Startseite / Low-Carb-Rezepte / Rezept für kohlenhydratarme Brötchen

Rezept für kohlenhydratarme Brötchen

Bevor Du mit Low Carb angefangen hast, bist Du mit einem leckeren Nutella-Brötchen in den Tag gestartet? Die Zeiten müssen nicht unbedingt der Vergangenheit angehören. Denn Low Carb bedeutet nicht Verzicht sondern mit etwas Einfallsreichtum und Kreativität neue Alternativen auftun. Ein Rezept für eine kohlenhydratarme Nuss-Schoko-Creme gibt’s hier. Und die Grundlage, die kohlenhydratarmen Brötchen findest Du hier:

Rezept für kohlenhydratarme Brötchen: 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
2,70 von 5 Punkten, basieren auf 499 abgegebenen Stimmen.
Loading...

Kohlenhydratarme Brötchen

 

Rezept für kohlenhydratarme Brötchen
Nährwerte
  • Ergibt: 6 Brötchen
  • Portionsgröße: Pro Brötchen
  • Kalorien: 189,2 kcal
  • Fett: 15,8g
  • Kohlenhydrate: 0,5g
  • Eiweiß: 10,7g
Zubereitungszeit: 
Koch- bzw. Backzeit: 
Gesamtzeit: 
Zutaten
  • 50g Eiweißpulver
  • 30g Sojamehl
  • 20g Leinsamen, geschrotet
  • 4 Eiweiß
  • 80g Sonnenblumenöl
  • 1 TL Guarkernmehl
  • 2 Prisen Salz
  • Etwas Wasser, je nach Bedarf
Zubereitung
  1. Einfacher könnten diese leckeren, kohlenhydratarmen Brötchen gar nicht zubereitet werden. Einfach das Eiweiß zu Eischnee schlagen und das Öl und etwas Wasser hinzugeben.
  2. Nun alle verbleibenden Zutaten zu dem Eischnee geben und zu einem glatten Teig vermischen.
  3. Anschließend die Hände leicht anfeuchten und aus dem Teig kleine Brötchen formen.
  4. Ab in den Ofen und etwa 30 Minuten bei 200 °C ausbacken. Fertig.
 

Das solltest Du Dir auch anschauen!

15 Gründe, warum du trotz Low Carb nicht abnimmst

Eine Low-Carb-Ernährung oder -Diät wirkt sich generell positiv auf das Gewicht aus. Diverse Studien konnten …

27 Gemüse, die ideal für Low Carb sind

Gemüse sollte ohnehin täglich auf dem Speiseplan stehen und ist bei einer Low-Carb-Ernährung die ideale …

32 Kommentare

  1. Hallo,

    Ich würde gerne ein paar Rezepte ausprobieren,
    Jedoch fehlen mir einige Zutaten.

    Bei den Eiweißpulver handelt es sich um das Whey was es in jeder Drogerie gibt oder um Spezielles Eiweißpulver aus Eiklar?

    Google zeigt nur Protein-Shakes wenn ich es eingebe.

    Liebe Grüße
    Patrick

  2. Hallo zusammen,
    Ich habe ein Rezept mit
    Haferflocken
    Magerquark
    Backpulver
    Und Eier

    Geht das für die Diät?

    P. S: es ist sehr fein

    Lg Chrigi

    • Hallo Christa,

      Haferflocken sind bei Low Carb natürlich eher schwierig. Hier kommt es natürlich auf die Menge an. Grundsätzlich würden wir jedoch von Haferflocken bei Low Carb eher abraten.

      Viele Grüße
      Dein Low-Carb-Team

  3. Hallo Low-Carb Team.

    Gerne würde ich die Brötchen nach backen, kann mir aber wirklich nicht vorstellen das ihr aus diese Menge an Teig wirklich 10 größere Brötchen (sowie angebegen bei einem vorherigen Kommentar) raus bekommt. Stimmen die Angaben wirklich. Auf dem Bild sind ja nur 6 St. zu erkennen.
    Auch stimmen die Nährwerte nicht ganz. Mal für 1st, mal für 10ST.
    Ein Bötchen hat doch keine 74,5gr Eiweiss (ganze teig angabe)

    Ist alles einwenig verwirrend.

    LG
    Yvonne

    • Hallo Yvonne,

      vielen Dank für Deinen aufmerksamen Kommentar.

      Da hatte sich in der Tat der Fehlerteufel eingeschlichen. Wir haben die Angaben nochmals überprüft und nachgerechnet und haben das Rezept nun entsprechend aktualisiert, so dass nun alles seine Richtigkeit haben sollte. Entschuldige bitte die Verwirrung.

      Viele Grüße
      Dein Low-Carb-Team

  4. Welches Öl nehmt ihr dazu ???

    • Hallo Jeannine,

      grundsätzlich eignet sich jedes Öl dafür. Wir haben bis jetzt Olivenöl verwendet.

      Viele Grüße
      Dein Low-Carb-Team

  5. Hallo , ich würde die Brötchen gerne nachbacken , kann ich das Guarkernmehl auch weglassen?

    • Hallo Blümchen12,

      das Guarkernmehl ist natürlich nicht ohne Grund unter den Zutaten, da es eine sehr hohe Verdickungskraft hat und beim Backen für Volumen und eine gute Struktur sorgt. Ohne das Mehl haben wir die Brötchen noch nicht probiert. Daher: einfach ausprobieren!

