Startseite / Low-Carb-Rezepte / Rezept für Chili sin Carne

Rezept für Chili sin Carne

Chili hat seine Ursprünge im Süden der USA und wird klassisch mit Hackfleisch, Bohnen und Mais zubereitet. Als typisches „Party-Food“ kennen wir Chili hier in Deutschland, denn Chili con bzw. sin Carne (also Chili mit oder ohne Fleisch) lässt sich schnell und unkompliziert zubereiten und kann dann einfach – wenn die Gäste da sind – aufgewärmt werden. Wir haben das klassische Chili-Gericht etwas abgeändert. Zunächst einmal haben wir eine vegetarische Version daraus gemacht. Außerdem haben wir die stärkehaltigen Zutaten Bohnen und Mais weggelassen. Dass dies dem Geschmack keinen Abbruch tut, zeigt dieses herrliche Gericht, das sicherlich auch Fleischliebhabern schmeckt.

Rezept für Chili sin Carne: 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
3,50 von 5 Punkten, basieren auf 133 abgegebenen Stimmen.
Loading...

Chili-sin-Carne
Chili-sin-Carne

 

4.0 from 1 reviews
Rezept für Chili sin Carne
Nährwerte
  • Ergibt: 2 Personen
  • Portionsgröße: Pro Portion
  • Kalorien: 270,5 kcal
  • Fett: 2,4g
  • Kohlenhydrate: 25,9g
  • Eiweiß: 31,4g
Zubereitungszeit: 
Koch- bzw. Backzeit: 
Gesamtzeit: 
Zutaten
  • 400g Tomaten, gehackt
  • 300 ml Gemüsebrühe, heiß
  • 125 g Soja-Geschnetzeltes
  • 2 Karotten
  • 1 Zucchini
  • 1 Zwiebel
  • 2-3 Knoblauchzehen
  • 3 EL Tomatenmark
  • 1 Chili
  • Etwas Käse, gerieben
  • Öl
  • Salz
  • Pfeffer
Zubereitung
  1. Zunächst die Gemüsebrühe erhitzen und über das Soja-Geschnetzelte geben, etwa 20 Minuten quellen lassen.
  2. In der Zwischenzeit Zwiebel, Chili und Knoblauch klein schneiden und Zucchini in mundgerechte Stücke schneiden.
  3. Die Karotten fein reiben.
  4. Nun die Zwiebel zusammen mit den geriebenen Karotten, dem Knoblauch, der Chili und dem Tomatenmark in eine Pfanne geben und in etwas Öl anbraten.
  5. Nun das Soja-Geschnetzelte aus der Brühe nehmen, ausdrücken und ebenfalls in der Pfanne anbraten.
  6. Die Zucchini hinzugeben und kurz anbraten, so dass diese noch immer Biss haben.
  7. Nun mit Wasser ablöschen, die gehackten Tomaten dazugeben und mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  8. Vor dem Servieren mit etwas geriebenem Käse bestreuen. Fertig!
 

 

Das solltest Du Dir auch anschauen!

15 Gründe, warum du trotz Low Carb nicht abnimmst

Eine Low-Carb-Ernährung oder -Diät wirkt sich generell positiv auf das Gewicht aus. Diverse Studien konnten …

27 Gemüse, die ideal für Low Carb sind

Gemüse sollte ohnehin täglich auf dem Speiseplan stehen und ist bei einer Low-Carb-Ernährung die ideale …

11 Kommentare

  1. Hallo, ich bin Vegetarierin und darf aus gesundheitlichen Gründen kein Soja essen…was könnte ich denn da alternativ verwenden? Danke.

    • Hallo Kerstin,

      spontan fällt uns da eigentlich nur ein, den Gemüseanteil im Gericht hochzuschrauben und das Soja-Geschnetzelte wegzulassen. Dann hast Du geschmacklich wahrscheinlich eher ein Ratatouille, aber immerhin vegetarisch und sojafrei. 🙂

      Viele Grüße
      Dein Low-Carb-Team

      • Hallo, ich nutze statt Soia gerne Seitan…ist das auch ok bei einer low carb Diät?

        • Hallo Sandra,

          grundsätzlich ist aus Low-Carb-Sichts nichts gegen Seitan einzuwenden. Vom KH-Gehalt liegt Seitan ähnlich wie Sojageschnetzeltes.

          Wir hoffen, wir konnten dir weiterhelfen.

          Viele Grüße
          Dein Low-Carb-Team

  2. Kann ich das auch normal mit Hackfleisch zubereiten?

    • Hallo Stephi,

      ja, für ein Chili con Carne kannst Du einfach Hackfleisch hinzufügen.

      Viele Grüße
      Dein Low-Carb-Team

  3. Hallo,ich fange grade erst mit LC an.Sagt mit bitte,wo bekomme ich denn Sojageschnetzeltes?Auch brauche ich für viele Rezepte Eiweißpulver.Welches nehme ich denn da am besten?Liebe Grüße und Danke im vorraus.Susann

  4. Hallo
    Welche Soja geschnetzeltes könnt ihr empfehlen?

  5. Hab es gerade zubereitet… Ich kann dazu nicht viel sagen, außer DER MEGA HAMMER! Schmeckt super genial! So macht lowcarb spaß! Danke, dass es euch gibt 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bewerten Sie dieses Rezept!: