer aber zu eintönig.
    Kann ich auch nur nach euren Rezepten essen, oder muss ich mich für eine Diät entscheiden, wie von euch hier erwähnt, Atkins, Glyx usw.?

    Ich bin im Lesefieber hier und habe schon heute morgen wieder mein Frühstück auf Low Carb umgestellt. Ich möchte bis Ende Juni einige Pfunde verlieren und hoffe es klappt. 🙂

    Lieben Gruß
    Daniela

    • Hallo Daniela,

      grundsätzlich sind die unterschiedlichen Diät-Typen natürlich sehr ähnlich. Daher kannst Du Dir nach Lektüre der unterschiedlichen Diäten natürlich die für Dich ideale Variante wählen und ggf. auch mal etwas aus anderen Diät-Typen übernehmen. Hauptsache ist, dass die tägliche Kohlenhydratzufuhr gering bleibt.

      Weiterhin viel Erfolg und viele Grüße
      Dein Low-Carb-Team

  29. Hi liebes Low-Carb-Team, Hallo an alle Mit-Low-Carber
    Ich mache jetzt schon gute 7 Wochen die Low-Carb-Diät und bin absolut begeistert. Zwar gab es zu Beginn einige Umstellungen und häufig die Frage „Was esse ich heute?“ , doch diese Problemchen waren schnell überwunden (auch dank dieser tollen Seite). Habe mittlerweile gute 6 Kilo abgenommen, doch jetzt geht seit zwei Wochen nichts mehr auf der Wage. Ich möchte mindestens noch 3 Kilo mehr abnehmen, doch langsam kommt Frust auf. Ich halte mich streng an die Regeln, das heisst Kartoffeln und ihre kohlehydrathaltigen Freunde sind tabu. Treibe auch regelmässig Sport (mid. 4 Mal die Woche). Zerbreche mir langsam den Kopf woran es liegen könnte. Hat jemand Tipps und Tricks oder selbst diese Erfahrungen gemacht? Freu mich auf die Antworten!
    Grüsse

  30. Hi
    Bin 23 und hab seit gut einem Jahr meine Ernährung umgestellt ich wog 85kg was ich auf 68 verbessert habe ich hab nur ein Problem ich könnte pausenlos essen ich habe immer Hunger egal was ich esse nach 1std hab ich wieder Hunger =(
    ich hoffe ihr könnt mir helfen
    mein Tagesablauf ist so:

    Frühstück: 50g Haferflocken+500gMagerquark
    vormittagssnack: Tunfisch 400g
    Mittag hänchenbrust 300g mit Gemüse Prokolli, Blumenkohl, Paprika
    Nachmittags: Forelle 100-150g mit gurke
    abends: hänchenbrust 400g

    • Hallo Simon,

      vielen Dank für Deine Nachricht.

      Grundsätzlich kann Dein Hungergefühl ganz unterschiedliche Gründe haben. Hier können und möchten wir keine Ferndiagnosen vornehmen. Daher möchten wir Dich bitten, einen Ernährungsberater/Arzt aufzusuchen, damit dieser eine entsprechende, seriöse Antwort auf Deine Frage geben kann.

      Wir hoffen, Du hast Verständnis dafür.

      Viele Grüße
      Dein Low-Carb-Team

    • Hallo Simon, dein Ernährungsplan ist nicht sehr ausgewogen. Magerquark alleine reicht nicht. Du brauchst auch Gemüse, Obst, Nüsse und Ballaststoffe.

      Also in den Magerquark am besten 1 EL Molkepulver, Sesam, Leinsamen und verschiedene Nüsse (Vorsicht nur bei Cashew, da viel KH).

      Zu beiden warmen Mahlzeiten solltest du jede Menge Gemüse einbauen, empfehle hier die mediterrane Küche, Ratatoille etc., Hähnchenbrust gerne mit Käse überbacken.
      Unbedingt einbauen solltest du auch Fisch in deine warmen Mahlzeiten. Sehr gut ist am Abend auch ein Salat aus Avocado, Tomaten und Mozzarella. Danach hat man keinen Hunger mehr.

  31. Hallo,

    erstmal Kompliment für die tolle Seite mit den vielen Rezepten. So eine umfangreiche Seite wie Eure gibt es nicht noch einmal im Internet!

    Leider funktioniert bei mir Low carb nicht. Seit ziemlich genau 2 Wochen habe ich keine Süßigkeiten mehr gegessen, habe 4x wöchentlich Sport getrieben und meine Ernährung komplett auf Low carb umgestellt. Bei 1,78 m wog ich, als ich angefangen habe 90,2 kg, jetzt, nach 2 Wochen 78,5 kg. Vielleicht erwarte ich ja auch zu viel von dieser Diät und die 1,7 kg die ich abgenommen habe, sind im Normalbereich… (?)

    Würde mich sehr über eine Antwort freuen.

    Gruß

    • Hallo Melissa,

      vielen Dank für Deine freundliche Nachricht.

      Wenn Du zu Beginn von Low Carb 90,2kg gewogen hast und nun 78,5kg wiegst, müsstest Du nach unserer Rechnung 11,7kg (und nicht 1,7kg) abgenommen haben.

      Wenn wir Dich richtig verstanden haben, geht Dir der Abnehmprozess zu langsam. 11 Kilo in 2 Wochen zu verlieren halten wir jedoch für sehr sportlich. Grundsätzlich gilt eine Gewichtsabnahme von 0,5 bis 1 Kilo pro Woche als gesund. Daher liegst Du mit den 11 Kilo definitiv nicht im Normalbereich.

      Viele Grüße
      Dein Low-Carb-Team

      • Ups, das war ein Schreibfehler, ich habe vorher 80,2 kg gewogen. Aber wenn 0,5 bis 1 kg die Woche gut ist, bin ich beruhigt. Vielen Dank für die schnelle Antwort.

        Viele Grüße

  32. Moin!

    Habe jetzt vor 2 Wochen meine Ernährung auf Low-Carb umgestellt und muss sagen ich bin echt mehr als zufrieden!
    Wirklich Probleme mit der alltäglichen Frage: „Was esse ich denn heute?“ hatte ich eigentlich nur die ersten 2 Tage. Mitlerweile weiß ich welche Zutaten ich benutzen darf und stelle diese in verschiedensten Kombinationen zusammen.

    Zusätzlich zu der Low-Carb Ernährung habe ich wieder mit Kraft- und Ausdauersport angefangen und habe so in den letzten 14 Tagen 6 Kilo abgenommen. So ein Ergebnis hätte ich nicht erwartet!

    Gruß Bassti

  33. Liebe Leute,

    hat jemand Langzeiterfahrungen mit Low Carb? Ich habe anderthalb Jahre recht konsequent durchgehalten ( mit sich satt essen ohne Kalorieneinschränkung) und an die 24 kg abgenommen, habe aber in den letzten Wochen 5 kg zugelegt, ohne was geändert zu haben. Ich bin immer noch übergewichtig mit BMI jetzt um die 28. Einem Freund geht es ähnlich. Wir betreiben auch regelmäßig Sport. Wie geht es jetzt weiter? Kommt doch allmählich das Ausgangsgewicht wieder zurück?

    Viele Grüße

    • Hallo Eli,

      zunächst einmal möchten wir Dir sagen, wie toll wir es finden, dass Du sage und schreibe 24 Kilo abgenommen hast. Du kannst wirklich stolz auf Dich und Dein Durchhaltevermögen sein.

      Natürlich können wir an dieser Stelle nur einen laienhaften Ratschlag erteilen. Dennoch sind uns beim Lesen Deiner Nachricht ein paar Gedanken durch den Kopf geschossen, die Dich vielleicht weiterbringen.

      Dass das Gewicht während des Abnehmprozesses eine Weile stagniert, kennt wahrscheinlich jeder von uns. Auch Gewichtsschwankungen sind an der Tagesordnung. Wenn Du allerdings – wie Du schreibst – 5 Kilo innerhalb kurzer Zeit wieder zulegst, ist Vorsicht angesagt.

      Ernährungsgurus raten in solchen Fällen, den Kohlenhydratanteil (der ja bei Dir sicherlich sowieso schon sehr gering ist) noch weiter herunterzuschrauben. Nach 2 bis 3 Wochen kannst Du dann langsam wieder Schritt für Schritt ein paar der gewohnten, kohlenhydrathaltigen Lebensmittel einführen. Dabei solltest Du Deinen Körper (beim morgendlichen Gang auf die Waage) genau beobachten. Wie viele Kohlenhydrate sind im Moment für Deinen Körper okay, damit Du Dein Gewicht hälst bzw. weiter Pfunde verlierst? Wie reagiert der Körper auf gewisse Lebensmittel? Sobald Du wieder eine Gewichtszunahme bemerkst, gehst Du in der Kohlenhydrataufnahme wieder einen Schritt zurück.

      Ultimativ wichtig ist natürlich auch die Bewegung. Auch wenn das Wetter draußen nicht unbedingt zum Walken, Spazieren gehen etc. einlädt…wenn die tägliche Energiezufuhr unter dem Tagesbedarf liegt, steht dem Abnehmen eigentlich nichts mehr im Wege. Und dabei spielt Sport und Bewegung natürlich eine große Rolle.

      Wir hoffen, wir konnten Dir etwas weiterhelfen und wünschen Dir weiterhin alles Gute und natürlich viel, viel Erfolg!!!

      Viele Grüße
      Dein Low-Carb-Team

      • Liebes Low-Carb-Team,

        vielen Dank für Eure zügige Antwort.
        Sport mache ich, glaube ich genug mit mind. 4 Std. Joggen oder Crosstrainer pro Woche, dazu Krafttraining, Da hat sich auch nichts geändert. An der Ernährung hat sich auch nichts geändert. Ich achte sehr auf versteckte KH und esse keine entsprechenden Beilagen oder Brot, aber das mache ich von Anfang an. Ich wüßte nicht, wo ich noch weiter reduzieren sollte. Mich wundert, dass mein Freund auch diese Gewichtszunahme beobachtet nach anderthalb Jahren. Auch er hat nichts verändert, sondern hat eher sogar weniger gegessen, läßt z.B. Mahlzeiten aus.
        Ich habe mal gehört, dass sich der Körper anpasst und auch hier sparsamer mit der Nahrungsenergie umgeht z.B. Eiweiß im Verlauf viel effektiver verwertet als am Anfang.
        Ich wollte einfach noch fragen, ob jemand diesbezügliche Erfahrungen kennt oder es Literatur dazu gibt. ich wüßte nicht, wo ich noch KH einsparen soll, höchstens Kalorien, aber da habe ich Angst vor dem Jojo-Effekt.

        Liebe Grüße
        eli

  34. Danke für die schnelle Antwort…ich werde mal versuchen wie die Brötchen aus euren Rezepten schmecken mal sehen ob sie gelingen…dann brauche ich auf meine geliebten Brötchen abends nicht zu verzichten.;-)

  35. Hallo, ich bin neu hier und möchte morgen mit Low Carb anfangen…..wie sieht es mit dem EiweissBrot und Brötchen aus die man bei Aldi und Famila kaufen kann?
    Vielen Dank im vorraus

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.