      Viele Grüße
      Dein Low-Carb-Team

    • Ich habs auch ohne das Guarkernmehl probiert, bei mir war es so flüssig, dass ich nichts daraus formen konnte, habe dann in einer kleinen Kastenform ein Brot daraus gebacken. War auch wirklich lecker 😉 Ich probiere einfach weiter, mit Chiasamen, Flohsamen, etc. als Bindemittel. 🙂 Guarkernmehl werde ich mir nicht besorgen, da ich von den gesundheitlichen Aspekten nicht überzeugt bin.

  6. Was ist Guarkernmehl und wo bekomme ich das

  7. Hallo,
    Ich bin absolut neu hier, wollte aber mal fragen was ihr zu den Brötchen dann esst?aufschnutt?

  8. Hallo!
    Mit den Angaben sind neun winzige Brötchen geworden. Sie sind kaum aufgegangen. Ist es normal, dass dieser Teig nicht aufgeht oder ist etwas falsch gelaufen?

    • Hallo.

      Ich habe das gleiche Problem, bei mir sind die Brötchen auch nicht aufgegangen.
      Muss man evtl. etwas Backpulver dazu geben?

      • Eventuell Backpulver,aber es kommt auf die Konsistenz des Eischnees an! Dieser muss gut aufgeschlagen sein.Danach die Zutaten vorsichtig unterheben und nicht wild drauflos schlagen,sonst zerstört es die Fluffigkeit wieder 🙂 Dauert etwas länger,wenn man nicht kräftig rühren darf,aber das ist der Geheimtipp.

    • Nach dem ersten Versuch genau nach Rezept sind sie bei mir auch flach geblieben. Ich habe das Rezept etwas abgewandelt und 1 TL Backpulver unter den Teig gemischt und die 80g Öl durch 80g Magarine ersetzt. Und falls du keine „süßen“ Brötchen möchtest noch 1-2 Prisen Salz.

  9. Hallo,
    habe gerade diese Brötchen gebacken…sehr lecker….aber auch unheimlich sättigend.
    Wir haben aus den angegebenen Mengen 5 kleine Brötchen erhalten.
    aus den ürbiggebliebenen Eidottern gab es dazu Rührei.
    Backzeit haben wir allerdings verkürzt…waren bereits nach 20 Min. 200°C fertig, wären sonst zu dunkel geworden und das nächste Mal nehmen wir etwas mehr Salz-2 Prisen waren da für unseren Geschmack zu wenig.

  10. Hallo Admin,

    könntest du bitte sagen, wie die Nährwerte sind.?

  11. Hallo!
    Hätte da auch ne Frage bezüglich des Sojamehls…wo finde ich das …bzw was kann ich stattdessen nehmen???
    Liebe Grüße
    Sonja

    • Sojamehl im Reformhaus oder im Supermarkt wie Edeka oder Real

    • Hallo Sonja,

      statt Sojamehl kannst Du zum Beispiel auch Mandelmehl oder Kokosmehl nehmen. Diese etwas außergewöhnlicheren Mehlsorten findest Du zum Beispiel im Reformhaus oder aber übers Internet.

      Viele Grüße
      Dein Low-Carb-Team

  12. Ist in dem Rezept Leinsamenmehl, welches bei der Ölgewinnung übrigbleibt, gemeint oder wirklich geschrotete Samen?

    • Hallo Malka,

      vielen Dank für Deine Nachricht.

      Hier ist tatsächlich der geschrotete Leinsamen gemeint. Erhältlich beispielsweise im Drogeriemarkt Deines Vertrauens.

      Viele Grüße
      Dein Low-Carb-Team

  13. Hallo,

    Eiweisspulver neutral oder mit vanille kann ich von DM empfehlen. 87g Eiweis und 4g KH!!! Das gesunde Plus heisst die Eigenmarke.

  14. Wo bekommt man denn Eiweißpulver her? Erweißt sich als relativ schwierig musste ich feststellen. In einem anderen Rezept ist von Flohsamen die Rede: was ist denn dass und wo bekomm ich das denn her? Auch Erythritol habe ich weder schon mal gehört, noch weiß ich, wo ich danach fragen könnte.
    Vielleicht kann mir ja jemand einen Tip geben. Danke
    Anja

    • Hallo Anja,

      Eiweißpulver ist entweder bei diversen Online-Shops erhältlich oder aber bei den gängigen Drogeriemärkten.

      Flohsamen ist eine Heilpflanze und wird gerne aufgrund seiner positiven Wirkung auf den Verdauungstrakt genommen. Alternativ ist auch Leinsamen möglich, was Du sicherlich kennst.

      Erythritol ist ein Zuckeralkohol, das gerne als Alternative zu Zucker genommen wird. Alternativ ist hier natürlich auch Stevia möglich.

      Wir hoffen, wir konnten Dir weiterhelfen.
      Dein Low-Carb-Team

  15. Hallo,

    was sind denn die Nährwerte pro brötchen ?

    Vielen Dank im Vorraus

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bewerten Sie dieses Rezept!: